Du willst mit dei­nen gesam­mel­ten Fotos end­lich ein digi­ta­les Album anle­gen und jetzt das: Die exter­ne Fest­plat­te wird nicht erkannt. Ein auf­rei­ben­des und bekann­tes Pro­blem, das bei sämt­li­chen Win­dows-Ver­sio­nen vor­kom­men kann. Hier eini­ge Tipps, was du tun kannst, um dei­ne exter­ne Fest­plat­te den­noch zu nut­zen.  

Exter­ne Fest­plat­te wird nicht erkannt: Feh­ler­quel­le USB-Anschluss

Eine ein­fa­che und gar nicht so sel­te­ne Erklä­rung dafür, dass die exter­ne Fest­plat­te nicht ange­zeigt wird, kann sich beim genutz­ten USB-Anschluss fin­den. Prü­fe, ob der Ste­cker der Fest­plat­te fest im USB-Anschluss dei­nes Com­pu­ters sitzt. Oft steckt das Kabel zu locker, sodass kei­ne Ver­bin­dung zustan­de kommt.

Ist der Sitz des Fest­plat­ten­ka­bels kor­rekt, soll­test du den USB-Port über­prü­fen. Ste­cke dafür das Kabel in einen ande­ren USB-Anschluss dei­nes Com­pu­ters um. Pro­bie­re mög­lichst alle USB-Buch­sen aus. Manch­mal liegt es an der spe­zi­el­len Bau­wei­se eines Com­pu­ters, dass die ein­zel­nen USB-Ports sich stö­ren.

Daten­ret­tung bei defek­ten Fest­plat­ten

Weißt du, dass die exter­ne Fest­plat­te das Pro­blem ist und nicht das Sys­tem, hel­fen Dia­gno­se­tools von Fest­plat­ten­her­stel­lern oder Dritt­an­bie­tern. Die­se stel­len fest, um wel­chen Feh­ler es sich genau han­delt. Die Tools erken­nen, ob phy­si­ka­li­sche Schä­den oder logi­sche Feh­ler die Pro­ble­me ver­ur­sa­chen. Mecha­ni­sche Feh­ler wie­gen schwer: Oft ist eine Daten­ret­tung kaum mög­lich. Bit­feh­ler dage­gen sind mit diver­sen Tools zu behe­ben.

Wur­den Daten ver­se­hent­lich gelöscht, gibt es Reco­very-Tools, die noch vor­han­de­ne Daten erken­nen und die­se wie­der­her­stel­len kön­nen. Schla­gen sämt­li­che Bemü­hun­gen fehl, bleibt die Mög­lich­keit einer pro­fes­sio­nel­len Daten­ret­tung – die­se Maß­nah­me wird aber meist teu­er.

Das Ver­bin­dungs­ka­bel prü­fen

Eine wei­te­re mög­li­che Feh­ler­quel­le, wenn dei­ne exter­ne Fest­plat­te nicht erkannt wird, stellt das Ver­bin­dungs­ka­bel zwi­schen Com­pu­ter und Fest­plat­te dar.

Die Kabel sind in vie­len Fäl­len weit­aus anfäl­li­ger für Schä­den als gedacht. Manch­mal kann schon ein ver­bo­ge­ner Kon­takt oder das Abkni­cken des Kabels dafür sor­gen, dass es für eine Ver­bin­dung zwi­schen Com­pu­ter und exter­nem Gerät unbrauch­bar ist.

Tes­te die Ver­bin­dung von Fest­plat­te und Com­pu­ter mit einem ande­ren Kabel. Funk­tio­niert es damit ein­wand­frei, ist tat­säch­lich das Kabel an den Ver­bin­dungs­pro­ble­men schuld.

Eben­so pro­ble­ma­tisch sind ver­schmutz­te oder kor­ro­dier­te Kon­tak­te. Auch hier hilft nur ein ande­res Kabel.

Pas­send dazu

Neue Fest­plat­te wird nicht ange­zeigt: Sind alle nöti­gen Trei­ber vor­han­den?

Über­prü­fe, ob die Trei­ber für dein exter­nes Gerät auf dei­nem Com­pu­ter vor­han­den sind. Dafür suchst du auf der Web­site des Plat­ten­her­stel­lers nach aktu­el­len Trei­bern, lädst die­se her­un­ter und folgst den Instal­la­ti­ons­an­wei­sun­gen.

So über­prüfst du das Datei­sys­tem

Wenn du USB-Anschluss, ‑Kabel und Trei­ber als Feh­ler­quel­le aus­ge­schlos­sen hast, wirf einen genau­en Blick in die Daten­trä­ger­ver­wal­tung von Win­dows. Die fol­gen­de Anlei­tung bezieht sich auf Win­dows 10.

  1. Kli­cke mit der rech­ten Haus­tas­te auf das Win­dows-Sym­bol unten links in der Tas­kleis­te.
  2. Es öff­net sich das alter­na­ti­ve Start­me­nü.
  3. Wäh­le Daten­trä­ger­ver­wal­tung aus.

Wenn das Sys­tem dei­ne exter­ne Fest­plat­te in der Daten­trä­ger­ver­wal­tung als nicht initia­li­siert anzeigt, befin­det sich auf dem exter­nen Gerät ein Datei­sys­tem, mit dem Win­dows nicht arbei­ten kann.

Der Auf­for­de­rung, den Daten­trä­ger zu for­ma­tie­ren, soll­test du nicht nach­kom­men, wenn sich Daten auf der Plat­te befin­den. Ver­su­che, an einem ande­ren Com­pu­ter an die Daten des exter­nen Geräts zu gelan­gen. Danach kannst du dar­über nach­den­ken, die Plat­te zu for­ma­tie­ren. Wie das geht, erfährst du im UPDATED-Rat­ge­ber Fest­plat­te for­ma­tie­ren unter Win­dows 7, 8 und 10: So geht’s.

Über­prü­fe die Lauf­werks­zu­ord­nung

Wenn der gesam­ten Fest­plat­te oder ein­zel­nen Abschnit­ten kei­ne oder bereits ver­ge­be­ne Lauf­werks­buch­sta­ben zuge­ord­net sind, kommt kei­ne funk­tio­nie­ren­de Ver­bin­dung zustan­de – die exter­ne Fest­plat­te wird nicht erkannt. Die Fest­plat­te ist “unsicht­bar”.

So änderst du die Zuord­nung der Lauf­werks­buch­sta­ben:

  1. Öff­ne das Win­dows-Start­me­nü.
  2. Gib im Such­feld Com­pu­ter­ver­wal­tung ein.
  3. Kli­cke auf den Menü-Ein­trag Com­pu­ter­ver­wal­tung.
  4. Öff­ne im nächs­ten Fens­ter falls nötig das Unter­me­nü in Daten­spei­cher, indem du auf das klei­ne, wei­ße Drei­eck klickst.
  5. Kli­cke auf Daten­trä­ger­ver­wal­tung.
  6. Suche in der Über­sicht sämt­li­cher Fest­plat­ten und Par­ti­tio­nen nach der nicht sicht­ba­ren Plat­te.
  7. Füh­re auf der gra­fi­schen Dar­stel­lung der exter­nen Fest­plat­te einen rech­ten Maus­klick aus.
  8. Kli­cke im Menü auf Lauf­werks­buch­sta­ben und ‑pfa­de ändern.
  9. Wäh­le im nächs­ten Fens­ter Hin­zu­fü­gen.
  10. Kli­cke im Drop-down-Menü auf Fol­gen­den Lauf­werks­buch­sta­ben zuwei­sen und wäh­le einen Lauf­werks­buch­sta­ben aus.
  11. Bestä­ti­ge mit Ok.
  12. Schlie­ße alle Fens­ter und über­prü­fe, ob die aus­ge­wähl­te Fest­plat­te nun erkannt wird.

Back-up der exter­nen Fest­plat­te unter Win­dows 10

Wenn eine neue Fest­plat­te zum ers­ten Mal an einen Com­pu­ter ange­schlos­sen wird, wirst du gefragt, ob du das Lauf­werk für den Datei­ver­lauf kon­fi­gu­rie­ren möch­test. Kli­cke auf die Mel­dung und akti­vie­re anschlie­ßend den Datei­ver­lauf.

Für eine exter­ne Fest­plat­te, die bereits mit dei­nem PC ver­bun­den war, gehe zu Start > Ein­stel­lun­gen > Update und Sicher­heit > Lauf­werk hin­zu­fü­gen. Wäh­le hier dei­ne exter­ne Fest­plat­te aus. Nach einem Klick auf Wei­te­re Optio­nen und Jetzt sichern wählst du aus, wel­che Ord­ner du sichern möch­test.

Ver­bin­de die Fest­plat­te mit einem ande­ren Com­pu­ter

Soll­te es einen Rech­ner mit einem Win­dows-Sys­tem geben, an dem dein exter­ner Daten­trä­ger zuletzt funk­tio­niert hat, ver­bin­de dei­ne Plat­te mit die­sem Com­pu­ter. Wer­den dort Fest­plat­te und Daten ohne Wei­te­res ange­zeigt, wird der Feh­ler im Sys­tem des ursprüng­li­chen Rech­ners lie­gen.

Füh­re auf dem PC ein Update durch:

  1. Gehe zu Start > Ein­stel­lun­gen > Update und Sicher­heit > Win­dows Update.
  2. Siehst du kein aktu­el­les Datum, kli­cke auf Nach Updates suchen.
  3. Fol­ge den wei­te­ren Hin­wei­sen und instal­lie­re die ange­zeig­ten Updates.

War­um erkennt Win­dows 10 mei­ne exter­ne Fest­plat­te nicht?

Es gibt vie­le Ursa­chen, wes­halb eine exter­ne Fest­plat­te nicht erkannt oder ange­zeigt wird. Viel­leicht ist es nur ein schlecht sit­zen­des Kabel oder ein ver­staub­ter Ste­cker, der der Kon­takt­auf­nah­me im Weg steht. Even­tu­ell ist aber auch ein Defekt bei Win­dows oder auf der Fest­plat­te das Pro­blem. Die­ser Rat­ge­ber von UPDATED soll dir dabei hel­fen, die­sen Pro­ble­men auf die Spur zu kom­men – und sie wirk­sam zu besei­ti­gen. Am Ende soll­te kein Com­pu­ter-Pro­blem mehr zwi­schen dir und dei­nen Daten ste­hen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.