Du hast dich mit dei­nem Freund oder dei­ner Freun­din gestrit­ten. Die ande­re Per­son war so wütend auf dich, dass sie dich bei Whats­App blo­ckiert hat. Nun siehst du ihr Pro­fil­bild nicht mehr und dei­ne Nach­rich­ten kom­men nicht an. Du möch­test dich ent­schul­di­gen und den Kon­takt wie­der auf­neh­men? Dann hast du ein paar Mög­lich­kei­ten, um die Whats­App-Blo­cka­de zu umge­hen. Denk aber dar­an: Du wur­dest aus einem bestimm­ten Grund blo­ckiert. Nut­ze Whats­App nicht, um dei­nen Gesprächs­part­ner zu bedrän­gen.

Whats­App-Blo­ckie­rung umge­hen: Durch Grup­pen­grün­dung

Je nach Whats­App-Ver­si­on kann es sein, dass du der Per­son, die dich blo­ckiert hat, in einer gemein­sa­men Grup­pe wei­ter­hin Nach­rich­ten schrei­ben kannst. Falls die Per­son alle bestehen­den Grup­pen­chats gelöscht hat, kannst du die Whats­App-Sper­re mit einem Trick umge­hen – der Grün­dung einer neu­en Grup­pe. Die muss aber ein Drit­ter erstel­len. Es klappt nicht, wenn du es selbst machst. Bit­te daher einen gemein­sa­men Freund, eine neue Whats­App-Grup­pe zu grün­den.

  1. Dazu öff­net er den Mes­sen­ger auf sei­nem Mobil­te­le­fon.
  1. Dann tippt er auf einem Andro­id-Smart­pho­ne oben rechts auf die drei Punk­te und wählt Neue Grup­pe. Auf einem iPho­ne tippt er oben auf Neue Grup­pe.
  2. Die Kon­takt­lis­te öff­net sich, und dein Freund fügt der Grup­pe nun dich und die Per­son hin­zu, die dich blo­ckiert hat. Anschlie­ßend tippt er auf den Pfeil unten rechts.
  3. Im nächs­ten Schritt gibt er auf Wunsch einen Grup­pen­be­treff ein und fügt ein Bild ein. Mit einem Tip­pen auf den Haken ist die Grup­pe erstellt.

Alle Teil­neh­mer kön­nen jetzt Nach­rich­ten schrei­ben – also auch du. Den Inhalt sieht auch der blo­ckier­te Kon­takt. Du kannst ihm dort aber kei­ne pri­va­ten Messa­ges schi­cken. Und er kann natür­lich die Grup­pe jeder­zeit ver­las­sen, wenn er nichts von dir lesen will.

Bei Whats­App trotz Blo­ckie­rung schrei­ben: Mit neu­er Tele­fon­num­mer

Wenn dich jemand bei Whats­App blo­ckiert, nutzt der Mes­sen­ger dei­ne hin­ter­leg­te Mobil­funk­num­mer, um dich zu iden­ti­fi­zie­ren. Wenn du die­se in der App änderst, kannst du die Sper­re umge­hen. Aller­dings wird jede Ände­rung der Tele­fon­num­mer von Whats­App veri­fi­ziert. Passt du die Num­mer zu oft an, kann dein Account gesperrt wer­den.

So änderst du dei­ne Num­mer:

  1. Öff­ne Whats­App auf dei­nem Smart­pho­ne. Auf einem Andro­id-Smart­pho­ne tippst du oben rechts auf die drei Punk­te und gehst zu den Ein­stel­lun­gen. Auf einem iPho­ne tippst du auf das Zahn­rad.
  2. Wäh­le den Menü­punkt Account aus.
  3. Dort tippst du auf Num­mer ändern.
  4. Im nächs­ten Fens­ter infor­miert dich Whats­App, dass alle dei­ne Chats und Kon­tak­te über­nom­men wer­den, wenn du eine neue Num­mer ein­gibst. Tip­pe auf Wei­ter.
  5. Du musst nun dei­ne alte und dei­ne neue Num­mer ein­ge­ben, jeweils mit dem rich­ti­gen Län­der­code: Schrei­be also +49, gefolgt von der jewei­li­gen Num­mer ohne Null. Bestä­ti­ge mit Wei­ter.
  6. Im letz­ten Schritt kon­trol­lierst du bei­de Num­mern und bestä­tigst mit Fer­tig.
  7. Whats­App will nun veri­fi­zie­ren, dass es sich um dei­ne Num­mer han­delt. Die App sen­det dir dazu einen Code per Anruf oder SMS mit.
  8. Gib die­sen Code ins noch offe­ne Whats­App-Fens­ter ein und die Num­mer ist veri­fi­ziert.
  9. Jetzt kannst du der Per­son, die dich blo­ckiert hat, wie­der eine Nach­richt schrei­ben. Aber Ach­tung: Natür­lich kann sie dich jeder­zeit wie­der blo­ckie­ren.

Tipp: Die neue Num­mer muss nicht die sein, die du auf die­sem Gerät als Tele­fon­num­mer ver­wen­dest. Viel­leicht besitzt du noch einen zwei­ten Mobil­funk­ver­trag.

So erkennst du, ob dich jemand blo­ckiert hat

Du bist dir nicht sicher, ob dich jemand blo­ckiert hat? Ganz genau wis­sen kannst du das auch nicht. Whats­App ver­schickt kei­ne Infor­ma­ti­on dar­über. Es gibt aber eini­ge Indi­zi­en, die dar­auf hin­wei­sen, dass dich mög­li­cher­wei­se jemand gesperrt hat.

  • Das Pro­fil­bild der Per­son ist nicht mehr zu sehen, statt­des­sen taucht dort ein grau­es Stan­dard­fo­to auf.
  • Wenn du dem Kon­takt eine Nach­richt schreibst, ste­hen neben dem Text kei­ne zwei grau­en Häk­chen, son­dern nur eins. Das heißt, die Mes­sa­ge wird nicht durch­ge­stellt. Es kann natür­lich sein, dass jemand gera­de kei­nen Emp­fang hat. Bleibt es aber tage­lang bei dem einen grau­en Haken, könn­te die ande­re Per­son dich tat­säch­lich blo­ckiert haben.
  • Du siehst bei einem Kon­takt plötz­lich nicht mehr, dass er online ist oder wann er zuletzt online war? Das kann eben­falls ein Indiz für eine Blo­cka­de sein. Aller­dings kann jeder Nut­zer den Zeits­tem­pel auch manu­ell aus­schal­ten.
  • Du kannst den Kon­takt kei­ner Grup­pe hin­zu­fü­gen.
  • Du kannst die Per­son nicht über Whats­App anru­fen.

Blo­ckie­rung bei Whats­App umge­hen: Mit neu­em Account

Du kannst dei­nen kom­plet­ten Whats­App-Account löschen und neu anle­gen. Der Effekt: Du ver­schwin­dest von der Blo­cka­de-Lis­te einer ande­ren Per­son. Aller­dings wer­den damit auch alle dei­ne Chats und Grup­pen gelöscht.

So gehst du vor:

  1. Öff­ne Whats­App auf dei­nem Tele­fon.
  2. Tip­pe auf einem Andro­id-Smart­pho­ne auf die drei Punk­te oben rechts und bei einem iPho­ne auf das Zahn­rad.
  3. Öff­ne dei­nen Account.
  4. Tip­pe auf den Punkt Mei­nen Account löschen.
  5. Der Mes­sen­ger warnt dich, was alles ent­fernt wird, wenn du wei­ter­machst. Bist du sicher, dass du den Vor­gang fort­füh­ren möch­test, tip­pe dei­ne Tele­fon­num­mer mit inter­na­tio­na­lem Län­der­code ein. Also +49 gefolgt von dei­ner Num­mer ohne Null. Bestä­ti­ge, indem du auf den But­ton Mei­nen Account löschen tippst.
  6. Whats­App for­dert dich auf, aus einer Lis­te den Grund für die Kün­di­gung dei­nes Kon­tos aus­zu­wäh­len. Bestä­ti­ge erneut mit Mei­nen Account löschen.
  7. Jetzt deinstal­lierst du die App: Auf Andro­id-Han­dys suchst du das App-Sym­bol, drückst län­ger dar­auf und wählst Deinstal­lie­ren. Auf dem iPho­ne drückst du so lan­ge auf das App-Sym­bol, bis es wackelt. Dann tippst du auf das X‑Symbol.
  8. Öff­ne den Play Store auf Andro­id-Gerä­ten bzw. den App Store auf dem iPho­ne und tip­pe ins Such­feld Whats­App ein. Instal­lie­re die App und öff­ne sie.
  9. Du musst nun dei­ne Tele­fon­num­mer mit inter­na­tio­na­ler Vor­wahl ein­ge­ben, also +49 gefolgt von der Han­dy-Num­mer ohne Null.
  10. Tip­pe auf Fer­tig. Du erhältst einen Code per SMS an die­se Num­mer. Tip­pe sie in der App ein. Damit hast du dei­nen Account neu ange­legt und stehst auf kei­ner Blo­cka­de-Lis­te mehr. Natür­lich kön­nen dei­ne Kon­tak­te auch dei­nen neu­en Account wie­der blo­ckie­ren.

Eine Whats­App-Blo­cka­de kannst du mit ein paar Tricks umge­hen

Wenn dich jemand in Whats­App blo­ckiert hat, kannst du der Per­son kei­ne Nach­rich­ten mehr schrei­ben und siehst ihr Pro­fil­bild nicht mehr. Falls du sie aber drin­gend errei­chen möch­test, lässt sich die Blo­cka­de mit ein paar Tricks umge­hen. Du kannst einen Freund bit­ten, eine neue Grup­pe zu grün­den, dei­ne Tele­fon­num­mer ändern oder dei­nen Account neu anle­gen. Du soll­test aber über­le­gen, ob du das wirk­lich tun möch­test: Wenn dich jemand blo­ckiert hat, möch­te er oder sie nichts von dir hören. Das soll­test du im Regel­fall respek­tie­ren.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.