© 2017 picture alliance / AP Photo
Smartphones

Das Rät­sel um Android O ist gelöst – Goog­le ver­teilt Oreos

Präsentiert sich mit Superkräften: Google neues Betriebssystem 8.0 Android Oreo.

Goog­le mag es offen­bar etwas dra­ma­ti­scher: Den offi­zi­el­len Start des neu­en Betriebs­sys­tems leg­te der Kon­zern mit der gest­ri­gen Son­nen­fins­ter­nis zusam­men. Dafür brach­ten die Kali­for­ni­er nun Licht ins Dun­kel: Das neue Betriebs­sys­tem wird Oreo hei­ßen. Zu den Funk­tio­nen gab es bereits im Vor­feld vie­le Infos. Bleibt nur noch eine Fra­ge: Wann wird das Update die ein­zel­nen Android-Smart­pho­nes erreichen?

Oat­me­al Coo­kie, Oran­gi­na oder sogar Octo­pus – das Rät­sel­ra­ten um den Namen des neu­en Android-Betriebs­sys­tems hat­ten zuletzt bizar­re For­men ange­nom­men. Zwar war Oreo stets mit im Ren­nen, so ganz sicher war sich die Gerüch­te­kü­che dann aber doch nicht. Doch Goog­le blieb den Süßig­kei­ten treu und ent­schied sich für die Schokokekse.

Oreo soll Android über­sicht­li­cher und schnel­ler machen. So las­sen sich die Benach­rich­ti­gun­gen bei Apps für jede Anwen­dung ein­zeln steu­ern. Für Vide­os steht nun eine Bild-in-Bild-Ein­blen­dung zur Ver­fü­gung. Dar­über las­sen sich Fil­me auch dann wei­ter­schau­en, wenn in eine ande­re App gewech­selt wird. Auch meh­re­re Vide­os kön­nen so gleich­zei­tig abge­spielt wer­den. Außer­dem soll die Blue­tooth-Über­tra­gung bes­ser gewor­den sein. Um den Akku zu scho­nen, hat Android Oreo eine App-Brem­se ein­ge­baut, die ver­hin­dert, dass unge­nutz­te Apps im Hin­ter­grund unge­bremst Strom ver­brau­chen. Eine wei­te­re inter­es­san­te Neue­rung: Android-Aktua­li­sie­run­gen hän­gen nicht mehr vom vor­han­de­nen Spei­cher­platz ab – statt­des­sen wird der Down­load direkt in den für das Betriebs­sys­tem reser­vier­ten Bereich des Spei­chers geschrie­ben. Erfah­rungs­ge­mäß wer­den die ein­zel­nen Her­stel­ler Android 8.0 Oreo noch um wei­te­re Fea­tures erwei­tern, die dann auf die jewei­li­gen Smart­pho­nes beschränkt sind.

Goog­le Pixel muss auf Oreo noch war­ten – Goog­le mel­det Probleme

Eigent­lich soll­ten Nut­zer eines Goog­le-Smart­pho­nes beim Update die Nase vorn haben. Doch wäh­rend alle Nexus-User und auch die Teil­neh­mer des offe­nen Beta-Pro­gramms schon auf das neue Betriebs­sys­tem aktua­li­sie­ren konn­ten, erhiel­ten Besit­zer eines Pixel-Smart­pho­nes nur eine Feh­ler­mel­dung. Goog­le mel­de­te hier Pro­ble­me bei der Instal­la­ti­on. Es ist also noch etwas Geduld gefragt. Das gilt auch für alle Besit­zer ande­rer Android-Smart­pho­nes. Wann hier mit dem Update gerech­net wer­den kann, ist noch nicht bekannt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!