Du freust dich auf einen fri­schen Kaf­fee aus dei­nem Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten oder dei­ner Sieb­trä­ger­ma­schi­ne. Doch statt des Wach­ma­chers kom­men nur kläg­li­che Trop­fen aus dem Gerät – oder, noch schlim­mer, es läuft gar kein Was­ser mehr durch die Kaf­fee­ma­schi­ne? UPDATED erklärt, wor­an das lie­gen könn­te und wie du das Pro­blem behebst.

Gerä­te­ty­pen: Kaf­fee­voll­au­to­mat und Sieb­trä­ger­ma­schi­ne

Dei­ne Kaf­fee­ma­schi­ne zieht kein Was­ser mehr? Bevor es an die Ursa­chen­su­che und pas­sen­de Lösun­gen geht, gilt es, ver­schie­de­ne Typen von Kaf­fee­ma­schi­nen zu unter­schei­den: Es gibt Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten und Sieb­trä­ger­ma­schi­nen. Dass aus die­sen Gerä­ten kein Was­ser mehr raus­kommt, kann unter­schied­li­che Grün­de haben.

Bei der Kaf­fee­ma­schi­ne (Voll­au­to­mat) läuft kein Was­ser durch: Ursa­chen und Lösun­gen

Dein Kaf­fee­voll­au­to­mat streikt und macht kei­nen Kaf­fee mehr? Die häu­figs­ten Pro­ble­me und pas­sen­de Lösungs­an­sät­ze liest du im Fol­gen­den.

Kaf­fee­ma­schi­ne ist ver­kalkt

Ver­kalk­te Lei­tun­gen in der Kaf­fee­ma­schi­ne kön­nen das Was­ser am Flie­ßen hin­dern. Du soll­test dei­nen Voll­au­to­ma­ten daher min­des­tens ein­mal pro Monat gründ­lich ent­kal­ken, damit er ord­nungs­ge­mäß funk­tio­niert.

Vie­le Gerä­te las­sen sich über ein auto­ma­ti­sches Pro­gramm ent­kal­ken. Du musst dafür ledig­lich eine Schüs­sel unter den Aus­lauf stel­len, ein Ent­kal­kungs­mit­tel in den Was­ser­tank geben und das Ent­kal­kungs­pro­gramm star­ten. Auf Knopf­druck wird der Was­ser­kreis­lauf voll­stän­dig durch­ge­spült, dabei lösen sich Kal­krück­stän­de und Ver­un­rei­ni­gun­gen.

Hat dei­ne Kaf­fee­ma­schi­ne kein ent­spre­chen­des Pro­gramm oder willst du sie außer der Rei­he ent­kal­ken, kannst du das manu­ell tun. Das kann auch hel­fen, wenn plötz­lich kein Was­ser mehr durch die Maschi­ne läuft.

So ent­kalkst du dei­ne Kaf­fee­ma­schi­ne manu­ell:

  1. Lies dir die Bedie­nungs­an­lei­tung durch und beach­te die Vor­ga­ben des Gerä­te­her­stel­lers zum Ent­kal­ken dei­nes Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten.
  2. Mische im Frisch­was­ser­tank Ent­kal­ker­mit­tel und Was­ser im vor­ge­ge­be­nen Ver­hält­nis oder fül­le ein fer­ti­ges Ent­kal­ker­mit­tel vom Her­stel­ler ein.
  3. Stel­le einen Auf­fang­be­häl­ter wie z. B. einen gro­ßen Mess­be­cher unter den Kaf­fee­aus­lass.
  4. Berei­te so lan­ge hei­ßes Was­ser zu, bis der Tank leer ist.
  5. Befül­le den Frisch­was­ser­be­häl­ter mit kla­rem Was­ser und wie­der­ho­le den Spül­vor­gang mit ein bis zwei Tank­fül­lun­gen, um alle Res­te des Ent­kal­ker­mit­tels aus dem Sys­tem zu spü­len.

Kalk­bil­dung vor­beu­gen

Kalk bil­det sich ver­mehrt dort, wo Was­ser steht – nicht fließt. Ins­be­son­de­re der Was­ser­tank ist betrof­fen. Rei­ni­ge ihn täg­lich mit war­men Was­ser und etwas Spül­mit­tel und lass kein Was­ser tage­lang dar­in ste­hen.

Bes­te Vor­sor­ge gegen Kalk: Was­ser im Vor­feld mit einem Auf­be­rei­ter von Brit­ta oder BWT fil­tern und wei­cher machen – und erst dann in den Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten fül­len.

Milch statt Was­ser in den Was­ser­tank gefüllt

Soll­test du ein­mal ver­se­hent­lich Milch anstel­le von Was­ser in den Was­ser­tank gefüllt haben, kann das dazu füh­ren, dass Milch in den Was­ser­kreis­lauf gelangt, wo sie die Was­ser­schläu­che ver­stopft. Ist das der Fall, kann kein Was­ser mehr durch das Gerät lau­fen. Da hilft nur eins: Du musst die Schläu­che rei­ni­gen.

Ver­su­che zunächst, das Ent­kal­kungs- oder Rei­ni­gungs­pro­gramm durch­lau­fen zu las­sen. Wenn die Ver­schmut­zun­gen nicht all­zu stark sind, kann das schon rei­chen, um die Was­ser­schläu­che von Milch­rück­stän­den zu rei­ni­gen.

Funk­tio­niert das nicht, kann es sein, dass der soge­nann­te Ionen­aus­tau­scher ver­stopft ist. Dabei han­delt es sich um einen Fil­ter, der das Was­ser für den Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten wei­cher macht. Der Fil­ter lässt sich aus­tau­schen – wen­de dich dazu im Zwei­fels­fall an den Her­stel­ler oder einen Repa­ra­tur­ser­vice.

Bei eini­gen Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten las­sen sich die Was­ser­schläu­che manu­ell rei­ni­gen. Im Han­del gibt es hier­für spe­zi­el­le Rei­ni­gungs­bürs­ten mit gerin­gem Durch­mes­ser. Prü­fe in der Bedie­nungs­an­lei­tung dei­nes Geräts, ob eine sol­che manu­el­le Rei­ni­gung bei dei­nem Voll­au­to­ma­ten mög­lich ist.

Brüh­grup­pe ver­stopft

Die Brüh­grup­pe ist das Herz­stück dei­ner Kaf­fee­ma­schi­ne. Hier wird das hei­ße Was­ser mit hohem Druck durch das gemah­le­ne Kaf­fee­pul­ver gepresst. Dabei lösen sich nicht nur Aro­men, es kön­nen sich mit der Zeit auch Pul­ver­res­te und Kaf­fee­fett ansam­meln. Ohne regel­mä­ßi­ge Rei­ni­gung führt das dazu, dass die Brüh­grup­pe und gege­be­nen­falls auch das Cre­ma-Ven­til ver­stop­fen. Im Inne­ren der Brüh­grup­pe kann sich zudem Schim­mel bil­den.

Um das zu ver­hin­dern, soll­test du die Brüh­grup­pe wöchent­lich mit Pin­sel und Was­ser rei­ni­gen. Dazu musst du die Maschi­ne öff­nen. Wie das funk­tio­niert, ist bei jedem Modell unter­schied­lich. Lies dir die Gebrauchs­an­wei­sung dei­ner Kaf­fee­ma­schi­ne durch. Dort steht, wie du sie öff­nen, die Brüh­grup­pe ent­fer­nen und rich­tig rei­ni­gen kannst.

Was­ser­schlauch abge­rutscht oder kaputt

Läuft gar kein oder nur noch sehr wenig Was­ser aus dei­ner Kaf­fee­ma­schi­ne, kann das dar­an lie­gen, dass der Was­ser­schlauch, der das Was­ser zur Brüh­grup­pe lei­tet, abge­rutscht, ein­ge­klemmt oder kaputt ist. Ob das der Fall ist, lässt sich nur erken­nen, wenn die Kaf­fee­ma­schi­ne fach­män­nisch geöff­net und die Schläu­che kon­trol­liert wer­den.

Schrau­be das Gerät nicht selbst­stän­dig auf. Denn dadurch erlö­schen nicht nur even­tu­el­le Garan­tie­an­sprü­che – du könn­test die Maschi­ne auch beschä­di­gen, wenn du nicht rich­tig vor­gehst. Auf Num­mer Sicher gehst du, wenn du den Voll­au­to­ma­ten zur Repa­ra­tur bringst.

Hängt nur der Schwim­mer fest oder ist die Was­ser­pum­pe defekt?

Der Was­ser­tank dei­ner Kaf­fee­ma­schi­ne ist gefüllt, trotz­dem läuft kein Was­ser durch? Es kann sein, dass der Schwim­mer im Was­ser­tank in sei­ner Füh­rung fest­hängt.

Der Schwim­mer ist ein unschein­ba­res Kunst­stoff-Magnet-Teil mit einer wich­ti­gen Auf­ga­be: Sein Stand signa­li­siert der Was­ser­pum­pe, ob noch genug Was­ser im Tank ist, um eine Tas­se Kaf­fee zuzu­be­rei­ten. Ist der Was­ser­stand zu nied­rig, setzt die Pum­pe nicht ein und es fließt kein Was­ser.

Füllst du Was­ser in den Tank, muss der Schwim­mer auf­stei­gen kön­nen. Prü­fe also, ob der Schwim­mer im Tank fest­hängt und so einen zu nied­ri­gen Was­ser­stand anzeigt. Klop­fe leicht gegen den Tank, damit der Schwim­mer sich lösen kann. Dann soll­te das Was­ser wie­der unge­hin­dert in die Maschi­ne flie­ßen.

Ist mit dem Schwim­mer alles in Ord­nung, der Was­ser­tank ist voll, aber die Maschi­ne zieht trotz­dem kein Was­ser – egal wel­che Tas­te du drückst? Dann könn­te die Was­ser­pum­pe defekt sein. Sie ist dafür zustän­dig, das Was­ser anzu­sau­gen und zur Brüh­grup­pe zu lei­ten. Funk­tio­niert die Pum­pe nicht rich­tig, kann auch kein Was­ser durch die Maschi­ne flie­ßen.

Um das Pro­blem zu lösen, muss die Was­ser­pum­pe von einem Fach­mann kon­trol­liert und gege­be­nen­falls aus­ge­tauscht wer­den. Er kann prü­fen, ob die Was­ser­pum­pe erneu­ert wer­den muss oder repa­riert wer­den kann. Hier­für musst du das Gerät zur Repa­ra­tur brin­gen – die Was­ser­pum­pe soll­test du nicht selbst aus­bau­en.

Bei der Espres­so­ma­schi­ne (Sieb­trä­ger) läuft kein Was­ser durch: Ursa­chen und Lösun­gen

Hast du das Gefühl, dei­ne Espres­so­ma­schi­ne hat den Geist auf­ge­ge­ben? Zumin­dest kommt kein Was­ser mehr raus? Lies im Fol­gen­den, was die Ursa­chen hier­für sein könn­ten.

Zu viel Kaf­fee­pul­ver im Sieb­trä­ger?

Hast du zu viel Kaf­fee­pul­ver in den Sieb­trä­ger gefüllt und es mit dem Tam­per zu stark ver­dich­tet, kann das dazu füh­ren, dass der Druck in den Lei­tun­gen zu stark ansteigt – die Was­ser­pum­pe kann sich aus Sicher­heits­grün­den abschal­ten. Dadurch fließt kein Was­ser mehr. Kein Pro­blem: Ent­fer­ne ein­fach den Sieb­trä­ger, rei­ni­ge ihn und befül­le ihn erneut. Dann soll­te die Sieb­trä­ger­ma­schi­ne wie­der funk­tio­nie­ren.

Was­ser­zu­lauf zuge­dreht

Man­che Sieb­trä­ger-Kaf­fee­ma­schi­nen haben einen Schal­ter, mit dem du den Was­ser­zu­lauf zur Dampf­dü­se regu­lie­ren kannst. Ist die­ser geschlos­sen, kann kein Was­ser aus der Maschi­ne flie­ßen. Die ein­fa­che Lösung: Über­prü­fe, ob die­ser Schal­ter bei dei­ner Maschi­ne rich­tig ein­ge­stellt ist. Ist der Was­ser­zu­lauf geschlos­sen, lege den Schal­ter um.

Was­ser­lei­tun­gen der Espres­so­ma­schi­ne ver­kalkt

Die Was­ser­lei­tun­gen einer Espres­so­ma­schi­ne kön­nen mit der Zeit genau­so ver­kal­ken wie die eines Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten, wenn du das Gerät nicht regel­mä­ßig rei­nigst. Das kann dazu füh­ren, dass kein Was­ser mehr durch die Maschi­ne läuft. Um das zu ver­mei­den, nut­ze wöchent­lich das auto­ma­ti­sche Rei­ni­gungs­pro­gramm oder ent­kal­ke die Espres­so­ma­schi­ne manu­ell.

So funk­tio­niert die manu­el­le Ent­kal­kung:

  1. Beach­te die Gebrauchs­hin­wei­se des Gerä­te­her­stel­lers zur Ent­kal­kung.
  2. Stel­le eine Auf­fang­schüs­sel unter den Kaf­fee­aus­lauf.
  3. Mische im Was­ser­tank die Ent­kal­ker­mit­tel mit Was­ser im Ver­hält­nis 1:4 – Details ste­hen auf der Anlei­tung des Ent­kal­ker­mit­tels. Ver­wen­de alter­na­tiv das vom Her­stel­ler mitgelieferte/empfohlene Ent­kal­ker­mit­tel.
  4. Set­ze das Blind­sieb in den Sieb­trä­ger ein, damit kein Was­ser aus dem Kaf­fee­aus­lass flie­ßen kann.
  5. Baue Was­ser­druck auf und las­se die Ent­kal­ker­flüs­sig­keit voll­stän­dig durch­lau­fen.
  6. Spü­le mit reich­lich kla­rem Was­ser nach.

Abnehm­ba­re Tei­le wie Sieb­trä­ger und Brüh­kopf soll­test du regel­mä­ßig rei­ni­gen. Lege sie für rund eine hal­be Stun­de in ein Was­ser­bad mit Ent­kal­kungs­mit­tel, um Ver­un­rei­ni­gun­gen zu ent­fer­nen.

Was­ser­pum­pe hat Luft ange­saugt – hängt viel­leicht der Schwim­mer fest?

Im Frisch­was­ser­tank einer Sieb­trä­ger­ma­schi­ne kann der Schwim­mer fest­hän­gen. Hängt er in einer hohen Posi­ti­on fest, obwohl der Tank leer ist, kann es pas­sie­ren, dass die Pum­pe wei­ter ver­geb­lich ver­sucht, Was­ser zu zie­hen. Dabei kann eine Luft­bla­se in die Schläu­che gelan­gen. Das kann der Grund dafür sein, dass der Was­ser­fluss der Maschi­ne beein­träch­tigt ist.

Prü­fe zunächst, ob die Maschi­ne bei lee­rem Tank anzeigt, dass Was­ser nach­ge­füllt wer­den muss. Tut sie das nicht, soll­test du die Maschi­ne ent­lüf­ten. Eine Anlei­tung fin­dest du gewöhn­lich in der Bedie­nungs­an­lei­tung. Wen­de dich bei Fra­gen an den Her­stel­ler-Ser­vice.

Schritt für Schritt: Feh­ler fin­den und behe­ben

Fließt gar kein Was­ser oder nur sehr wenig durch dei­nen Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten oder dei­ne Sieb­trä­ger­ma­schi­ne, kann das ver­schie­de­ne Ursa­chen haben. Das Gerät ist nicht zwangs­läu­fig kaputt. Eini­ge Pro­ble­me kannst du mit wenig Auf­wand selbst lösen. Klappt das nicht, sind even­tu­ell Tei­le der Maschi­ne kaputt und müs­sen aus­ge­tauscht oder repa­riert wer­den. Das soll­te in jedem Fall ein Fach­mann über­neh­men. Wen­de dich an den Her­stel­ler dei­ner Maschi­ne oder an einen Repa­ra­tur­ser­vice.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.