Einige deiner Lieblingsspiele sind PC-exklusiv, aber eigentlich spielst du viel lieber mit deinem praktischen Controller an der Xbox One? Kombiniere die tolle Steuerung doch einfach mit dem Game am Computer und verbinde den Xbox-One-Controller mit dem PC. UPDATED erklärt dir, wie die Wireless-Verbindung bei einem Windows-PC und einem Mac zustande kommt.

Xbox-One-Controller an Windows-PC anschließen

Du bist zufriedener Besitzer einer Xbox One und eines Windows-PC und willst deinen Controller an deinem Computer nutzen? Glückwunsch, du hast dir die beste Kombination ausgesucht, die es geben kann. Denn Microsoft macht die Interaktion seiner verschiedenen Produkte miteinander zu einem Kinderspiel – ob direkt oder über kleine Adapter, die für eine reibungslose Kommunikation sorgen. Entsprechend kann auch der Xbox-One-Controller mit dem PC ohne große Probleme verbunden werden. Und das sogar auf mehrere Arten.

Tipp: Besonders bei Racing-, Jump-and-Run-, Hack-and-Slay- und Shooter-Spielen ist die Steuerung per Controller intuitiver und damit leichter. Deine Charaktere lassen sich präziser bewegen und versprechen so noch mehr Spaß beim Gaming.

Verbindung per Bluetooth

Die Controller der Xbox lassen sich mit einem Windows-PC relativ unkompliziert per Bluetooth koppeln. Beachte allerdings folgende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Verbindung:

  • Dein PC hat Windows 10 installiert und auch das Anniversary Update aus dem Oktober 2018 erfolgreich ausgeführt.
  • Dein Controller sollte auf dem neuesten Stand sein. Führe sicherheitshalber ein Update durch, um das aktuellste Betriebssystem aufzuspielen.
  • Du willst nur einen Controller anschließen und nicht mehrere, die sich gegenseitig im Empfang stören würden.
  • Du willst nur deinen Controller anschließen und kein zusätzliches Headset oder Chatpad, das dem Controller die Bluetooth-Verbindung streitig machen würde.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, verbindest du deinen Xbox-One-Controller mit dem PC folgendermaßen:

  1. Schalte zuerst deinen Xbox-One-Controller an, indem du die Xbox-Taste drückst.
  2. Halte die Verbindungstaste auf dem Controller mindestens drei Sekunden lang gedrückt.
  3. Starte nun deinen PC. Gehe zu Einstellungen > Geräte > Bluetooth und andere Geräte.
  4. Aktiviere Bluetooth, indem du den Schieberegler umlegst. Ist dieser anschließend blau hinterlegt, war die Aktivierung erfolgreich.
  5. Wähle nun aus der Liste verfügbarer Bluetooth-Geräte Xbox Wireless Controller aus und klicke auf Koppeln.

Controller und PC sind nun miteinander verbunden und die Spiele können beginnen.

Verbindung per Xbox Wireless Adapter

Manchmal klappt die Bluetooth-Verbindung nicht so recht. Zeigt die Technik mal wieder ihren eigenen Willen und macht die direkte Kopplung von Xbox-One-Controller und PC unmöglich, kann der Umweg über den Xbox Wireless Adapter das gewünschte Resultat erzielen. Er lässt sich bei den meisten Elektronikfachgeschäften zusätzlich kaufen und per USB an den PC oder Laptop anschließen. Er sorgt für eine stabile und sichere Kopplung. So gehst du vor:

  1. Schließe den Xbox Wireless Adapter an deinen PC oder Laptop an. Dazu steckst du ihn einfach in einen USB-2.0- oder USB-3.0-Port.
  2. Der Treiber des Adapters installiert sich nun automatisch. Das dauert etwa 60 Sekunden.
  3. Schalte deinen Xbox-One-Controller an, indem du auf die Xbox-Taste drückst.
  4. Drücke anschließend die Verbindungstaste an deinem Controller für etwa drei Sekunden.

Sobald die Verbindung zwischen Adapter und Controller steht, leuchten die LED-Signale an beiden Geräten konstant. Dann kannst du dein Game starten und direkt mit dem Looten loslegen.

 

Klappt auch, aber eben nicht wireless: USB

Ist eine kabellose Verbindung für dich nicht zwingend notwendig, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, deinen Xbox-One-Controller mit deinem PC zu verbinden: ein USB-Kabel. Dazu kannst du auch das Ladekabel des Controllers nehmen. Steck das reguläre USB-Ende in den Computer und das micro-USB-Ende in den Controller – und dein Spiel kann sofort gestartet werden.

Zockersprache: Das 1×1 der Fachbegriffe

Wer neu in der Spielewelt ist, stößt schnell auf Begriffe, mit denen er nichts anzufangen weiß. Ein paar Ausdrücke solltest du dir auf jeden Fall merken, wenn du mit anderen Spielern kommunizieren möchtest:

  • Noob: Anfänger oder schlechter Spieler, der viele Fehler macht und nicht weiß, was er im Game tun soll.
  • Spawn: Der Punkt, an dem du in der Spielewelt startest oder wieder einsteigst, nachdem du gestorben bist.
  • Quest: Mehrschrittige Aufgabe in einem Spiel, die oft neben dem regulären Spiel erledigt werden kann.
  • Loot/Drop: Die Belohnungen, die du nach Abschluss einer Aktivität bekommst, etwa bessere Ausrüstungen, Verbrauchsgegenstände oder Waffen.
  • Grinding/Farming: Eine bestimmte Aufgabe stundenlang wiederholen, um möglichst viel Loot zu bekommen.

Xbox-One-Controller an Mac anschließen

Du zockst an deinem Mac und würdest lieber deinen Xbox-One-Controller anstelle von Maus und Tastatur dafür verwenden? Soll die Verbindung ohne Kabel funktionieren, also wireless sein, ist das lediglich mit dem Xbox-One-S-Controller möglich. Zusätzlich ist mindestens das Betriebssystem macOS X – auch El Capitan genannt – vonnöten, um das Konsolenzubehör mit iMac oder MacBook zu koppeln:

  1. Schalte deinen Controller über die Xbox-Taste an.
  2. Schalte deinen Mac an. Gehe nach dem Hochfahren in deine obere Menüleiste und klicke auf das Bluetooth-Symbol, um die Funktion einzuschalten.
  3. Drücke auf deinem Controller die Verbindungstaste mindestens drei Sekunden lang.
  4. Prüfe an deinem Mac, ob der Controller unter dem Namen Xbox Wireless Controller in der Liste der verfügbaren Bluetooth-Geräte auftaucht. Dazu klickst du einfach erneut auf das Bluetooth-Symbol.
  5. Wähle ihn aus der Liste aus. Sobald die LED-Lichter am Controller permanent leuchten, steht die Verbindung.

Für alle anderen Controller – also die der regulären Xbox One und Xbox One X – gilt: Sie benötigen die Unterstützung eines USB-Kabels. Aber auch diese Verbindung steht nicht ganz von selbst – zusätzlich ist die Installation einer speziellen Software vonnöten. Beachte also vor einem Verbindungsversuch folgende Voraussetzungen:

  • Dein Mac läuft mindestens mit dem Betriebssystem El Capitan. Die jüngeren Versionen, High Sierra und Mojave, sind entsprechend ebenfalls kompatibel.
  • Dein Xbox-One-Controller befindet sich auf dem neuesten Stand.
  • Du hast eine zusätzliche Software, etwa Xone OSX. Das Tool ist kostenlos und sorgt für eine stabile Verbindung von Xbox-Zubehör und Mac.

Sind alle Geräte aktualisiert und die Software Xone OSX installiert, klappt die Verbindung von Controller und Mac mit wenigen Handgriffen:

  1. Starte deinen Controller wie gewohnt, indem du die Xbox-Taste etwa drei Sekunden lang gedrückt hältst.
  2. Navigiere bei deinem Mac zum Finder (die kleine Lupe rechts auf der oberen Menüleiste) und tippe dort Terminal ein.
  3. Daraufhin öffnet sich die Terminal-App – ein Tool, mit dem du deinem Mac per Tastatureingabe Befehle erteilen kannst. Tippe hier den Befehl sudo nvram boot-args=kext-dev-mode=1 ein, drücke auf die Enter-Taste und bestätige den Vorgang mit deinem Administrator-Passwort.
  4. Starte den Mac im Anschluss neu.
  5. Nach erfolgtem Neustart kannst du deinen Xbox-One-Controller einfach mit einem USB-Kabel anschließen.

Der Controller ist im Anschluss sofort einsatzbereit und kann zum Gamen am Mac verwendet werden.

Konsolen-Steuerung am PC – schnell und einfach eingerichtet

Wer das Zocken per Controller gewöhnt ist, tut sich häufig schwer, auf Tastatur und Maus zu wechseln. Mit einem Xbox-One-Controller ist das Dilemma aber schnell gelöst. Der lässt sich unkompliziert mit einem Windows-PC oder einem Mac verbinden und sorgt so für den gewohnten Spielspaß. In den meisten Fällen funktioniert die Kopplung sogar drahtlos – zur Not ist ein USB-Kabel aber für jeden Verbindungsmix eine praktikable Lösung. So spielst du gekonnt wie immer und kannst weiterhin auf guten Loot hoffen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.