Apps

Medi­ta­ti­ons-Apps: So fin­den Sie inne­re Ruhe

Meditations-Apps sind eine praktische Lösung, wenn Sie ohne großen Aufwand Techniken zum Entspannen nutzen wollen.

“Omm­mhhhhh” – Ent­spannt sit­zen Sie im Zim­mer, atmen tief und kon­zen­trie­ren sich ganz auf Ihr Man­tra. Schon spü­ren Sie, wie die Medi­ta­ti­on Sie inner­lich zur Ruhe kom­men lässt. Tat­säch­lich kann Medi­tie­ren einen spür­ba­ren posi­ti­ven Effekt auf Ihr Leben haben. Mit Medi­ta­ti­ons-Apps haben Anfän­ger oder Fort­ge­schrit­te­ne eine unkom­pli­zier­te Mög­lich­keit, ver­schie­de­ne Übun­gen zu nut­zen. UPDATED hat für Sie Bei­spie­le zusam­men­ge­stellt, die unter­schied­li­che Ansprü­che erfüllen.

“Calm”: Medi­ta­ti­on, Ent­span­nung und Ein­schlaf­hil­fe in einem Paket

Schon die Auf­ma­chung von “Calm” macht klar, wor­um es hier geht: Hoch­wer­ti­ge Vide­os mit schö­nen Natur­land­schaf­ten, lei­ses Wel­len­rau­schen oder sanf­ter Regen­fall ver­mit­teln Ruhe und sor­gen für Ent­span­nung. Über 25 Natur­sze­na­ri­en und ‑töne ste­hen zur Ver­fü­gung. Eine kla­re und ruhi­ge Frau­en­stim­me führt durch die Übun­gen. “Calm” ist zwar in Eng­lisch, aber dank der akzent­frei­en Aus­spra­che und der ein­fach gehal­te­nen Tex­te ist mit durch­schnitt­li­chen Sprach­kennt­nis­sen alles gut verständlich.

Die App rich­tet sich vor­nehm­lich an Medi­ta­ti­ons-Anfän­ger, bie­tet aber einen so gro­ßen Leis­tungs­um­fang, dass auch Fort­ge­schrit­te­ne fün­dig wer­den dürf­ten. Sehr prak­tisch sind geführ­te Medi­ta­tio­nen in unter­schied­li­chen Län­gen zwi­schen 3 und 25 Minu­ten, die sich dadurch leicht in den Tages­plan ein­fü­gen las­sen. Die The­men sind viel­fäl­tig, beispielsweise:

  • Stress- und Angstbewältigung
  • Ver­bes­se­rung der Körperwahrnehmung
  • För­de­rung von Fokus­sie­rung und Konzentration
  • Medi­tie­ren beim Gehen
  • Schlaf­för­de­rung

Mit “Calm” kön­nen Sie auch mehr­tä­gi­ge Pro­gram­me mit auf­ein­an­der abge­stimm­ten Abschnit­ten durch­lau­fen, unge­führ­te Medi­ta­tio­nen durch­füh­ren oder ent­span­nen­de Atem­übun­gen erler­nen. Alle Fort­schrit­te oder die für das Medi­tie­ren auf­ge­wen­de­te Zeit las­sen sich speichern.

Die App ist grund­sätz­lich kos­ten­los für iOS und Android, zusätz­li­che Leis­tun­gen sind durch In-App-Käu­fe oder ein kos­ten­pflich­ti­ges Abon­ne­ment möglich.

“Medi­ta­ti­on des Tages”: Täg­lich neu Entspannen

Die­se deut­sche App lie­fert Ihnen jeden Tag eine neue Medi­ta­ti­on auf das Smart­pho­ne. Wenn Sie sich neu mit dem The­ma beschäf­ti­gen, hilft Ihnen eine pra­xis­ge­rech­te Ein­füh­rung. Die gewünsch­te Län­ge der Medi­ta­ti­on lässt sich ein­stel­len. Ein Gong – 8 ver­schie­de­ne Klän­ge sind aus­wähl­bar – hilft dabei, die Kon­zen­tra­ti­on für das Medi­tie­ren auf­recht zu erhal­ten. Zur Aus­stat­tung der App gehö­ren weiterhin:

  • Medi­ta­ti­ons-Sta­tis­tik
  • Ent­span­nen­de Hintergrundmusik
  • Archiv-Funk­ti­on zum Wie­der­ho­len frü­he­rer Meditationen

“Medi­ta­ti­on des Tages” ist für 12 täg­li­che Medi­ta­tio­nen kos­ten­los, danach kann eine kos­ten­pflich­ti­ge Voll­ver­si­on erwor­ben werden.

Es sind Ver­sio­nen für Android und iOS verfügbar.

Medi­tie­ren ver­än­dert das Gehirn

Ent­spann­ter, fokus­sier­ter, pro­duk­ti­ver und krea­ti­ver wer­den: Regel­mä­ßi­ges Medi­tie­ren soll vie­le Vor­tei­le brin­gen. Tat­säch­lich hat das Trai­nie­ren des Geis­tes mess­ba­re Ver­än­de­run­gen des Gehirns zur Fol­ge. Das bele­gen ver­schie­de­ne medi­zi­ni­sche und psy­cho­lo­gi­sche Unter­su­chun­gen. Medi­tie­ren kann bei­spiels­wei­se eine stär­ke­re Durch­blu­tung der vor­de­ren Hirn­rin­de bewir­ken und so Berei­che stär­ken, die für die Gefühls­re­gu­lie­rung zustän­dig sind. Ande­re Tests zei­gen eine Zunah­me der Grau­en Sub­stanz im Gehirn bezie­hungs­wei­se das Schrump­fen von Berei­chen, die an der Angst-Steue­rung betei­ligt sind.

Die Pro­ban­den fühl­ten sich in allen Fäl­len nach den Medi­ta­tio­nen deut­lich bes­ser als zuvor. Die Unter­su­chun­gen zeig­ten aber auch, dass eini­ge Effek­te erst nach mehr­mo­na­ti­gen Trai­ning auftraten.

“Head­space”: Geführ­te Medi­ta­ti­on und Achtsamkeit

“Head­space” ist eine sehr belieb­te Medi­ta­ti­ons-App, aller­dings auf Eng­lisch. Der Grün­der hat das Medi­tie­ren wäh­rend sei­ner Aus­bil­dung zum bud­dhis­ti­schen Mönch erlernt und sei­ne Kennt­nis­se in die App-Ent­wick­lung ein­flie­ßen las­sen. Anfän­ger kön­nen hier die Grund­la­gen der Medi­ta­ti­on und Acht­sam­keit erler­nen und dar­auf auf­bau­end Medi­ta­tio­nen zu ver­schie­de­nen The­men durch­füh­ren. So gibt es beispielsweise:

  • Übun­gen zur Ver­bes­se­rung per­sön­li­cher Beziehungen
  • SOS-Sit­zun­gen für den Stress-Abbau
  • Sport-Sit­zun­gen zur Ver­bes­se­rung der men­ta­len Stär­ke bei Sportaktivitäten
  • Medi­ta­ti­on für Kinder

Wie vie­le Apps für die Medi­ta­ti­on hat auch “Head­space” ein geteil­tes Ange­bot: Es gibt ein kos­ten­lo­ses Basis­pa­ket und ein kos­ten­pflich­ti­ges Abon­ne­ment, das den Zugang zu hun­der­ten Medi­ta­tio­nen für diver­se The­men­fel­der öffnet.

“Head­space” ist ver­füg­bar für Android und iOS.

“Pra­na Atem” (Pra­na­ya­ma): Atem­übun­gen für gesün­de­res Leben

Wis­sen Sie, wel­chen posi­ti­ven Effekt rich­ti­ges Atmen haben kann? Dann soll­ten Sie ein­mal “Pra­na Atem” aus­pro­bie­ren. Die App bie­tet Anlei­tun­gen für Atem­übun­gen. Sie ist inso­fern kei­ne “ech­te” Medi­ta­ti­ons-App, die Wir­kung der Übun­gen ist aber ähn­lich. Dazu gehö­ren bei­spiels­wei­se Effek­te wie:

  • Ver­bes­ser­te Konzentration
  • Erhö­hung der Schlafqualität
  • Ver­bes­se­rung der Stressresistenz

Das und eini­ges mehr soll mit einem täg­li­chen Trai­ning von 15 Minu­ten erreich­bar sein. Die anschau­lich auf­be­rei­te­ten Atem-Sche­ma­ta haben ihren Ursprung in Pranayama‑, Sufi- und tibe­ti­schen Atem-Tech­ni­ken, die seit Jahr­hun­der­ten aus­ge­übt wer­den. Zur Wahl ste­hen 8 Übun­gen für die unter­schied­li­chen Ziel­set­zun­gen, es gibt sogar ein “Anti-Appetit”-Training gegen Hun­ger­at­ta­cken. Sie kön­nen auch eige­ne Trai­nings gestal­ten. Eine inte­grier­te Erin­ne­rungs­funk­ti­on und die Doku­men­ta­ti­on der Fort­schrit­te hel­fen Ihnen, die gesteck­ten Zie­le zu erreichen.

“Pra­na Atem” ist kos­ten­los für Android verfügbar.

“7Mind”: Medi­ta­ti­on für fast alle Lebenslagen

Stress sen­ken, die Kon­zen­tra­ti­on ver­bes­sern und ins­ge­samt gelas­se­ner und glück­li­cher wer­den: Auch bei “7Mind” ste­hen die­se Zie­le im Vor­der­grund. Geführ­te Medi­ta­tio­nen sol­len Ihnen den Weg dort­hin erleich­tern. Dazu gehö­ren auch spe­zi­el­le Übun­gen (JETZT-Medi­ta­tio­nen) für ganz kon­kre­te Situa­tio­nen, bei­spiels­wei­se wenn Sie nicht ein­schla­fen kön­nen oder eine War­te­zeit sinn­voll nut­zen wol­len. Wei­te­re Fea­tures sind unter anderem:

  • Erstel­len indi­vi­du­el­ler Meditationen
  • Zusen­dung von täg­li­chen Achtsamkeitsmitteilungen
  • Erstel­lung von Statistiken

“7Mind” ist in der Grund­ver­si­on kos­ten­los für Android und iOS erhält­lich, es gibt ein kos­ten­pflich­ti­ges Abo.

“Zazen Medi­ta­ti­on Timer”: Pla­nung für die Entspannungssitzung

Wenn Sie schon Erfah­rung beim Medi­tie­ren haben, aber Ihre Sit­zun­gen gern etwas bes­ser struk­tu­rie­ren möch­ten, kann der “Zazen Medi­ta­ti­on Timer” eine Hil­fe sein. Damit defi­nie­ren Sie bei­spiels­wei­se eine Sit­zung mit ver­schie­de­nen Abschnit­ten, die mit einem oder meh­re­ren Gong-Tönen been­det werden.
Sie kön­nen auch eige­ne Ton­da­tei­en impor­tie­ren und als Mar­kie­rung für die Abschnit­te benut­zen. Damit kein Anruf die Medi­ta­ti­on stört, lässt sich das Tele­fon über die App stumm schalten.

Der “Zazen Medi­ta­ti­on Timer” ist kos­ten­los für Android verfügbar.

“5 Minu­ten Medi­ta­ti­on”: Die Aus­zeit für zwischendurch

Medi­ta­ti­on muss kei­ne stun­den­lan­ge Sache sein. Das zeigt die App “5 Minu­ten Medi­ta­ti­on”. Eine ruhi­ge männ­li­che Stim­me führt Sie durch leicht zu befol­gen­de Audio-Medi­ta­tio­nen, die jeweils auf 5 Minu­ten Dau­er ange­legt sind. Selbst wenn Sie die­se Zeit nicht haben, kann die App wei­ter­hel­fen: Sie beinhal­tet auch 20 Kurz­me­di­ta­tio­nen für einen Moment der Ruhe. Dafür kön­nen Sie auch bis zu 5 Erin­ne­run­gen anle­gen. So las­sen sich die Kurz­me­di­ta­tio­nen zu einem fes­ten Bestand­teil des Tages­ab­lau­fes machen.

Die App ist kos­ten­los für iOS verfügbar.

Auf Knopf­druck Wohlbefinden

Das Medi­tie­ren ist eine Tech­nik, die seit Jahr­hun­der­ten prak­ti­ziert wird, um die inne­re Ruhe, die Kon­zen­tra­ti­on und all­ge­mein das Wohl­be­fin­den zu stär­ken. Anfän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne haben es heut­zu­ta­ge leicht, in das The­ma hin­ein­zu­fin­den und es zu ver­tie­fen: Medi­ta­ti­ons-Apps machen es mög­lich. Die Band­brei­te dabei ist groß: Sie reicht von ein­fa­chen Anwen­dun­gen, die als Timer ein struk­tu­rier­tes Medi­tie­ren unter­stüt­zen, bis hin zu umfang­rei­chen Apps, die hun­der­te Medi­ta­tio­nen mit den unter­schied­lichs­ten Ziel­rich­tun­gen beinhalten.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!