Software

Win­dows 10: Suche funk­tio­niert nicht mehr – dar­an kann’s liegen

Die Suche von Windows 10 kann ausgesprochen hilfreich sein. Hin und wieder streikt sie aber auch.

Sie nut­zen die Suche von Win­dows 10 ger­ne, um im Start­me­nü nicht erst lan­ge nach Pro­gram­men und Apps zu suchen? Nun aber kommt es zu Pro­ble­men mit der Such­funk­ti­on? Tat­säch­lich tre­ten der­ar­ti­ge Schwie­rig­kei­ten immer wie­der mal auf, etwa nach einer bestimm­ten Sys­temak­tua­li­sie­rung oder sogar ohne erkenn­ba­ren Grund. UPDATED zeigt Ihnen, was Sie dage­gen tun kön­nen, wenn ein ein­fa­cher Neu­start des Com­pu­ters nicht hilft.

Cor­ta­na als Übel­tä­ter: Assis­ten­tin vor­über­ge­hend deaktivieren

Es kann vor­kom­men, dass Cor­ta­na nicht mehr rich­tig funk­tio­niert. Mit etwas Glück lösen Sie Ihr Pro­blem mit der Win­dows-Suche, indem Sie Cor­ta­na vor­über­ge­hend deak­ti­vie­ren. Die intel­li­gen­te und fest in die Suche inte­grier­te digi­ta­le Assis­ten­tin von Win­dows 10 soll­te anschlie­ßend auto­ma­tisch neu star­ten – und im Ide­al­fall wie­der ein­wand­frei Ihren Dienst verrichten.

Um Cor­ta­na vor­über­ge­hend zu deak­ti­vie­ren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Rufen Sie den Task-Mana­ger von Win­dows 10 auf. Dazu kli­cken Sie bei­spiels­wei­se mit der rech­ten Maus­tas­te auf das Start­sym­bol unten links auf Ihrem Desk­top. Dar­auf­hin öff­net sich ein Kontextmenü.
  2. Kli­cken Sie hier auf Task-Mana­ger (star­ten). Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  3. Stel­len Sie sicher, dass der Rei­ter Pro­zes­se im obe­ren Bereich des Fens­ters aus­ge­wählt ist.
  4. Kli­cken Sie mit der rech­ten Maus­tas­te auf Cor­ta­na. Den Ein­trag fin­den Sie unter “Hin­ter­grund­pro­zes­se”.
  5. Wäh­len Sie nun Task been­den.

Explo­rer und Win­dows-Suche neu starten

Mit­un­ter las­sen sich die Pro­ble­me mit der Suche auch lösen, indem Sie den Win­dows Explo­rer und die Suche von Win­dows 10 neu starten.

Um den Win­dows Explo­rer neu zu star­ten, gehen Sie fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Kli­cken Sie mit der rech­ten Maus­tas­te auf den Win­dows-But­ton, um das Kon­text­me­nü von Win­dows 10 zu öffnen.
  2. Star­ten Sie von dort aus den Task-Mana­ger. Die­ser öff­net sich dar­auf­hin in einem klei­nen Fenster.
  3. Kli­cken Sie nun auf Mehr Details.
  4. Füh­ren Sie unter “Apps” einen Rechtsklick auf Win­dows Explo­rer aus. Ein klei­ner Dia­log öff­net sich.
  5. Zuletzt wäh­len Sie Neu star­ten.

Ein Neu­start der Suche von Win­dows 10 klappt so:

  1. Nut­zen Sie die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Win­dows-Tas­te + R, um den “Ausführen”-Dialog aufzurufen.
  2. Geben Sie services.msc ein und bestä­ti­gen Sie mit der Ein­ga­be­tas­te oder per Klick auf OK. Sie erhal­ten eine Über­sicht über die loka­len Dienste.
  3. Füh­ren Sie einen Rechtsklick auf den Ein­trag Win­dows Search aus.
  4. Wäh­len Sie Neu star­ten.

Creators Update instal­liert? Wich­ti­ge Ein­stel­lun­gen vornehmen

Beson­ders häu­fig tre­ten Pro­ble­me mit der Win­dows-Suche im Zusam­men­hang mit dem soge­nann­ten Creators Update auf. Denn die Aktua­li­sie­rung hat unter ande­rem die Ein­stel­lun­gen von Win­dows 10 um eine für die Win­dows-Suche rele­van­te Opti­on erwei­tert. Mit­hil­fe des Fea­tures Aus­füh­rung von Apps im Hin­ter­grund zulas­sen ent­fällt die Not­wen­dig­keit, jede Hin­ter­grund-App ein­zeln zu erlau­ben. Ist die­se Opti­on nicht akti­viert, tre­ten ver­mehrt Pro­ble­me mit der Start­me­nü-Suche auf.

Sie soll­ten also über­prü­fen, ob das Fea­ture Aus­füh­rung von Apps im Hin­ter­grund zulas­sen ein­ge­schal­tet ist. Fol­gen Sie dafür dem Menüpfad Ein­stel­lun­gen > Daten­schutz > Hin­ter­grund-Apps und akti­vie­ren Sie den Schal­ter neben der oben genann­ten Funk­ti­on. Tes­ten Sie im Anschluss, ob die Pro­ble­me wei­ter­hin auf­tre­ten oder verschwinden.

Tipp: Ist der Schal­ter bereits akti­viert, kön­nen Sie ihn vor­über­ge­hend deak­ti­vie­ren und dann wie­der akti­vie­ren. Füh­ren Sie nun noch einen Neu­start Ihres Sys­tems durch und über­prü­fen Sie, ob die Suche wie­der wie gewünscht funktioniert.

Indi­zie­rungs­ein­stel­lun­gen für die Explo­rer-Suche überprüfen

Die soge­nann­te Indi­zie­rung legt einen Index dar­über an, wel­che Datei­ty­pen in der Suche von Win­dows 10 erschei­nen. Dies soll unter ande­rem eine beson­ders schnel­le Suche unter Win­dows 10 ermöglichen.
Stel­len Sie Pro­ble­me bei der Suche im Start­me­nü fest, kann dies auf fal­sche Indi­zie­rungs­ein­stel­lun­gen zurück­zu­füh­ren sein. In einem sol­chen Fall soll­ten Sie die Indi­zie­rungs­ein­stel­lun­gen für die Explo­rer-Suche manu­ell festlegen.

Indi­zie­rungs­op­tio­nen anpassen:

In der Stan­dard­ein­stel­lung indi­ziert Win­dows 10 ledig­lich bestimm­te Off­line-Datei­en, den “Benutzer”-Ordner sowie die Start­me­nü­ein­trä­ge für die Suche. Ein­zel­ne Datei­en Ihres Sys­tems oder instal­lier­ter Pro­gram­me erschei­nen hin­ge­gen stan­dard­mä­ßig nicht in den Such­ergeb­nis­sen. Sol­len die­se doch dort auf­tau­chen, kön­nen Sie fol­gen­de Ein­stel­lun­gen vornehmen:

  1. Geben Sie control.exe srchadmin.dll in die Such­leis­te unten links auf Ihrem Desk­top ein.
  2. Drü­cken Sie die Ein­ga­be­tas­te auf Ihrer Tas­ta­tur. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich. Von hier gelan­gen Sie via Ändern bzw. Erwei­tert an zwei ent­schei­den­de Stellschrauben.
  3. Kli­cken Sie zunächst auf Erwei­tert und dann auf den Rei­ter Datei­ty­pen. Hier kön­nen Sie fest­le­gen, wel­che Datei­en indi­ziert, also in der Suche von Win­dows 10 ange­zeigt wer­den sollen.
  4. Kli­cken Sie hin­ge­gen auf Ändern, gelan­gen Sie in ein Fens­ter namens “Indi­zier­te Ord­ner”. Rufen Sie hier ein­fach im obe­ren Fens­ter­be­reich die gewünsch­ten Ver­zeich­nis­se auf und set­zen Sie direkt neben dem jewei­li­gen Ein­trag das Häk­chen. Die mar­kier­ten Inhal­te (Ord­ner) soll­ten dar­auf­hin zukünf­tig in die Win­dows-Suche mit­ein­be­zo­gen werden.
  5. Zuletzt bestä­ti­gen Sie in bei­den Fäl­len Ihre Anpas­sun­gen mit OK und kön­nen das Fens­ter wie­der schließen.

Übri­gens: Unter Erwei­tert fin­den Sie im Rei­ter Inde­xein­stel­lun­gen die Opti­on Neu erstel­len. Per Klick dar­auf legt Win­dows 10 einen kom­plett neu­en Index an, ver­setzt die Win­dows-Suche also im Prin­zip zurück in den Werks­zu­stand. Mit­un­ter las­sen sich auch mit die­sem Schritt Pro­ble­me beseitigen.

Indi­zie­rung der Suche deaktivieren

Unter Umstän­den hilft es auch, die Indi­zie­rung der Suche kurz­zei­tig zu deak­ti­vie­ren und dann wie­der zu akti­vie­ren, um die Win­dows-Suche wie­der unein­ge­schränkt nut­zen zu kön­nen. Wer die Suche ohne­hin künf­tig nicht mehr nut­zen möch­te, soll­te die Indi­zie­rung sogar lang­fris­tig deak­ti­viert las­sen. Auf die­se Wei­se las­sen sich zusätz­li­che Sys­temres­sour­cen für ande­re Anwen­dun­gen verwenden.

Indi­zie­rung deaktivieren:

  1. Drü­cken Sie auf Ihrer Tas­ta­tur gleich­zei­tig die Win­dows-Tas­te und R. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich: der “Ausführen”-Dialog.
  2. Geben Sie dort den Befehl services.msc ein und bestä­ti­gen Sie mit Enter, um eine Über­sicht über die loka­len Diens­te zu erhalten.
  3. Suchen Sie nach dem Ein­trag Win­dows Search und kli­cken Sie dop­pelt darauf.
  4. Wäh­len Sie nun im Rei­ter All­ge­mein bei “Start­typ” deak­ti­viert aus.
  5. Kli­cken Sie auf Been­den und zuletzt noch auf OK, um die vor­ge­nom­me­nen Ein­stel­lun­gen zu übernehmen.

Indi­zie­rung wie­der aktivieren:

  1. Befol­gen Sie die unter “Indi­zie­rung deak­ti­vie­ren” genann­ten Schrit­te eins bis drei.
  2. Rufen Sie den Rei­ter All­ge­mein auf.
    Ändern Sie neben “Start­typ” den Ein­trag von Deak­ti­viert zu Auto­ma­tisch (Ver­zö­ger­ter Start).
  3. Kli­cken Sie auf Been­den und dann auf OK, um den Vor­gang abzuschließen.

Win­dows-Pro­blem­be­hand­lung nutzen

Womög­lich hat auch die Win­dows-Pro­blem­be­hand­lung eine Lösung für die Schwie­rig­kei­ten mit der Win­dows-Suche parat. Die Hilfs­funk­ti­on nut­zen Sie so:

  1. Drü­cken Sie gleich­zei­tig die Win­dows-Tas­te und R auf Ihrer Tas­ta­tur, um den “Ausführen”-Dialog aufzurufen.
  2. Geben Sie con­trol ein und bestä­ti­gen Sie mit der Ein­ga­be­tas­te. Die Sys­tem­steue­rung öff­net sich.
  3. Kli­cken Sie dort im obe­ren Fens­ter­be­reich auf den klei­nen Pfeil rechts neben Sys­tem­steue­rung. Ein klei­ner Dia­log erscheint.
  4. Wäh­len Sie Alle Sys­tem­steue­rungs­ele­men­te.
  5. Kli­cken Sie nun zunächst auf Pro­blem­be­hand­lung und dann auf Sys­tem und Sicher­heit.
  6. Unter Win­dows fin­den Sie hier den Ein­trag Suche und Indi­zie­rung. Füh­ren Sie einen Rechtsklick dar­auf aus und wäh­len Sie Als Admi­nis­tra­tor aus­füh­ren. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  7. Kli­cken Sie auf Wei­ter. Ihr Com­pu­ter ver­sucht dar­auf­hin, selbst­stän­dig Pro­ble­me zu ermit­teln, und fragt Sie anschlie­ßend, wel­che Pro­ble­me Ihnen auf­ge­fal­len sind. Mar­kie­ren Sie Zutref­fen­des, etwa “Datei­en wer­den nicht in den Such­ergeb­nis­sen ange­zeigt”, und kli­cken Sie dann auf Wei­ter. Wenn mög­lich, ver­sucht Ihr Sys­tem dar­auf­hin, die soeben ein­ge­grenz­ten Pro­ble­me zu lösen.
  8. Fol­gen Sie den Anwei­sun­gen auf Ihrem Bildschirm.

Ein Pro­blem, zahl­rei­che Lösungsansätze

Wenn die Suche von Win­dows 10 nicht mehr funk­tio­niert, lässt sich die Ursa­che nur sel­ten direkt aus­ma­chen. Zuwei­len führt zwar schon ein ein­fa­cher Neu­start von Cor­ta­na eine schnel­le Lösung her­bei, manch­mal genügt das allein jedoch nicht. Was dann bleibt, sind vor allem die wei­te­ren von uns vor­ge­stell­ten Lösungs­an­sät­ze. Die­se kön­nen alle­samt inner­halb weni­ger Minu­ten umge­setzt wer­den. Führt ein Tipp nicht zum Erfolg, gehen Sie ein­fach zum nächs­ten über.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!