Erst schö­nes wei­ßes Licht zum Lesen und dann mit einem Fin­ger­tipp auf einen stim­mungs­vol­len Farb­ton umschal­ten: Sind Sie auch ein Freund von Smart-Home-Sys­te­men, bei denen vie­le Kom­po­nen­ten der Haus­tech­nik ver­netzt sind und sich bequem per App steu­ern las­sen? Dann könn­te Sie das LED-Lam­pen-Sys­tem “Hue” von Phil­ips inter­es­sie­ren. Wir zei­gen Ihnen, wie man die schlaue Leuch­te ein­rich­tet und indi­vi­du­ell anpasst.

Was ist das Beson­de­re an Hue-Leuch­ten?

Auf den ers­ten Blick sieht die “Phil­ips Hue” nicht anders aus als nor­ma­le LED-Leuch­ten. Die Beson­der­heit ist aber die Mög­lich­keit, den Leucht­kör­per in ein draht­lo­ses Netz­werk (WLAN) ein­zu­bin­den. Über eine ent­spre­chen­de App las­sen sich dann in jedem Raum für jede Leuch­te unter­schied­li­che Hel­lig­kei­ten und Far­ben ein­stel­len. Auf die­se Wei­se kön­nen Sie ganz indi­vi­du­el­le Licht­sze­na­ri­en ver­wirk­li­chen.

Die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen in der Woh­nung sind nicht hoch. Es braucht nur einen Inter­net-Rou­ter mit WLAN-Funk­ti­on. Soll­te Ihr Rou­ter kein WLAN haben, bie­tet der Fach­han­del ent­spre­chen­de Nach­rüst­mo­du­le, die sich mit einem Kabel an den Rou­ter anschlie­ßen las­sen.

Schritt 1: Leuch­ten, Bridge und App beschaf­fen

So holen Sie noch mehr aus Hue raus

Rund um die netz­werk­fä­hi­gen Hue-Leuch­ten hat sich ein Ange­bot gebil­det, mit denen sich das Sys­tem noch kom­for­ta­bler und mit erwei­ter­ten Fähig­kei­ten gestal­ten lässt. Ver­schie­de­ne App-Ent­wick­ler bie­ten zumeist kos­ten­lo­se Lösun­gen mit modi­fi­zier­ten App-Ober­flä­chen oder Pro­gram­me mit beson­de­ren Effek­ten. hue­Ma­nic bei­spiels­wei­se ver­fügt über Licht­wech­sel­mo­di, die Feu­er­werk, Gewit­ter, Polar­lich­ter, einen Son­nen­un­ter­gang oder Kamin­feu­er zum Vor­bild haben.

Regis­trier­te Benut­zer der Hue-Web­site haben außer­dem die Mög­lich­keit, ihr Licht von jedem Ort der Welt über einen Inter­net-Brow­ser zu steu­ern. Wer sich beson­ders viel Mühe mit sei­ner Licht­lö­sung gemacht hat, kann sie hier auch als her­un­ter­lad­ba­re Datei hin­ter­le­gen und mit ande­ren Nut­zern tei­len.

Benö­tigt wer­den min­des­tens drei Kom­po­nen­ten: eine “Hue”-Leuchte, die soge­nann­te Bridge und und die “Hue”-App. Der Her­stel­ler bie­tet bei­spiels­wei­se ver­schie­de­ne Star­ter-Sets mit wei­ßem oder Farb-Licht, wel­che auch die Bridge ent­hal­ten.

Alter­na­tiv kön­nen Sie die Bridge und die Leuch­ten sepa­rat erwer­ben und sich so ein eige­nes Sys­tem auf­bau­en. Hue-Leuch­ten wer­den ein­fach in gän­gi­ge Sockel ein­ge­schraubt. Das Ange­bot umfasst ver­schie­de­ne Grö­ßen und For­men, LED-Strei­fen sowie Zube­hör, wie Licht­schal­ter, Dim­mer oder Bewe­gungs­mel­der.

Die Phil­ips-Hue-App ist kos­ten­los auf Goog­le Play für Android oder im App-Store für Apple-Gerä­te und das Apple-Home-Kit ver­füg­bar. Auch für Win­dows Mobi­le gibt es Gra­tis-Apps.

Schritt 2: Bridge ins WLAN ein­bin­den

Die Bridge ist das Kern­stück des Sys­tems. Sie ist dafür zustän­dig, die Steu­er­be­feh­le der App an die Leucht­kör­per wei­ter­zu­lei­ten. Im Lie­fer­um­fang befin­det sich ein Netz- und ein Ether­net-Kabel. Ver­bin­den Sie das Ether­net­ka­bel mit der Bridge und dem Steck­platz am Rou­ter, und ste­cken Sie das Netz­ka­bel in eine Steck­do­se. Sobald die drei LED-Kon­troll­leuch­ten aktiv sind, ist die Bridge betriebs­be­reit.

Schritt 3: App instal­lie­ren und Leucht­kör­per ein­set­zen

Laden Sie nun die die App in der aktu­el­len Ver­si­on für Ihr mobi­les End­ge­rät her­un­ter, und instal­lie­ren Sie sie. Star­ten Sie die App, und und tip­pen Sie auf das Search-Feld. Damit star­ten Sie den Such­lauf nach der Bridge. Drü­cken Sie wäh­rend des ange­zeig­ten Zeit­ab­laufs auf die zen­tra­le Con­nect-Tas­te der Bridge. Mit der Mel­dung “You are con­nec­ted to Hue Bridge” sind bei­de Kom­po­nen­ten gekop­pelt und betriebs­be­reit.

Schrau­ben Sie nun nach Belie­ben Hue-Leuch­ten ein, oder instal­lie­ren Sie LED-Bän­der. Schal­ten Sie dann den Strom ein, und ach­ten Sie dar­auf, dass die Leuch­ten ange­hen.

Schritt 4: Anler­nen und ein­stel­len

Öff­nen Sie oben links in der App die Ein­stel­lun­gen über das Zahn­rad-Sym­bol. Wäh­len Sie Lamp­en­ein­stel­lun­gen aus dem Menü und dann unten rechts das Plus-Zei­chen. Damit öff­nen Sie eine wei­te­re Mas­ke, über die neue Lam­pen gesucht und zur App hin­zu­ge­fügt wer­den. Tip­pen Sie auf Suche, um alle ein­ge­schal­te­ten Lam­pen zu regis­trie­ren. Die­se las­sen sich anschlie­ßend noch indi­vi­du­ell benen­nen.

Nun ist das Sys­tem betriebs­be­reit, und Sie kön­nen es nach Ihren Wün­schen kon­fi­gu­rie­ren. Hel­lig­keit, Farb­wer­te, Farb­wech­sel, kom­plet­te Ambi­en­te-Beleuch­tun­gen für ver­schie­de­ne Raum­stim­mun­gen und ‑insze­nie­run­gen, Timer-gesteu­er­te Beleuch­tungs­än­de­run­gen, Ein­bin­dung von Bewe­gungs­mel­dern oder von Phil­ips-Ambi­light-Fern­se­hern mit Umge­bungs­be­leu­chung: Die Mög­lich­kei­ten sind viel­fäl­tig.

Fazit: Viel­sei­ti­ges, erwei­ter­ba­res Leuch­ten­sys­tem

Wie Sie gese­hen haben, ist Phil­ips Hue eine inter­es­san­te Facet­te eines Smart-Home-Sys­tems. Außer WLAN brau­chen Sie kei­ne wei­te­ren Vor­aus­set­zun­gen: Hue ist leicht instal­liert und eröff­net ganz neue Mög­lich­kei­ten, Ihre Woh­nung ins bes­te Licht zu stel­len. Bei Bedarf las­sen sich bis zu 50 Lam­pen und zwölf Zube­hör­tei­le in die Steue­rung per App ein­bin­den.

Die preis­li­che Band­brei­te für Star­ter­sets liegt bei knapp 70 Euro bis weit über 150 Euro, die Bridge kos­tet ein­zeln ca. 60 Euro, sepa­ra­te Lam­pen mit Farb­wech­sel-Fähig­keit bewe­gen sich in ähn­li­chen Preis­re­gio­nen.

 

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.