Apps

iTu­nes: Dop­pel­te Titel fin­den und löschen

Der Lieblingssong macht Laune – haben Sie ihn deshalb versehentlich mehr als einmal heruntergeladen, lassen sich die unnötigen Duplikate leicht in iTunes finden und löschen.

Die iTu­nes-Play­lis­te zeigt 30.000 Songs an. Doch bei genaue­rem Hin­se­hen ver­wan­delt sich die gro­ße Musik­viel­falt in eine end­lo­se Wie­der­ho­lungs­schlei­fe. Der Grund: Die meis­ten Songs sind mehr­fach vor­han­den. Eini­ge auch gleich fünf­mal. Das kos­tet nicht nur unnö­ti­gen Spei­cher­platz, es kann auch den Musik­ge­nuss trü­ben. Doch die dop­pel­ten Titel sind schnell gefun­den und eben­so schnell gelöscht. Wir zei­gen Ihnen, wie.

Dop­pel­te Titel in iTu­nes suchen

Um dop­pel­te und somit über­flüs­si­ge Titel zu löschen, soll­ten die­se zunächst gefun­den wer­den. Dazu hält iTu­nes eine eige­ne Funk­ti­on bereit. Um die­se nut­zen zu kön­nen, müs­sen alle Titel rich­tig beschrif­tet sein. Ist das der Fall, kön­nen Sie wie folgt vorgehen:

  1. Öff­nen Sie iTu­nes auf Ihrem Computer.
  2. Gehen Sie über Abla­ge bzw. Datei zur Media­thek.
  3. Kli­cken Sie nun auf Dop­pel­te Objek­te ein­blen­den.
  4. Sor­tie­ren Sie die auf­ge­führ­ten Titel. Sie kön­nen sie ent­we­der nach Name, Künst­ler, Album, Gen­re oder Anzahl der Wie­der­ga­ben sor­tie­ren. Dazu kli­cken Sie in der obi­gen Leis­te auf das ent­spre­chen­de Kri­te­ri­um. Wonach sor­tiert wird, zeigt ein klei­ner Pfeil an. Wir emp­feh­len, nach Titel oder Inter­pret zu ordnen.
  5. Über­prü­fen Sie die Aus­wahl. Mög­li­cher­wei­se wer­den auch meh­re­re Ver­sio­nen eines Titels als Dopp­lung ange­zeigt, etwa eine Live-Ver­si­on und eine Studio-Aufnahme.

Dop­pel­te Titel in iTu­nes löschen

Haben Sie die über­flüs­si­gen Titel auf­ge­spürt, geht es nun ans Löschen. Hier über­lässt iTu­nes Ihnen die Kon­trol­le. So kön­nen Sie sicher­ge­hen, dass nicht ver­se­hent­lich Titel gelöscht wer­den, die Sie eigent­lich behal­ten woll­ten. So gehen Sie vor:

  1. Wäh­len Sie den oder die Titel aus, die Sie löschen möch­ten. Sie kön­nen dabei belie­big vie­le Titel gleich­zei­tig markieren.
  2. Gehen Sie nun in der Menü­leis­te auf Titel und wäh­len Sie Aus der Media­thek löschen aus.
  3. Wie­der­ho­len Sie ggf. den Vor­gang, wenn noch nicht alle dop­pel­ten Titel aus der Auf­lis­tung ver­schwun­den sind.
  4. Sobald Sie fer­tig sind, kli­cken Sie auf Fer­tig, um wie­der zur nor­ma­len Media­thek zurückzukehren.

Musik­ti­tel benen­nen: Manu­ell und mit Tools

Ist die Media­thek mit der Zeit durch­ein­an­der­ge­ra­ten oder sol­len dop­pel­te Titel gefun­den wer­den, ist es eine gute Idee, alle unbe­nann­ten Songs ein­mal mit Titel und Album­co­ver zu ver­sor­gen. Das sorgt für mehr Ord­nung und eine bes­se­re Optik.

So geht’s manuell:

  1. Kli­cken Sie den unbe­nann­ten Titel mit der rech­ten Maus­tas­te an.
  2. Gehen Sie auf Infor­ma­tio­nen.
  3. Es öff­net sich nun ein extra Fens­ter mit allen Infos zum Song. Das Fens­ter kön­nen Sie auch über Bear­bei­ten > Infor­ma­tio­nen erreichen.
  4. Hier las­sen sich nun Titel, Inter­pret, Name des Albums, etc. manu­ell nachtragen.


Hilf­rei­che Tools: 

Übri­gens: Wenn Sie eine CD oder DVD mit Musik in Ihre Media­thek impor­tie­ren, wer­den alle die­se Infos auto­ma­tisch ermit­telt. Dazu wird auto­ma­tisch die Grace­no­te Media Data­ba­se genutzt. Vor­aus­ge­setzt, Ihr Com­pu­ter ist mit dem Inter­net verbunden.

Dopp­lung bereits beim Down­load verhindern

In der Regel prüft iTu­nes vor dem Import einer neu­en CD oder DVD, ob Titel oder gar das Album bereits vor­han­den sind. Hier wird der Nut­zer dann gewarnt. Will er den Dopp­ler haben, etwa weil es sich in einer Ver­si­on um die Stu­dio­auf­nah­me und in der ande­ren Ver­si­on um den Kon­zert­mit­schnitt han­delt, muss er dies extra bestätigen.

iTu­nes kommt jedoch bei der Prü­fung lei­der nicht jedem Dupli­kat auf die Schli­che. Gibt es etwa eine mini­ma­le Abwei­chung in der Schreib­wei­se, hat das Sys­tem bereits kei­ne Chan­ce mehr, Dopp­ler zu erken­nen. Wer also bereits “Guns N’ Roses” im Reper­toire hat, bekommt das­sel­be Album unter “Guns n’ Roses” wie­der heruntergeladen.

Sol­che unfrei­wil­li­gen Dupli­ka­te kön­nen nur ver­mie­den wer­den, wenn manu­ell immer die­sel­be Schreib­wei­se gewählt oder das Ein­pfle­gen gene­rell iTu­nes über­las­sen wird, denn hier zieht sich das Sys­tem auto­ma­tisch die rich­ti­ge Version.

Musik­ge­nuss statt Ohrwürmer

Das Lieb­lings­lied kann gern in der Dau­er­schlei­fe hoch und run­ter lau­fen. Doch nicht jeder Song darf auf Repeat abge­spielt wer­den. Damit Sie trotz Shuf­fle-Funk­ti­on nicht zu vie­le Ohr­wür­mer bekom­men, soll­te die Musik­me­dia­thek gut auf­ge­räumt sein und kei­ne Dupli­ka­te ent­hal­ten. Ob Sie das Sor­tie­ren dabei selbst über­neh­men oder lie­ber einem Pro­gramm über­las­sen, liegt an Ihnen – oder dem Umfang Ihrer Musikdatenbank.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!