© 2017 picture alliance/AP Images
Smartphones

Android O: Start für Nexus und Pixel + ein­ge­schränk­tes Feature

Android 8.0 Oreo ist gestartet – und kann jetzt auf Nexus- und Pixel-Smartphones installiert werden.

Nach der Vor­stel­lung ist vor dem Roll­out: Goog­le hat mit der Ver­tei­lung sei­nes neu­en Betriebs­sys­tems Android 8.0 Oreo begon­nen – nicht nur für die Teil­neh­mer am Beta-Pro­gramm. Doch es gibt auch ers­te lan­ge Gesich­ter: You­Tube schränkt die Bild-in-Bild-Funk­ti­on kräf­tig ein. Qua­si zum Trost sind aber bereits die brand­neu­en und über­ar­bei­te­te Emo­jis an Bord.

Goog­le first. Das gilt für die Kali­for­ni­er natür­lich erst recht bei den haus­ei­ge­nen Pro­duk­ten. Kein Wun­der also, dass Goog­le sein neu­es Betriebs­sys­tem Android 8.0 Oreo zunächst für die Nexus- und Pixel-Smart­pho­nes bereit­stellt. Die Teil­neh­mer am Beta-Pro­gramm haben direkt die Ver­si­on auf ihr Test­ge­rät auf­ge­spielt bekom­men, nun sind auch die regu­lä­ren Nut­zer an der Rei­he. Für alle die stell­te Goog­le jetzt die ent­spre­chen­den OTA-Images zur Ver­fü­gung, mit denen man sein Smart­pho­nes auf die jüngs­te Android-Ver­si­on updaten kann.

Bild-in-Bild bei You­Tube gibt es nur gegen Bezahlung

Mit an Bord ist dann auch die neue Bild-in-Bild-Funk­ti­on. Damit kön­nen bei Goog­le Play Movies, VLC Play­er, Goog­le Chro­me und Co. ein­zel­ne Vide­os auch in einem klei­nen Fens­ter abge­spielt wer­den, wäh­rend man in einem ande­ren Fens­ter chat­tet oder arbei­tet. Doch aus­ge­rech­net die Goog­le-Toch­ter You­Tube zieht bei dem neu­en Fea­ture nur halb­her­zig mit. Wie Android Poli­ce berich­tet, gönnt der Video­gi­gant nur den Kun­den sei­nes You­Tube-Red-Por­tals die Funk­ti­on – denn Bild-in-Bild war bis­lang eines der exklu­si­ven Fea­tures des Bezahl­ka­nals und soll es offen­bar bleiben.

Für jeden ohne Ein­schrän­kung ver­füg­bar sind dage­gen die neu­en Emo­jis, die Goog­le schon seit der ers­ten Beta in Android O auf die Rei­se durch die Wei­ten des Inter­nets geschickt hat­te. Auf der Stre­cke blieb dabei der iko­ni­sche “Blob”, dafür gibt es mehr Haut­far­ben, Meer­jung­frau­en und ‑män­ner, Dino­sau­ri­er, wei­te­re Flag­gen und vie­les mehr. Ins­ge­samt hal­ten über 230 neue Emo­jis mit Android O Ein­zug auf die Smart­pho­nes, alle ande­ren wur­den kräf­tig über­ar­bei­tet und modernisiert.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!