Smartphones

Asus Zen­Fo­ne Max Pro M2: Bil­der und Leak-Video aufgetaucht

Ein Bild vom Asus ZenFone Max Pro M2 wurde von Asus selbst getwittert.

Das Asus Zen­Fo­ne Max Pro M2 wird am 11. Dezem­ber in Indo­ne­si­en vor­ge­stellt. Nun kam sei­tens des Unter­neh­mens die Bestä­ti­gung, dass das Smart­pho­ne mit einer Trip­le-Kame­ra auf der Rück­sei­te aus­ge­stat­tet ist und auf der Vor­der­sei­te mit einer rela­tiv gro­ßen Notch.

Der tai­wa­ni­sche Elek­tro­nik-Her­stel­ler Asus will wei­ter auf dem Smart­pho­ne-Markt mit­mi­schen und bringt noch vor Weih­nach­ten ein neu­es Pho­ne der geho­be­nen Mit­tel­klas­se her­aus, das Zen­Fo­ne Max Pro M2. Am 11. Dezem­ber wird es in Indo­ne­si­en offi­zi­ell gelauncht, berich­tet Gadgets360.

Nun hat Asus auf dem offi­zi­el­len indo­ne­si­schen Twit­ter-Account des Unter­neh­mens eini­ge Details über die Neu­ent­wick­lung ver­ra­ten: Auf den Bil­dern ist zum einen eine Trip­le-Cam auf der Rück­sei­te des Han­dys zu sehen, zum ande­ren eine recht üppi­ge Notch auf der Vor­der­sei­te. Auch ein Farb­ver­lauf ist zu erken­nen. Inter­es­sen­ten müs­sen sich also offen­bar nicht mit den gewöhn­li­chen Stan­dard­far­ben zufriedengeben.

Leak-Video offen­bart noch mehr zum Zen­Fo­ne Max Pro M2

Ein wohl wenig frei­wil­li­ger Leak offen­bart noch wei­te­re Details zu dem Nach­fol­ger des Zen­Fo­ne Max Pro M1: Die Neu­heit wur­de auf den You­Tube-Kanal von Gad­gets­Now hoch­ge­la­den, schreibt Bee­tel­bi­te. Auch wenn es dort zwi­schen­zeit­lich wie­der ent­fernt wur­de, konn­ten Lea­ker ent­schei­den­de Specs zum Asus Zen­Fo­ne Max Pro M2 ergattern.

So soll das Gerät mit einem 6‑Zoll-LCD-Dis­play im 19:9 For­mat erschei­nen, umman­telt von bruch­fes­tem Corning Goril­la Glass 6. Als Pro­zes­sor wur­de der  Qual­comm Snap­dra­gon 660 aus­ge­wählt, der – zumin­dest in einer Vari­an­te – von 6 GB Arbeits­spei­cher unter­stützt wird. Der inter­ne Spei­cher fasst hier 64 GB.

Wei­ter­hin ist im Video von einer Dual-Cam auf der Rück­sei­te mit 12 bzw. 5 Mega­pi­xel die Rede. Das muss trotz der bestä­tig­ten Trip­le-Cam nicht unbe­dingt falsch sein, denn Insi­der gehen davon aus, dass Asus min­des­tens zwei Model­le anbie­ten wird – ein güns­ti­ges mit Dual-Cam und eine geho­be­ne Ver­si­on mit drei Linsen.

Die Sel­fie-Cam wird mit 13 MP gute Bil­der lie­fern kön­nen und der Akku soll, wie beim Vor­gän­ger auch schon, eine Kapa­zi­tät von 5.000 mAh auf­wei­sen. Ob und wann das Gerät nach Deutsch­land kommt, ist nicht bekannt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!