Du bist ger­ne in der Natur unter­wegs und inter­es­sierst dich für die Pflan­zen und Blu­men, die dir auf dem Weg begeg­nen? Falls du nicht ohne­hin Hob­by-Bota­ni­ker bist, kannst du mög­li­cher­wei­se trotz­dem eine gif­ti­ge Herbst­zeit­lo­se nicht von einem Kro­kus unter­schei­den. Zum Glück las­sen sich Pflan­zen leicht per App bestim­men. UPDATED stellt prak­ti­sche Anwen­dun­gen vor, die bei der Pflan­zen­be­stim­mung hel­fen.

“Natur­blick”

Die App “Natur­blick” wur­de vom Muse­um für Natur­kun­de in Ber­lin ent­wi­ckelt. Beson­ders prak­tisch: Mit der Anwen­dung kannst du sowohl Pflan­zen als auch Tie­re bestim­men. Dafür bie­tet die App die fol­gen­den Funk­tio­nen:

  • Foto­er­ken­nung: Bestim­me Pflan­zen und Tie­re, indem du ein Foto in die App lädst.
  • Bestim­mung per Merk­mals­aus­wahl: Wäh­le aus einer Über­sicht die Merk­ma­le der von dir ent­deck­ten Pflan­ze oder des Tie­res, um es mit­hil­fe der App zu bestim­men.
  • Vogel­stim­me erken­nen: Zeich­ne eine Ton­pro­be des Vogel­ge­sangs mit der App auf und lass dir sagen, um wel­chen Piep­matz es sich han­delt.

Die App “Natur­blick” kennt Bäu­me, Wild­blu­men und Kräu­ter. Außer­dem kannst du mit­hil­fe der Anwen­dung Vögel, Säu­ge­tie­re, Schmet­ter­lin­ge, Rep­ti­li­en und Amphi­bi­en (Frö­sche und Mol­che) bestim­men.

Weil sich vie­le Tie­re und Pflan­zen ähneln, bie­tet die App dir mit jedem Ergeb­nis eine Über­sicht von Ver­wechs­lungs­ar­ten. Zusätz­lich erhältst du eine genaue Beschrei­bung zu dei­nem Fund. In dei­nem per­sön­li­chen App-inter­nen Feld­buch kannst du all dei­ne Ent­de­ckun­gen fest­hal­ten. Sie wer­den in einer Kar­te samt Foto, Datum und Uhr­zeit gespei­chert.

“Natur­blick” ist kos­ten­los für iOS und Android ver­füg­bar. (Stand: April 2020)

“Andy­Green”

“Andy­Green” setzt stark auf Gemein­schafts­leis­tung. Die App für Pflan­zen­be­stim­mung ver­bin­det dich mit einer gro­ßen Com­mu­ni­ty von Pflan­zen­freun­den. Hast du eine unbe­kann­te Pflan­ze ent­deckt, teilst du ein­fach ein Foto davon in der Com­mu­ni­ty zusam­men mit dei­ner Fra­ge. Alle Mit­glie­der kön­nen dir dar­auf­hin mit ihrem Wis­sen wei­ter­hel­fen. Außer­dem hat die App die fol­gen­den Funk­tio­nen:

  • Pflan­zen­le­xi­kon: “Andy­Green” ent­hält ein umfang­rei­ches Lexi­kon mit über 3.000 Pflan­zen und Fil­ter­funk­ti­on. Jeder Ein­trag bie­tet dir Bil­der sowie einen detail­lier­ten Steck­brief. Außer­dem kannst du eige­ne Noti­zen hin­zu­fü­gen.
  • Lexi­kon erwei­tern: Hast du eine Pflan­ze ent­deckt, die im Lexi­kon noch nicht hin­ter­legt ist? Dann kannst du dei­nen Fund der Daten­bank von “Andy­Green” hin­zu­fü­gen.
  • Favo­ri­ten­lis­te: Stel­le eine Lis­te mit dei­nen per­sön­li­chen Lieb­lings­pflan­zen aus dem Lexi­kon zusam­men. Dei­ne Lis­te kannst du auch per E‑Mail ver­schi­cken.
  • Stand­ort: Name, Stand­ort und Foto dei­nes Pflan­zen­fun­des kön­nen in einer Kar­te gespei­chert wer­den, auf die die gan­ze “AndyGreen”-Community Zugriff hat.
  • Pflan­zen­fin­der: Du weiß, wie dei­ne Wunsch­pflan­ze aus­se­hen soll, aber nicht, wel­che Arten zu dei­nen Vor­stel­lun­gen pas­sen? Der Pflan­zen­fin­der hilft dir anhand einer Merk­mal­aus­wahl zum Ergeb­nis.

Eine zusätz­li­che Lern­funk­ti­on hilft dir, spie­le­risch dein Pflan­zen­wis­sen auf­zu­bes­sern. In ver­schie­de­nen Quiz-Modi kannst du dein Know-how dann tes­ten – auf Wunsch auch auf Zeit. Laut Ent­wick­ler ist die­se Funk­ti­on der App spe­zi­ell auch auf Aus­zu­bil­den­de im Pflan­zen­be­reich aus­ge­rich­tet.

Die App “Andy­Green” ist kos­ten­los für iOS und Android ver­füg­bar. (Stand: April 2020)

“Bäu­me und Sträu­cher”

Du bist eher der Typ für Gro­ßes und suchst des­halb eine App, um Pflan­zen zu bestim­men, die sich beson­ders gut mit Bäu­men und Sträu­chern aus­kennt? Dann pro­bier doch mal “Bäu­me und Sträu­cher” aus. Bei die­ser Anwen­dung ist der Name Pro­gramm. Die App kennt über 200 Bäu­me und Sträu­cher, die in Mit­tel­eu­ro­pa hei­misch sind. Außer­dem bie­tet die Anwen­dung dir fol­gen­de Funk­tio­nen:

  • Aus­führ­li­che Beschrei­bung: Jeder Baum und jeder Strauch in der Daten­bank wird mit aus­führ­li­chen Tex­ten vor­ge­stellt, inklu­si­ve bota­ni­scher Eigen­schaf­ten und Bedeu­tung in Kul­tur und All­tag.
  • Glie­de­rung: Alle Pflan­zen in der App sind nach ihrer bota­ni­schen Sys­te­ma­tik geglie­dert.
  • Daten­bank erwei­tern: Du kannst jeden Ein­trag mit eige­nen Noti­zen, Bil­dern oder Vide­os ergän­zen.
  • Baum­ta­ge­buch: Erstel­le ein eige­nes Baum­ta­ge­buch zu dei­nen Sich­tun­gen.
  • Pflan­zen bestim­men: Die App hilft dir, Pflan­zen anhand bota­ni­scher Merk­ma­le wie Blatt­form, Blü­ten und mehr zu bestim­men.

Inter­es­sierst du dich beson­ders für einen bestimm­ten Baum oder Strauch? In der App sind zusätz­lich zu den vor­han­de­nen Infor­ma­tio­nen noch wei­ter­füh­ren­de Links hin­ter­legt, mit denen du dei­ne Neu­gier wei­ter stil­len kannst.

Die App “Bäu­me und Sträu­cher” ist kos­ten­los für iOS und Android ver­füg­bar. (Stand: April 2020)

“iNa­tu­ra­list”

Ech­te Natur­spe­zia­lis­ten sind bei “iNa­tu­ra­list” am Werk. Die App wur­de von der Cali­for­nia Aca­de­my of Sci­en­ces und der Natio­nal Geo­gra­phic Socie­ty gemein­sam ent­wi­ckelt. Und wer bei der App-Com­mu­ni­ty mit macht, trägt selbst auch gleich noch zur Erfor­schung der Natur bei: Fun­de wer­den mit wis­sen­schaft­li­chen Daten­samm­lun­gen wie der Glo­bal Bio­di­ver­si­ty Infor­ma­ti­on Faci­li­ty geteilt. Bis­her sind auf die­se Wei­se schon weit über 36 Mil­lio­nen Beob­ach­tun­gen zusam­men­ge­kom­men!

Zudem bie­tet die App dir fol­gen­de Funk­tio­nen:

  • Per Foto: Mache ein Bild dei­nes Fun­des und lade es samt Fund­ort in die App.
  • Pflan­zen bestim­men mit­hil­fe der Com­mu­ni­ty: Über 1,3 Mil­lio­nen (Hobby-)Naturforscher und Wis­sen­schaft­ler gehö­ren zur Com­mu­ni­ty der App und hel­fen dir, dei­ne Fun­de zu bestim­men.
  • Pro­jek­te: Nimm an For­schungs­pro­jek­ten ande­rer Com­mu­ni­ty-Mit­glie­der teil oder erstel­le dein eige­nes Pro­jekt.
  • Bio­blitz: Erstel­le eine Ver­an­stal­tung, bei der die Teil­neh­mer so vie­le Arten wie mög­lich fin­den sol­len.
  • Dei­ne Über­sicht: In Life-Lis­ten kannst du dei­ne Fun­de über­sicht­lich sam­meln.

Die App “iNa­tu­ra­list” ist kos­ten­los für iOS und Android ver­füg­bar. (Stand: April 2020)

“Tie­re und Pflan­zen ent­de­cken”

Mit der App “Tie­re und Pflan­zen ent­de­cken” kannst du nicht nur Pflan­zen bestim­men. Statt­des­sen holst du dir einen gan­zen Natur­füh­rer aufs Smart­pho­ne. Die Anwen­dung greift auf das GPS dei­nes Han­dys zu und ermit­telt anhand ihrer Daten­bank, wel­che Tie­re, Pflan­zen und Pil­ze es in dei­ner Umge­bung gibt. Von Fischen über Säu­ge­tie­re bis hin zu Amphi­bi­en und Pflan­zen ist qua­si jeder Bereich der Flo­ra und Fau­na ver­tre­ten. Außer­dem kann die App:

  • Daten­bank erwei­tern: Bei den Ergeb­nis­sen fehlt etwas? Dann kannst du dei­ne Sich­tung samt Foto in der App mel­den.
  • Neue Sich­tun­gen log­gen: Fehlt an dei­nem Stand­ort eine Art, kannst du sie über die App-inter­ne Such­funk­ti­on ergän­zen.
  • Favo­ri­ten: Lege Lis­ten mit dei­nen liebs­ten Pflan­zen und Tie­ren an.
  • Aus­tau­schen und inspi­rie­ren: Favo­ri­ten­lis­ten von Nut­zern sind inner­halb der App für ande­re Nut­zer ein­seh­bar.

Zu allen Ein­trä­gen gibt es mehr oder weni­ger umfang­rei­che Erläu­te­run­gen, sodass du dich über dei­ne Sich­tun­gen infor­mie­ren kannst.

Die App “Tie­re und Pflan­zen ent­de­cken” ist kos­ten­los für Android ver­füg­bar. (Stand: April 2020)

“Kraut­fin­der – ein­fa­che Pflan­zen­be­stim­mung”

Sehr umfang­reich ist auch die Daten­bank von “Kraut­fin­der – ein­fa­che Pflan­zen­be­stim­mung”. Die App kennt über 3.200 Pflan­zen aus Deutsch­land, der Schweiz und Öster­reich. Die detail­lier­ten Beschrei­bun­gen sind mit über 9.000 hoch­auf­lö­sen­den Fotos ange­rei­chert. Dar­über hin­aus bie­tet dir die App zur Pflan­zen­be­stim­mung die fol­gen­den Funk­tio­nen:

  • Opti­mier­te Suche: Mit­hil­fe zahl­rei­cher Such­fil­ter kannst du die Daten­bank der App durch­fors­ten.
  • Namens­su­che: Du weißt, wie eine Pflan­ze heißt, willst aber wei­te­re Infos zu ihr? Die Daten­bank der App kannst du auch nach Namen durch­su­chen. Inklu­si­ve wis­sen­schaft­li­cher und regio­na­ler Pflan­zen­na­men.
  • Kate­go­rien: Pflan­zen kön­nen nach Kate­go­rien abge­ru­fen wer­den, zum Bei­spiel Bie­nen­blu­men, Gift­pflan­zen oder Heil­pflan­zen.
  • Umfang­rei­che Beschrei­bung: Die detail­lier­ten Beschrei­bun­gen der Pflan­zen ent­hal­ten zusätz­lich zum Steck­brief vie­le Zusatz­in­fos, zum Bei­spiel zur Ver­wen­dung in der Küche.
  • Infor­ma­tio­nen zum Stand­ort: Stand­ort, Boden­art, pH-Wert, bevor­zug­te Feuch­tig­keit und mehr, sind in der App hin­ter­legt.
  • Ach­tung: Die App weist dich dar­auf hin, wenn eine Pflan­ze gif­tig ist oder unter Natur­schutz steht.

Die App “Kraut­fin­der – ein­fa­che Pflan­zen­be­stim­mung” ist kos­ten­pflich­tig und für iOS und Android ver­füg­bar. (Stand: April 2020)

“Pic­tureThis”

Du liebst Pflan­zen so sehr, dass du sie nicht nur mit­hil­fe einer App bestim­men kön­nen möch­test, son­dern auch ger­ne rich­tig gute Bil­der als Dis­play­hin­ter­grund nut­zen wür­dest? Dann ist “Pic­tureThis” das Rich­ti­ge für dich. Die Anwen­dung ver­hilft dir in Sekun­den­schnel­le zu Such­ergeb­nis­sen und hat zusätz­lich Pflan­zen­bil­der in HD-Qua­li­tät als Hin­ter­grund im Ange­bot. Außer­dem bie­tet die Pflan­zen­be­stim­mungs-App die fol­gen­den Funk­tio­nen:

  • Foto-Iden­ti­fi­ka­ti­on: Nimm ein Foto dei­ner Pflan­ze auf und die App bestimmt in einer Sekun­de, um was es sich han­delt.
  • Gro­ße Daten­bank: Die App kennt rund 10.000 Pflan­zen und kann sie mit 98-pro­zen­ti­ger Genau­ig­keit iden­ti­fi­zie­ren.
  • Pfle­ge­tipps: Hin­ter­legst du dei­ne Pflan­zen in der App, lie­fert die­se dir zu jeder ein­zel­nen Pfle­ge­tipps und erin­nert dich ans Gie­ßen.
  • Com­mu­ni­ty: Tei­le Bil­der dei­ner Pflan­zen und Ent­de­ckun­gen mit der Com­mu­ni­ty und tau­sche dich mit ande­ren Nut­zern aus.
  • Kar­te: Auf einer Kar­te kön­nen gefun­de­ne Pflan­zen hin­ter­legt wer­den.

“Pic­tureThis” ist für iOS und Android ver­füg­bar. Die App an sich ist kos­ten­los. Es wer­den aller­dings In-App-Käu­fe fäl­lig. (Stand: April 2020)

Pflan­zen bestim­men per App: In weni­gen Klicks zum Bota­nik-Pro­fi

Nicht jeder Pflan­zen­freund ist auch mit umfang­rei­chem bota­ni­schem Wis­sen aus­ge­stat­tet. Wie gut, dass es inzwi­schen zahl­rei­che Apps gibt, die bei der Pflan­zen­be­stim­mung hel­fen. Ein­fach ein Foto mit der Smart­pho­ne-Kame­ra gemacht oder die Daten­bank der App auf dem Han­dy durch­fil­tern – schon weißt du, was da am Weges­rand blüht.

Vie­le der Anwen­dun­gen punk­ten außer­dem mit Zusatz­funk­tio­nen. Sie bie­ten umfang­rei­che Infos zu den ver­schie­de­nen Gewäch­sen, wei­sen dich auf mög­li­che Ver­wechs­lungs­pflan­zen hin oder erklä­ren dir, wie es um die natur­heil­kund­li­che Ver­wen­dung des Grüns bestellt ist – um nur eini­ge Bei­spie­le zu nen­nen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.