Womög­lich kommt mit der Apple Watch 6 ein Modell, das deut­lich mehr Leis­tung als sein Vor­gän­ger bie­tet. Ers­ten Gerüch­ten zufol­ge soll es neue Specs und Fea­tures geben.   

Bei der Apple Watch Series 5 war man sich schnell einig: Kaum Leis­tungs­ver­bes­se­run­gen oder neue Funk­tio­nen im Ver­gleich zum Vor­gän­ger – ledig­lich das stän­dig ein­ge­schal­te­te Dis­play konn­te in die­ser Hin­sicht punk­ten.

Das soll 2020 mit der Apple Watch 6 anders wer­den, ist sich der Ana­lyst Ming-Chi Kuo laut pho­neAre­na sicher. Er stellt einen schnel­le­ren Pro­zes­sor, bes­se­re Kon­nek­ti­vi­tät und neue Was­ser­sport-Fea­tures in Aus­sicht.

Apple Watch 6: Mehr Power für Was­ser­sport-Fea­tures?

Der Ana­lyst sieht in sei­nem jüngs­ten Rese­arch-Bericht bei TF Inter­na­tio­nal Secu­ri­ties deut­li­che Leis­tungs­stei­ge­run­gen bei der Apple Watch Series 6 im nächs­ten Jahr. Laut Bericht soll dies vor allem zwei tech­ni­schen Neu­ent­wick­lun­gen zu ver­dan­ken sein: dem brand­neu­en Apple S6 Chip und fle­xi­blen Lei­ter­plat­ten aus Flüs­sig­kris­tall-Poly­mer-Mate­ria­li­en.

Dies wird mut­maß­lich die inter­nen Daten­über­tra­gungs­fä­hig­kei­ten ver­bes­sern und unter ande­rem für eine höhe­re Was­ser­be­stän­dig­keit sor­gen. Das wie­der­um kön­ne bedeu­ten, dass Apple bei Akti­vi­tä­ten wie Schwim­men, Tau­chen und sons­ti­gem Was­ser­sport neue Fea­tures ein­führt. Da das Vor­gän­ger-Modell bereits bis zu einer Tie­fe von 50 Metern was­ser­dicht ist, könn­te die Watch 6 bis zu 100 Metern Tie­fe was­ser­dicht sein oder auch bei Hoch­ge­schwin­dig­keits-Was­ser­sport­ar­ten unter­stüt­zend sein.

Kein 5G, den­noch schnel­le­re draht­lo­se Daten­über­tra­gung

Auch ein Update in Sachen draht­lo­ser Daten­über­tra­gung soll es geben. Laut Ming-Chi Kuo könn­ten so deut­lich schnel­le­re WLAN- und 4G-LTE-Geschwin­dig­kei­ten mög­lich sein. Dass App­les neu­es­te Smart­watch 5G-Netz­wer­ke unter­stüt­zen wird, erscheint aller­dings zum jet­zi­gen Zeit­punkt eher unwahr­schein­lich.

Ent­schei­den­des könn­te sich laut dem Ana­lys­ten hin­ge­gen beim Dis­play tun. Er deu­tet einen Wech­sel vom OLED Dis­play der Seri­en 4 und 5 zu einem micro­LED Screen an – Neu­land für das US-Unter­neh­men. Die neue Tech­no­lo­gie gilt als unkom­pli­zier­ter und leis­tungs­fä­hi­ger. Sie soll weni­ger zum Ein­bren­nen nei­gen und die maxi­ma­le Hel­lig­keit um das 30-Fache stei­gern.

Was auch immer Apple bei der Ein­füh­rung der Apple Watch 6 im Köcher hat: Die Kon­kur­renz ist so groß wie nie zuvor. Neben Sam­sung und Hua­wei könn­te vor allem der zuletzt ange­kün­dig­ter Ein­stieg Goo­g­les ins Smart­watch-Geschäft nach des­sen Fit­bit-Kauf die bestehen­den Kräf­te­ver­hält­nis­se gehö­rig durch­ein­an­der­wir­beln.