Endlich hast du Zeit, mal wieder mit deinem Bekannten im Ausland zu skypen. Doch die Verbindung will sich irgendwie nicht aufbauen. Das kommt vor, doch keine Panik: In der Regel ist dieses Problem einfach zu beheben. Woran es liegen kann und was du ausprobieren solltest, wenn Skype unter Windows 10 mal nicht funktioniert, verrät dir UPDATED in diesem Ratgeber.

Neue Skype-Version installieren

Es kann sein, dass deine Skype-Version veraltet ist und deshalb nicht mehr funktioniert. Denn wenn Hersteller Microsoft ältere Skype-Versionen aufgibt, wirst du automatisch von Skype abgemeldet und kannst dich erst dann wieder anmelden, wenn du ein Update auf die neueste Version durchgeführt hast. Lade also zur Sicherheit die neueste Version herunter. Über die entsprechende Support-Seite von Microsoft kannst du die Aktualisierung vornehmen.

Firewall-Einstellungen überprüfen

Funktioniert die Verbindung auch mit der neuesten Skype-Version nicht, überprüfe deine Firewall-Einstellungen. Dieses Sicherungssystem kann den Zugriff auf Skype blockieren. Um die Windows-eigene Firewall entsprechend zu konfigurieren, gehe wie folgt vor:

  1. Schließe die Skype-Anwendung komplett.
  2. Klicke unter Windows 10 auf das Windows-Symbol unten links in der Taskleiste und folge dem Pfad Einstellungen (Zahnrad-Symbol) > Update und Sicherheit > Windows-Sicherheit > Firewall & Netzwerkschutz.
  3. Klicke auf den Link Zugriff von App durch Firewall zulassen.
  4. Es erscheint ein neues Fenster mit den Apps und Features, die auf deinem Computer installiert sind. Suche Skype in dieser Liste und setze ein Häkchen in das Kästchen links vom Programmnamen.
  5. Bestätige mit OK und starte Skype erneut.

Hast du eine andere Firewall installiert, funktioniert es in der Regel ganz ähnlich: Suche eine Liste mit Programmen, die von der Firewall zugelassen werden, und stelle sicher, dass Skype dort vermerkt ist.

Kamera bei Skype funktioniert nicht

Du kannst dich zwar mit Skype verbinden, doch du siehst deinen Gesprächspartner bei einem Videotelefonat nicht? Oder du kannst ihn zwar sehen, er dich aber nicht? Für beide Varianten sind mehrere Ursachen denkbar. Welche das sind und wie du die Kameraprobleme schnell beheben kannst, verrät dir der Ratgeber Skype: Kamera funktioniert nicht unter Windows 10 – so machst du sie wieder flott.

Proxy-Einstellungen prüfen

Wenn deine Internetverbindung über einen Proxyserver hergestellt wird, kann es sein, dass Skype die Proxy-Einstellungen nicht erkennt. Dann hast du die Möglichkeit, in der klassischen Skype-Version (Classic-Variante in der Version 7.0) über den Pfad Aktionen > Optionen > Erweitert > Verbindung die Konfiguration manuell vorzunehmen. Dafür brauchst du Host, Port, Benutzername und Kennwort des Proxyservers. Diese Daten kannst du im genannten Fenster eingeben, die Einstellungen speichern und Skype erneut starten.

Microsoft rät Laien allerdings von einer Veränderung der Standardeinstellungen ab und gibt keine Garantie, dass die Änderung der Proxy-Verbindung zum gewünschten Erfolg führt.

In der aktuellen Version Skype 8 ist diese manuelle Konfiguration der Proxy-Einstellungen nicht mehr möglich. Du kannst dich aber über das Drei-Punkte-Menü und den Unterpunkt Hilfe & Feedback gegebenenfalls an den Support von Skype wenden.

Überprüfe den Status von Skype

Möglicherweise liegt dein Anmelde-Problem auch aufseiten des Anbieters Microsoft. Es gibt zum Beispiel bestimmte Störungen und Vorfälle, die bei vielen Skype-Usern dazu führen können, dass die Dienste nicht fehlerfrei funktionieren. Rufe im Zweifel die Status-Seite von Skype auf. Sie zeigt dir an, ob bestimmte Dienste vorübergehend nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Auch in der Vergangenheit behobene Vorfälle werden dort aufgeführt. Ist Skype momentan tatsächlich down oder nicht erreichbar, kannst du nur abwarten, bis Microsoft das Problem behoben hat.

DNS- oder MSNP-Fehlermeldung

Etwas komplizierter wird es, wenn ein Domain-Name-System (DNS)-Problem die Verbindung mit Skype behindert oder Skype sich nicht mit dem Chat-Dienst MSNP verbinden kann. Beides teilt dir der Instant Messenger mit einer entsprechenden Fehlermeldung mit.

Die Ursache kann in beiden Fällen dieselbe sein: Skype wird unter Umständen von einem anderen installierten Programm blockiert. Um diesen Fehler zu beheben, solltest du dich gut mit deinem Endgerät auskennen oder einen IT-Experten zurate ziehen.

Denn um das Problem aus der Welt zu schaffen, wird die sogenannte Hosts-Datei auf den Windows-Standard zurückgesetzt. Die Hosts-Datei ist eine grundlegende Systemdatei, die für die Namensauflösung von Internet-URLs zuständig ist. Doch Vorsicht: Das Zurücksetzen deiner Hosts-Datei kann andere installierte Anwendungen beeinträchtigen. Solltest du dich dennoch daran wagen wollen, hat Microsoft auf seiner Support-Seite eine umfangreiche Anleitung hinterlegt.

Probleme mit Skype? Nicht verzagen

In der Regel lässt sich die Verbindung zu Skype problemlos herstellen. Funktioniert es doch mal nicht, gibt es eine Reihe von Maßnahmen, mit denen du den Fehler beheben kannst. Einige sind schnell ausgeführt, für andere solltest du einen Experten zurate ziehen. Und falls gar nichts hilft: Vielleicht gibt es gerade ein generelles Problem mit Microsoft-Accounts, die einen Login auch in vielen anderen Diensten unmöglich machen. Dann hilft nur Warten.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.