Du willst mit einem Kol­le­gen oder Freund spre­chen und dabei auf Augen­kon­takt nicht ver­zich­ten. Ein per­sön­li­ches Tref­fen ist aller­dings wegen räum­li­cher Distanz oder aus ande­ren Grün­den gera­de nicht mög­lich. GoTo­Mee­ting ist eine App, mit der du unkom­pli­ziert an einer Video­kon­fe­renz teil­neh­men kannst. UPDATED erklärt, wie du dabei genau vor­gehst und was du wie ein­rich­ten kannst.

Die fol­gen­den Anlei­tun­gen basie­ren auf Win­dows 10 Pro sowie iOS 13.5.

So kannst du GoTo­Mee­ting nut­zen

Du möch­test GoTo­Mee­ting nut­zen, um Video­kon­fe­ren­zen und ‑Mee­tings abzu­hal­ten und an ihnen teil­zu­neh­men? Dafür hast du gleich drei Mög­lich­kei­ten:

Als rei­ner Teil­neh­mer kannst du GoTo­Mee­ting kos­ten­los nut­zen. Möch­test du Mee­tings auch orga­ni­sie­ren kön­nen, brauchst du ein kos­ten­pflich­ti­ges Abo.

GoTo­Mee­ting-Desk­top-Anwen­dung

Um die Desk­top-App nut­zen zu kön­nen, ist eine kos­ten­pflich­ti­ge Regis­trie­rung bei GoTo­Mee­ting nötig. Zudem musst du ein­ma­lig den GoTo­Mee­ting-Laun­cher her­un­ter­la­den. Danach kannst du Mee­tings über dein Brow­ser-Pro­fil oder die Desk­top-Anwen­dung orga­ni­sie­ren, star­ten und mehr.

GoTo­Mee­ting für Schu­len und Uni­ver­si­tä­ten

Neben dem rei­nen Mee­ting-Tool GoTo­Mee­ting bie­tet Ent­wick­ler Log­MeIn auch Lösun­gen für Online-Unter­richt: GoTo­We­bi­nar und GoTo­Trai­ning. Bei­de ermög­li­chen dir die Durch­füh­rung von Online-Semi­na­ren und Schu­lun­gen. Ob du die Pro­gram­me für dei­ne Schu­le oder Uni­ver­si­tät benut­zen darfst, soll­test du aber zunächst mit eurem Daten­schutz­be­auf­trag­ten klä­ren.

GoTo­Mee­ting-Web-App

Die Nut­zung von GoTo­Mee­ting-Web ist als Teil­neh­mer ohne einen Down­load oder zusätz­li­che App mög­lich. Dein Mee­ting fin­det kom­plett in dei­nem Inter­net­brow­ser statt. Dafür kannst du hier nicht alle Funk­tio­nen des Video-Kon­fe­renz-Tools nut­zen. Nut­zer kön­nen zum Bei­spiel ihren Bild­schirm nicht über­tra­gen, also ande­ren Mee­ting-Teil­neh­mern anzei­gen.

GoTo­Mee­ting-App für iOS, Android oder Win­dows

Mit der iOS‑, Android- oder Win­dows-App von GoTo­Mee­ting hast du dei­ne Video­kon­fe­ren­zen immer dabei. Damit es mit dem Video-Chat auch unter­wegs klappt, haben die Apps einen spe­zi­el­len “Com­mu­ter Mode”, der den Daten­ver­brauch um 90 Pro­zent redu­ziert.

Anlei­tung: So planst und star­test du eine Kon­fe­renz mit GoTo­Mee­ting

Möch­test du ein Video-Mee­ting mit GoTo­Mee­ting orga­ni­sie­ren? Dann benö­tigst du zunächst ein kos­ten­pflich­ti­ges Mit­glieds­kon­to. Regis­trie­re dich über die Home­page des Anbie­ters und wäh­le das für dich pas­sen­de Abo aus. Danach wirst du direkt in dei­nen per­sön­li­chen vir­tu­el­len GoTo­Mee­ting-Hub wei­ter­ge­lei­tet – dei­ne Mee­ting-Zen­tra­le, aus der her­aus du neue Mee­tings orga­ni­sie­ren und ver­gan­ge­ne Tref­fen und Video­mit­schnit­te in einer Chro­nik ein­se­hen kannst.

So erstellst du ein Mee­ting mit GoTo­Mee­ting

  1. Öff­ne dei­nen GoTo­Mee­ting-Hub.
  2. Kli­cke auf Mee­ting Erstel­len.
  3. Gib dei­nem Mee­ting einen Titel.
  4. Wäh­le, ob es ein ein­ma­li­ges Mee­ting sein oder du einen dau­er­haft ver­füg­ba­ren Mee­ting-Raum erstel­len möch­test.
  5. Für ein­ma­li­ge Mee­tings: Gib Datum, Uhr­zeit und Dau­er des Mee­tings an.
  6. Kli­cke auf Spei­chern, um dein Mee­ting zu pla­nen.

Tipp: Über die Rei­ter Audio und Mehr kannst du noch wei­te­re Ein­stel­lun­gen vor­neh­men, wäh­rend du dein neu­es Mee­ting erstellst. Unter ande­rem kannst du hier Co-Orga­ni­sa­to­ren hin­zu­fü­gen, das Mee­ting per Kenn­wort sichern und wäh­len, wel­che Mög­lich­kei­ten zur tele­fo­ni­schen Teil­nah­me dei­ne Gäs­te haben.

Ist dein neu­es Mee­ting fer­tig erstellt, wird es in dei­nem Hub als kom­men­des Ereig­nis ange­zeigt. Mit­hil­fe des But­tons Ein­la­dung Kopie­ren kopierst du alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zum Mee­ting in dei­ne Zwi­schen­ab­la­ge und kannst sie danach ein­fach in eine E‑Mail oder ein Chat-Pro­gramm ein­fü­gen.

So star­test du ein Mee­ting

  1. Begin­ne dein vor­be­rei­te­tes Mee­ting über den But­ton Star­ten im ent­spre­chen­den Ter­min. Hast du den GoTo­Mee­ting-Laun­cher bereits instal­liert, wirst du von einem Pop-up-Fens­ter auf­ge­for­dert, dein Mee­ting über den GoTo Ope­ner zu star­ten. Andern­falls lei­tet das Tool dich beim Down­load der benö­tig­ten Soft­ware an.
  2. Es öff­net sich das Mee­ting-Fens­ter. Prü­fe, ob dei­ne Web­cam, sowie die Kame­ra- und Audio­ein­stel­lun­gen dei­nen Vor­stel­lun­gen ent­spre­chen.
  3. Star­te das Mee­ting danach mit Ich Bin Bereit.

Du befin­dest dich nun im fina­len Mee­ting-Fens­ter. Von hier aus kannst du zum Bei­spiel wei­te­re Teil­neh­mer ein­la­den, Nut­zer stumm­schal­ten, dei­nen Bild­schirm über­tra­gen und mehr.

GoTo­Mee­ting als Teil­neh­mer im Web­brow­ser star­ten

Du hast eine Ein­la­dung zu einer Video­kon­fe­renz mit GoTo­Mee­ting erhal­ten? So nimmst du mit­hil­fe der Desk­top-App im Web­brow­ser teil:

  1. Öff­ne dei­nen Inter­net­brow­ser und gege­be­nen­falls dein E‑Mail-Pro­gramm.
  2. Kli­cke auf den Link, der dir in der Ein­la­dung mit­ge­teilt wur­de. Alter­na­tiv gib die Inter­net­adres­se joingotomeeting.com in die Such­zei­le dei­nes Brow­sers ein.
  3. Gib die Mee­ting-ID ein, wenn du dazu auf­ge­for­dert wirst.
  4. Kli­cke auf Bei­tre­ten.
  5. Nutzt du das Pro­gramm zum ers­ten Mal, for­dert GoTo­Mee­ting dich auf, den Laun­cher her­un­ter­zu­la­den und aus­zu­füh­ren.
  6. Das Mee­ting-Fens­ter öff­net sich und du hast dich erfolg­reich ins Mee­ting ein­ge­klinkt.

Möch­test du an einem Mee­ting teil­neh­men, ohne die Desk­top- oder Mobil-App zu instal­lie­ren? Dann nut­ze GoTo­Mee­ting-Web. In der Brow­ser-Anwen­dung brauchst du nur die Mee­ting-ID oder den Namen des vir­tu­el­len Bespre­chungs­raums ein­zu­ge­ben. Kli­cke danach auf den Pfeil-But­ton, um einem Mee­ting bei­zu­tre­ten.

Audio nut­zen und anpas­sen

Damit du und die ande­ren Mee­ting-Teil­neh­mer euch gegen­sei­tig hören könnt, musst du zu Beginn dei­nes ers­ten GoTo­Mee­ting-Video-Mee­tings die Audio-Optio­nen ein­stel­len.

Dafür klickst du im Pop-up-Fens­ter auf Com­pu­ter, wenn du Mikro­fon und Laut­spre­cher dei­nes Lap­tops oder PCs nut­zen möch­test. Willst du per Tele­fon teil­neh­men, wählst du Tele­fon aus.

Hast du Com­pu­ter-Audio gewählt, kannst du im nächs­ten Fens­ter tes­ten, ob beim Ton alles funk­tio­niert. Sprich in dein Mikro­fon, um zu prü­fen, ob ande­re dich gut hören kön­nen. Kli­cke auf Ton tes­ten, um die Audio­aus­ga­be zu kon­trol­lie­ren.

Nutzt du dein Tele­fon, erhältst du eine eige­ne Audio-PIN, mit der dein Anruf mit dei­nem GoTo­Mee­ting-Bedien­pa­nel ver­knüpft wird. Geh dafür im offe­nen Mee­ting-Fens­ter auf den Rei­ter Ein­stel­lun­gen > Tele­fon. Gib die dort auf­ge­führ­te Audio-Pin über dei­ne Tele­fon­tas­ta­tur ein, sobald du dazu auf­ge­for­dert wirst.

Hast du dich erfolg­reich im Mee­ting ein­ge­wählt, kannst du dei­ne Audio­ein­stel­lun­gen über den Rei­ter Audio bezie­hungs­wei­se Ein­stel­lun­gen jeder­zeit ändern. Also zum Bei­spiel auch von Com­pu­ter-Audio zu Tele­fon­an­ruf wech­seln oder dich selbst stumm­schal­ten.

Video für GoTo­Mee­ting: So nutzt du die Web­cam

Eigent­lich ist der Sinn eines Video-Mee­tings, dass du und die ande­ren Teil­neh­mer sich sehen kön­nen. Möch­test du das mal nicht, kannst du dei­ne Web­cam pau­sie­ren. Es wird zu voll im Mee­ting-Fens­ter? Dann kannst du ein­zel­ne akti­ve Web­cams aus­blen­den oder aus dem Fens­ter abdo­cken und frei auf dei­nem Bild­schirm ver­schie­ben.

Dei­ne eige­ne Kame­ra pau­sierst oder akti­vierst du über den Kame­ra-But­ton am unte­ren Rand dei­nes GoTo­Mee­ting-Fens­ters. Kli­cke dafür ein­fach auf den But­ton. Leuch­tet er grün, ist dei­ne Web­cam-Über­tra­gung aktiv, leuch­tet er rot, kön­nen ande­re dich nicht sehen.

Um Web­cam-Feeds aus­zu­blen­den, klickst du im Web­cam-Fens­ter auf das Optio­nen-Sym­bol. Danach kannst du alle Web­cams aus­blen­den, dei­ne eige­ne Web­cam aus­blen­den oder die Ein­stel­lung so wäh­len, dass jeweils nur der aktu­el­le Spre­cher ange­zeigt wird.

Über Web­cams abdo­cken las­sen sich die ein­zel­nen Web­cam-Fens­ter der Mee­ting-Teil­neh­mer vom vir­tu­el­len Mee­ting-Raum lösen und danach frei auf dei­nem Bild­schirm ver­schie­ben. Auch die­se Opti­on fin­dest du im Web­cam-Fens­ter unter dem Optio­nen-Sym­bol.

Bild­schirm über­tra­gen: So geht’s 

Wäh­rend eines vir­tu­el­len Mee­tings kann es sinn­voll sein, dei­nen Bild­schirm mit den ande­ren Teil­neh­mern zu tei­len. Zum Bei­spiel, um eine Prä­sen­ta­ti­on vor­zu­füh­ren oder in einem Pro­gramm etwas zu erläu­tern. Du kannst ent­we­der dei­nen kom­plet­ten Bild­schir­min­halt tei­len oder nur ein­zel­ne Anwen­dun­gen über­tra­gen.

Die­se Funk­ti­on von GoTo­Mee­ting kannst du nut­zen, wenn du der Orga­ni­sa­tor bist oder die­ser dir eine Berech­ti­gung als Mode­ra­tor erteilt hat:

  1. Kli­cke am unte­ren Bild­schirm­rand dei­nes Mee­ting-Fens­ters auf den Bild­schirm-But­ton.
  2. Es öff­net sich das Fens­ter Mei­nen Bild­schirm über­tra­gen. Wäh­le aus, ob du dei­nen gan­zen Bild­schirm oder nur eine ein­zel­ne Anwen­dung über­tra­gen willst.
  3. Kli­cke die ent­spre­chen­de Opti­on an.
  4. Bestä­ti­ge mit Über­tra­gen.

Tipp: Setzt du ein Häk­chen bei Bild­schirm berei­ni­gen, wer­den nur akti­ve Anwen­dun­gen über­tra­gen. Dein Bild­schirm­hin­ter­grund und die Tas­kleis­te wer­den aus­ge­blen­det.

Zugriff ertei­len

Über die Regis­ter­kar­te Bild­schirm kannst du die Mode­ra­tor­steue­rung wäh­rend der Über­tra­gung an einen ande­ren Mee­ting-Teil­neh­mer über­ge­ben oder ande­ren Zugriff auf dei­ne Maus und Tas­ta­tur gewäh­ren. Kli­cke dafür auf Mode­ra­tor wech­seln bezie­hungs­wei­se Tas­ta­tur- und Maus­steue­rung über­ge­ben.

Sol­len ande­re auf dei­nem Bild­schirm zeich­nen oder dich per Laser­poin­ter auf etwas hin­wei­sen kön­nen? Kli­cke dafür im Fens­ter Zei­chen­werk­zeu­ge auf das Optio­nen-Sym­bol und akti­vie­re dort den Punkt Teil­neh­mer kön­nen zeich­nen. Das Fens­ter wird dir nicht ange­zeigt? Dann kli­cke im Mee­ting-Fens­ter oben rechts auf GoTo­Mee­ting > Zei­chen­werk­zeu­ge > Öff­nen > Ja.

Bild­schirm­über­tra­gung pau­sie­ren

Du möch­test die Bild­schirm­über­tra­gung kurz pau­sie­ren? Kli­cke dafür mit der rech­ten Maus­tas­te auf das Bild­schirm­sym­bol im Mee­ting-Panel. Alter­na­tiv kannst du mit der Maus über das Bild­schirm­sym­bol fah­ren, bis ein Pau­sen­sym­bol ange­zeigt wird.

Den Chat nut­zen: Kom­men­ta­re im Video-Mee­ting pos­ten

Klar kann man sich im Video-Mee­ting bequem unter­hal­ten. Manch­mal ist es aber sinn­voll, dass nicht alle spre­chen (kön­nen). Damit es mit dem Aus­tausch trotz­dem klappt, gibt es in GoTo­Mee­ting eine Chat-Funk­ti­on. Der Menü-Punkt befin­det sich am obe­ren rech­ten Rand des Mee­ting-Fens­ters und sieht wie eine klei­ne Sprech­bla­se aus.

  1. Gib dei­ne Nach­richt ein.
  2. Wäh­le, ob du sie an alle, den Orga­ni­sa­tor oder eine ande­re Ein­zel­per­son schi­cken möch­test.
  3. Kli­cke auf Sen­den, um dei­ne Nach­richt abzu­schi­cken.
  4. Gesen­de­te Nach­rich­ten wer­den unter­ein­an­der im Chat-Fens­ter ange­zeigt. Möch­test du ein Tran­skript aller Kom­men­ta­re abspei­chern, gehe auf GoTo­Mee­ting > Chat­pro­to­koll spei­chern.
  5. Wäh­le aus, wo die Datei abge­spei­chert wer­den soll, und bestä­ti­ge mit Spei­chern.

GoTo­Mee­ting redu­zie­ren

Nicht genug Platz auf dem Bild­schirm? Dann kannst du ein akti­ves Mee­ting mini­mie­ren. Kli­cke dafür auf das Redu­zie­ren-Sym­bol (Tipp: Es sieht aus wie zwei schräg auf­ein­an­der zei­gen­de Pfei­le).

Dir wer­den jetzt nur noch die Sym­bo­le für Mikro­fon, Kame­ra und Bild­schirm in einer klei­nen an die Sei­te gerück­ten Leis­te ange­zeigt. Außer­dem kannst du das Teil­neh­mer- und Chat­sym­bol sehen. Geht eine neue Chat-Benach­rich­ti­gung ein, wirst du dar­auf hin­ge­wie­sen. Über das Chat- und Teil­neh­mer-Sym­bol kannst du nur die­se Berei­che wie­der erwei­tern.

Wei­te­re Fea­tures nut­zen

GoTo­Mee­ting bie­tet dir noch wei­te­re Funk­tio­nen, um ein lau­fen­des Mee­ting zu bear­bei­ten. So kannst du zum Bei­spiel dei­nen ange­zeig­ten Namen und dei­ne E‑Mail-Adres­se ändern oder die Anzei­ge­spra­che wech­seln.

  1. Kli­cke im offe­nen Mee­ting-Fens­ter auf GoTo­Mee­ting.
  2. Wäh­le Eige­nen Namen und E‑Mail bear­bei­ten, um dei­ne ange­zeig­ten Infor­ma­tio­nen zu ändern.
  3. Gib dei­ne neu­en Infor­ma­tio­nen ein und bestä­ti­ge mit OK.
  4. Wäh­le The­ma des Mee­tings bear­bei­ten, um den Mee­ting-Titel anzu­pas­sen.
  5. Bestä­ti­ge dei­ne Ein­ga­be mit OK.
  6. Wäh­le Spra­chen und kli­cke auf die gewünsch­te Spra­che, um hier Ände­run­gen vor­zu­neh­men.
  7. Unter Ein­stel­lun­gen kannst du wei­te­re Optio­nen rund um dein Mee­ting anpas­sen, zum Bei­spiel, wie Neu­an­kömm­lin­ge begrüßt und ange­mel­det wer­den.

GoTo­Mee­ting: Schnell und ein­fach zur Video-Kon­fe­renz

Mit GoTo­Mee­ting hast du ein umfang­rei­ches Tool für Video-Kon­fe­ren­zen und ‑Mee­tings zur Hand. Die Ein­rich­tung ist mit der pas­sen­den Anlei­tung in weni­gen Minu­ten erle­digt und auch die Nut­zung ist sehr intui­tiv. Das Bes­te: Möch­test du nur an Mee­tings teil­neh­men, wer­den weder Kos­ten fäl­lig, noch brauchst du die Anwen­dung auf dei­nem Rech­ner zu instal­lie­ren. Per GoTo­Mee­ting-Web ist das Pro­gramm als rei­ne Brow­ser-Anwen­dung ver­füg­bar. Mit der ent­spre­chen­den App kannst du dei­ne Mee­tings auch auf dei­nem Mobil­ge­rät durch­füh­ren.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.