Die neue Konsole Nintendo Switch ist bei Ihnen eingetroffen. Bevor das Spielvergnügen starten kann, sollte die Konsole konfiguriert werden. Neben obligatorischen Grundeinstellungen wie dem Anlegen eines Nutzerprofils können Sie eine Reihe weiterer Funktionen auswählen, um etwa die Bedienung zu erleichtern oder den Akku im Handheld-Modus zu schonen. UPDATED verrät Ihnen, worauf Sie bei den Einstellungen zu achten haben.

Nutzerprofile auf der Nintendo Switch anlegen

Nach dem Einschalten der Konsole wird das System Sie auffordern, ein Nutzerprofil anzulegen. Dieses dient unter anderem dazu, Spielstände abzuspeichern. Um das Profil einzurichten, folgen Sie den Anweisungen des Einrichtungsassistenten auf dem Bildschirm:

Wählen Sie einen Avatar (Bild) und einen Namen für das Nutzerprofil aus und bestätigen Sie Ihre Eingabe. Sie werden anschließend in die Systemeinstellungen geleitet.

Mehrere Nutzerprofile für Familie und Freunde erstellen

Sie können auf Ihrer Nintendo Switch über die Systemeinstellungen bis zu acht Profile anlegen. So können Sie jedem Familienmitglied und auch Freunden ein eigenes Profil mit eigenem Avatar und separaten Spielständen zur Verfügung stellen. Startet ein Nutzer ein Spiel, wählt er das entsprechende Profil aus, ohne die Spielstände anderer Spieler zu überschreiben.

So legen Sie ein weiteres Nutzerprofil an:

  1. Drücken Sie den Home-Button am rechten Joy-Con-Controller (das mitgelieferte Gamepad) und wählen Sie in den Einstellungen Profile an.
  2. Sie gelangen in die Profilübersicht. Hier wählen Sie den Punkt Neues Profil aus.
  3. Das weitere Verfahren gestaltet sich wie beim Anlegen Ihres ersten Profils.

Nintendo-Account anlegen, um Online-Dienste zu nutzen

Um Online-Funktionen auf der Nintendo Switch zu nutzen, benötigen Sie einen Nintendo-Account. Über diesen haben Sie Zugriff auf Online-Mehrspieler-Funktionen und den eShop von Nintendo, in dem Sie digitale Spiele kaufen und herunterladen können. Einen Nintendo-Account erstellen Sie über Ihren PC oder Ihr Smartphone:

  1. Besuchen Sie über Ihren PC oder Ihr Smartphone die Webseite von Nintendo und klicken Sie oben rechts im Startfenster auf Anmelden/Registrieren. Im neuen Fenster/Tab klicken Sie rechts auf den türkisfarbenen Button Nintendo-Account erstellen.
  2. Nun wählen Sie Deinen Nintendo-Account erstellen.
  3. Hier geben Sie Ihre Kontaktdaten sowie einen Spitznamen ein, unter dem Sie im Nintendo-Netzwerk aufgeführt werden.
  4. Sie erhalten einen Bestätigungscode an Ihre angegebene E-Mail-Adresse, den Sie eingeben, um fortzufahren.
  5. Folgen Sie nach der Eingabe des Codes dem weiteren Anmeldeverlauf.
  6. Nach Abschluss der Anmeldung gelangen Sie in Ihren Account-Startbildschirm.

Optional können Sie nun noch Ihre Anmelde-ID ändern, damit Sie bei der Einwahl nicht jedes Mal Ihre E-Mail-Adresse einzugeben brauchen:

  1. Navigieren Sie in den Nutzerinformationen zu dem Punkt Anmelde-ID.
  2. Klicken Sie auf Ändern und wählen Sie nach Eingabe Ihres Passworts einen Anmeldenamen, den Sie anstatt Ihrer E-Mail-Adresse beim Einwählen in das Nintendo-Konto nutzen möchten. In der Regel ist es hilfreich, einen frei gewählten Spitznamen zu verwenden, den Sie sich leicht merken können.

Tipp: Nach der Einrichtung können Sie Punkt 1 wiederholen und dann über den Button Nintendo-Account für ein Kind erstellen zusätzliche Nintendo-Konten für Ihre Kinder einrichten. Diese werden mit Ihrem bestehenden Account verknüpft und informieren Sie über die Aktivitäten Ihrer Kinder. Der jeweilige Account ist direkt mit der E-Mail-Adresse Ihres Accounts verknüpft, sodass alle Nachrichten an Sie gesandt werden. Sie können auch getätigte Spielekäufe Ihrer Kinder überprüfen. Möchten Sie nicht, dass Ihre Kinder eigenständig Spiele kaufen, können Sie diese Option bei der Einrichtung des Kinder-Accounts über die Nintendo-Seite sperren lassen.

Nintendo Switch – diese Spiele sollten Sie testen

Wir listen Ihnen einige der Spieletitel auf, die in den ersten Wochen nach dem Release der Nintendo Switch am 3. März 2017 veröffentlicht wurden:

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist das von Nintendo-Fans sehnlich erwartete Action-Adventure-Spiel aus der gleichnamigen Videospielreihe. Auch dieses Mal sollen Sie mit dem Helden Link die Welt Hyrule vor dem Untergang bewahren. Das neueste Zelda-Abenteuer bietet eine wunderschöne Grafik und eine dramatische Story im Einzelspielermodus. Verfügbar ab 3. März 2017.

Snipperclips ist ein kooperatives Knobelspiel: Mit Ihrem Mitspieler lösen Sie Form- und Kombinationsrätsel in einer Comic-Umgebung, indem Sie die passenden Formen und Gegenstände virtuell ausschneiden. Verfügbar ab 3. März 2017.

LEGO® City Undercover führt Sie in einer Polizei-Gangster-Geschichte durch allerlei Action-Situationen, die auch im Mehrspielermodus spielbar sind. Dazu gibt es jede Menge Anspielungen auf bekannte Kinofilme und coole Sprüche. Verfügbar ab 4. April 2017.

Mario Kart 8 Deluxe ist ein weiterer Titel aus der beliebten Rennspiel-Reihe für Nintendo-Konsolen. In dem actionreichen Kartrennspiel fahren Sie mit Ihren Freunden um die Wette, treten gegen den Computer an oder steigen als Mario, Bowser und viele andere beliebte Nintendo-Charaktere in den Wagen. Verfügbar ab 28. April 2017.


Nintendo-Account und Switch-Profil verbinden

Ihren Nintendo-Account können Sie mit Ihrem Profil auf der Nintendo Switch verbinden. Auf diese Weise können Sie unter anderem Ihre eShop-Einkäufe über die Konsole tätigen, anstatt dafür PC oder Smartphone zur Hand zu nehmen.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Konsole mit dem Internet verbunden ist: Drücken Sie den Home-Button (Haus-Symbol) und folgen Sie dem Pfad Systemeinstellungen > Internet. Wählen Sie hier Ihren WLAN-Router aus, geben Sie das entsprechende WLAN-Passwort ein oder verbinden Sie Ihre Konsole über ein LAN-Kabel mit Ihrem Router. Folgen Sie dann den Hinweisen auf der Nintendo-Seite.
  2. Rufen Sie Ihre Profilseite im Home-Menü auf, indem Sie oben links Ihr Nutzerbild anwählen.
  3. Wählen Sie dann Mit einem Nintendo-Account verknüpfen aus.
  4. Wählen Sie Anmelden > Mit einer E-Mail-Adresse oder Nutzer-ID anmelden an und folgen Sie den Bildschirmanweisungen. Das System speichert anschließend Ihre Account-Daten und die Verknüpfung ist abgeschlossen.

Grundeinstellungen über das Schnellmenü vornehmen

Über das Schnellmenü haben Sie Zugriff auf wichtige Funktionen Ihrer Konsole. Halten Sie den Home-Button (Haus-Symbol) auf dem rechten Joy-Con-Controller einige Zeit gedrückt. Dadurch öffnet sich das Schnellmenü.

Diese Funktionen können Sie im Schnellmenü nutzen:

  • Anpassung der Helligkeit: Die Nintendo Switch lässt sich aufgrund ihres modularen Konzepts sowohl als stationäre als auch als mobile Spielekonsole verwenden. Wenn Sie das Gerät nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs im Freien benutzen, wird der Bildschirm aber unterschiedlichen Lichtverhältnissen ausgesetzt sein. Das beeinflusst die Darstellung auf dem Display – die Anpassung der Helligkeit ist also wichtig für Ihr Spielerlebnis.
  • Versetzen der Konsole in den Standby-Modus: Der Knackpunkt jeder mobilen Spielekonsole ist die Akkulaufzeit. Wenn Sie gerade nicht spielen, die Konsole aber nicht komplett abschalten möchten, wählen Sie den Standby-Modus an. Dadurch versetzt sich das Gerät in einen Ruhezustand und schont den Akku.
  • Einschalten des Flugzeug-Modus: Damit Sie auch im Flieger problemlos spielen können, schaltet die Konsole in diesem Modus alle Funkeinheiten (WLAN und Bluetooth) ab, um den Funkverkehr der Piloten bei Start und Landung nicht unnötig zu beeinflussen.

So erhöhen Sie die Akkulaufzeit der Nintendo Switch

Damit der Akku der Nintendo Switch möglichst lange hält, können Sie einige Einstellungen an der Konsole vornehmen. Tippen Sie den Home-Button am rechten Joy-Con-Controller an, um auf die Systemeinstellungen zuzugreifen.

  • Setzen Sie bei ausreichenden Lichtverhältnissen die Helligkeit in den Systemeinstellungen (oder über das Schnellmenü) unter Bildschirmhelligkeit auf den Minimalwert. Nur bei sehr hellem Tageslicht sollte die Helligkeit erhöht werden, damit das Display heller erstrahlt als die Umgebung.
  • Unter dem Menüpunkt Mitteilungen empfehlen wir, alle Benachrichtigungsfunktionen auszuschalten. Auch das schont die Batterie. Damit schalten Sie beispielsweise Benachrichtigungen über Updates aus. Gerade unterwegs benötigen Sie solche Funktionen in der Regel nicht, da es sinnvoller ist, größere Aktualisierungen in der heimischen Netzwerkumgebung über das private WLAN vorzunehmen.
  • Stellen Sie unter Standby-Modus im Unterpunkt Automatische Aktivierung im Handheld-Modus einen Wert von bis zu einer Minute ein. Dadurch schaltet sich die Konsole automatisch in den stromsparenden Modus, wenn sie über die eingestellte Mindestzeit hinaus nicht benutzt wird.

So installieren Sie Firmware-Updates auf der Nintendo Switch

Als internetfähige Spielekonsole erhält die Nintendo Switch hin und wieder System-Updates durch den Hersteller Nintendo. Diese Firmware-Updates werden automatisch heruntergeladen, wenn die Nintendo Switch mit dem WLAN verbunden ist. Wenn Sie Ihre Konsole das erste Mal mit Ihrem WLAN verbinden möchten, schaltet sich ein Einrichtungsassistent ein, der Sie durch den Einrichtungsprozess führt.

Ist die Verbindung zum Internet aktiv, wird das Update im Hintergrund heruntergeladen und installiert. Währenddessen können Sie weiterhin auf die Funktionen Ihrer Nintendo Switch zugreifen. Nach einigen Minuten erhalten Sie eine Systemnachricht mit der Aufforderung, die Konsole neu zu starten. Ist dies geschehen, sollten alle Update-Neuerungen auf Ihrer Nintendo Switch verfügbar sein.

Das erste Firmware-Update erschien gleichzeitig mit dem Verkaufsstart der Konsole am 3. März 2017. Dadurch wurden einige Online-Funktion freigeschaltet:

  • Zugriff auf Nintendos eShop, über den Sie digitale Inhalte wie Spiele kaufen können
  • Multiplayer-Funktionen zum Online-Spielen
  • Teilen von medialen Inhalten mit anderen Nutzern
  • Verknüpfen eines erstellten Profils mit dem Nintendo-Account
  • Verbinden mit öffentlichen WLAN-Hotspots

Ihre Nintendo Switch ist eine soziale Konsole

Die Nintendo Switch ist eine Konsole für Groß und Klein. Ihr kooperativer Charakter ermöglicht Ihnen viel Interaktivität mit anderen Nutzern, sei es durch gemeinsames Online-Spiel oder dem Spielen zusammen vor dem Bildschirm. Auch unterwegs sorgt die tragbare Konsole für Unterhaltung. Die Auswahl an Spielen erhöht sich seit dem Verkaufsstart stetig und bietet für fast jeden Geschmack einen passenden Titel. Mit unseren Tipps zur Optimierung der Konsolenfunktionen und mehreren angelegten Profilen steht dem Spielspaß für Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde nichts mehr im Wege. Wir wünschen viel Spaß beim Zocken.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.