© 2017 UPDATED
Smartphones

Android Oreo: Sam­sung star­tet Update-Offensive

Wann laufen das Samsung Galaxy S8 (Foto) und seine Kollegen mit dem aktuellen Android-Betriebssystem?

Seit August hält das Betriebs­sys­tem Android 8.0 Oreo welt­weit Ein­zug auf den Smart­pho­nes. Vor allem ihre jüngs­ten Flagg­schif­fe stat­te­ten die Her­stel­ler bis jetzt mit der Soft­ware aus. Jetzt sol­len älte­re Gerä­te fol­gen – zumin­dest bei Sam­sung. Auch wenn es der süd­ko­rea­ni­sche Rie­se selbst noch nicht bekannt gege­ben hat.

Die Adap­ti­on der Goog­le-Soft­ware auf die ein­zel­nen Smart­pho­nes fällt den Her­stel­lern nicht immer leicht. Das gilt auch für Sam­sung. Selbst die 2017er-Flagg­schif­fe der Süd­ko­rea­ner, Gala­xy S8 und Gala­xy Note8, lau­fen der­zeit noch mit dem Vor­gän­ger-Betriebs­sys­tem Android Nou­gat. Mit offi­zi­el­len Ankün­di­gun­gen, wann die Nut­zer mit der Oreo-Ver­si­on rech­nen kön­nen, hält man sich im Kon­zern­sitz in Seo­ul noch zurück. Nicht, dass wei­te­re Schwie­rig­kei­ten den Zeit­plan durch­ein­an­der­brin­gen. Auch ande­re Her­stel­ler ken­nen die­se Pro­ble­me und star­ten jetzt wie HTC erst ein­mal mit dem Update aufs Flagg­schiff HTC U11.

Auch güns­ti­ge­re und älte­re Gerä­te im Fokus

Dabei hat Sam­sung ambi­tio­nier­te Plä­ne, wie eine Lis­te ent­hüllt, die beim chi­ne­si­schen Mikro­blog­ging-Dienst Wei­bo ent­deckt wur­de. Denn dem­nach wol­len die Süd­ko­rea­ner Android Oreo nicht nur auf die aktu­el­le Modell­rei­he, son­dern auch auf älte­re Gerä­te brin­gen. Dabei ste­hen nicht nur die Flagg­schif­fe, son­dern auch die “Bei­boo­te” wie die Gala­xy-A-Rei­he und die Dis­count-Serie Gala­xy J auf dem Plan. Bis zu zwei Jah­re kön­nen die ein­zel­nen Model­le alt sein, um noch mit dem aktu­el­len Betriebs­sys­tem aus­ge­stat­tet zu wer­den. Die 2018er-Gerä­te sol­len von Haus aus Android Oreo an Bord haben.

Die Gerä­te im Einzelnen:

Gibt es zukünf­tig weni­ger Anpassungsprobleme?

Mit dem “Pro­ject Treb­le” sol­len die Pro­ble­me bei der Anpas­sung des Android-Betriebs­sys­tems an die jewei­li­ge Her­stel­ler-Hard­ware ver­rin­gert wer­den. Die Soft­ware soll dabei modu­lar auf­ge­baut sein, sodass die Rol­le der Trei­ber von Kom­po­nen­ten, die ande­re Her­stel­ler zulie­fern, zurück­ge­drängt wird. Aller­dings muss Android Oreo dafür von Haus aus instal­liert sein. Für die aktu­el­len Sam­sung-Gerä­te kommt die­ses Pro­jekt also zu spät.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!