Zum Hauptinhalt springen
Menü öffnen/ schließen
DE EN

Dieser Inhalt ist in der gewünschten Sprache nicht verfügbar

Kostenlose Menstruationsprodukte auf dem OTTO-Campus
Kultur

Kostenlose Menstruationsprodukte auf dem OTTO-Campus

In Kooperation mit The Female Company und Periodically stellt OTTO Mitarbeitenden zukünftig Binden und Tampons zur Verfügung – kostenlos

27.05.2022 Autor Francesco Di Bari Lesedauer: 1 Minute
Das Hamburger E-Commerce-Unternehmen baut damit auch seine Zusammenarbeit mit Start-ups weiter aus. Ziel ist eine Normalisierung im Umgang mit der Menstruation.

Ein plötzliches Ziehen im Unterleib, dann der Griff in die Tasche – und das Tasten ins Leere. Was machen, wenn die Periode einsetzt und kein Menstruationsprodukt griffbereit ist? OTTO hat dafür eine Lösung für Mitarbeitende auf dem Hamburger Campus gefunden: Tampon- und Bindenspender auf den Toiletten. Initiatorin des Projekts ist Julia Kunstmann, die als Venture Client Lead bei OTTO arbeitet: „Die Periode nimmt keine Rücksicht auf den Zeitpunkt oder die Situation“, erzählt Julia, „Niemand sollte gezwungen sein, eine Binde aus Toilettenpapier zu basteln oder erst zum nächsten Supermarkt zu laufen, um etwas so Grundlegendes wie Menstruationsprodukte zu kaufen.

Das Pilotprojekt

Für das Pilotprojekt arbeitet OTTO mit den Start-ups The Female Company und Periodically zusammen. The Female Company produziert die Tampons und Binden aus Bio-Baumwolle in Österreich – CO2-neutral und verpackt in kompostierbarer Folie. Mit den Einnahmen unterstützt das junge Unternehmen das Sozialprojekt Pads For Girls. Ausgegeben werden die Tampons und Binden über Spender von Periodically, die ab sofort in stark frequentierten Damen- und allen genderneutralen Toiletten auf dem Campus angebracht sind.


Ziel des Pilotprojekts ist es nicht nur, menstruierende Personen mit Hygieneartikeln auszustatten, sondern auch Tabus rund um die Periode zu brechen: „Wir müssen über Menstruation sprechen“, sagt Julia Kunstmann. „Die Regel ist noch immer mit vielen Vorurteilen und Unwissenheit behaftet, obwohl sie so viele von uns betrifft. Das wollen wir auflösen.“ Neben den Produktspendern sorgt das Team deshalb auch für Informationen rund um die Menstruation.

Tags in diesem Artikel: