Groß­mutters alte Fotos ver­sprü­hen ein­fach einen beson­de­ren Charme. Die zar­ten Braun- und Rot­tö­ne ver­lei­hen den Bil­dern aus ver­gan­ge­nen Zei­ten ihre ganz eige­ne Cha­rak­te­ris­tik. Aber auch Fotos, die du im Hier und Heu­te knipst, kön­nen durch den soge­nann­ten Sepia-Effekt die­sen spe­zi­el­len Retro-Look bekom­men. UPDATED zeigt dir, wie du den belieb­ten Effekt ganz leicht mit Pho­to­shop erzeugst.

Was bedeu­tet Sepia und wie ent­steht der Effekt?

Ursprüng­lich ist Sepia kein gewoll­ter Foto-Effekt. Genau­er gesagt han­delt es sich dabei nur um eine Ver­gil­bung von Bil­dern, die ursprüng­lich schwarz-weiß waren. Mit der Zeit wird das Schwarz auf alten Fotos durch UV-Strah­len in ein Braun ver­wan­delt, der Weiß­an­teil ver­gilbt leicht. Dadurch ent­steht die typisch bräun­li­che Ver­fär­bung.

Der röt­li­che Farb­stich, der cha­rak­te­ris­tisch für Bil­der aus den 1970er Jah­ren ist, ent­steht eben­falls durch den lang­sa­men Zer­fall der Farb­par­ti­kel auf dem Foto­pa­pier. Beson­ders zwi­schen 1970 und 1985 lie­fen die Maschi­nen für den Foto­druck auf sehr hohen Tem­pe­ra­tu­ren. Die Gel­an­ti­ne­schicht und die Farb­stof­fe, die damals ver­wen­det wur­den, waren nicht auf die­se Hit­ze abge­stimmt.

In der Fol­ge zer­setz­ten sich die Blau-Antei­le die­ser Fotos schnel­ler als es heu­te der Fall ist. Übrig blie­ben da vor­nehm­lich die röt­li­chen und gelb­li­chen Mole­kü­le. Heut­zu­ta­ge sor­gen ver­fei­ner­te Pro­duk­ti­ons­mit­tel für eine lan­ge Farb­echt­heit ent­wi­ckel­ter Bil­der. Wer sei­ne Fotos auf Sepia trim­men will, kann sich aller­dings mit Pho­to­shop wei­ter­hel­fen.

Auch lesens­wert
Mono­chro­mes Pho­to­shop: Schwarz-wei­ße Bil­der erstel­len

Sepia-Effekt mit Pho­to­shop erzeu­gen

Neue Fotos auf Vin­ta­ge trim­men – für Pho­to­shop kein Pro­blem. Der Sepia-Effekt kann mit dem Bear­bei­tungs­pro­gramm auf drei ver­schie­de­ne Arten erzeugt wer­den. Dadurch lässt sich beson­ders detail­liert abstim­men, wie stark der Sepia-Stich auf dei­nen Bil­dern zur Gel­tung kommt.

Sepia über Farb­ton und Sät­ti­gung erzeu­gen

Der Sepia-Effekt lässt sich direkt auf dei­nem Foto durch die Bear­bei­tung des Farb­tons und der Sät­ti­gung erzeu­gen. Pho­to­shop legt für die­se Ein­stel­lun­gen auto­ma­tisch eine neue Ebe­ne an, du musst dir also kei­ne Sor­gen um dei­ne Ori­gi­nal­da­tei machen – sie wird bei­be­hal­ten.

Gehe in Pho­to­shop CC so vor:

  1. Öff­ne Pho­to­shop. Zie­he das Bild, das du in den Sepia-Look tau­chen willst, per Drag-and-Drop in das Pho­to­shop-Fens­ter. Dein Foto wird auto­ma­tisch Hin­ter­grund genannt.
  2. Du siehst nun rechts unten im Fens­ter dei­nen Ebe­nen­kas­ten. Direkt dar­über befin­den sich die Kor­rek­tu­ren, mit denen du dein Bild leicht ver­än­dern kannst.
  3. Gehe auf Kor­rek­tu­ren und wäh­le Farbton/Sättigung.
  4. Set­ze bei dem Drop­down-Menü Vor­gabe die Ein­stel­lung auf Sepia.
  5. Zie­he den Schie­be­reg­ler bei Farb­ton auf den Wert 30 und die Sät­ti­gung zwi­schen 20 und 40.

Mer­ke dir dabei: Je höher der Wert der Sät­ti­gung, des­to grel­ler wirkt der Sepia-Ton. Geht er über 40 hin­aus, wirkt er stark gelb. Soll also der Vin­ta­ge-Ein­druck durch die gedie­ge­ne bräun­li­che Fär­bung erzielt wer­den, set­ze den Wert etwas her­ab. Fällt die Sät­ti­gung unter 20, wirkt das Bild aller­dings schon eher schwarz-weiß. Wir haben uns in unse­rem Bei­spiel für eine Sät­ti­gung von 24 ent­schie­den.

Siche­re dein Bild abschlie­ßend, indem du in der obe­ren Menü­leis­te auf Datei > Spei­chern unter gehst. Tip­pe einen Datei­na­men ein, wäh­le den Spei­cher­ort auf dei­nem PC aus und kli­cke auf Spei­chern.

Sepia über eine Farb­flä­che erstel­len

Eine wei­te­re Mög­lich­keit, dein Bild in ein schö­nes Sepia zu tau­chen, ist das Erstel­len einer neu­en Flä­che, die du mit Far­be füllst. Anschlie­ßend wer­den Bild und Farb­flä­che mit­ein­an­der ver­mischt. Gehe bei Pho­to­shop CC fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Öff­ne Pho­to­shop und zie­he dein Bild per Drag-and-drop in das Pho­to­shop-Fens­ter. Es wird auto­ma­tisch Hin­ter­grund genannt.
  2. Gehe im Kas­ten mit den Kor­rek­tu­ren auf Schwarz­weiß, um dein Bild auf den Sepia-Effekt vor­zu­be­rei­ten. Du brauchst die auto­ma­ti­sche Schwarz­weiß-Ein­stel­lung nicht wei­ter zu bear­bei­ten.
  1. Erstel­le im Ebe­nen­kas­ten eine neue, lee­re Ebe­ne, indem du auf das Sym­bol mit dem lee­ren Blatt Papier klickst.
  2. Gehe nun in den Werk­zeug­kas­ten links und wäh­le das Füll­werk­zeug aus.
  1. Wäh­le im Kas­ten rechts für die Far­be einen bräun­li­chen Ton aus und kli­cke mit dei­nem Cur­sor auf eine belie­bi­ge Stel­le in dein Foto. So färbst du die lee­re Ebe­ne ein und siehst zunächst kein Bild mehr.
  1. Gehe in den Ebe­nen­kas­ten und wäh­le bei der Schalt­flä­che Misch­mo­dus über das Drop­down-Menü Inein­an­der­ko­pie­ren.Tipp: Alter­na­tiv kannst du auch den Misch­mo­dus Mul­ti­pli­zie­ren ver­wen­den. Dadurch wird das Ergeb­nis inten­si­ver, aber auch dunk­ler.

Siche­re dein Bild abschlie­ßend, indem du in der obe­ren Menü­leis­te auf Datei > Spei­chern unter gehst. Tip­pe einen Datei­na­men ein, wäh­le den Spei­cher­ort auf dei­nem PC aus und kli­cke auf Spei­chern.

Sepia-Fil­ter anwen­den

Ein Bild kann auch per Fil­ter in ein Sepia-Foto ver­wan­delt wer­den. Aller­dings darfst du dir den Weg über den Fil­ter nicht so ein­fach vor­stel­len wie bei einer Smart­pho­ne-App. Auch hier ist ein wenig Arbeit mit Ebe­nen nötig. Bei Pho­to­shop CC sieht die so aus:

  1. Öff­ne Pho­to­shop und zie­he dein Bild per Drag-and-drop in das Pho­to­shop-Fens­ter. Es wird auto­ma­tisch Hin­ter­grund genannt.
  2. Gehe im Kas­ten mit den Kor­rek­tu­ren auf Schwarz­weiß, um dein Bild auf den Sepia-Effekt vor­zu­be­rei­ten. Du brauchst die auto­ma­ti­sche Schwarz­weiß-Ein­stel­lung nicht wei­ter zu bear­bei­ten.
  1. Gehe nun bei den Kor­rek­tu­ren auf Foto­fil­ter und wäh­le einen war­men, gelb­sti­chi­gen Fil­ter. Der Warm­fil­ter LBA erzeugt in der Regel den authen­tischs­ten Sepia-Effekt.
  1. Regu­lie­re über den Schie­be­reg­ler bei Dich­te die Inten­si­tät dei­nes Fil­ters. Zie­he ihn dafür zu einem Wert zwi­schen 60 % und 75 %.

Siche­re dein Bild abschlie­ßend, indem du in der obe­ren Menü­leis­te auf Datei > Spei­chern unter gehst. Tip­pe einen Datei­na­men ein, wäh­le den Spei­cher­ort auf dei­nem PC aus und kli­cke auf Spei­chern.

Der Vin­ta­ge-Effekt mit Wow-Fak­tor

Retro und mit einer ganz eige­nen, star­ken Cha­rak­te­ris­tik – der Sepia-Effekt ver­wan­delt jedes Foto mühe­los in ein cha­ris­ma­ti­sches Bild im Vin­ta­ge-Stil. Per Pho­to­shop wer­den auch Fotos aus dem 21. Jahr­hun­dert mühe­los zu klei­nen Kunst­wer­ken aus ver­gan­ge­nen Tagen. Dabei ste­hen dir meh­re­re Bear­bei­tungs­we­ge offen, die den ange­sag­ten Sepia-Effekt erzeu­gen kön­nen. So kannst du mit nur weni­gen Klicks und ganz ein­fach indi­vi­du­ell und detail­liert ein Foto im Retro-Look zau­bern.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.