Ein lau­schi­ger Sams­tag­mor­gen, die Son­ne küsst dich wach und der Duft des Kaf­fees betört dich schon … aber halt, der Kaf­fee­duft fehlt! In der Küche ange­kom­men stellst du fest, dass dei­ne Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne defekt ist. Nun gilt: Ruhe bewah­ren und nach der Feh­ler­quel­le suchen. UPDATED zählt die häu­figs­ten Ursa­chen auf und erklärt, wie du Feh­ler behe­ben und dei­ne Kaf­fee­ma­schi­ne repa­rie­ren kannst.

“Stö­rung 8”: Was bedeu­tet die Mel­dung bei Jura-Kaf­fee­ma­schi­nen?

Einer der häu­figs­ten Defek­te einer Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne ist die soge­nann­te “Stö­rung 8”. Zeigt der Touch­screen dei­ner Maschi­ne die Num­mer 8, hast du schon mal einen Anhalts­punkt. Der ist aller­dings nicht so kon­kret, wie er scheint. Denn “Stö­rung 8” ist ein Feh­ler, der nicht genau­er zuge­ord­net wer­den kann, also ein gene­ri­scher Feh­ler. Mög­li­che Ursa­chen dafür sind:

  • Nicht kor­rekt ver­schraub­te Ein­zel­tei­le
  • Defek­te Kabel oder ein Wackel­kon­takt
  • Ver­schleiß ein­zel­ner Bau­tei­le

Die Lösung: Nimm die Maschi­ne als Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­me vom Netz und zie­he alle sicht­ba­ren Schrau­ben fest. Zie­he alle Kabel ab und war­te zehn Sekun­den, bevor du sie wie­der ein­steckst. Häu­fig ver­schwin­det die Feh­ler­mel­dung dar­auf­hin.

Kannst du das Pro­blem so nicht behe­ben, soll­test du einen Repa­ra­tur­ser­vice kon­tak­tie­ren. Da “Stö­rung 8” ein gene­ri­scher Feh­ler ist, soll­te nur ein Pro­fi die Maschi­ne auf Defek­te über­prü­fen. Schrau­be dei­ne Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne auf kei­nen Fall eigen­mäch­tig auf. Es besteht die Gefahr, dass du den Garan­tie­an­spruch ver­lierst und die Maschi­ne im schlimms­ten Fall noch stär­ker beschä­digst.

“Scha­le lee­ren”: Das steckt dahin­ter

Zeigt der Touch­screen dei­ner Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne die Mel­dung Scha­le lee­ren, obwohl du die Tropf­scha­le geleert hast, liegt meist ein Pro­blem mit den Kon­tak­ten vor. Die Metall­kon­tak­te, die der Maschi­ne Infor­ma­tio­nen über die Tropf­scha­le geben, könn­ten nass sein.

Die Lösung: Trock­ne die Kon­tak­te. Dazu gehst du so vor:

  1. Nimm die Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne vom Strom.
  2. Nimm die Tropf­scha­le her­aus.
  3. Trock­ne die Metall-Kon­tak­te an der Scha­le mit einem fus­sel­frei­en Tuch, etwa mit einem Küchen­tuch.
  4. Trock­ne die Kon­tak­te in der Maschi­ne, indem du sie föhnst. Schal­te den Föhn auf die nied­rigs­te Stu­fe und rich­te ihn mit 30 Zen­ti­me­ter Abstand in das Fach für die Abtropf­scha­le.

Taucht die Feh­ler­mel­dung danach immer noch auf, kön­nen die Kon­tak­te in der Maschi­ne ver­dreckt sein. Nimm ein feuch­tes, fus­sel­frei­es Tuch und wische das Fach für die Scha­le aus. Anschlie­ßend lässt du alles trock­nen und setzt die Scha­le wie­der kor­rekt ein. Die Feh­ler­mel­dung ver­schwin­det in der Regel.

Lässt sich das Pro­blem so nicht behe­ben, kon­tak­tie­re einen Repa­ra­tur­ser­vice. Denn es kann sein, dass die Kon­tak­te ver­schlis­sen sind und erneu­ert wer­den müs­sen.

“Was­ser­tank fül­len” bei vol­lem Was­ser­tank: Das kannst du tun

Mel­det die Maschi­ne Was­ser­tank fül­len, obwohl der Was­ser­tank voll ist, liegt das meist am Schwim­mer. Der schwimmt nor­ma­ler­wei­se auf der Was­ser­ober­flä­che und gibt der Maschi­ne Infor­ma­tio­nen dar­über, ob noch genug Was­ser für die Zube­rei­tung eines Kaf­fees vor­han­den ist. Hast du den Was­ser­tank auf­ge­füllt, doch die Maschi­ne mel­det, dass er leer ist, hat sich der Schwim­mer wahr­schein­lich ver­hakt.

Die Lösung: Es reicht, sanft an der Maschi­ne zu rüt­teln. Ein sach­tes Ruckeln am Was­ser­tank behebt das Pro­blem in der Regel schnell und ein­fach.

“Boh­nen fül­len”: Mahl­werk auf Ver­stop­fung prü­fen

Zeigt das Dis­play der Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne Boh­nen fül­len, obwohl noch genug Boh­nen vor­han­den sind, ist das Mahl­werk die wahr­schein­lichs­te Feh­ler­quel­le. Es kann ver­stopft oder ver­schlis­sen sein. Genau­so kann das Boh­nen­fach ver­stopft sein.

Die Lösung: Du öff­nest dei­ne Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne und rei­nigst sowohl das Boh­nen­fach als auch das Mahl­werk.

Dazu benö­tigst du fol­gen­de Din­ge:

  • Spitz­zan­ge
  • Schrau­ben­zie­her Torx T10
  • Fei­ner Staub­sauger
  • Wei­cher Pin­sel

So öff­nest du die Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne:

Hin­weis: Die fol­gen­de Anlei­tung beschreibt das Aus­ein­an­der­bau­en einer Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne der S‑Serie. Bei ande­ren Model­len funk­tio­niert es sehr ähn­lich.

  1. Nimm die Kaf­fee­ma­schi­ne vom Strom.
  2. Lee­re den Was­ser­tank voll­stän­dig.
  3. Nimm das Boh­nen­fach her­aus und sau­ge es mit einem fei­nen Staub­sauger aus. So rei­nigst du es gründ­lich.
  4. Nimm die Abtropf­scha­le samt Tropf­blech vom Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten ab.
  5. An den vier Ecken des Bereichs zwi­schen Boh­nen­be­häl­ter und Pul­ver­schacht befin­den sich vier Schrau­ben, von denen zwei das Tas­sen­ab­la­ge­blech hal­ten. Ent­fer­ne sie alle.
  6. Nimm das Tas­sen­ab­la­ge­blech von der Ober­sei­te der Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne.
  7. Ent­fer­ne die drei ver­blie­be­nen Gehäu­se­schrau­ben, die bis­her unter dem Tas­sen­ab­la­ge­blech ver­bor­gen waren.
  8. Nimm den kom­plet­ten Gehäu­se­de­ckel ab.

Wel­che Repa­ra­tu­ren bie­ten Her­stel­ler und Ser­vice-Dienst­leis­ter an?

Sowohl Her­stel­ler als auch diver­se Ser­vice-Dienst­leis­ter bie­ten Repa­ra­tu­ren für dei­ne Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne an. Die umfas­sen:

  • Aus­tausch von defek­ten Tei­len
  • Repa­ra­tur elek­tro­ni­scher Defek­te
  • Pro­fes­sio­nel­le Rei­ni­gun­gen

Tritt der Defekt nach Ablauf der Garan­tie­zeit auf, wer­den War­tungs- und Repa­ra­tur­ar­bei­ten in der Regel zu Fest­prei­sen durch­ge­führt, wobei der end­gül­ti­ge Preis davon abhän­gig ist, ob Tei­le aus­ge­tauscht wer­den müs­sen. Ist dies der Fall, wird die Repa­ra­tur teu­rer.

Nun hast du das Gehäu­se ent­fernt und kannst das Inne­re der Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne von oben ein­se­hen. Das Mahl­werk siehst du in Form von zwei gro­ßen Zahn­rä­dern auf der lin­ken Sei­te der Maschi­ne (wenn du sie von vor­ne ansiehst).

So nimmst du das Mahl­werk her­aus:

  1. Das klei­ne­re Zahn­rad ist die Ach­se der Mahl­grad­ver­stel­lung. Ent­fer­ne sie, indem du sie nach oben ziehst.
  2. An dem gro­ßen Zahn­rad siehst du drei Schrau­ben. Ent­fer­ne sie mit­hil­fe des Torx-Schrau­ben­zie­hers.
  3. Zie­he das Mahl­werk nach oben her­aus.
  4. Zie­he die Steck­ver­bin­dun­gen unten mit der Spitz­zan­ge ab.
  5. Zie­he die seit­lich befes­tig­te Rast­na­se für die Tem­pe­ra­tur­si­che­rung ab. Das kannst du auch per Hand machen.

Nun ist dein prü­fen­der Blick gefragt: Ist das Mahl­werk ver­stopft? Ist Kaf­fee­pul­ver von außen sicht­bar? Falls ja, nimm einen wei­chen Pin­sel und ent­fer­ne damit den Schmutz. Ent­deckst du Kor­ro­si­on? Dann muss das Mahl­werk aus­ge­wech­selt wer­den. Ein Ersatz­teil ist schnell bestellt – und für den Ein­bau befolgst du unse­re Anlei­tung ein­fach umge­kehrt.

Fal­sches Fet­ten: Die­ser Feh­ler kann die Fol­ge sein

Wer eine Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne besitzt, pflegt sie in der Regel nach bes­tem Wis­sen und Gewis­sen. Dazu gehört neben regel­mä­ßi­gem Ent­kal­ken und Sau­ber­ma­chen auch das Fet­ten ein­zel­ner Bau­tei­le, die ohne etwas Schmie­re nicht rich­tig arbei­ten.

Ach­tung: Ver­wen­de für das Schmie­ren aus­schließ­lich lebens­mit­tel­ech­tes Fett! Ande­re Fet­te kön­nen gif­tig sein.

Abhän­gig davon, wel­ches Modell du besitzt, kön­nen die zu fet­ten­den Tei­le vari­ie­ren. Wirf daher einen Blick in das Hand­buch der Maschi­ne und beach­te die Pfle­ge­hin­wei­se. Denn: Fet­test du die fal­schen Tei­le der Maschi­ne, kann das Pro­ble­me ver­ur­sa­chen. Zu viel Schmie­re kann außer­dem zum Aus­fall der Maschi­ne füh­ren.

Hast du falsch oder zu viel gefet­tet, kön­nen sich auch ein­zel­ne Bau­tei­le lockern, etwa die Brüh­grup­pe. Die Maschi­ne zeigt dann häu­fig die Stö­rung 8. Ist das der Fall, muss die Brüh­grup­pe bzw. das betrof­fe­ne Bau­teil aus­ge­baut und von über­schüs­si­gem Fett befreit wer­den – das soll­test du dem Fach­mann über­las­sen.

Klei­ne­re Defek­te, die der Fach­mann repa­rie­ren soll­te

Es gibt Defek­te, die im ers­ten Moment gar nicht so dra­ma­tisch klin­gen. Doch sie sind nicht zu unter­schät­zen. Oft müs­sen Ein­zel­tei­le aus­ge­baut wer­den, um die Pro­ble­me zu behe­ben – und das soll­test du als Laie lie­ber nicht auf eige­ne Faust tun.

Die­se Defek­te soll­te ein pro­fes­sio­nel­ler Repa­ra­tur­ser­vice behe­ben:

  • Defek­ter Ther­mo­sen­sor
  • Defek­ter Durch­lauf­er­hit­zer
  • Touch­screen reagiert nicht mehr
  • Tas­ten­rei­he ist beschä­digt oder ein­ge­drückt
  • Inne­re Ver­bin­dungs­ka­bel sind oxi­diert
  • O‑Ringe der Brüh­grup­pe sind geris­sen oder abge­nutzt

Vor­aus­schau­end war­ten: So kannst du Feh­lern vor­beu­gen

Dei­ne Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne kommt häu­fig zum Ein­satz – schließ­lich lie­fert sie super­le­cke­ren Kaf­fee. Das bedeu­tet aber auch: Willst du lan­ge Freu­de an ihr haben, musst du sie regel­mä­ßig war­ten. Vie­les kannst du selbst zu Hau­se erle­di­gen. Eine voll­wer­ti­ge Inspek­ti­on soll­test du etwa alle zwei bis drei Jah­re von einem Fach­mann durch­füh­ren las­sen.

Fol­gen­de War­tungs­ar­bei­ten kannst du selbst durch­füh­ren:

  • Star­te täg­lich das Rei­ni­gungs- und Spül­pro­gramm der Maschi­ne, wenn du sie mehr­mals am Tag nutzt.
  • Rei­ni­ge die Maschi­ne mit einem spe­zi­el­len Rei­ni­gungs­pro­gramm und den dafür vor­ge­se­he­nen Tablet­ten nach etwa 200 Kaf­fee­zu­be­rei­tun­gen.
  • Ent­kal­ke die Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne regel­mä­ßig.

Lecke­rer Kaf­fee dank der Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne

Hmmmmm, wie das duf­tet! Dei­ne Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne leis­tet dir in der Regel gute Diens­te. Soll­te sich doch mal ein Defekt ein­ge­schli­chen haben, ist die Ursa­che häu­fig schnell gefun­den. Vie­le Feh­ler kannst du selbst behe­ben. Kom­ple­xe­re Defek­te soll­ten von einem Fach­mann über­prüft wer­den.

Wenn du dei­ne Maschi­ne gut war­test und regel­mä­ßig rei­nigst, blei­ben dir die meis­ten Feh­ler und Defek­te erspart. Es lohnt sich also, eine Jura-Kaf­fee­ma­schi­ne gut zu pfle­gen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.