© 2021 Getty Images
Apps

Nach­rich­ten pla­nen: So ver­schickst du Tex­te zeitversetzt

Nie wieder Glückwünsche vergessen – Nachrichten lassen sich bei vielen Diensten ganz entspannt vorplanen.

Egal, ob du Geburts­tags­grü­ße um Punkt 12 ver­sen­den oder einer Freun­din direkt vor einer wich­ti­gen Prü­fung viel Glück wün­schen möch­test: mit geplan­ten Nach­rich­ten kannst du zu einem bestimm­ten Zeit­punkt zei­gen, dass du an sie denkst – obwohl das gera­de gar nicht der Fall ist. Wir zei­gen dir, wie das per Mail oder Whats­App und Co. klappt. 

Zeit­ver­setz­te Nach­rich­ten bei WhatsApp

Die schlech­te Nach­richt vor­weg: Whats­App selbst bie­tet lei­der nicht die Mög­lich­keit, eine Nach­richt zu einer bestimm­ten Uhr­zeit zu pla­nen und zu ver­schi­cken. Hast du jedoch ein Android-Smart­pho­ne, gibt es eini­ge Dritt­an­bie­ter-Apps, die den geplan­ten Ver­sand von Whats­App-Nach­rich­ten erlau­ben. Eine der bekann­tes­ten ist Skedit.

Bevor wir dir zei­gen, wie der Ver­sand mit Skedit funk­tio­niert, ein klei­ner Warn­hin­weis: Whats­App könn­te auto­ma­ti­sier­te Nach­rich­ten als Spam erken­nen und dei­nen Account sper­ren. Daher soll­test du Skedit eher zurück­hal­tend ein­set­zen und nicht die glei­che Nach­richt an meh­re­re Kon­tak­te zur sel­ben Zeit senden.

Skedit auf dem Smart­pho­ne einrichten

  1. Lade die App aus dem Goog­le Play Store her­un­ter und erstel­le einen Account oder nut­ze dei­nen Face­book-Account zur Anmeldung.
  2. Wäh­le im nächs­ten Schritt Whats­App aus und tip­pe auf „Done“.
  3. Tip­pe im Haupt­me­nü noch ein­mal auf „Whats­App“.
  4. Damit die App auto­ma­ti­sier­te Nach­rich­ten ver­sen­den kann, nutzt sie die Ein­ga­be­hil­fe, um Whats­App zu steu­ern. Dafür braucht sie eine Berech­ti­gung. Wäh­le „Enab­le Accessa­bi­li­ty“ aus, um Zugriff zu gewähren.
  5. Du wirst nun in die Ein­ga­be­hil­fe-Ein­stel­lun­gen dei­nes Android-Smart­pho­nes wei­ter­ge­lei­tet und wählst hier „Instal­lier­te Diens­te“ und schließ­lich „Skedit“ aus.
  6. Akti­vie­re den Schalter.
  7. Bestä­ti­ge die Android-Warn­mel­dung mit „Zulas­sen
Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Nach­richt pla­nen mit Skedit

  1. Nach der Akti­vie­rung kannst du Nach­rich­ten pla­nen. Tip­pe dazu noch ein­mal auf „Whats­App“ im Haupt­me­nü der Skedit-App.
  2. Nun kannst du Whats­App-Kon­tak­te oder ‑Grup­pen aus­wäh­len, dei­ne Nach­richt ver­fas­sen, Bil­der anhän­gen und den Zeit­punkt des Ver­sands bestim­men. Wich­tig ist auch der Schal­ter „Ask me befo­re sen­ding“. Akti­vierst du ihn, bekommst du vor dem geplan­ten Ver­sand eine Push-Benach­rich­ti­gung, mit der du die Nach­richt noch­mal bestä­ti­gen musst. Akti­vierst du sie nicht, funk­tio­niert der auto­ma­ti­sche Ver­sand nur bei aus­ge­schal­te­ter Bild­schirm­sper­re. Wenn du fer­tig bist, klickst du auf den Haken oben rechts, um die Nach­richt und den Ver­sand­zeit­punkt zu speichern.
  3. Über den Pfeil im obe­ren Bild­schirm­be­reich des Haupt­me­nüs kannst du dei­ne geplan­te Nach­richt noch ein­mal ändern und bei Bedarf anpas­sen oder löschen.
  4. Den­ke dar­an, die Bild­schirm­sper­re zu deak­ti­vie­ren, wenn du die Ver­sand-Bestä­ti­gung aus­ge­schal­tet hast. Dei­ne Nach­richt wird dann auto­ma­tisch ver­sen­det, ohne dass du etwas tun musst. Hast du die Ver­sand-Bestä­ti­gung akti­viert, bekommst du eine Push-Nach­richt zur aus­ge­wähl­ten Uhr­zeit, mit der du den Ver­sand mit „Send“ bestä­tigst oder über „Edit“ noch­mal Ände­run­gen vor­neh­men kannst. Über „Dis­miss“ kannst du den Ver­sand auch stoppen.

Geplan­te Nach­rich­ten bei Telegram 

Im Gegen­satz zu Whats­App ist bei Tele­gram die Funk­ti­on zum zeit­ver­setz­ten Ver­schi­cken von Nach­rich­ten inte­griert. Tele­gram ist sowohl für Android als auch iOS erhält­lich, du kannst hier also auch mit einem iPho­ne Nach­rich­ten pla­nen. Das funk­tio­niert ganz ein­fach im Chat­fens­ter mit der jewei­li­gen Per­son, an die die auto­ma­ti­sier­te Nach­richt gehen soll:

  1. Öff­ne den Chat mit dem gewünsch­ten Kon­takt und schrei­be dei­ne Nach­richt. Du kannst auch Bil­der und Datei­en auswählen.
  2. Statt wie gewohnt auf den Sen­de-But­ton zu tip­pen, hältst du ihn dies­mal gedrückt.
  3. Jetzt erscheint ein klei­nes Dia­log-Fens­ter, in dem du „Nach­richt pla­nen“ aus­wählst.
  4. Im nächs­ten Schritt wählst du den gewünsch­ten Tag und die gewünsch­te Uhr­zeit aus.
  5. Anschlie­ßend tippst du auf den blau­en But­ton mit dei­nem aus­ge­wähl­ten Versandzeitpunkt.

Mög­lich­kei­ten mit Goog­le Messages

Eine wei­te­re Lösung für zeit­ver­setz­te Nach­rich­ten ist die Goog­le-App Messages. Die­se wur­de als Pen­dant zu App­les iMes­sa­ge für den Ver­sand und Emp­fang von SMS sowie Instant Messages ent­wi­ckelt. Hast du ein iPho­ne, kannst du sie daher lei­der nicht nutzen.

Je nach­dem, ob der Kon­takt, an den die Nach­richt gehen soll, auch ein Android-Smart­pho­ne mit Messages hat oder ein iPho­ne nutzt, kannst du ent­we­der eine kos­ten­lo­se Instant Mes­sa­ge über das mobi­le Inter­net oder WLAN oder eine SMS pla­nen und ver­sen­den. Das geht so:

  1. Öff­ne das Chat­fens­ter für den ent­spre­chen­den Kontakt.
  2. Gib dei­ne Nach­richt ein.
  3. Hal­te den Sen­de-But­ton gedrückt, statt ihn anzu­tip­pen, bis sich schließ­lich ein Dia­log­fens­ter zum Pla­nen der Nach­richt öffnet.
  4. Wäh­le hier aus den vor­ein­ge­stell­ten Zei­ten oder tip­pe auf „Datum und Uhr­zeit aus­wäh­len“, um eine eige­ne Zeit ein­zu­ge­ben. Tip­pe anschlie­ßend auf „Spei­chern“.
  5. Über dem Ein­ga­be­feld erscheint nun das geplan­te Datum und dem Sen­de-But­ton wur­de eine Uhr hin­zu­ge­fügt. Tip­pe auf den Sende-Button.
  6. Dei­ne Nach­richt erscheint nun im Chat mit dem Hin­weis, dass es eine geplan­te Nach­richt ist und einem Uhren­sym­bol. Berührst du das Uhren­sym­bol, kannst du die­se noch ein­mal bear­bei­ten, sofort sen­den oder löschen.

Abhil­fe beim iPhone

Die bereits erwähn­te Apple-App für Messages und SMS iMes­sa­ge ver­fügt lei­der (noch) nicht über eine Funk­ti­on für zeit­ver­setz­te Nach­rich­ten. Hier kannst du dir aller­dings über die vor­in­stal­lier­te Kurz­be­feh­le-App mit einem klei­nen Trick einen Work­around schaffen:

  1. Öff­ne die App „Kurz­be­feh­le“ auf dei­nem iPhone.
  2. Gehe unten in der Leis­te auf „Auto­ma­ti­on“ und tip­pe anschlie­ßend auf „Per­sön­li­che Auto­ma­ti­on erstel­len“.
  3. Wäh­le „Tages­zeit“ aus, um eine Uhr­zeit zu wäh­len, an der der Kurz­be­fehl – also das Sen­den der Nach­richt – aus­ge­führt wer­den soll. Da Kurz­be­feh­le eigent­lich dazu gedacht sind, sich wie­der­ho­len­de Aktio­nen zu auto­ma­ti­sie­ren, musst du eine täg­li­che, wöchent­li­che oder monat­li­che Wie­der­ho­lung ein­stel­len. Willst du ein­ma­lig eine Nach­richt ver­sen­den, musst du also dar­an den­ken, den Kurz­be­fehl wie­der zu löschen. Wäh­le daher am bes­ten wöchent­lich oder monat­lich aus.
  4. Tip­pe anschlie­ßend auf „Akti­on hin­zu­fü­gen“.
  5. Gib „Nach­richt sen­den“ ein oder wäh­le es in den Vor­schlä­gen aus.
  6. Tip­pe „Nach­richt“ an, um dei­ne Nach­richt zu schrei­ben und wäh­le anschlie­ßend über „Emp­fän­ger“ einen Kon­takt aus.
  7. Im nächs­ten Schritt kannst du ähn­lich wie bei Skedit wäh­len, ob du die Auto­ma­ti­on vor Aus­füh­ren bestä­ti­gen willst. Wäh­le die­se Opti­on ab, wenn du einen kom­plett auto­ma­ti­schen Ver­sand möchtest.
  8. Tip­pe auf „Fer­tig“, um die Auto­ma­ti­on zu spei­chern und die Nach­richt zum ein­ge­stell­ten Zeit­punkt zu versenden.
  9. Den­ke dar­an, die Auto­ma­ti­on wie­der zu löschen.

E‑Mails zeit­ver­setzt senden 

Auch beim E‑Mail-Ver­sand kannst du Nach­rich­ten für einen spä­te­ren Zeit­punkt an einem gewünsch­ten Datum ein­stel­len. Die ent­spre­chen­de Funk­ti­on fin­dest du bei vie­len Anbie­tern sowohl in der Desk­top-Ver­si­on für PC und Mac als auch in der App für Android oder iOS, manch­mal ist sie kos­ten­pflich­tig. Wir zei­gen, wie es bei den zwei gän­gi­gen E‑Mail-Pro­gram­men Micro­soft Out­look und Gmail von Goog­le geht:

E‑Mails pla­nen mit Out­look auf dem PC

  1. Schrei­be dei­ne E‑Mail und wäh­le einen Kon­takt aus.
  2. Kli­cke im Men­ü­band unter der Regis­ter­kar­te „Nach­rich­ten“ in der Grup­pe „Mar­kie­run­gen“ auf das klei­ne Sym­bol in der unte­ren rech­ten Ecke.
  3. Im fol­gen­den Dia­log­fens­ter klickst du das Kon­troll­käst­chen bei „Über­mitt­lung ver­zö­gern bis“ an und wählst ein Datum und eine Uhr­zeit aus.
  4. Bestä­ti­ge mit „Schlie­ßen“.
  5. Wenn du jetzt auf „Sen­den“ klickst, bleibt die Nach­richt bis zum gewünsch­ten Zeit­punkt in dei­nem Entwürfe-Ordner.

E‑Mails pla­nen mit Out­look auf dem Mac

  1. Berei­te dei­ne E‑Mail vor.
  2. Kli­cke auf das Drop-Down-Menü neben der Sen­de-Flä­che und wäh­le „Spä­ter sen­den …“.
  3. Nun kannst du einen Zeit­punkt für den Ver­sand wählen.
  4. Wenn du die geplan­te Nach­richt abschickst, ver­bleibt sie zunächst im Ord­ner Ent­wür­fe und wird dann zum ein­ge­stell­ten Zeit­punkt gesendet.

E‑Mail-Ver­sand pla­nen mit Gmail

  1. Ver­fas­se dei­ne E‑Mail und gib einen Emp­fän­ger ein.
  2. Kli­cke in der Desk­top-Ver­si­on auf das Drop-Down-Menü neben dem Sen­de-But­ton bezie­hungs­wei­se auf die drei Punk­te in der App.
  3. Wäh­le „Sen­den pla­nen“ aus und bestim­me eine Zeit für den Ver­sand. Dei­ne geplan­te E‑Mail wird spä­ter verschickt.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!