© 2022 Getty Images
Apps

Smart­pho­ne-Wech­sel: So zieht Whats­App mit um

Steht ein Smartphone-Wechsel an, möchtest du vermutlich deine alten Daten behalten. Zum Glück macht es dir WhatsApp da leicht.

Du hast dich lan­ge dage­gen gewehrt, aber jetzt lässt es sich nicht län­ger hin­aus­zö­gern: Dein altes Smart­pho­ne hat den Geist auf­ge­ge­ben, bekommt kei­ne Updates mehr, spinnt mehr rum, als dass es funk­tio­niert, oder du brauchst ein­fach mal was Neu­es. So auf­re­gend der Neu-Smart­pho­ne-Duft auch sein mag, mit­un­ter ist der Umzug ganz schön ner­vig. Vor allem, wenn du sämt­li­che Apps, Ein­stel­lun­gen etc. behal­ten möch­test. Idea­ler­wei­se funk­tio­niert das neue Smart­pho­ne ab Tag eins wie das alte – nur bes­ser. Damit der Umzug bei Whats­App rei­bungs­los von­stat­ten­geht, spen­die­ren wir dir hier ein paar kos­ten­lo­se Umzugshelfer.

Neu­es Han­dy, altes Whats­App? Kein Pro­blem – fast

Meta, ehe­mals Face­book, macht es dir leicht, dei­ne Daten, Ein­stel­lun­gen und Chat­ver­läu­fe bei Whats­App zu sichern und auf ein neu­es Gerät zu über­tra­gen. Aller­dings gibt es hier­bei eine Ein­schrän­kung: Denn der voll­stän­di­ge Umzug sämt­li­cher Whats­App-Inhal­te funk­tio­niert nur inner­halb eines Betriebs­sys­tems – also von Android zu Android oder von iOS zu iOS. Wech­selst du beim Neu­ge­rät auch das Betriebs­sys­tem, bleibt der Chat­ver­lauf auf der Strecke.

Hin­weis: Tritt bei dir der umge­kehr­te Fall auf, dass du zwar dein Smart­pho­ne behältst, aber eine neue Tele­fon­num­mer hast, kannst du Whats­App auch unter die­ser wei­ter benut­zen, ohne auf dei­ne Ein­stel­lun­gen und Chats ver­zich­ten zu müs­sen. Wie das geht, liest du hier:

Mehr dazu 
Whats­App-Num­mer ändern in weni­gen Schritten 

Smart­pho­ne-Wech­sel: So zieht Whats­App mit um

Damit du auf dei­nem neu­en Smart­pho­ne direkt wei­terchat­ten kannst, sind nur weni­ge Schrit­te erfor­der­lich. So über­trägst du Whats­App bei einem Smartphone-Wechsel:

Unter iOS 

  1. Öff­ne Whats­App auf dei­nem alten iPhone.
  2. Tip­pe unten rechts auf „Ein­stel­lun­gen“ und anschlie­ßend auf „Chats“.
  3. Öff­ne den Ein­trag „Chat-Back­up“ und tip­pe nun auf „Back­up jetzt erstel­len“.
  4. Sobald das Back­up abge­schlos­sen ist, schal­te dein altes iPho­ne aus, ent­nimm die SIM-Kar­te und lege die­se anschlie­ßend in das neue Apple-Handy.
  5. Schal­te das neue iPho­ne ein.
  6. Falls noch nicht gesche­hen, lade „Whats­App“ aus dem App Store. Öff­ne nun Whats­App auf dei­nem neu­en iPhone.
  7. Da du Whats­App auf dei­nem neu­en iPho­ne gera­de zum ers­ten Mal öff­nest, folgt als ers­tes der Einrichtungsprozess.
  8. Fol­ge den ange­zeig­ten Anweisungen.
  9. Um dein altes Whats­App-Kon­to zu reak­ti­vie­ren, regis­trie­re dich mit dei­ner alten Tele­fon­num­mer und veri­fi­zie­re die­se anschlie­ßend mit­hil­fe des zuge­sand­ten SMS-Codes.
  10. Als nächs­tes sucht Whats­App auto­ma­tisch nach vor­han­de­nen Back­ups und bie­tet dir an, die zuvor ange­stell­te Siche­rung wie­der­her­stel­len. Tip­pe hier­für auf „Wie­der­her­stel­len“.

Wich­tig: Unter iOS spei­chert Whats­App das Back­up in dei­ner iCloud ab, die mit dei­ner Apple-ID ver­knüpft ist. Damit du das Back­up auf dem neu­en iPho­ne her­un­ter­la­den kannst, musst du auf bei­den iPho­nes mit der glei­chen Apple-ID ange­mel­det sein.

Unter Android

  1. Öff­ne Whats­App auf dei­nem alten Android-Gerät.
  2. Tip­pe oben rechts auf die drei Punk­te, dann auf „Ein­stel­lun­gen“ und nun auf „Chats“.
  3. Öff­ne den Ein­trag „Chat-Back­up“ und tip­pe nun auf „Sichern“.
  4. Sobald das Back­up abge­schlos­sen ist, schal­te dein altes Android-Smart­pho­ne aus, ent­nimm die SIM-Kar­te und lege die­se anschlie­ßend in das neue Android-Handy.
  5. Schal­te das neue Android-Smart­pho­ne ein.
  6. Falls noch nicht gesche­hen, lade „Whats­App“ aus dem Goog­le Play Store. Öff­ne nun Whats­App auf dei­nem neu­en Handy.
  7. Da du Whats­App auf dei­nem neu­en Tele­fon gera­de zum ers­ten Mal öff­nest, folgt als ers­tes der Einrichtungsprozess.
  8. Fol­ge den ange­zeig­ten Anweisungen.
  9. Um dein altes Whats­App-Kon­to zu reak­ti­vie­ren, regis­trie­re dich mit dei­ner alten Tele­fon­num­mer und veri­fi­zie­re die­se anschlie­ßend mit­hil­fe des zuge­sand­ten SMS-Codes.
  10. Als nächs­tes sucht Whats­App auto­ma­tisch nach vor­han­de­nen Back­ups und bie­tet dir an, die zuvor ange­stell­te Siche­rung wie­der­her­stel­len. Tip­pe hier­für auf „Wie­der­her­stel­len“.

Wich­tig: Unter Android spei­chert Whats­App das Back­up in Goog­le Dri­ve ab, das mit dei­nem Goog­le-Kon­to ver­knüpft ist. Damit du das Back­up auf dem neu­en Android-Smart­pho­ne her­un­ter­la­den kannst, musst du auf bei­den Gerä­ten mit dem glei­chen Goog­le-Kon­to ange­mel­det sein.

Daten­über­tra­gung mit­tels microSD-Karte

  1. Wenn das alte und das neue Android-Smart­pho­ne einen Steck­platz für eine exter­ne microSD-Spei­cher­kar­te haben, kannst du die­se für die Über­tra­gung nutzen.
  2. Schal­te das alte Han­dy aus, set­ze die Spei­cher­kar­te ein und star­te das Gerät.
  3. Füh­re wie oben beschrie­ben ein Back­up durch. Die­ses wird im inter­nen Spei­cher angelegt.
  4. Öff­ne nun auf dem Han­dy die Datei­ma­na­ger-App oder instal­lie­re aus dem Goog­le Play Store ein ver­gleich­ba­res Pro­gramm (bei­spiels­wei­se den „ES Datei Explorer“).
  5. Navi­gie­re mit dem Datei­ma­na­ger in den inter­nen Spei­cher und suche und mar­kie­re den Ord­ner „Whats­App“.
  6. Kopie­re dann die­sen Ord­ner auf die microSD-Kar­te, schal­te das Smart­pho­ne aus und ent­nimm die Karte.
  7. Leg die Kar­te in das neue Gerät ein und schal­te es ein.
  8. Instal­lie­re aus dem Goog­le Play Store „Whats­App“, aber öff­ne es nicht.
  9. Star­te statt­des­sen auch hier einen Datei­ma­na­ger und suche/markiere den kopier­ten Whats­App-Ord­ner auf der SD-Karte.
  10. Ver­schieb den Ord­ner in den inter­nen Spei­cher (an die glei­che Stel­le wie beim alten Gerät).
  11. Öff­ne nun Whats­App. Dies erkennt wäh­rend des Regis­trie­rungs­vor­gangs den Ord­ner und wird nach der Wie­der­her­stel­lung des Back­ups fragen.
  12. Bestä­ti­ge die Fra­ge und die gesi­cher­ten Daten wer­den in die neue Instal­la­ti­on zurückgespielt.

Whats­App-Umzug mit­tels Com­pu­ter und USB

Wenn weder der Weg über Goog­le Dri­ve noch über die microSD-Kar­te funk­tio­nie­ren – etwa weil kein Inter­net­zu­gang besteht, die Kar­te nicht erkannt wird oder die­se Mög­lich­kei­ten nicht gewollt sind –, gibt es eine drit­te Möglichkeit:

  1. Füh­re wie oben beschrie­ben ein Back­up durch.
  2. Ver­bin­de das alte Android-Smart­pho­ne über ein USB-Kabel mit einem PC oder Mac.
  3. Der Spei­cher des Smart­pho­nes erscheint nun als Daten­trä­ger im Win­dows-Explo­rer. Auf einem Mac erleich­tert ein zusätz­li­ches Pro­gramm wie Android File Trans­fer die Verbindung.
  4. Suche nun wie oben erklärt im ange­schlos­se­nen Han­dy nach dem Whats­App-Ord­ner und kopie­re die­sen auf den Rechner.
  5. Tren­ne die Ver­bin­dung und schließ nun das neue Gerät an.
  6. Lade „Whats­App“ her­un­ter und instal­lie­re sie.
  7. Kopie­re den Ord­ner vom Com­pu­ter zurück auf das Han­dy an den glei­chen Platz im inter­nen Spei­cher und tren­ne die Verbindung.
  8. Wenn du nun erst­ma­lig die Whats­App öff­nest, wird der Ord­ner erkannt und der Inhalt eingebunden.
Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

So ein­fach gelingt der Whats­App-Umzug auf das neue Smartphone

Mes­sen­ger-Diens­te wie Whats­App sind aus­ge­zeich­net, um schnell mit ande­ren zu kom­mu­ni­zie­ren, Bil­der aus­zu­tau­schen und vie­les mehr. Der Wech­sel eines Android-Smart­pho­nes oder eines iPho­nes bedeu­tet zum Glück nicht, dass du dei­ne Chats und Daten auf dem alten Gerät zurück­las­sen musst. Die bereits vor­han­de­nen Back­up-Optio­nen von Whats­App erleich­tern die Über­tra­gung auf ein neu­es Gerät – sofern das Betriebs­sys­tem gleichbleibt.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!