Software

Win­dows 10: Nacht­mo­dus akti­vie­ren, aus­schal­ten, reparieren

Der Nachtmodus bei Windows 10 passt die Farbdarstellung auf dem Computer an – optimal für die Nutzung am Abend.

Der Nacht­mo­dus taucht den Com­pu­ter­bild­schirm in war­me Far­ben. Damit schont er bei licht­ar­mer Umge­bung die Augen, was vor allem für die Nut­zung am Abend prak­tisch ist. UPDATED erklärt, wie du den Nacht­mo­dus bei Win­dows 10 ein­rich­ten und indi­vi­du­ell anpas­sen kannst. Außer­dem erfährst du, wie du vor­gehst, wenn der Modus plötz­lich nicht mehr funk­tio­niert oder du ihn wie­der deak­ti­vie­ren möchtest.

Wie akti­vie­re ich den Nacht­mo­dus bei Win­dows 10?

Der Nacht­mo­dus bei Win­dows 10 lässt sich bereits mit weni­gen Klicks ein- und wie­der aus­schal­ten. Du fragst dich, wie das geht? Füh­re ein­fach die fol­gen­den Schrit­te aus:

War­um schont der Nacht­mo­dus die Augen und för­dert den Schlaf?

Com­pu­ter­bild­schir­me ori­en­tie­ren sich am hel­len Tages­licht und arbei­ten daher mit einem hohen Blau­an­teil. Doch wäh­rend der Blau­an­teil im Tages­licht zum Abend hin abnimmt, bleibt er beim Bild­schirm immer gleich.

Arbei­ten wir in dunk­ler Umge­bung, strengt das blau­sti­chi­ge Licht die Augen an. Außer­dem kann es zu Schlaf­stö­run­gen füh­ren. Der Grund: Das Licht­spek­trum des Bild­schirms stört die natür­li­che Pro­duk­ti­on des Schlaf­hor­mons Mela­to­nin. Zum Abend hin wird die nor­ma­ler­wei­se vom Kör­per ange­kur­belt. Der Nacht­mo­dus redu­ziert den Blau­an­teil im Licht­spek­trum des Bildschirms.

  1. Kli­cke auf das Win­dows-Sym­bol unten links in der Tas­kleis­te und wei­ter auf Ein­stel­lun­gen (das Zahn­rad-Sym­bol) > Sys­tem > Anzei­ge.
  2. Unter dem Punkt Far­be fin­dest du einen Schie­be­reg­ler für den Nacht­mo­dus. Als Vor­ein­stel­lung steht er auf Aus.
  3. Kli­cke ein­fach in den Schie­be­reg­ler – er springt auto­ma­tisch nach rechts, sodass der Nacht­mo­dus akti­viert ist.

Stan­dard­mä­ßig schal­tet Win­dows 10 den Nacht­mo­dus auto­ma­tisch um 21:00 Uhr ein und um 7:00 Uhr aus.

Um den Nacht­mo­dus zu deak­ti­vie­ren, klickst du ein­fach erneut auf den Schie­be­reg­ler, sodass er wie­der auf Aus steht.

Du kannst den Nacht­mo­dus von Win­dows 10 aber auch indi­vi­du­ell ein­rich­ten. Er wird dann zum Bei­spiel sofort oder zu ande­ren Uhr­zei­ten als den vor­ein­ge­stell­ten akti­viert. Wel­che Anpas­sun­gen mög­lich sind und wie du sie vor­neh­men kannst, liest du im Folgenden.

Wie kann ich den Nacht­mo­dus in Win­dows 10 indi­vi­du­ell einrichten?

Der Nacht­mo­dus von Win­dows 10 bie­tet ver­schie­de­ne Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten: Du kannst zum Bei­spiel selbst bestim­men, wann sich der Nacht­mo­dus auto­ma­tisch akti­vie­ren bzw. deak­ti­vie­ren soll. Zudem kannst du ihn manu­ell ein­schal­ten sowie die Farb­tem­pe­ra­tur fest­le­gen, die dein Bild­schirm im Nacht­mo­dus annimmt. Und so gehts:

  1. Kli­cke unten links in der Tas­kleis­te auf das Win­dows-Sym­bol und wäh­le Ein­stel­lun­gen (das Zahnrad-Symbol).
  2. Navi­gie­re anschlie­ßend zu Sys­tem > Anzei­ge > Ein­stel­lun­gen für den Nacht­mo­dus.

In die­sem Fens­ter hast du nun die Mög­lich­keit, ver­schie­de­ne Ein­stel­lun­gen für den Nacht­mo­dus vorzunehmen.

Nacht­mo­dus ein­rich­ten: So planst du Uhrzeiten

Du kannst bei­spiels­wei­se bestimm­te Zei­ten fest­le­gen, zu denen sich der Nacht­mo­dus auto­ma­tisch akti­viert bzw. deak­ti­viert. Dafür gibt es zwei Optio­nen: Bei Son­nen­un­ter­gang bis Son­nen­auf­gang wird der Nacht­mo­dus beim Son­nen­un­ter­gang auto­ma­tisch ein- und beim Son­nen­auf­gang wie­der aus­ge­schal­tet. Alter­na­tiv kannst du mit Stun­den fest­le­gen selbst Uhr­zei­ten eintragen.

Son­nen­un­ter­gang bis Sonnenaufgang

Bei die­ser Opti­on ori­en­tiert sich der Nacht­mo­dus beim Ein- bzw. Aus­schal­ten am Stand der Son­ne. Dafür ist es aller­dings nötig, den Punkt Posi­ti­ons­diens­te in den Ein­stel­lun­gen dei­nes Com­pu­ters zu aktivieren.

  1. Kli­cke auf Ein­stel­lun­gen (das Zahn­rad-Sym­bol) > Daten­schutz > Posi­ti­on.
  2. Akti­vie­re die Opti­on Posi­ti­ons­dienst über den zuge­hö­ri­gen Schieberegler.
  3. Gehe zurück zu den Nacht­mo­dus-Ein­stel­lun­gen und wäh­le die Opti­on Son­nen­un­ter­gang bis Son­nen­auf­gang aus.

Wich­tig: Ist der Schie­be­reg­ler Posi­ti­ons­dienst bei dei­nen Stand­ort­ein­stel­lun­gen grau unter­legt und du kannst ihn nicht akti­vie­ren? Dann ver­wei­gert dein Com­pu­ter die­se Ein­stel­lung wahr­schein­lich aus Sicher­heits­grün­den. Das kann unter ande­rem der Fall sein, wenn dein Gerät an ein Fir­men­netz­werk ange­schlos­sen ist.

In die­sem Fall bleibt dir jedoch die Opti­on Stun­den fest­le­gen, bei der du die Uhr­zei­ten zum Akti­vie­ren bzw. Deak­ti­vie­ren selbst fest­legst. Lies dazu ein­fach im Fol­gen­den weiter.

Stun­den festlegen

Die­se Ein­stel­lung ermög­licht es dir, fes­te Uhr­zei­ten aus­zu­wäh­len, zu denen der Nacht­mo­dus aktiv ist.

  1. Gehe zunächst auf Ein­stel­lun­gen (das Zahn­rad-Sym­bol) > Sys­tem > Anzei­ge > Ein­stel­lun­gen für den Nacht­mo­dus.
  2. Wäh­le in den Ein­stel­lun­gen des Nacht­mo­dus unter Pla­nen die Opti­on Stun­den fest­le­gen.
  3. Kli­cke unter Ein­schal­ten in das Feld mit der Uhr­zeit und gib die gewünsch­te Zeit zum Akti­vie­ren des Nacht­mo­dus ein, zum Bei­spiel 19:15 Uhr.
  4. Bestä­ti­ge dei­ne Ein­stel­lung, indem du auf den Haken links unten in dem Fens­ter klickst.
  5. Kli­cke bei Aus­schal­ten in das ent­spre­chen­de Feld. Gib dort eben­falls die gewünsch­te Uhr­zeit ein.
  6. Kli­cke zum Bestä­ti­gen auf den Haken.

Win­dows-10-Nacht­mo­dus manu­ell akti­vie­ren und deaktivieren

Mit die­ser Funk­ti­on ver­setzt du Win­dows 10 manu­ell in den Nacht­mo­dus, wenn du ihn gera­de nut­zen möch­test. Natür­lich kannst du ihn dar­über auch manu­ell wie­der ausschalten.

  1. Navi­gie­re über Ein­stel­lun­gen (das Zahn­rad-Sym­bol) zu Sys­tem > Anzei­ge > Ein­stel­lun­gen für den Nacht­mo­dus.
  2. In dem Fens­ter Ein­stel­lun­gen für den Nacht­mo­dus siehst du den But­ton Jetzt akti­vie­ren. Kli­cke dar­auf, um den Nacht­mo­dus sofort einzuschalten.
  3. Danach ändert sich der Text auf dem But­ton zu Jetzt deak­ti­vie­ren. Kli­cke dar­auf, wenn du den Nacht­mo­dus manu­ell been­den möchtest.

Nacht­mo­dus in Win­dows 10: Farb­tem­pe­ra­tur des Nacht­mo­dus bestimmen

In den Ein­stel­lun­gen für den Nacht­mo­dus gibt es außer­dem einen Punkt, der dar­über bestimmt, wie viel wär­mer das Licht des Bild­schirms im Nacht­mo­dus wird. Ist dir die vor­ein­ge­stell­te Ver­än­de­rung zu stark oder zu gering, kannst du dies mit dem Schie­be­reg­ler unter Stär­ke anpassen.

Je wei­ter du den Reg­ler nach rechts ziehst, umso wär­mer wird die Bild­schirm­an­sicht – der Rot­stich ver­stärkt sich also. Wei­ter nach links bedeu­tet dage­gen immer weni­ger Ver­än­de­rung und ein hel­le­res, bläu­li­che­res Licht.

Nacht­mo­dus funk­tio­niert nicht mehr: Was tun?

Der Nacht­mo­dus war bei dir bereits akti­viert und plötz­lich funk­tio­niert er nicht mehr? In die­sem Fall soll­test du zuerst die Ein­stel­lun­gen prü­fen. Kli­cke dafür auf das Win­dows-Sym­bol unten links in der Tas­kleis­te. Gehe dann wei­ter auf Ein­stel­lun­gen (das Zahn­rad-Sym­bol) > Sys­tem > Anzei­ge.

Steht dort unter Far­be der Nacht­mo­dus auf Aus? Dann schal­te ihn über den Schie­be­reg­ler ein. Funk­tio­niert das nicht, könn­te ein Pro­blem mit der Gra­fik­kar­te dahin­ter­ste­cken. Hier kann es hel­fen, eine frü­he­re Ver­si­on des Gra­fik­kar­ten-Trei­bers zu installieren.

Hin­weis: Die fol­gen­den Schrit­te kannst du nur durch­füh­ren, wenn du bei dei­nem Com­pu­ter als Admi­nis­tra­tor ange­mel­det bist.

  1. Gib den Begriff Gerä­te-Mana­ger in das Such­feld unten links in der Tas­kleis­te ein und kli­cke drauf, sobald der Begriff ange­zeigt wird.
  2. Es öff­net sich ein Fenster.
  3. Gehe zum Punkt Gra­fik­kar­ten. Wäh­le mit der rech­ten Maus­tas­te dei­ne Gra­fik­kar­te aus.
  4. Kli­cke im Kon­text­me­nü auf Eigen­schaf­ten. Es öff­net sich ein neu­es Fens­ter zur Grafikkarte.
  5. Wäh­le den Rei­ter Trei­ber > Trei­ber aktua­li­sie­ren bezie­hungs­wei­se Vor­he­ri­ger Trei­ber aus.

Hat sich der Trei­ber aktua­li­siert oder hast du eine älte­re Ver­si­on des Trei­bers wie­der­her­ge­stellt? Dann kannst du erneut ver­su­chen, den Nacht­mo­dus einzuschalten.

Nacht­mo­dus bei Win­dows 10 ein­rich­ten und akti­vie­ren: Ein­fach und vorteilhaft

In der Regel lässt sich der Nacht­mo­dus auf dei­nem Win­dows-10-Rech­ner mit weni­gen Klicks ein­rich­ten. Du kannst den Modus zum Bei­spiel manu­ell akti­vie­ren oder auch Uhr­zei­ten bestim­men, zu denen er sich auto­ma­tisch ein- und aus­schal­ten soll. Auch die Farb­tem­pe­ra­tur dei­nes Nacht­mo­dus lässt sich leicht indi­vi­du­ell einstellen.

Den Nacht­mo­dus zu ver­wen­den, hat dabei deut­li­che Vor­tei­le: Sein war­mes Licht schont bei dunk­ler Umge­bung die Augen und er kann für bes­se­ren Schlaf sorgen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!