© 2021 UPDATED
Spielekonsolen

Xbox Game Pass: So nutzt du ihn ohne Kon­so­le oder PC

Per Streaming spielst du Games aus dem Xbox Game Pass auch unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet.

Mit dem Xbox Game Pass hat Micro­soft eine Mög­lich­keit geschaf­fen, eine gan­ze Rei­he an Games zu spie­len, ohne sie dafür kau­fen zu müs­sen. Im Abo bekommst du Zugriff auf eine Spie­le-Biblio­thek, zu der immer wie­der neue Titel kom­men. Natür­lich dür­fen hier auch Micro­soft-Block­bus­ter wie „For­za Hori­zon“, „Halo“ und „Gears of War“ nicht feh­len. Ursprüng­lich für die Xbox kon­zi­piert, kam der Game Pass spä­ter auch auf den PC. Mitt­ler­wei­le kannst du vie­le Spie­le sogar ganz ohne eines der bei­den Sys­te­me spie­len. Was du dazu brauchst und wie es funk­tio­niert, erfährst du hier.

Anfor­de­run­gen: Das brauchst du für das Cloud-Gaming

Bevor du mit dem Spie­len anfan­gen kannst, brauchst du ein paar Din­ge. Das Cloud-Gaming funk­tio­niert näm­lich nur unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen. Doch kei­ne Angst, vie­les davon ist ver­mut­lich ohne­hin schon gege­ben bei dir.

Smart­pho­ne, Tablet oder Notebook

Cloud-Gaming über den Xbox Game Pass soll dir ermög­li­chen, Spie­le auch unter­wegs oder auf nicht für Gaming aus­ge­leg­ten Note­books zu spie­len. Ent­spre­chend soll­test du ein sol­ches Gerät besit­zen. Grund­sätz­lich eig­nen sich sehr vie­le aktu­el­le Model­le. Mehr Spaß hast du natür­lich, wenn der Bild­schirm etwas grö­ßer ist. Außer­dem gibt es Anfor­de­run­gen an die Betriebs­sys­te­me. Micro­soft nennt die­se wie folgt:

  • Android 6.0 oder neuer
  • iOS/iPadOS 14.4 oder neuer
  • Win­dows 10 mit Update vom Okto­ber 2020 oder neuer

Willst du einen Con­trol­ler kabel­los mit dei­nem Gerät ver­bin­den, soll­te es außer­dem den Stan­dard Blue­tooth 4.0 oder neu­er unterstützen.

Cloud-Gaming über den Xbox Game Pass soll­te auf zahl­rei­chen Gerä­ten funk­tio­nie­ren, die mit den oben genann­ten Sys­te­men lau­fen. Micro­soft hat aber auch eine Lis­te mit Model­len ver­öf­fent­licht, die für den Dienst veri­fi­ziert sind. Die Lis­te fin­dest du bei Reddit:

Xbox Game Pass Ultimate 
Lis­te der veri­fi­zier­ten Geräte 

Sta­bi­les und schnel­les Netzwerk

Damit Strea­ming-Diens­te gut funk­tio­nie­ren, braucht es eine ver­nünf­ti­ge Ver­bin­dung zum Inter­net. Im Ide­al­fall erfolgt die­se in dei­nen eige­nen vier Wän­den über ein siche­res Netz­werk per 5‑GHz-WLAN. Doch auch mobi­les Inter­net kann aus­rei­chend sein. Es kommt ganz auf die Sta­bi­li­tät des Signals und die Geschwin­dig­keit an. Je nach Gerät und Ver­bin­dung sind bei Micro­soft unter­schied­li­che Emp­feh­lun­gen zu lesen:

  • iOS/i­Pa­dOS-Gerä­te: min­des­tens 10 Mbit/s bei iPho­nes und 20 Mbit/s bei iPads
  • Android-Gerä­te: min­des­tens 7 Mbit/s
  • Win­dows-Gerä­te: min­des­tens 20 Mbit/s

Theo­re­tisch geht es jeweils auch mit gerin­ge­ren Geschwin­dig­kei­ten, aller­dings musst du dann deut­li­che Ein­bu­ßen bei der Strea­ming-Qua­li­tät in Kauf nehmen.

„Game Pass“-App

Eine zwin­gen­de Not­wen­dig­keit ist sie nicht, aber dafür kom­for­ta­bel: die App für den Xbox Game Pass. Ver­füg­bar ist sie auf allen oben genann­ten Sys­te­men, ermög­licht aber nur bei einem das Cloud-Gaming, näm­lich bei Android. Auf Win­dows- und iPa­d/i­OS-Gerä­ten ver­wal­test du ledig­lich dei­ne Biblio­thek. Zu fin­den ist die App für Android-Gerä­te hier:

Xbox Game Pass 
Die Android-App bei Goog­le Play 

Micro­soft- bezie­hungs­wei­se Xbox-Konto

Erfüllst du die zuvor genann­ten Vor­aus­set­zun­gen, bist du schon bes­tens für das Strea­ming über den Game Pass gerüs­tet. Hast du noch kein Kon­to, ist nun eine Regis­trie­rung bei Micro­soft not­wen­dig. Das Unter­neh­men bie­tet dabei einen Log­in für all sei­ne Diens­te. Dein neu­es Kon­to ist also ein Zugang für Win­dows, One­Dri­ve, Xbox und vie­les mehr. Zum Erstel­len brauchst du nur auf die Regis­trie­rungs-Sei­te von Micro­soft zu gehen und den ange­zeig­ten Schrit­ten zu folgen.

Abo für den Xbox Game Pass

Was nun noch fehlt, ist der Game Pass selbst. Micro­soft bie­tet grund­sätz­lich drei Vari­an­ten sei­nes Diens­tes an. Zwei davon beinhal­ten das Strea­ming über die Cloud nicht. In die­sem Fall soll­test du also dem Game Pass Kon­so­le und Game Pass PC kei­ne Beach­tung schen­ken. Was du brauchst, ist der Xbox Game Pass Ulti­ma­te. Der kos­tet dich im ers­ten Monat nur einen Euro. Du kannst also ohne gro­ße Kos­ten pro­bie­ren, ob dir der Dienst gefällt. Willst du ihn danach wei­ter nut­zen, stei­gen die Kos­ten auf 12,99 Euro pro Monat. Die wie­der­keh­ren­de Abrech­nung lässt sich monat­lich stop­pen. Du bist also nicht län­ger­fris­tig gebunden.

Prak­tisch: Hast du einen Gaming-PC oder eine Xbox, pro­fi­tierst du vom Xbox Game Pass Ulti­ma­te sogar noch mehr. Du erhältst schließ­lich auch Zugriff auf die in EA Play ent­hal­te­nen Spie­le, die kom­plet­te Xbox Game Pass-Biblio­thek und bekommst sogar eine Gold-Mit­glied­schaft für dei­ne Xbox dazu. Weil Spie­le aus den Stu­di­os von Micro­soft selbst direkt am Erschei­nungs­tag Teil des Diens­tes sind, brauchst du die­se außer­dem nicht mehr zu kaufen.

Xbox Game Pass: So star­test du das Strea­ming über die Cloud

Wie bereits beim Absatz zur App oben ange­ris­sen, ist das Vor­ge­hen bei den Gerä­ten leicht unter­schied­lich. Hier bekommst du des­halb die Anlei­tun­gen zu den jewei­li­gen Systemen:

Strea­ming unter iOS und iPa­dOS starten

  1. Öff­ne Safa­ri auf dei­nem iPho­ne oder iPad.
  2. Gehe nun auf die Sei­te Xbox.com/play.
  3. Mel­de dich mit dei­nen Micro­soft-Zugangs­da­ten an.
  4. Suche dir ein Spiel aus und star­te das Streaming.

Tipp: Du kannst dir auch einen Link zur Sei­te auf dei­nen Home­s­creen legen. Tip­pe dafür ein­fach auf den Share-But­ton und danach auf „Zum Home-Bild­schirm“. Schon erscheint die Ver­lin­kung dort.

Strea­ming unter Android starten

Per App

  1. Tip­pe die App auf dei­nem Gerät an, um sie zu starten.
  2. Mel­de dich nun mit dei­nen Micro­soft-Zugangs­da­ten beim Xbox Game Pass Ulti­ma­te an.
  3. Suche dir ein Spiel aus und star­te das Streaming.

Per Brow­ser

  1. Öff­ne Goog­le Chro­me auf dei­nem Android-Smart­pho­ne oder Android-Tablet.
  2. Sur­fe auf die Sei­te Xbox.com/play.
  3. Mel­de dich mit dei­nen Zugangs­da­ten für Micro­soft an.
  4. Wäh­le eines der Spie­le aus und star­te das Streaming.

Vor­sicht bei Sam­sung-Gerä­ten: Kaufst du über die aus dem Gala­xy Store gela­de­ne App zum Xbox Game Pass irgend­wel­che Inhal­te, etwa Erwei­te­run­gen oder In-Game-Waren, dann las­sen sich die­se nicht auf ande­re Ver­sio­nen des Diens­tes übertragen.

Strea­ming unter Win­dows starten

  1. Öff­ne ent­we­der Micro­soft Edge oder Goog­le Chrome.
  2. Gehe jetzt zur Sei­te Xbox.com/play.
  3. Mel­de dich mit dei­nen Zugangs­da­ten an.
  4. Suche dir ein Spiel aus und star­te das Streaming.

Für man­che Spie­le not­wen­dig: Einen Con­trol­ler verbinden

Eini­ge Games aus dem Xbox Game Pass Ulti­ma­te kannst du ganz ein­fach direkt über dein Smart­pho­ne oder Tablet steu­ern. Dafür sind Bedien­ele­men­te ein­ge­blen­det, die sich manch­mal sogar an das Gen­re anpas­sen. Soll­te eine Touch-Steue­rung mög­lich sein, bekommst du das durch ein ent­spre­chen­des Sym­bol ange­zeigt. Doch nicht immer ist es sinn­voll ein Spiel so zu spie­len, in eini­gen Fäl­len sogar gar nicht erst mög­lich. Bes­ser ist es also, du nutzt für den Xbox Game Pass Ulti­ma­te im Strea­ming-Modus einen Controller.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Dafür muss dein Gerät, wie oben bereits erwähnt, Blue­tooth 4.0 unter­stüt­zen. Laut Micro­soft las­sen sich die Spie­le im Game Pass Ulti­ma­te mit einer Viel­zahl an Con­trol­lern spie­len. So kannst du auch einen PS4- oder PS5-Con­trol­ler von Sony nut­zen oder ein güns­ti­ge­res Modell von einem ande­ren Her­stel­ler. Auch Pho­ne-Clips funk­tio­nie­ren meist. Ide­al ist aller­dings das Spie­len mit einem Xbox Wire­less Con­trol­ler, denn dafür sind die Spie­le aus­ge­legt. Die Anzei­gen stim­men also etwa mit den Tas­ten auf dem Gerät über­ein. So ver­bin­dest du ihn mit dei­nem Smart­pho­ne, Tablet oder Notebook:

Xbox-Con­trol­ler mit einem iPho­ne oder iPad verbinden

  1. Nimm den Con­trol­ler zur Hand und stel­le sicher, dass er genug Ener­gie (Bat­te­rie oder Akku) hat.
  2. Ver­set­ze ihn nun in den Pai­ring-Modus, indem du den Knopf an der obe­ren Sei­te des Con­trol­lers (nahe des USB-Anschlus­ses) für ein paar Sekun­den drückst.
  3. Gehe nun in die Ein­stel­lun­gen und dort auf „Blue­tooth“.
  4. Stel­le sicher, dass Blue­tooth über den Sli­der oben akti­viert ist. Dann soll­te bei „Ande­re Gerä­te“ der Con­trol­ler („Xbox Wire­less Con­trol­ler“) auf­tau­chen.
  5. Tip­pe ihn an und war­te, bis sich die Gerä­te mit­ein­an­der ver­bun­den haben.
  6. Hat alles geklappt, kannst du den Con­trol­ler für den Xbox Game Pass Ulti­ma­te nutzen.

Xbox-Con­trol­ler mit einem Android-Gerät verbinden

  1. Ach­te auch hier wie­der dar­auf, dass der Con­trol­ler aus­rei­chend auf­ge­la­den oder mit aus­rei­chend vol­len Bat­te­rien aus­ge­stat­tet ist.
  2. Star­te den Pai­ring-Modus, indem du den Knopf oben am Con­trol­ler für ein paar Sekun­den gedrückt hältst.
  3. Öff­ne die Ein­stel­lun­gen und wäh­le hier zunächst „Ver­bin­dun­gen“ aus.
  4. Du soll­test den Punkt „Blue­tooth“ fin­den, den du antippst. Ist Blue­tooth hier nicht akti­viert, dann mache das zunächst. In der Lis­te der nahen Blue­tooth-Gerä­te taucht dann der „Xbox Wire­less Con­trol­ler“ auf.
  5. Tip­pe ihn an, damit sich die Gerä­te verbinden.
  6. War das Kop­peln erfolg­reich, kannst du den Con­trol­ler jetzt mit dem Xbox Game Pass Ulti­ma­te nutzen.

Xbox-Con­trol­ler mit einem Win­dows-Gerät verbinden

  1. Hal­te dei­nen aus­rei­chend mit Ener­gie ver­sorg­ten Con­trol­ler bereit.
  2. Drü­cke nun auf den Pai­ring-Knopf oben am Con­trol­ler und hal­te ihn für ein paar Sekun­den gedrückt.
  3. Kli­cke auf dei­nem Rech­ner nun auf den Start-But­ton und wäh­le „Ein­stel­lun­gen“ (Zahn­rad-Sym­bol) -> „Gerä­te“ -> „Blue­tooth“ aus.
  4. Schal­te Blue­tooth ein, soll­te das bei dir noch nicht der Fall sein, und wäh­le „Blue­tooth- oder ande­res Gerät hin­zu­fü­gen“.
  5. Kli­cke nun auf die Schalt­flä­che „Blue­tooth“.
  6. In einer Lis­te soll­te nun der „Xbox Wire­less Con­trol­ler“ erschei­nen. Kli­cke ihn an.
  7. Nun stel­len Gerät und Con­trol­ler eine Ver­bin­dung her.
  8. Ist das geglückt, kannst du mit dei­nem Con­trol­ler spielen.

Alter­na­ti­ve: Einen PS4-Con­trol­ler verbinden

Willst du einen DualS­hock-5- oder Dual­Sen­se-Con­trol­ler ver­bin­den, ist das Vor­ge­hen nur leicht anders, näm­lich beim Akti­vie­ren des Pai­rings am Con­trol­ler selbst. Das geht bei den bei­den Model­len von Sony so:

DualS­hock 4 (PS4): Hal­te die PS- und Share-Tas­ten ein paar Sekun­den gleich­zei­tig gedrückt, bis das Licht oben am Con­trol­ler blinkt.

Dual­Sen­se (PS5): Hal­te die PS- und Crea­te-Tas­ten ein paar Sekun­den gleich­zei­tig gedrückt, bis das Licht am Con­trol­ler blinkt.

Fol­ge ansons­ten ein­fach den Anlei­tun­gen oben. In der Lis­te der Blue­tooth-Gerä­te tau­chen die Con­trol­ler natür­lich auch ent­spre­chend unter ande­ren Namen auf.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Xbox Game Pass Ulti­ma­te: Per Strea­ming über­all spielen

Mit dem Xbox Game Pass Ulti­ma­te bie­tet Micro­soft nicht nur ein umfang­rei­ches Ange­bot rund um sein Xbox-Öko­sys­tem an, son­dern ermög­licht dir auch das Spie­len auf mobi­len End­ge­rä­ten. Damit das klappt, brauchst du in ers­ter Linie eine gute Inter­net­ver­bin­dung. Beson­ders viel Spaß machen die Pass-Spie­le natür­lich mit einem Con­trol­ler. Hast du kei­nen zur Hand, weil du etwa gera­de unter­wegs bist, dann kannst du eini­ge Spie­le aber auch über Tas­ten-Ein­blen­dun­gen auf dem Touch­screen genie­ßen. Die Ein­rich­tung ist sehr ein­fach und schnell erle­digt. Scha­de ist aller­dings, dass es unter Win­dows und iOS noch kei­ne Strea­ming-Unter­stüt­zung in der App zum Xbox Game Pass gibt.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!