Ob nach dem Auf­ste­hen oder dem Mit­tag­essen – eine gute Tas­se Kaf­fee ist ein Genuss und ver­treibt die Müdig­keit. Bei Ihrem JURA-Voll­au­to­ma­ten ist nur ein Knopf­druck nötig, schon kommt die Kaf­fee­spe­zia­li­tät Ihrer Wahl aus dem Gerät. Doch um für eine gleich­blei­ben­de Qua­li­tät zu sor­gen, soll­ten Sie Ihre JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne regel­mä­ßig rei­ni­gen und ent­kal­ken oder einen spe­zi­el­len Kalk­fil­ter benut­zen. Denn für einen lecke­ren Kaf­fee­ge­nuss und das ein­wand­freie Funk­tio­nie­ren sind die Sau­ber­keit des Auto­ma­ten und ein hygie­ni­scher Umgang mit den ver­wen­de­ten Pro­duk­ten wesent­li­che Fak­to­ren.

JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne spü­len

Die JURA-Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten sind mit einem Spül- und Rei­ni­gungs­sys­tem aus­ge­stat­tet, das Ihnen viel Arbeit abnimmt. Um größt­mög­li­che Hygie­ne zu gewähr­leis­ten, füh­ren JURA-Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten sowohl beim Ein- als auch beim Aus­schal­ten auto­ma­tisch einen Spül­vor­gang durch. Sie soll­ten daher immer einen Becher oder einen ande­ren Behäl­ter unter den Kaf­fee­aus­lauf stel­len, der das Was­ser auf­fängt. Ansons­ten läuft das Spül­was­ser in das Auf­fang­be­cken, das nach eini­gen Spül­vor­gän­gen voll ist. Inso­fern soll­ten Sie dann dar­an den­ken, das Becken regel­mä­ßig zu lee­ren und von Kaf­fee­res­ten zu befrei­en.

Sie kön­nen die JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne auch manu­ell spü­len. Gehen Sie dafür wie folgt vor (alle Schritt-für-Schritt-Anlei­tun­gen bezie­hen sich auf den Top-Sel­ler JURA E8. Die Anlei­tung für ande­re JURA-Kaf­fee­ma­schi­nen kann leicht abwei­chen. Schau­en Sie im Zwei­fel in die Betriebs­an­lei­tung):

  1. Stel­len Sie einen Behäl­ter unter den Kaf­fee­aus­lauf.
  2. Drü­cken Sie die Tas­ten P, dann auf das Pfeil­sym­bol und abschlie­ßend auf Kaf­fee­spü­lung, um den Spül­vor­gang aus­zu­lö­sen.
  3. Die Maschi­ne zeigt Gerät spült an. Nun soll­te Was­ser aus dem Kaf­fee­aus­lauf flie­ßen. Der Vor­gang stoppt auto­ma­tisch.

JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne rei­ni­gen

Nach 180 Zube­rei­tun­gen oder 80 Ein­schalt­spü­lun­gen ver­langt die JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne eine Rei­ni­gung. Dies wird Ihnen im Dis­play der Maschi­ne ange­zeigt. Der Her­stel­ler emp­fiehlt, aus­schließ­lich die haus­ei­ge­nen 2‑Pha­sen-Rei­ni­gungs­ta­blet­ten zu ver­wen­den, die Sie im Han­del oder direkt bei JURA erwer­ben kön­nen. Die Tablet­te löst in Ver­bin­dung mit dem Rei­ni­gungs­pro­gramm Kaf­fee­fet­te von der Brüh­ein­heit bis hin zum Kaf­fee­aus­lauf und ver­sie­gelt die Lei­tun­gen, sodass sich Kaf­fee­fett und ande­re Abla­ge­run­gen schlech­ter fest­set­zen kön­nen.

Die Rei­ni­gung nimmt etwa 20 Minu­ten in Anspruch. So gehen Sie Schritt für Schritt vor:

  1. Drü­cken Sie nach der Auf­for­de­rung Gerät rei­ni­gen die Tas­ten P > Star­ten > Wei­ter.
  2. Lee­ren Sie nach der Auf­for­de­rung die Rest­was­ser­scha­le und den Kaf­fee­satz­be­häl­ter und set­zen Sie die­se wie­der ein. Wich­tig: Lee­ren Sie den Kaf­fee­satz­be­häl­ter immer bei ein­ge­schal­te­tem Gerät. Nur auf die­se Wei­se wird der Kaf­fee­satz­zäh­ler wie­der zurück­ge­setzt.
  3. Nach der Auf­for­de­rung Rei­ni­gung stel­len Sie ein Behält­nis unter den Kaf­fee­aus­lauf und drü­cken auf Wei­ter.
  4. Die Rei­ni­gung beginnt. Was­ser fließt aus dem Aus­lauf, bis die Anzei­ge Tablet­te ein­wer­fen erscheint.
  5. Öff­nen Sie die Abde­ckung des Ein­füll­trich­ters für gemah­le­nen Kaf­fee und wer­fen Sie eine JURA-Rei­ni­gungs­ta­blet­te in den lee­ren Ein­füll­trich­ter.
  6. Schlie­ßen Sie die Abde­ckung wie­der und drü­cken Sie auf Wei­ter.
  7. Die Rei­ni­gung wird fort­ge­setzt, Was­ser fließt aus dem Kaf­fee­aus­lauf. Der Vor­gang stoppt auto­ma­tisch mit der Auf­for­de­rung Kaf­fee­satz­be­häl­ter lee­ren.
  8. Kom­men Sie der Auf­for­de­rung nach und set­zen Sie den Behäl­ter im Anschluss wie­der ein. Die Rei­ni­gung ist abge­schlos­sen. Der Start­bild­schirm wird ange­zeigt.

Wie Sie außer­dem das Milch­sys­tem des Voll­au­to­ma­ten rei­ni­gen, ver­rät Ihnen der Rat­ge­ber “Milch­sys­tem der JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne rei­ni­gen”.


So bewah­ren Sie Ihren Kaf­fee rich­tig auf

Ihre Kaf­fee­ma­schi­ne kann noch so gut und gepflegt sein – wenn der Kaf­fee kein Aro­ma mehr hat, wird der Genuss getrübt. Um das Aro­ma so lan­ge wie mög­lich zu erhal­ten, soll­ten Sie eini­ge Tipps zur Lage­rung beach­ten:

  • Boh­nen hal­ten das Aro­ma län­ger als Kaf­fee­pul­ver.
  • Bewah­ren Sie den Kaf­fee in einer licht­un­durch­läs­si­gen Kera­mik­do­se mit Gum­mi­ab­dich­tung oder einer Edel­stahl­do­se auf.
  • Lagern Sie Kaf­fee kühl, aber nicht im Kühl­schrank.
  • Fül­len Sie in den Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten immer nur so vie­le Boh­nen ein, wie Sie auch benö­ti­gen.

Noch umfang­rei­che­re Infor­ma­tio­nen zur rich­ti­gen Lage­rung von Kaf­fee fin­den Sie in dem Rat­ge­ber “Kaf­fee­pul­ver rich­tig auf­be­wah­ren und Boh­nen opti­mal lagern – 5 Tipps für vol­les Aro­ma”.

So set­zen Sie den Kalk­fil­ter in Ihre JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne ein

Besit­zer von JURA-Kaf­fee­ma­schi­nen haben den Vor­teil, dass sie sich das Ent­kal­ken gänz­lich spa­ren kön­nen, indem sie einen CLA­RIS-Kalk­fil­ter in das Gerät ein­set­zen. Die­ser wur­de vom Her­stel­ler spe­zi­ell für die haus­ei­ge­nen Kaf­fee-Voll­au­to­ma­ten ent­wi­ckelt und ist auch im Han­del erhält­lich. Die Ver­wen­dung eines sol­chen Fil­ters macht die Ent­kal­kung nach Anga­ben des Her­stel­lers kom­plett hin­fäl­lig, da er das Kal­zi­um­kar­bo­nat im Was­ser voll­stän­dig sta­bi­li­siert. Kalk soll sich durch die­se Vor­sor­ge­maß­nah­me gar nicht mehr abset­zen und dem­entspre­chend auch kei­ne Lei­tun­gen mehr ver­stop­fen kön­nen.

Der Ein­satz von CLA­RIS-Fil­ter­pa­tro­nen wird auch des­halb aus­drück­lich emp­foh­len, weil neben Kalk vie­le wei­te­re Stof­fe wie etwa Chlor her­aus­ge­fil­tert wer­den, die den Geschmack oder den Geruch beein­flus­sen kön­nen.

So set­zen Sie den Fil­ter in die JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne ein:

  1. Ent­neh­men Sie den Was­ser­tank und lee­ren Sie die­sen.
  2. Set­zen Sie die mit­ge­lie­fer­te Ver­län­ge­rung zur Fil­ter­pa­tro­ne oben auf eine Fil­ter­pa­tro­ne CLARIS Smart.
  3. Set­zen Sie die Fil­ter­pa­tro­ne samt Ver­län­ge­rung im Was­ser­tank ein.
  4. Dre­hen Sie die Fil­ter­pa­tro­ne im Uhr­zei­ger­sinn, bis sie hör­bar ein­ras­tet.
  5. Fül­len Sie den Was­ser­tank mit fri­schem, kal­tem Was­ser und set­zen Sie ihn wie­der ein.

Das Gerät erkennt auto­ma­tisch, dass ein Was­ser­fil­ter ein­ge­baut wur­de. Im Dis­play erscheint kurz Gespei­chert. Der Fil­ter wird nun kurz gespült. Dass der Fil­ter aktiv ist, wird unten im Dis­play durch ein blau­es Fil­ter­sym­bol ange­zeigt.

Nach 50 Litern Was­ser­durch­fluss, spä­tes­tens aber nach zwei Mona­ten, soll­ten Sie den Fil­ter wech­seln, damit die opti­ma­le Qua­li­tät Ihres Kaf­fees wei­ter­hin gewähr­leis­tet wer­den kann. Beim Aus­bau den Fil­ter ein­fach gegen den Uhr­zei­ger­sinn her­aus­dre­hen.

Pas­send dazu

JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne ohne Fil­ter ent­kal­ken

Jeder JURA-Voll­au­to­mat kann aber auch ohne CLA­RIS-Fil­ter­pa­tro­ne betrie­ben und ent­kalkt wer­den. Für die­sen Fall stellt JURA Ent­kal­kungs­ta­blet­ten zur Ver­fü­gung, die der Her­stel­ler für ein opti­ma­les Ergeb­nis emp­fiehlt. Auch das Ent­kal­ken einer JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne funk­tio­niert auf Knopf­druck. Der Voll­au­to­mat for­dert mit einer Dis­play-Mel­dung zur Ent­kal­kung auf, sobald es nötig ist. Die zeit­li­chen Abstän­de hän­gen von der Nut­zung und dem Här­te­grad Ihres Lei­tungs­was­sers ab. Das Pro­gramm nimmt rund 40 Minu­ten in Anspruch. So ent­kal­ken Sie Ihren JURA-Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten Schritt für Schritt:

  1. Drü­cken Sie nach der Auf­for­de­rung Gerät ent­kal­ken die Tas­ten P > Star­ten > Wei­ter.
  2. Lee­ren Sie nach der Auf­for­de­rung die Rest­was­ser­scha­le und den Kaf­fee­satz­be­häl­ter und set­zen Sie die­se wie­der ein.
  3. Nach der Auf­for­de­rung Mit­tel in Tank ent­neh­men Sie den Was­ser­tank aus der Maschi­ne und lee­ren ihn.
  4. Lösen Sie drei JURA-Ent­kal­kungs­ta­blet­ten in einem Behält­nis voll­stän­dig in einem hal­ben Liter lau­war­mem Was­ser auf und fül­len Sie die Lösung in den lee­ren Was­ser­tank.
  5. Set­zen Sie den Tank wie­der ein.
  6. Stel­len Sie ein Behält­nis unter die Fein­schaum­dü­se und drü­cken Sie auf Wei­ter.
  7. Das Gerät wird nun ent­kalkt, Was­ser fließt in Abstän­den aus der Fein­schaum­dü­se. Der Vor­gang unter­bricht mit der Auf­for­de­rung Rest­was­ser­scha­le lee­ren.
  8. Fol­gen Sie der Auf­for­de­rung und set­zen Sie die Scha­le danach wie­der ein.
  9. Fol­gen Sie der Anwei­sung Was­ser­tank fül­len, indem Sie den Tank ent­neh­men, aus­spü­len, mit fri­schem, kal­tem Was­ser auf­fül­len und wie­der ein­set­zen.
  10. Stel­len Sie je ein Behält­nis unter den Kaf­fee­aus­lauf und unter die Fein­schaum­dü­se und drü­cken Sie auf Wei­ter.
  11. Der Ent­kal­kungs­vor­gang wird fort­ge­setzt und erneut unter­bro­chen. Fol­gen Sie der Auf­for­de­rung Rest­was­ser­scha­le lee­ren erneut und set­zen Sie die­se im Anschluss wie­der ein.
  12. Die Ent­kal­kung ist abge­schlos­sen. Der Start­bild­schirm wird ange­zeigt.

Was­ser­tank ent­kal­ken

Den Was­ser­tank Ihres JURA-Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten soll­ten Sie je nach Benut­zung alle zwei bis vier Mona­te sepa­rat ent­kal­ken. So gehen Sie vor:

  1. Ent­neh­men Sie den Was­ser­tank Ihrer Maschi­ne.
  2. Falls Sie eine Fil­ter­pa­tro­ne ver­wen­den, ent­fer­nen Sie die­se.
  3. Fül­len Sie den Tank voll­stän­dig mit Lei­tungs­was­ser und lösen Sie dort drei JURA-Ent­kal­kungs­ta­blet­ten auf.
  4. Las­sen Sie den Was­ser­tank mit der Ent­kal­kungs­lö­sung über Nacht ste­hen.
  5. Lee­ren Sie den Was­ser­tank am nächs­ten Tag und spü­len Sie ihn gründ­lich aus.
  6. Set­zen Sie gege­be­nen­falls den Fil­ter wie­der ein, fül­len Sie den Tank mit fri­schem Was­ser und set­zen Sie ihn wie­der ein.

Die JURA-Kaf­fee­ma­schi­ne nimmt Ihnen die meis­te Arbeit ab

Die Fir­ma JURA hat den Anspruch, mit ihren Kaf­fee­ma­schi­nen einen per­fek­ten Kaf­fee­ge­nuss zu gewähr­leis­ten. Dafür soll­ten Sie Ihre Maschi­ne regel­mä­ßig pfle­gen. Das nimmt zwar ein wenig Zeit in Anspruch, doch die eigent­li­che Arbeit nimmt Ihnen die Maschi­ne beim Rei­ni­gen und Ent­kal­ken ab.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.