Du kommst aus dem Urlaub zurück und hast jede Men­ge Fotos im Gepäck? Du hast eine Hoch­zeit mit dei­ner Kame­ra beglei­tet? Oder ein klei­nes Shoo­ting mit dei­ner bes­ten Freun­din ver­an­stal­tet? Irfan­View ermög­licht es dir, dei­ne Bil­der zuzu­schnei­den und sogar meh­re­re Datei­en auf ein­mal zu bear­bei­te­ten. Zudem kannst du mit der Soft­ware Screen­shots inklu­si­ve Maus­zei­ger auf­neh­men oder eine Dia­show mit Bil­dern aus meh­re­ren Ord­nern erstel­len. UPDATED zeigt dir fünf prak­ti­sche Tipps zum Umgang mit der Free­ware.

Bild in Irfan­View zuschnei­den: So ein­fach geht’s

Du hast eine tol­le Auf­nah­me vom Hoch­zeits­kuss des Braut­paa­res gemacht, aber am Bild­rand tum­meln sich gelang­weilt schau­en­de Hoch­zeits­gäs­te? Mit Irfan­View kannst du das Foto ganz ein­fach zuschnei­den und den Fokus auf die Haupt­per­so­nen legen. So geht’s:

Spra­che bei Irfan­View ändern

In der Regel star­tet Irfan­View nach der Instal­la­ti­on auf Eng­lisch. Wenn du zur deut­schen Benut­zer­ober­flä­che wech­seln möch­test, gehst du zu Opti­ons > Chan­ge lan­guage und wählst Deutsch.DLL. Bestä­ti­ge dei­ne Aus­wahl mit OK.

  1. Öff­ne das Bild in Irfan­View. Das geht ganz ein­fach per Drag-and-drop aus dem Win­dows-Explo­rer. Oder du folgst dem Pfad Datei > Öff­nen, navi­gierst zu dei­ner Bild­da­tei und öff­nest sie mit einem Dop­pel­klick.
  2. Hal­te die lin­ke Maus­tas­te gedrückt und zie­he einen Kas­ten um den Bild­aus­schnitt, den du behal­ten möch­test.
  3. Du kannst den Bild­aus­schnitt anschlie­ßend noch ver­grö­ßern oder ver­klei­nern. Fah­re dafür mit dem Maus­zei­ger über die Rän­der des Kas­tens, bis ein zwei­sei­ti­ger Pfeil auf­taucht – damit kannst du die Grö­ße des Bild­aus­schnitts ver­än­dern. Mit gedrück­ter rech­ter Maus­tas­te kannst du den Bild­aus­schnitt außer­dem ver­schie­ben.
  4. Wenn du mit dem Bild­aus­schnitt zufrie­den bist, wählst du Bear­bei­ten > Frei­stel­len aus. Alter­na­tiv kannst du die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + Y drü­cken. Irfan­View schnei­det dar­auf­hin den Bild­be­reich außer­halb der von dir gewähl­ten Mar­kie­rung weg.

Wich­tig: In die­sem Fall schnei­det Irfan­View das Bild im von dir gewähl­ten Sei­ten­ver­hält­nis zu. Even­tu­ell kannst du das Foto in die­sem For­mat nicht gut aus­dru­cken oder auf einem Moni­tor zei­gen. 

Wenn du statt­des­sen das ori­gi­na­le Sei­ten­ver­hält­nis bei­be­hal­ten möch­test, gehst du so vor:

  1. Zie­he einen Kas­ten um den Bild­aus­schnitt, den du frei­stel­len möch­test.
  2. Wäh­le Bear­bei­ten > Spe­zi­el­le Mar­kie­rung erstel­len.
  3. Unter Sei­ten­ver­hält­nis Breite/Höhe mar­kierst du die Opti­on Aktu­ell (vom Bild).

Tipp: Alter­na­tiv kannst du hier auch ande­re Sei­ten­ver­hält­nis­se wie 1:1 (für qua­dra­ti­sche Bil­der) oder 16:9 (zum Bei­spiel für die Wie­der­ga­be auf Moni­to­ren) aus­wäh­len.

  1. Bestä­ti­ge dei­ne Aus­wahl mit einem Klick auf Spei­chern & Anwen­den. Irfan­View passt den von dir mar­kier­ten Bereich jetzt an das gewähl­te For­mat an. Wenn du die rech­te Maus­tas­te gedrückt hältst, kannst du den Bild­aus­schnitt ver­schie­ben.
  2. Wenn du mit der Aus­wahl zufrie­den bist, wählst du Bear­bei­ten > Frei­stel­len aus. Beim Zuschnitt behält Irfan­View jetzt das Ori­gi­nal­for­mat bei.

Wie kann ich meh­re­re Datei­en auf ein­mal bear­bei­ten?

Wenn du mit Irfan­View meh­re­re Bil­der auf ein­mal bear­bei­test, kannst du beim Umbe­nen­nen oder Zuschnei­den der Datei­en sehr viel Zeit spa­ren. Mit den fol­gen­den Schritt-für-Schritt-Anlei­tun­gen geht das ganz leicht.

Meh­re­re Datei­en gleich­zei­tig umbe­nen­nen mit Irfan­View

Irfan­View macht dir die Umbe­nen­nung dei­ner Auf­nah­men beson­ders leicht: Mit der Free­ware kannst du meh­re­re Bil­der gleich­zei­tig umbe­nen­nen. So gehst du vor:

  1. Gehe zu Datei > Batch(Stapel)-Konvertierung/Umbenennung.
  2. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich. Mar­kie­re links oben die Opti­on Batch-Umbe­nen­nen.
  3. Navi­gie­re im rech­ten Fens­ter­be­reich zu den Datei­en, die du umbe­nen­nen möch­test. Hal­te die Tas­te Strg gedrückt, um meh­re­re Bil­der zu mar­kie­ren. Bestä­ti­ge dei­ne Aus­wahl, indem du auf Hin­zu­fü­gen klickst. Irfan­View erstellt auto­ma­tisch eine Lis­te mit den aus­ge­wähl­ten Datei­en.
  4. Unter Optio­nen für Batch-Umbe­nen­nen kannst du jetzt aus­wäh­len, nach wel­chem Mus­ter die von dir mar­kier­ten Datei­en benannt wer­den sol­len. Die Vor­ein­stel­lung lau­tet image###. Die Rau­ten ste­hen für fort­lau­fen­de Zif­fern. Wenn du die­se Opti­on wählst, benennt Irfan­View dei­ne Bil­der in image001, image002 und so wei­ter um. Du kannst die Ein­stel­lung anpas­sen und zum Bei­spiel Urlaub­Nord­see### ein­ge­ben.
  5. Unter Optio­nen kannst du zudem bestim­men, mit wel­cher Zahl die Num­me­rie­rung begin­nen soll und in wel­chen Schrit­ten sie erhöht wird. Dar­über hin­aus kannst du aus­wäh­len, ob du eine Kopie erstel­len oder die Ori­gi­nal­da­tei über­schrei­ben möch­test. Wenn du alle Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men hast, bestä­tigst du mit OK.
  6. Kli­cke links unten auf Star­ten, um die auto­ma­ti­sche Umbe­nen­nung durch­zu­füh­ren.

Meh­re­re Datei­en auf ein­mal bear­bei­ten

Mit Irfan­View kannst du nicht nur meh­re­re Datei­en gleich­zei­tig umbe­nen­nen, son­dern auch meh­re­re Bil­der auf ein­mal bear­bei­ten – sie zum Bei­spiel alle auf die­sel­be Wei­se auf­hel­len, in Grau­stu­fen umwan­deln etc. So geht’s:

  1. Gehe zu Datei > Batch(Stapel)-Konvertierung/Umbenennung.
  2. Mar­kie­re im neu­en Fens­ter oben links die Opti­on Batch-Kon­ver­tie­rung.
  3. Navi­gie­re im rech­ten Fens­ter­be­reich zu den Datei­en, auf die du die Ände­run­gen anwen­den möch­test. Mar­kie­re alle gewünsch­ten Bil­der und bestä­ti­ge dei­ne Aus­wahl mit einem Klick auf Hin­zu­fü­gen.
  4. Unter Optio­nen für Batch-Kon­ver­tie­rung setzt du einen Haken bei Spezi­al-Optio­nen aktiv (Grö­ße ändern etc.).
    Hin­weis: Das Ziel­for­mat änderst du nur, wenn du das Datei­for­mat dei­ner Bil­der ver­än­dern möch­test. Dann kannst du im Drop-down-Menü statt JPG zum Bei­spiel PNG ein­stel­len.
  5. Kli­cke jetzt auf den But­ton Set­zen. Es öff­net sich ein Fens­ter mit dem Titel Optio­nen für alle Bil­der. Hier kannst du die Ein­stel­lun­gen für Zuschnitt, Farb­tie­fe, Hel­lig­keit etc. aus­wäh­len. Hast du alle gewünsch­ten Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men, bestä­tigst du mit OK.
    Hin­weis: Im Regel­fall spei­chert Irfan­View die bear­bei­te­ten Bil­der als Kopien ab, sodass die Ori­gi­na­le nicht ver­lo­ren gehen.
  6. Kli­cke abschlie­ßend auf Star­ten. Irfan­View wen­det die gewähl­ten Ein­stel­lun­gen jetzt auf alle aus­ge­wähl­ten Datei­en an.

Tipp: Du kannst die Batch-Umbe­nen­nung auch mit der Batch-Kon­ver­tie­rung kom­bi­nie­ren. Wäh­le dazu unter Datei > Batch(Stapel)-Konvertierung/Umbenennung links oben die Opti­on Batch-Kon­ver­tie­rung + Umbe­nen­nen und nimm die Ein­stel­lun­gen für bei­de Sta­pel­be­ar­bei­tun­gen vor.

Kann ich Irfan­View in den Win­dows-Explo­rer ein­bin­den?

Ja, du kannst Irfan­View in den Win­dows-Explo­rer inte­grie­ren. Dafür benö­tigst du ein spe­zi­el­les Plug-in: die Irfan­View Shell Exten­si­on. Das Plug-in kannst du bei Irfan­View her­un­ter­la­den. So instal­lierst du die Pro­grammer­wei­te­rung:

  1. Öff­ne die her­un­ter­ge­la­de­ne Plug-in-Datei.
  2. Bestä­ti­ge ggf., dass durch das Pro­gramm Ände­run­gen auf dei­nem Com­pu­ter vor­ge­nom­men wer­den dür­fen.
  3. Das Fens­ter Irfan­View PlugIns Instal­ler öff­net sich. Wäh­le hier als Spei­cher­ort (Desti­na­ti­on Irfan­View fol­der) den Irfan­View-Ord­ner auf dei­nem Com­pu­ter aus. Kli­cke dazu auf Brow­se und navi­gie­re zum ent­spre­chen­den Ord­ner. In der Regel fin­dest du ihn unter C > Pro­gram­me > Irfan­View. Bestä­ti­ge mit OK.
  4. Kli­cke abschlie­ßend auf Install.

Du erhältst nun die Mel­dung, dass das Plug-in instal­liert wur­de. Wenn du nun eine Bild­da­tei im Win­dows-Explo­rer mit der rech­ten Maus­tas­te anklickst, erscheint die Opti­on Irfan­View ope­ra­ti­ons.

Bestimm­te Irfan­View-Befeh­le sind jetzt direkt im Win­dows-Explo­rer ver­füg­bar. Klickst du zum Bei­spiel auf Con­vert picture(s) to for­mat und wählst im fol­gen­den Menü ein belie­bi­ges Datei­for­mat aus, erscheint auto­ma­tisch eine Kopie des mar­kier­ten Bil­des – und zwar im aus­ge­wähl­ten Datei­for­mat.

Oder du mar­kierst meh­re­re Bil­der und wählst nach einem Rechtsklick Irfan­View ope­ra­ti­ons > Play Sli­de­show with selec­ted files. Dann star­tet auto­ma­tisch eine Dia­show mit den Bil­dern, die du zuvor mar­kiert hast.

Wie kann ich Screen­shots inklu­si­ve Maus­zei­ger erstel­len?

Irfan­View eig­net sich auch zum Erstel­len von Screen­shots. Wäh­rend bei regu­lä­ren Bild­schirm­fo­tos der Maus­zei­ger aus­ge­blen­det wird, hast du bei Irfan­View die Opti­on, den Cur­sor auch im Screen­shot abzu­bil­den. So gehst du vor:

  1. Öff­ne Irfan­View und gehe zu Optio­nen > Fotografieren/Screenshot. Alter­na­tiv drückst du die Tas­te C.
  2. Es öff­net sich ein Pop-up-Fens­ter mit den Ein­stel­lun­gen zum Foto­gra­fie­ren. Set­ze rechts unter Optio­nen den Haken bei Maus­zei­ger foto­gra­fie­ren.
    Hin­weis: Die Opti­on funk­tio­niert nicht, wenn du einen Screen­shot von einem benut­zer­de­fi­nier­ten Bereich oder einem mit der Maus aus­ge­wähl­ten Objekt machen möch­test.
  3. Kli­cke unten links auf Start
  4. Öff­ne die Web­sei­te, das Pro­gramm oder die Datei, von dem du ein Bild­schirm­fo­to machen möch­test.
  5. Löse den Screen­shot mit dem Tas­ta­tur­kür­zel Strg + F11 aus.
  6. Das Bild­schirm­fo­to inklu­si­ve Maus­zei­ger öff­net sich auto­ma­tisch in Irfan­View.

Wie erstel­le ich eine Dia­show aus meh­re­ren Ord­nern?

Du hast dei­ne Urlaubs­bil­der je nach Auf­nah­me­da­tum in ver­schie­de­nen Ord­nern gespei­chert und möch­test die schöns­ten Bil­der in einer Dia­show prä­sen­tie­ren? Kein Pro­blem, mit Irfan­View kannst du eine Dia­show auch aus meh­re­ren Ord­nern zusam­men­stel­len:

  1. Öff­ne Irfan­View und wäh­le Datei > Sli­de­show aus. Alter­na­tiv kannst du die Tas­te W drü­cken.
  2. Es öff­net sich ein Fens­ter mit den Details zur Dia­show. Auf der rech­ten Sei­te kannst du zu den Bil­dern navi­gie­ren, die du der Show hin­zu­fü­gen möch­test. Öff­ne einen Ord­ner und mar­kie­re die Bil­der, die du prä­sen­tie­ren möch­test. Hal­te Strg gedrückt, um meh­re­re Bil­der aus­zu­wäh­len.
  3. Bestä­ti­ge dei­ne Aus­wahl mit einem Klick auf Hin­zu­fü­gen. Unten rechts legt Irfan­View jetzt eine Lis­te mit den aus­ge­wähl­ten Bil­dern an.
  1. Hast du die Bil­der in der Lis­te abge­legt, kannst du oben unter Suchen in einen ande­ren Ord­ner aus­wäh­len und öff­nen. Mar­kie­re auch hier die Datei­en für dei­ne Dia­show und nimm sie über Hin­zu­fü­gen in dei­ne Lis­te auf.
  2. Wenn du alle Datei­en aus­ge­wählt hast, kannst du auf der lin­ken Sei­te des Fens­ters die Ein­stel­lun­gen für die Dia­show ver­fei­nern. Unter Nächs­te Datei anzei­gen kannst du zum Bei­spiel ein­stel­len, nach wie vie­len Sekun­den das nächs­te Bild ein­ge­blen­det wer­den soll. Klickst du auf Voll­bild-Optio­nen wei­ter unten, kannst du die Hin­ter­grund­far­be der Sli­de­show, den Über­blend-Effekt oder Text­op­tio­nen ver­än­dern.
  3. Bist du fer­tig, bestä­ti­ge mit OK.
  4. Mit einem Klick auf Star­ten beginnst du die Dia­show.

Tipp: Über den But­ton Spei­chern als EXE/SCR unten links kannst du die Sli­de­show spei­chern. Genau­so kannst du sie Auf CD/DVD bren­nen.

Irfan­View: Mehr als Bil­der zuschnei­den

Mit der Free­ware Irfan­View kannst du Bil­der unkom­pli­ziert und schnell zuschnei­den. Der Edi­tor bie­tet aber noch vie­le ande­re Mög­lich­kei­ten: Beson­ders prak­tisch ist das gleich­zei­ti­ge Bear­bei­ten meh­re­rer Bil­der. Und dank der auto­ma­ti­schen Benen­nung meh­re­rer Datei­en kannst du dir beim Bil­der­sor­tie­ren viel Zeit spa­ren. Dar­über hin­aus bie­tet die Soft­ware die Mög­lich­keit, Screen­shots inklu­si­ve Maus­zei­ger auf­zu­neh­men und eine Dia­show mit Bil­dern aus meh­re­ren Ord­nern zu erstel­len. Über ein Plug-in kannst du das Pro­gramm zudem in den Win­dows-Explo­rer inte­grie­ren.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.