Eine smar­te Küche und die dazu­ge­hö­ri­gen intel­li­gen­ten Gerä­te eröff­nen dir völ­lig neue Mög­lich­kei­ten. Zum Bei­spiel schickt dir der Gefrier­schrank eine War­nung aufs Smart­pho­ne, falls die Tem­pe­ra­tur steigt und die Lebens­mit­tel dro­hen, auf­zu­tau­en. Oder die Dunst­ab­zugs­hau­be passt ihre Stär­ke auto­ma­tisch an die Damp­f­ent­wick­lung beim Kochen an. Auch ermög­li­chen dir Kame­ras im Kühl­schrank, einen Blick von unter­wegs hin­ein­zu­wer­fen und zu che­cken, ob noch genug Milch da ist. UPDATED stellt dir smar­te Küchen­ge­rä­te vor, die beim Kochen, Backen und Orga­ni­sie­ren eine ech­te Hil­fe sind.

1. Smar­ter Kühl- und Gefrier­schrank von Sam­sung

Spe­zi­fi­ka­tio­nen:

  • Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klas­se: A++
  • Fas­sungs­ver­mö­gen: 593 Liter
  • Maße: 178 x 91,2 x 71,6 Zen­ti­me­ter (H x B x T)

Der Sam­sung RS8000 RS68N8941SL/EF Fami­ly Hub hat einen moder­nen Edel­stahl-Look und ist eine Side-by-Side-Kom­bi­na­ti­on aus Kühl- und Gefrier­schrank, die sich zum Herz­stück der smar­ten Küche ent­wi­ckeln könn­te.

Smar­ter Kühl­schrank mit Dis­play

Die lin­ke Sei­te (Gefrier­schrank) ziert ein Eis- und Was­ser­spen­der, die rech­te Sei­te (Kühl­schrank) ist mit einem Touch-Dis­play aus­ge­stat­tet, über das Nach­rich­ten, Wet­ter­be­richt, Erin­ne­run­gen und ein Kalen­der ange­zeigt wer­den kön­nen.

Auch per­sön­li­che Nach­rich­ten, Fotos, Sti­cker und gemal­te Bil­der las­sen sich über den Bild­schirm erstel­len oder anzei­gen, indem das Küchen­ge­rät mit Smart­pho­ne oder Smart-Home-Sys­tem gekop­pelt wird. Außer­dem kannst du so Anru­fe ent­ge­gen­neh­men sowie Vide­os und Musik abspie­len.

Pas­send dazu

Inte­grier­te Kame­ra zeigt Vor­rä­te an

Der größ­te Clou an die­sem Smart-Home-Küchen­ge­rät ist eine im Kühl­schrank inte­grier­te Kame­ra. Sie ermög­licht es dir, dei­ne Vor­rä­te von über­all via Smart­pho­ne im Blick zu behal­ten – auch wenn du im Super­markt bist. Im bes­ten Fall kaufst du dank die­ser prak­ti­schen Funk­ti­on nie wie­der zu viel oder zu wenig ein.

Im Gegen­teil, du kannst sogar lang­fris­tig Geld spa­ren und dich bewuss­ter ernäh­ren. Denn ein Meal Plan­ner schlägt dir Gerich­te nach dei­nen Vor­lie­ben und den Lebens­mit­teln, die sich im Kühl­schrank befin­den, vor. Außer­dem ist eine Rezep­te-App inte­griert, die für Abwechs­lung auf dem Tel­ler sorgt.

2. Smar­te Dunst­ab­zugs­hau­be von Sie­mens

Spe­zi­fi­ka­tio­nen:

  • Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klas­se: A++
  • Geblä­se­stu­fen: 5
  • Maße: 120 x 89 x 49,9 Zen­ti­me­ter

Die Sie­mens Kopf­frei­hau­be iQ700 LC91KWV60 macht ihrem Namen alle Ehre. Denn die smar­te Dunst­ab­zugs­hau­be passt ihre Leis­tung auto­ma­tisch an Koch­dunst und Gerü­che an, sodass sich der Besit­zer voll und ganz auf das Gesche­hen auf dem Herd kon­zen­trie­ren kann. Mög­lich macht es ein Luft­gü­te­sen­sor, der den Abzug im Auto­ma­tik­mo­dus von allei­ne steu­ert.

Pas­send dazu

Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Dunst­ab­zugs­hau­be und Koch­feld

Über die Funk­ti­on “cook­Con­nect” lässt sich die intel­li­gen­te Abzugs­hau­be sogar mit pas­sen­den Koch­fel­dern ver­bin­den. Vor­aus­set­zung: Bei­de Gerä­te müs­sen ein inte­grier­tes Wire­less-Modul haben, das es ihnen ermög­licht, Infor­ma­tio­nen unter­ein­an­der aus­zu­tau­schen. 

Ist das der Fall, sor­gen die bei­den smar­ten Küchen­ge­rä­te gemein­sam für eine opti­ma­le Belüf­tung und las­sen Dampf und Gerü­che direkt ver­schwin­den, sobald sie sich ent­wi­ckeln. Und noch mehr: Die Dunst­ab­zugs­hau­be lässt sich direkt über das Koch­feld steu­ern.

Über “Home Con­nect” steu­er­bar

Die App “Home Con­nect” für Andro­id und iOS sorgt dafür, dass du die smar­te Dunst­ab­zugs­hau­be vom Smart­pho­ne steu­ern kannst. So musst du nicht ein­mal mehr den Raum betre­ten, wenn du das Gerät nach­lau­fen lässt und es spä­ter aus­schal­ten willst.

3. Dia­log­ga­rer von Mie­le

Spe­zi­fi­ka­tio­nen:

  • Ein­schu­bebe­nen: 4
  • Gar­raum­vo­lu­men: 50 Liter
  • Maße: 59,6 x 59,5 x 56,8 Zen­ti­me­ter

Mie­les Dia­log­ga­rer wur­de als Welt­neu­heit und Küchen­re­vo­lu­ti­on gefei­ert, als er 2017 bei der IFA prä­sen­tiert wur­de. Doch das hat durch­aus sei­nen Preis: 7.990 Euro kos­tet das smar­te Küchen­ge­rät und rich­tet sich des­halb vor allem an Gas­tro­no­me und pas­sio­nier­te Hob­by-Köche.

Garen mit elek­tro­ma­gne­ti­schen Wel­len

Über elek­tro­ma­gne­ti­sche Wel­len erfolgt der Gar­vor­gang von Gemü­se, Fleisch, Fisch und Co. Doch der Fre­quenz­be­reich ist ein ande­rer als etwa bei Mikro­wel­len. Beim Dia­log­ga­rer liegt er zwi­schen 890 und 960 Mega­hertz und kann so bis ins Inne­re der Lebens­mit­tel durch­drin­gen.

Der Pro­zess ist dabei dyna­misch. Zwei Anten­nen mes­sen per­ma­nent die Ener­gie, die sie aus­sen­den, um gleich­mä­ßig zu garen, und pas­sen die Stär­ke fort­wäh­rend an. Wenn du dem Dia­log­ga­rer kom­plett ver­traust, wählst du die voll­au­to­ma­ti­sche Ein­stel­lung, die den Koch- oder Back­vor­gang von allei­ne been­det, wenn das Gericht gar ist. 

Der Dia­log­ga­rer ist ver­netzt

Natür­lich ist das cle­ve­re Küchen­ge­rät auch ver­netzt und kann über das Smart-Home-Sys­tem “Miele@home” mit ande­ren Devices gekop­pelt wer­den. Über die pas­sen­de App “Miele@mobile” für Andro­id und iOS kann der Dia­log­ga­rer außer­dem von über­all bedient wer­den und schlägt Rezep­te vor.

4. Intel­li­gen­tes Koch­feld von AEG

Spe­zi­fi­ka­tio­nen:

  • Art des Koch­felds: Induk­ti­on
  • Auto­ma­ti­sche Top­fer­ken­nung
  • Maße: 4,6 x 57,6 x 51,6 Zen­ti­me­ter

Das aut­ar­ke Koch­feld IKE64471XB von AEG hat kei­ne vor­ge­ge­be­nen Koch­zo­nen mehr. Statt­des­sen kannst du ver­schie­de­ne Berei­che mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren und so klei­nes bis über­gro­ßes Koch­ge­schirr dar­auf unter­brin­gen.

Vom Anko­chen zum Fort­ko­chen in kür­zes­ter Zeit

Dank einer Touch-Sli­der-Bedie­nung hast du die direk­te Kon­trol­le über die Tem­pe­ra­tur des intel­li­gen­ten Koch­felds. Auch kannst du spe­zi­el­le Koch­zo­nen mit vor­ein­ge­stell­ten Tem­pe­ra­tu­ren erzeu­gen, was dir zum Bei­spiel den Wech­sel vom Anko­chen zum Fort­ko­chen erleich­tert, weil du nur den Topf in der Zone ver­schie­ben musst. 

Ein Öko-Timer ermög­licht es außer­dem, mit Rest­wär­me zu kochen, und schal­tet das Koch­feld vor Ablauf der aus­ge­wähl­ten Zeit ab. So kannst du Ener­gie spa­ren.

Pas­send dazu

Das Koch­feld steu­ert die Dunst­ab­zugs­hau­be

Auch die smar­ten Küchen­ge­rä­te von AEG ver­fü­gen über eine Tech­nik, um sich mit­ein­an­der zu ver­net­zen, die “Hob2Hood”-Funktion. Ist die Dunst­ab­zugs­hau­be eben­falls damit aus­ge­rüs­tet, kann das Koch­feld mit ihr kom­mu­ni­zie­ren. Es kann je nach Bedarf die Beleuch­tung auto­ma­tisch ein- und aus­schal­ten sowie das Geblä­se an den Koch­vor­gang und des­sen Rauch­ent­wick­lung und Geruchs­bil­dung anpas­sen.

5. Smar­te Geschirr­spül­ma­schi­ne von Bosch

Spe­zi­fi­ka­tio­nen:

  • Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klas­se: A+++
  • Was­ser­ver­brauch: 7,5 Liter
  • Maße: 84,5 x 60 x 60 Zen­ti­me­ter

Der Bosch Stand­ge­schirr­spü­ler SMS88TI36E der Serie 8 rei­nigt scho­nend und ener­gie­spa­rend – und ist noch dazu ver­netzt.

Pas­send dazu

Mit “Home Con­nect” von über­all bedie­nen

Das smar­te Küchen­ge­rät ist über die App “Home Con­nect” für iOS und Andro­id eben­falls von über­all steu­er­bar. Die Anwen­dung macht über die “Easy-Start”-Funktion sogar Vor­schlä­ge für das opti­ma­le Spül­pro­gramm. Dafür musst du nur den Ver­schmut­zungs­grad und die Men­ge des Geschirrs auf dei­nem mobi­len Gerät ein­ge­ben – und schon bekommst du eine Emp­feh­lung. Außer­dem kannst du den Geschirr­spü­ler so ein­stel­len, dass er dir Benach­rich­ti­gun­gen dar­über sen­det, wie weit der Rei­ni­gungs­vor­gang bereits fort­ge­schrit­ten ist, damit du dei­nen Tages­plan dar­auf abstim­men kannst.

Der Geschirr­spü­ler zählt mit

Wei­te­res smar­tes Fea­ture der App: die “Tab-Count”-Funktion, die mit­zählt, wie vie­le Spül­ma­schi­nen-Tabs du schon ver­braucht hast, und dich benach­rich­tigt, sobald nur noch weni­ge vor­han­den sind. Eine neue Packung kannst du übri­gens eben­falls direkt über die Anwen­dung bestel­len.

6. Smar­ter Kaf­fee­voll­au­to­mat von Sie­mens

Spe­zi­fi­ka­tio­nen:

  • Geträn­ke­tem­pe­ra­tur: 6 Stu­fen
  • Mahl­gra­de: 6 Stu­fen
  • Maße: 39,2 x 31,6 x 47 Zen­ti­me­ter

Baris­ta-Fee­ling kommt mit dem Sie­mens Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten EQ.9 plus con­nect s700 TI9575X1DE auf. Denn der geht dank einer Feinaro­ma-Ein­stel­lung auch auf indi­vi­du­el­le Geschmacks­va­ria­tio­nen ein – und ist natür­lich eben­falls ver­netzt.

“Home Con­nect” erstellt eine cof­fee­Play­list

Auch der intel­li­gen­te Kaf­fee­voll­au­to­mat von Sie­mens ist mit der App “Home Con­nect” für Andro­id und iOS kom­pa­ti­bel. Die Anwen­dung sorgt unter ande­rem dafür, dass du eine cof­fee­Play­list erstel­len kannst. Dar­über spielt das Smart-Home-Küchen­ge­rät dann aber kei­ne Musik ab, son­dern berei­tet meh­re­re (auch ver­schie­de­ne) Geträn­ke nach­ein­an­der zu. Das bedeu­tet: Du erstellst die Kaf­fee­lis­te vor­ab, lässt den Auto­ma­ten anschlie­ßend arbei­ten und musst zwi­schen­durch kei­ne wei­te­ren Ein­ga­ben machen – beson­ders prak­tisch, wenn vie­le Gäs­te im Haus sind. Und natür­lich kannst du das Gerät per App auch jeder­zeit und von über­all bedie­nen.

Pas­send dazu

Wer­de zum Kaf­fee­ken­ner

Über “Home Con­nect” und die Funk­ti­on “cof­fee­World” ist der smar­te Kaf­fee­voll­au­to­mat sogar in der Lage, 15 wei­te­re inter­na­tio­na­le Spe­zia­li­tä­ten zuzu­be­rei­ten. So kannst du Ein­druck schin­den und dei­nen Gäs­ten zum Bei­spiel einen indi­schen Kaa­pi ser­vie­ren. Doch nicht nur die Maschi­ne wird durch die App schlau­er. Auch du kannst dich in der Welt der Boh­ne wei­ter­bil­den, indem du ver­schie­de­ne Rezep­te aus­pro­bierst, die das Pro­gramm dir vor­schlägt, oder dein Know-how über Sor­ten und Anbau­ge­bie­te erwei­terst.

Die smar­te Küche nimmt Arbeit und Den­ken ab

Die smar­te Küche von heu­te ist bereits in der Lage, dir vie­le Arbeits­schrit­te beim Kochen, Backen und Zube­rei­ten abzu­neh­men. Wenn du willst, kann sie dir sogar ein Stück weit das Den­ken abneh­men. Denn man­ches Smart-Home-Küchen­ge­rät trifft sozu­sa­gen eigen­stän­di­ge Ent­schei­dun­gen, wann zum Bei­spiel etwas gar ist oder noch nicht. Fähi­ge Hob­by-Küchen­meis­ter könn­ten sich dadurch schon bevor­mun­det füh­len – für weni­ger begab­te Köche ist es viel­leicht ein Segen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.