© 2022 UPDATED
Smartphones

Von Android zu iOS: So klappt der Umzug

Alle Bilder und Dokumente von einem Android-Handy auf ein iPhone zu transferieren, ist ohne hilfreiche Apps kaum möglich.

Du hast dich für einen Wech­sel von Android zu iOS ent­schie­den und dein neu­es iPho­ne liegt aus­ge­packt vor dir. Doch nun stehst du vor dem Pro­blem, her­aus­fin­den zu müs­sen, wie du dei­ne Daten von dem alten Android-Gerät auf das neue iPho­ne trans­fe­rie­ren kannst. Damit du mit dei­nem neu­en Han­dy up to date bist, haben wir die wich­tigs­ten Infos für dich zusammengefasst.

App „Auf iOS über­tra­gen“ herunterladen

Der ers­te Schritt für dich ist, dir die App „Auf iOS über­tra­gen“ aus dem Goog­le Play Store auf dein altes Android-Gerät her­un­ter­zu­la­den. Die Anwen­dung ist von Apple spe­zi­ell für den Fall eines Umzugs auf iOS-Gerä­te ent­wi­ckelt wor­den. „Auf iOS über­tra­gen“ ist mit allen Android-Gerä­ten ab Android 4.0 kom­pa­ti­bel und kostenlos.

Hier gelangst du zur App:

Link zum Download 
„Auf iOS über­tra­gen“ im Goog­le Play Store downloaden 

Stel­le nach dem Down­load sicher, dass dein neu­es iPho­ne und dein altes Smart­pho­ne über dei­ne Lade­ge­rä­te mit Strom ver­sorgt wer­den, da der Vor­gang etwas Zeit (abhän­gig von der Men­ge dei­ner zu über­tra­gen­den Daten bis zu meh­re­re Stun­den) und Akku­ka­pa­zi­tät in Anspruch nimmt. Des Wei­te­ren müs­sen bei­de Smart­pho­nes im sel­ben WLAN ange­mel­det sein.

Anmer­kung: Apps wie „Auf iOS über­tra­gen“ sind uner­läss­lich für die Über­tra­gung direkt mit dem Sys­tem ver­bun­de­ner Datei­en wie Apps, Brow­ser­le­se­zei­chen, E‑Mails oder Kon­takt­da­ten. Musik­da­tei­en, Fotos und Vide­os kannst du aber auch hän­disch über­tra­gen, indem du bei­de Smart­pho­nes über das Lade­ka­bel mit dei­nem PC ver­bin­dest und die Datei­en per Drag and Drop vom einen Gerä­te­spei­cher auf den ande­ren ver­schiebst. Das kann gege­be­nen­falls etwas Zeit für den fol­gen­den Über­tra­gungs­vor­gang in der Anwen­dungs­soft­ware einsparen.

Die Ver­bin­dung von Android zu iPho­ne einrichten

Nun gilt es, bei­de Smart­pho­nes mit­ein­an­der zu ver­bin­den, damit die Daten­über­tra­gung statt­fin­den kann:

  1. Beim erst­ma­li­gen Ein­schal­ten dei­nes iPho­nes wirst du zur Ein­rich­tung des neu­en iOS-Gerä­tes auf­ge­for­dert. Hier fin­det sich wäh­rend des Pro­zes­ses auch der Unter­punkt „Apps und Daten“. Die­sen wählst du an. Im neu­en Menü­fens­ter gelangst du nun zum Unter­punkt „Daten von Android über­tra­gen“, den du jetzt aber noch nicht antippst.
  2. Öff­ne anschlie­ßend auf dei­nem Android-Smart­pho­ne die App „Auf iOS über­tra­gen“ und bestä­ti­ge die Nut­zungs­be­din­gun­gen. Tip­pe dann auf „Wei­ter“.
  3. Nimm nun wie­der dein iPho­ne zur Hand und tip­pe „Daten von Android über­tra­gen“ an. Das Smart­pho­ne wird nun einen zehn­stel­li­gen Code aus­ge­ben, der als Iden­ti­fi­ka­ti­on für die Appli­ka­ti­on auf dem Android-Gerät fungiert.
  4. Gib dann den Code auf dei­nem Android-Smart­pho­ne ein.
  5. Die Ver­bin­dung zwi­schen bei­den Gerä­ten ist nun eingerichtet.

Die Datei­en zum Über­tra­gen auswählen

Als Nächs­tes öff­net sich ein Fens­ter in der App auf dei­nem Android-Gerät, über das du die zu über­tra­gen­den Datei­en aus­wählst. Gene­rell ist hier zu beach­ten, dass du nur sol­che Daten über­tra­gen kannst, die auch mit dei­nem Goog­le-Kon­to ver­knüpft sind. Dies betrifft:

  • Kon­tak­te und Adressbücher
  • E‑Mails
  • Lese­zei­chen dei­nes Browsers
  • SMS und Bild­da­tei­en, die du in die Cloud hoch­ge­la­den hast

Ande­re Datei­en und Appli­ka­tio­nen wer­den nur dann zur Über­tra­gung ange­bo­ten, wenn es die ent­spre­chen­de Anwen­dung auch im App Store von Apple her­un­ter­zu­la­den gibt. Das heißt, dass du kei­ne Pro­gram­me mit an Bord dei­nes neu­en iPho­nes neh­men kannst, die nicht für Apple-Gerä­te ent­wi­ckelt wur­den. Das soll­te aber eher die Aus­nah­me dar­stel­len, da die Ent­wick­ler von Anwen­dun­gen in der Regel immer Ver­sio­nen für bei­de Betriebs­sys­te­me – Android und iOS – herausbringen.

Cloud-Diens­te: Die zwei­ten Gehir­ne der Smartphone-Welt

Ein Smart­pho­ne hat an und für sich schon jede Men­ge Spei­cher­platz. Android-Gerä­te las­sen sich über microSD-Kar­ten erwei­tern, wäh­rend Apple-Gerä­te dafür meist über ver­schie­de­ne Modell­va­ri­an­ten mit etwas mehr maxi­ma­lem Fest­spei­cher aus­ge­stat­tet sind (etwa beim iPho­ne 13 bis zu 256 GB).

Zum Aus­la­gern von Datei­en bie­ten die gro­ßen Anbie­ter Goog­le und Apple auch aus­ge­spro­chen hilf­rei­che Cloud-Diens­te. Hier wer­den Datei­en über eine Anwen­dungs­soft­ware auf einen exter­nen Ser­ver hoch­ge­la­den, auf den du mit einem ent­spre­chen­den Account Zugriff hast. Der Vor­teil liegt klar auf der Hand: Du hast einen gro­ßen zusätz­li­chen Spei­cher, auf dem du nach Belie­ben wie auf dei­nem Com­pu­ter Datei­en in Ord­nern able­gen und dem­entspre­chend sor­tie­ren kannst. Gera­de für Smart­pho­ne-Nut­zer, die viel foto­gra­fie­ren oder Vide­os auf­neh­men, sind Cloud-Diens­te sehr nützlich.

Bekann­te Cloud-Diens­te wie das ange­spro­che­ne Goog­le Dri­ve ist kos­ten­los für alle Betriebs­sys­te­me ver­füg­bar und bie­tet dir in sei­ner Grund­ver­si­on 15 GB Extraspei­cher. Erwei­te­run­gen kannst du käuf­lich erwer­ben – bis zu 30 Terabyte.

Wei­te­re Diens­te sind App­les iCloud, das dei­ne Daten über all dei­ne iOS-Gerä­te hin­weg syn­chro­ni­siert. Die kos­ten­lo­se Grund­va­ri­an­te bie­tet 5 GB Spei­cher für iPho­ne, iPad, Mac und Win­dows-Rech­ner – aller­dings nicht auf Android-Gerä­ten. Auch hier kann der Spei­cher kos­ten­pflich­tig erwei­tert wer­den. iCloud fin­dest du vor­in­stal­liert auf allen iOS-Gerä­ten, eine Anlei­tung zur Instal­la­ti­on für Win­dows-PCs gibt es auf der Apple-Seite.

Der eben­falls kos­ten­lo­se Dienst Drop­box bie­tet in der Grund­ver­si­on 5 GB. Auch hier gibt es Tari­fe zur Speichererweiterung.

Am Bei­spiel von „Goog­le Dri­ve“ lässt sich dies gut ver­an­schau­li­chen: Hast du auf dei­nem Android-Smart­pho­ne den Cloud-Dienst instal­liert, genutzt und unter ande­rem Bil­der und ande­re Datei­en dar­über hoch­ge­la­den, wird dir „Auf iOS über­tra­gen“ vor­schla­gen. Mit die­ser Soft­ware kannst du die­se Datei­en auf dein iPho­ne über­tra­gen. Die App schlägt zudem vor, „Goog­le Dri­ve“ selbst auf das iOS-Gerät zu laden, da die Anwen­dung auch im App Store erhält­lich ist.

Anders ver­hält es sich lei­der bei kos­ten­pflich­ti­gen Apps: Die­se musst du kom­plett neu erste­hen. Erkann­te Apps auf dei­nem Android-Gerät, für die du einst Geld bezahlt hast, lädt „Auf iOS über­tra­gen“ aber zumin­dest in eine für dich ein­ge­rich­te­te Wunsch­lis­te in den App Store, damit du nach der Über­tra­gung nicht umständ­lich nach jeder bereits gekauf­ten App suchen musst.

Sind die­se Punk­te alle abge­ar­bei­tet, heißt es, Geduld zu bewah­ren: Je nach aus­ge­wähl­ter Datei­men­ge und ‑grö­ße kann der Daten­trans­fer zwi­schen weni­gen Minu­ten und eini­gen Stun­den andau­ern (daher auch unse­re Emp­feh­lung zur Strom­ver­sor­gung über die Lade­ge­rä­te). Ist der Über­tra­gungs­vor­gang abge­schlos­sen, gibt dein iPho­ne eine ent­spre­chen­de Benach­rich­ti­gung aus. Auf dem Android-Gerät wie­der­um tippst du auf Fer­tig. Dei­ne Daten sind nun auf dem neu­en iPho­ne ange­kom­men. Schlie­ße „Auf iOS über­tra­gen“ auf dei­nem Android-Gerät, damit bei­de Gerä­te wie­der von­ein­an­der getrennt werden.

Tipp: Willst du anschlie­ßend alle Daten auf dei­nem alten Android-Gerät löschen, lässt sich dies über die Sys­tem­ein­stel­lun­gen unter dem Menü­punkt Sichern & Wie­der­her­stel­len aus­füh­ren. Mar­kie­re hier auch die Opti­on Inter­nen Spei­cher löschen, damit sämt­li­che Datei­en wie Musik, Fotos und per­sön­li­che Doku­men­te vom Fest­spei­cher des Smart­pho­nes ent­fernt wer­den. Das Sys­tem wird dich nach Antip­pen des But­tons „TELEFON ZURÜCKSETZEN“ unten rechts in der Regel zur Ein­ga­be dei­ner PIN/Wischgeste, die du sonst zum Ent­sper­ren des Smart­pho­nes benutzt hast, auf­for­dern. Nach erfolg­ter Ein­ga­be löscht das Sys­tem alle Datei­en und setzt das Gerät in den Werks­zu­stand zurück.

Pro­ble­me mit gewis­sen Dateiformaten

Bei aller Ein­fach­heit in der Über­tra­gung gibt es aber den­noch Datei­for­ma­te, die sich kaum über­tra­gen las­sen. Das trifft unter ande­rem auf Spei­cher­da­ten zu, wie sie etwa bei Spie­len erstellt wer­den – hier musst du also gege­be­nen­falls von vor­ne begin­nen. Auch Log-In-Daten sind ein Pro­blem, die­se musst du also bei den ent­spre­chen­den Diens­ten hän­disch erneut ein­ge­ben, bevor sie anschlie­ßend im Sys­tem gespei­chert wer­den können.

Vor eini­ger Zeit lie­ßen sich Chat­ver­läu­fe nicht so ohne Wei­te­res auf das iPho­ne über­tra­gen. Whats­App, der Markt­füh­rer unter den Kurz­nach­rich­ten­diens­ten, hat sich des Pro­blems ange­nom­men und eine ver­gleichs­wei­se ein­fa­che Lösung imple­men­tiert. Wenn auf dei­nem alten Android-Gerät die Whats­App-Ver­si­on 2.22.7.74 oder höher und auf dei­nem neu­en iPho­ne die Ver­si­on 2.22.10.70 oder höher instal­liert sind, kannst du dei­ne Chat-Ver­läu­fe über­mit­teln. Sind die­se Vor­aus­set­zun­gen erfüllt, gehst du fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Öff­ne auf dei­nem Android-Han­dy die App „Auf iOS über­tra­gen“ und gehe den Anwei­sun­gen auf dem Bild­schirm nach.
  2. Folgst du den Anga­ben kor­rekt, erscheint auf dei­nem iPho­ne ein Code, den du auf dei­nem Android-Gerät eingibst.
  3. Fol­ge wie­der den Anwei­sun­gen und wäh­le „Whats­App“ auf dem Bild­schirm zur Daten­über­tra­gung aus.
  4. Auf dei­nem alten Han­dy klickst du nun auf Startund war­test, bis die Daten bereit zum Export sind. Du wirst dann von dei­nem alten Gerät abgemeldet.
  5. Keh­re mit einem Klick auf „Wei­ter“ zur App „Auf iOS über­tra­gen“ zurück. Tip­pe aber­mals auf „Wei­ter“, um den Über­tra­gungs­pro­zess zu starten.
  6. Instal­lie­re nun auf dei­nem iPho­ne die neu­es­te Ver­si­on von Whats­App und mel­de dich danach mit dei­ner alten Han­dy­num­mer an.
  7. Abschlie­ßend tippst du auf „Start“ und war­test, bis der Lade­vor­gang abge­schlos­sen ist. Dann soll­test du dei­ne alt­be­kann­ten Chat-Ver­läu­fe ein­se­hen können.

Wie du vor­her ein Back­up dei­ner Whats­App-Chats unter Android durch­führst, erfährst du im UPDATED-Rat­ge­ber „Whats­App-Chat (auf Android) sichern“.

Es kann zu Pro­ble­men mit gekauf­ten oder in Apps ein­ge­bet­te­ten Medi­en­da­tei­en kom­men. In die­sem Fall soll­test du den ent­spre­chen­den Anbie­ter und/oder Ent­wick­ler kon­tak­tie­ren und dich kun­dig machen, wel­che For­ma­te even­tu­ell über­trag­bar sind.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Mit der rich­ti­gen App bequem von Android zu iOS umziehen

Mit „Auf iOS über­tra­gen“ hast du die opti­ma­le App an der Hand, um den Umzug von dei­nem Android-Han­dy auf das neue iPho­ne so bequem wie mög­lich zu gestal­ten. Der intui­ti­ve Aus­wahl- und Über­tra­gungs­vor­gang erleich­tert den Umzug dei­ner Daten unge­mein. Aller­dings musst du beach­ten, dass nicht alle Datei­ty­pen so ohne Wei­te­res über­tra­gen wer­den, und dass du kos­ten­pflich­ti­ge Inhal­te auf­grund des neu­en Betriebs­sys­tems gege­be­nen­falls auch neu erwer­ben musst. Hast du die­se Fak­to­ren alle berück­sich­tigt, steht dem Spaß mit dei­nem neu­en iOS-Gerät nichts mehr im Wege.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!