Im Sommer klettern die Temperaturen über 35 Grad, der Herbst fühlt sich an, als wäre der Winter noch endlos weit weg: Klimawandel und Umweltschutz sind in aller Munde. Entsprechend ist Energiesparen wichtig wie nie, bloß wo anfangen? Dass jeder ganz persönlich und im Alltag an vielen Stellen etwas tun kann, demonstrieren Energiespar-Apps. UPDATED stellt vier der kleinen Helfer vor und zeigt, wobei sie dir ganz konkret helfen und Anregungen geben können.

“Shine” (Android)/”Shine.eco (iOS): Dein Energiemanager

“shine “ bietet eine ganzheitliche Energiemanagement-Lösung an, mit der eine nachhaltige Energiewende im Kleinen vorangetrieben werden soll. Der Grundgedanke: Strom soll dort erzeugt werden, wo er verbraucht wird – bei den Konsumenten und nicht in großen Kraftwerken.

Die kostenlose App für Android und iOS gibt Einblicke in das eigene Nutzungsverhalten und berät dich als Endverbraucher unabhängig von großen Energiekonzernen. Etwa dann, wenn ein Stromvertragswechsel ansteht. Sie gibt die Antwort, ob sich ein Wechsel lohnt oder die Eigenproduktion sinnvoller ist.  Darüber hinaus unterstützt “shine” beim Einstieg in die eigene Energieproduktion oder begleitet die Optimierung der eigenen Photovoltaik- oder KWK-Anlage.

Einige der Hauptfunktionen von “shine” im Überblick:

  • Ermittlung des persönlichen Energieprofils
  • Investitionsrechner: Lohnt es sich für dich, Strom selber zu produzieren?
  • Kosten und Renditeanalyse für Solaranlagen und BHKWs
  • Stromanbietervergleich und -empfehlung inklusive Wechsel
  • Regelmäßige Tipps zum Stromsparen

„Oroeco”: Effizienter leben für die Umwelt

Flugreisen, Ernährung, Autofahren und Wohnen: Wir alle hinterlassen unseren ganz persönlichen ökologischen Fußabdruck auf der Erde. Messbar ist der unter anderem beim Ausstoß von Kohlenstoffdioxid (CO2), den jeder von uns verursacht. Die App “Oroeco” ermöglicht es dir, deine persönliche Kohlenstoffdioxid-Bilanz herauszufinden.

Auf dich zugeschnittene Tipps zeigen dir, an welchen Stellen du Geld sparen und den CO2-Ausstoß verringern kannst. Zusätzlich bietet die kostenlose App für Android und iOS Zugang zu einer Community, deren Mitglieder gemeinsam daran arbeiten – ob persönlich im Alltag oder bei übergreifenden Projekten –, etwas gegen globale Erwärmung und Klimawandel zu tun.

“Oroeco” hat unter anderem diese Funktionen an Bord:

  • Tracker, der deinen CO2-Ausstoß anhand alltäglicher Aktionen wie Fahren, Fliegen, Essen, Einkaufen oder Energieverbrauch zuhause berechnet
  • Personalisierte Tipps für Maßnahmen und Projekte, mit denen du Geld sparen und der Umwelt helfen kannst
  • Zugang zu einer Community, mit der du dich austauschen und zusammenarbeiten kannst, um das globale Klima nachhaltig zu verbessern

“ecoGator”: Kaufberatung zum Energiesparen

Du willst dir ein neues elektronisches Gerät zulegen und fragst dich, wie es um den Energieverbrauch steht? Mit der App „ecoGator“ lässt sich überprüfen, welche neuen Elektrogeräte auf dem Markt die höchste Energieeffizienz aufweisen.

Ob Kühlschrank, TV-Gerät, Wäschetrockner oder ein neuer Deckenfluter: Zumindest die großen Hersteller sind in der umfangreichen Datenbank mit so gut wie allen Geräten vertreten. Darüber hinaus kannst du mit der kostenlosen App für iOS EU-Energielabel scannen. So findest du heraus, wie viel Strom ein bestimmtes Gerät verbraucht und was dich das kosten würde.

Zu den Hauptfeatures von “ecoGator” zählen unter anderem:

  • Datenbank mit den effizientesten und stromsparendsten Geräte namhafter Hersteller von Haushaltsgeräten, TV-Geräten und Lampen
  • Berechnen und Vergleichen von Stromkosten pro Jahr oder für die gesamte Lebensdauer des Produkts
  • Scannen des Energielabels und den Stromverbrauch des jeweiligen Geräts bestimmen
  • Kaufberatung entsprechend der Haushaltsgröße

“Danfoss Link”: Individuelle Heizpläne

“Danfoss Link” ist die einzige unter den vorgestellten Energiespar-Apps, die weitere Hardware benötigt. Sie ist für Android und iOS kostenlos und zeigt sich kompatibel mit allen WLAN-fähigen Danfoss-Link-Geräten, die zur Steuerung deiner Heizungen notwendig sind.

Hast du erstmal deine Heizungen entsprechend aufgerüstet, bietet “Danfoss Link” ein Paket, das im Alltag viel Energie einsparen kann. Ob nun die Urlaubsfahrt, bei der du feststellst, dass die Heizungen noch nicht runtergedreht sind, oder individuelle Heizpläne, die in einzelnen Zimmern die Temperatur je nach Bedarf runter- oder hochregeln.

“Danfoss Link” spart vor allem durch das automatische Absenken der Heizungstemperatur tagtäglich bares Geld. Wer das System vor dem Kauf weiterer Hardware testen will, kann die in der App integrierte Demoversion ausprobieren.

Mit “Danfoss Link” stehen unter anderem diese Features zur Verfügung:

  • Kontrolle und Regelung der Raumtemperaturen von unterwegs
  • Automatisches Anpassen der Temperaturen verschiedener Räume auf den persönlichen Lebensrhythmus
  • Funktion “Living Zone”: Gruppieren mehrerer Räume für eine einfache Zonenregelung
  • Bestimmung von automatisch gesteuerten Absenkphasen

Energiespar-Apps: Mit wenig Aufwand mehr Überblick und Einsparpotenzial

Ist es schwer, beim Thema Energiesparen etwas für den eigenen Geldbeutel und gleichzeitig für die Umwelt zu tun? Ganz und gar nicht, wie die vier vorgestellten Apps zeigen. Sie beweisen: Beide Aspekte gehen Hand in Hand, denn wer weniger Energie verbraucht, spart meistens Geld und tut gleichzeitig etwas für die Umwelt.

Wie unterschiedlich die Bereiche und Ansätze der Anwendungen auch sein mögen – allesamt haben eine nachhaltige Veränderung zum Guten zum Ziel. Und dabei machen sie den Alltag gleichzeitig auch noch leichter.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.