Die Tel­ler sind leer, die Mägen sind voll – und in der Küche war­tet das Cha­os. Nervt dich der Abwasch nach dem Kochen auch so sehr? Wenn du mit dem Ther­mo­mix kochst, hast du zwar weni­ger dre­cki­ges Koch­ge­schirr, aber auch der Mixtopf der Küchen­ma­schi­ne will gesäu­bert wer­den. UPDATED zeigt dir, wie du mit ein paar ein­fa­chen Tricks den Ther­mo­mix rei­ni­gen kannst.

Ther­mo­mix rei­ni­gen: Am bes­ten direkt nach der Benut­zung

Je län­ger du nach dem Kochen war­test, bis du den Ther­mo­mix sau­ber machst, des­to mehr Arbeit wirst du damit haben – denn ange­trock­ne­te Spei­se­res­te las­sen sich deut­lich schwe­rer ent­fer­nen. Mit fol­gen­der Anlei­tung kannst du die Küchen­ma­schi­ne direkt nach der Benut­zung schnell rei­ni­gen:

  1. Fül­le ca. einen hal­ben Liter Was­ser in den Mixtopf.
  2. Gib etwas Spül­mit­tel zum Was­ser.
  3. Schlie­ße den Mixtopf mit dem Deckel und ach­te dar­auf, den Mess­be­cher als Spritz­schutz auf den Deckel zu ste­cken.
  4. Lass den Ther­mo­mix 30 Sekun­den bei Stu­fe 5 lau­fen. Dadurch ver­teilt sich die Flüs­sig­keit im gesam­ten Mixtopf und löst die Spei­se­res­te.
  5. Schal­te inner­halb der 30 Sekun­den auch ein- oder zwei­mal in den Links­lauf, um das Mes­ser von allen Sei­ten zu rei­ni­gen.
  6. Ent­sor­ge das dre­cki­ge Was­ser und spü­le den Mixtopf mit kla­rem Was­ser noch ein­mal durch. Dann kannst du ihn abtrock­nen – oder direkt wie­der benut­zen.

Aus Spei­se­res­ten im Ther­mo­mix Lecke­res zau­bern

Du hast für einen Kuchen Scho­ko­la­de im Ther­mo­mix klein geras­pelt und willst den Topf gera­de aus­spü­len? Stop! Die lecke­ren Scho­ko­la­den­res­te sind doch viel zu scha­de zum Weg­schmei­ßen.

Mit der Küchen­ma­schi­ne kannst du Spei­se­res­te ein­fach ver­wer­ten und dar­aus neue Lecke­rei­en zau­bern – im Fall der Scho­ko­la­de zum Bei­spiel einem war­men Kakao. Gib dafür rund 300 ml Milch und etwas Zucker in den Mixtopf und ver­rüh­re die Zuta­ten zunächst für ein paar Sekun­den auf Stu­fe 4. Erhit­ze das Gan­ze anschlie­ßend für 5 Minu­ten auf 80 Grad bei Stu­fe 4 und fer­tig ist die hei­ße Scho­ko­la­de.

Nach dem glei­chen Prin­zip las­sen sich auch Eis­res­te oder Rück­stän­de von selbst gekoch­ter Mar­me­la­de wei­ter­ver­wer­ten. Mit etwas Milch oder einem Frucht­saft kannst du bei­spiels­wei­se einen Smoot­hie machen.

Die Mög­lich­keit der Wie­der­ver­wer­tung von Spei­sen ist ein Plus­punkt des Ther­mo­mix. Im Rat­ge­ber 8 beson­de­re Funk­tio­nen für die wir Küchen­ma­schi­nen lie­ben erfährst du noch mehr Vor­tei­le von elek­tri­schen Küchen­hel­fern.

Ther­mo­mix rich­tig aus­ein­an­der­neh­men: So geht’s

Die Ein­zel­tei­le des Mixtopfs – Edel­stahl­topf, Mes­ser und Boden – kannst du zur bes­se­ren Rei­ni­gung mit weni­gen Hand­grif­fen aus­ein­an­der­neh­men. Befol­ge ein­fach die­se Anlei­tung:

  1. Hal­te den Mixtopf mit der rech­ten Hand am Griff und dreh ihn mit der Öff­nung nach unten.
  2. Grei­fe vor­sich­tig mit der lin­ken Hand in den Mixtopf und umfas­se den Knauf ober­halb des Mes­sers.
  3. Drü­cke nun mit der rech­ten Hand gegen die Stel­le des Bodens, an der er mit dem Griff des Ther­mo­mix ver­hakt ist, und schie­be ihn nach rechts. Sobald sich der Boden löst, soll­test du ein Klick­ge­räusch hören.
  4. Nimm den Boden mit der rech­ten Hand ab und leg ihn zur Sei­te. Den Mixtopf hältst du dabei wei­ter­hin mit der lin­ken Hand am Knauf fest.
  5. Umfas­se mit der rech­ten Hand wie­der den Griff des Top­fes und zie­he mit der lin­ken Hand das Mes­ser von unten her­aus.

Die Ein­zel­tei­le kannst du alle drei sepa­rat spü­len oder sie in der Spül­ma­schi­ne rei­ni­gen. Glei­ches gilt übri­gens auch für den Varo­ma-Auf­satz mit Ein­le­ge­bo­den und Deckel sowie für den Gar­ein­satz.

Teig ent­neh­men und Teig­res­te ent­fer­nen

Wenn du den Ther­mo­mix zum Backen benutzt, hast du sicher schon erlebt, dass die Tei­g­ent­nah­me und die anschlie­ßen­de Rei­ni­gung eine kleb­ri­ge Ange­le­gen­heit sind. Die fol­gen­de Anlei­tung ver­spricht Abhil­fe:

  1. Um kleb­ri­ge Tei­ge wie etwa einen Hefe­teig aus dem Ther­mo­mix zu ent­neh­men, gib kurz vor Ende des Knet­vor­gangs etwas Mehl zum Teig hin­zu. Dadurch klebt er weni­ger und löst sich leich­ter aus dem Mixtopf.
  2. Ist der Teig fer­tig, ver­su­che ihn nicht mit der Hand oder dem Spa­tel aus dem Topf zu zie­hen. Statt­des­sen stell die Schüs­sel über dem Tisch oder der Arbeits­plat­te auf den Kopf und dreh das Mes­ser von außen leicht hin und her. Der Teig soll­te durch die Bewe­gung von selbst aus dem Topf fal­len.
  3. Häu­fig klebt trotz allem noch etwas Teig am Mes­ser und Boden des Mixtopfs. Die­ser löst sich, indem du für zwei Sekun­den die Tur­bo­t­as­te des Ther­mo­mix bedienst. Dadurch wer­den die Teig­res­te an die Sei­ten­wän­de der Schüs­sel geschleu­dert.
  4. Anschlie­ßend nimmst du den Mixtopf aus­ein­an­der und spülst den Topf wie gewohnt aus – oder du rei­nigst ihn wie oben beschrie­ben im Gan­zen mit etwas Spül­mit­tel.

Ange­brann­te Spei­sen ent­fer­nen

Manch­mal pas­siert es selbst im Ther­mo­mix: Der Milch­reis brennt etwas an und eine dün­ne Schicht klebt anschlie­ßend am Boden der Schüs­sel. So ent­fernst du ange­brann­te Spei­sen:

  1. Fül­le den Mixtopf mit Was­ser, bis das Mes­ser voll­stän­dig bedeckt ist.
  2. Gib einen Gebiss­rei­ni­ger-Tab in den Ther­mo­mix.
  3. Schlie­ße den Mixtopf und rei­ni­ge ihn für 4,5 Minu­ten bei 60 Grad, Stu­fe 2–3.
  4. Nach der Rei­ni­gung kannst du den Mixtopf mit kla­rem Was­ser aus­spü­len.

Alter­na­tiv kannst du auch hei­ßes Was­ser in den Mixtopf fül­len und einen Tee­löf­fel Natron hin­zu­ge­ben. War­te danach ein­fach, bis das Was­ser abge­kühlt ist, und ent­fer­ne dann die Spei­se­res­te mit einer Bürs­te.

Ther­mo­mix rei­ni­gen mit Essig und Back­pul­ver

Bei hart­nä­cki­gen Spei­se­res­ten hel­fen bewähr­te Haus­mit­tel, die du auch für die Rei­ni­gung ande­rer Töp­fe ein­set­zen kannst.

Bei einem stark ver­schmut­zen Mixtopf kannst du bei­spiels­wei­se etwas Essig ver­mischt mit Was­ser in die Schüs­sel geben und ein biss­chen Back­pul­ver hin­zu­fü­gen. Lass die Mischung eini­ge Zeit ein­wir­ken und rei­ni­ge den Ther­mo­mix dann wie gewohnt – die Spei­se­res­te soll­ten sich dadurch leicht lösen.

Übri­gens: Essig eig­net sich zum Bei­spiel auch, um ande­re Küchen­ge­rä­te zu rei­ni­gen. Im Rat­ge­ber Spül­ma­schi­ne ent­kal­ken – mit Haus­mit­teln und Co. erfährst du, wie es funk­tio­niert.

Mit weni­gen Tricks viel Arbeit spa­ren

So schön Kochen auch ist, zum Abspü­len haben wohl die wenigs­ten Lust. Mit dem Ther­mo­mix kannst du dir die unge­lieb­te Tätig­keit aller­dings deut­lich leich­ter machen, zum Bei­spiel indem du das Spül­was­ser direkt in die Küchen­ma­schi­ne füllst und sie die Arbeit machen lässt. Hart­nä­cki­ge Spei­se­res­te oder Ange­brann­tes löst du mit ein­fa­chen Haus­mit­teln – und wenn mal gar kei­ne Zeit zum Abwasch bleibt, baust du den Mixtopf des Geräts in weni­gen Hand­grif­fen aus­ein­an­der und rei­nigst die Ein­zel­tei­le in der Spül­ma­schi­ne.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.