© 2018 Pexels
Smartphones

Android Messages sagt Whats­App den Kampf an

Android Messages soll nach umfangreichem Update zu anderen Messengern aufholen

Bald kommt eine neue Ver­si­on von Goo­g­les Mes­sen­ger in den Play Store. Sie soll eini­ge Funk­tio­nen mit­brin­gen, die Whats­App und Co. ordent­lich Kon­kur­renz machen könnten.

Bis­lang war Android Messages bei Anwen­dern nicht unbe­dingt beliebt. Whats­App und iMes­sa­ge sind erheb­lich funk­tio­na­ler gestal­tet und bes­ser aus­ge­stat­tet. Doch das kann sich nun mit dem anste­hen­den Update ändern.

Laut dem Android-Blog Andro­id­Po­li­ce soll Android Messages unter ande­rem auch am PC nutz­bar sein. Goog­le plant dazu eine Erwei­te­rung für Brow­ser. So wür­de Android Messages zum Bei­spiel auch mit Fire­fox oder Chro­me funk­tio­nie­ren – dank Ein­scan­nen eines QR-Codes, wie schon von Whats­App bekannt.

Lang­ersehn­tes Update von Android Messages

Die Grün­de, war­um von vie­len Whats­App, Tele­gram und App­les iMes­sa­ge bevor­zugt wer­den, sind viel­fäl­tig. Bis­her waren Funk­tio­nen, wie eine Brow­ser-Erwei­te­rung oder der ein­fa­che Daten­trans­fer via Android Messages nicht mög­lich. Mit der neu­en Ver­si­on 2.9 dürf­te aber Android Messages durch die Anglei­chung an ande­re Mes­sen­ger deut­lich im Kurs steigen.

Im Quell­code von Goo­g­les Mes­sen­ger wur­den Hin­wei­se ent­deckt, dass gera­de die­se Funk­tio­nen auch in Android Messages ver­füg­bar sein wer­den und das Unter­neh­men sei­ner Kon­kur­renz end­lich Dampf machen will.

Bezahl­funk­ti­on in Goo­g­les Mes­sen­ger integriert?

Nach­dem iMes­sa­ge, WeChat und Co. bereits ein Bezahl­sys­tem nut­zen und Whats­App bald nach­zie­hen wird, möch­te nun auch Goog­le mit sei­nem Mes­sen­ger die­se Opti­on anbie­ten. Aller­dings ist offen­bar nur geplant, dass mit die­sem Fea­ture Ein­käu­fe bezahlt wer­den kön­nen. Das Ver­sen­den von Geld zwi­schen Freun­den soll wei­ter­hin nur über Goog­le Wal­let laufen.

Wann die neue Ver­si­on von Android Messages ver­füg­bar sein wird ist noch unklar. Die Funk­tio­nen sol­len zwar im Update 2.9 schon ange­legt aber noch nicht frei­ge­schal­ten sein.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!