Android Nougat ist zwar immer noch nicht auf allen Endgeräten angekom­men, für die Entwick­ler aber ist das Betrieb­ssys­tem bere­its wieder Geschichte. Google hat das Beta-Pro­gramm für Android N offiziell eingestellt und hat angekündigt, dass die erste Beta des Nach­fol­gers Android O schon bald fol­gen wird.

So ganz taufrisch wäre eine Beta von Android O nicht. Bere­its im März hat­te Google eine erste Ver­sion des Nougat-Nach­fol­gers bere­it­gestellt, diese aber nur für Entwick­ler. Jet­zt soll laut ein­er Ankündi­gung auf der Google-Web­seite “dem­nächst” die öffentliche Beta fol­gen. Was “dem­nächst” heißt? Da hüllen sich die Kali­fornier in Schweigen, die Tech-Com­mu­ni­ty dage­gen nicht. Als Ter­min-Favorit gilt der 17. Mai, wenn im Moscone Cen­ter in San Fran­cis­co die näch­ste Entwick­lerkon­ferenz Google I/O begin­nt. Wom­öglich kommt die Beta auch schon früher, damit sich auch alle anderen Entwick­ler, die von der Pre­view ausgenom­men waren, sich bis zum Kon­feren­zs­tart ein Bild machen kön­nen.

Kein neues Nougat mehr

Der Fortschritt bei Android O bedeutet ver­mut­lich das Ende der Arbeit­en am Vorgänger Android N. Google hat das Betapro­gramm für das Nougat-Betrieb­ssys­tem offiziell eingestellt. Fol­glich wird es, abge­se­hen von Sicher­heit­sup­dates, wohl keine weit­eren neuen Fea­tures mehr geben. Android Nougat 7.1.2 bliebe dann die let­zte Ver­sion – und das, obwohl das Betrieb­ssys­tem bis Anfang April noch nicht ein­mal auf jedem 20. Smart­phone angekom­men war.

Und die beliebte Frage: Welche Süßigkeit wird für das “O” ste­hen? Auch da wird sich die neugierige Com­mu­ni­ty in Geduld üben müssen. Immer­hin erhält sie schon bald erste Ein­blicke in das – unbe­nan­nte – Betrieb­ssys­tem.