Du möch­test eine Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on erstel­len und suchst nach einer Mög­lich­keit, dei­ne Inhal­te ein wenig auf­zu­lo­ckern? Dann könn­ten sich neben Vide­os und Bil­dern auch GIF-Datei­en anbie­ten. Die ani­mier­ten Bil­der kön­nen vom spa­ßi­gen Blick­fang bis hin zum alter­na­ti­ven Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al genutzt wer­den und sichern dir die Auf­merk­sam­keit dei­ner Zuhö­rer. UPDATED erklärt dir im Fol­gen­den, wie du ganz ein­fach GIFs in Power­Point ein­fü­gen kannst.

Alle hier auf­ge­führ­ten Anlei­tun­gen gel­ten für Power­Point in Micro­soft Office 365.

GIF in Power­Point ein­fü­gen

Wenn du eine GIF-Datei in dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ein­fü­gen möch­test, funk­tio­niert das sowohl in Win­dows als auch unter macOS. Die­se Schrit­te sind dafür jeweils nötig:

GIF ein­fü­gen in Win­dows

  1. Wäh­le die Folie inner­halb dei­ner Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on aus, in die du die GIF-Datei ein­fü­gen möch­test.
  2. Wäh­le nun Ein­fü­gen > Bil­der.
  3. Es öff­net sich ein klei­nes Fens­ter, über das du nach der gewünsch­ten Datei suchen kannst. Hast du sie gefun­den, wählst du sie aus und klickst danach auf Ein­fü­gen. Mit­un­ter wird der But­ton auch mit Öff­nen bezeich­net.

GIF ein­fü­gen in macOS

  1. Wäh­le zunächst die Power­Point-Folie aus, in die du das GIF ein­fü­gen möch­test.
  2. Kli­cke nun auf Start > Ein­fü­gen > Bil­der > Bild aus Datei.
  3. Suche jetzt im sich öff­nen­den Datei-Fens­ter die gewünsch­te GIF-Datei her­aus und kli­cke auf Ein­fü­gen.

Wel­che GIF-Daten­ban­ken gibt es?

Wenn du ein GIF in dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ein­fü­gen möch­test, brauchst du dafür natür­lich erst ein­mal eine ent­spre­chen­de Datei. Wer sich nicht selbst eines der ani­mier­ten Bil­der erstel­len möch­te, wird zum Glück im Inter­net zum Glück fün­dig.

  • Giphy: Die wohl größ­te und bekann­tes­te Daten­bank für kos­ten­lo­se GIF-Datei­en ist Giphy. Meh­re­re Mil­li­ar­den ani­mier­te GIFs fin­den sich hier und kön­nen ganz ein­fach geteilt und her­un­ter­ge­la­den wer­den.
  • Imgur: Ähn­lich groß wie Giphy, aber nicht nur auf GIF-Datei­en spe­zia­li­siert, ist Imgur. Die Home­page ver­steht sich als kos­ten­lo­se Daten­bank für Bil­der, Vide­os und Co. sowie als Com­mu­ni­ty zum Tei­len die­ser Inhal­te.
  • GIF Fin­der: Ähn­lich wie Giphy funk­tio­niert auch GIF Fin­der. Fin­dest du unter den über­sicht­lich in Kate­go­rien unter­teil­ten GIFs oder über die Such­funk­ti­on etwas Pas­sen­des, kannst du es kos­ten­los tei­len.

Ani­ma­ti­on wie­der­ge­ben und anpas­sen

Hast du dei­ne GIF-Datei erfolg­reich in dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ein­ge­fügt, erscheint auf der ent­spre­chen­den Folie zunächst ledig­lich ein unbe­weg­tes Bild. Um die Ani­ma­ti­on wie­der­zu­ge­ben, sind aber zum Glück nur weni­ge Klicks nötig.

Ani­ma­ti­on wie­der­ge­ben und anpas­sen in Win­dows

  1. Um die ein­ge­füg­te GIF-Datei in dei­ner Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on wie­der­zu­ge­ben, wählst du zunächst die Regis­ter­kar­te Bild­schirm­prä­sen­ta­ti­on aus.
  2. Gehe nun im Abschnitt Bild­schirm­prä­sen­ta­ti­on star­ten auf Ab aktu­el­ler Folie.

Die GIF-Ani­ma­ti­on wird nun in vie­len Fäl­len in einer End­los­schlei­fe wie­der­ge­ge­ben. Möch­test du das nicht, soll­test du die aktu­el­le GIF-Datei noch ein­mal aus dei­ner Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ent­fer­nen und zunächst ent­spre­chend bear­bei­ten. Das ist bei­spiels­wei­se mit dem Online-Tool “ezgif.com” mög­lich.

Hast du dei­ne auf dem PC gespei­cher­te GIF-Datei in den Online-Edi­tor hoch­ge­la­den, kannst du die Anzahl der Ani­ma­ti­ons-Wie­der­ho­lun­gen durch Split to frames > Edit ani­ma­ti­on > Loop count > Make a GIF! anpas­sen. Am Ende spei­cherst du dein ange­pass­tes GIF ab und kannst die neue GIF-Datei danach wie oben erläu­tert in dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ein­fü­gen.

Ani­ma­ti­on wie­der­ge­ben und anpas­sen unter macOS

  1. Um die Ani­ma­ti­on dei­ner GIF-Datei wie­der­zu­ge­ben, wäh­le zunächst den Rei­ter Bild­schirm­prä­sen­ta­ti­on aus.
  2. Gehe nun auf Ab aktu­el­ler Folie wie­der­ge­ben.

Wie du viel­leicht fest­ge­stellt hast, wird die Ani­ma­ti­on dei­ner GIF-Datei nun in vie­len Fäl­len in End­los­schlei­fe wie­der­ge­ge­ben. Möch­test du das nicht, kannst du die Datei für macOS genau wie für Win­dows Win­dows bear­bei­ten.

Ent­fer­ne die GIF-Datei daher zunächst wie­der aus dei­ner Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on und bear­bei­te sie mit­hil­fe eines geeig­ne­ten Tools, zum Bei­spiel “ezgif.com”.

Hast du dei­ne auf Mac­Book und Co. gespei­cher­te GIF-Datei in den Online-Edi­tor hoch­ge­la­den, kannst du die Anzahl der Ani­ma­ti­ons-Wie­der­ho­lun­gen durch Split to frames > Edit ani­ma­ti­on > Loop count > Make a GIF! anpas­sen. Nun brauchst du die neue GIF-Datei nur noch abzu­spei­chern und wie oben beschrie­ben erneut in dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ein­zu­fü­gen.

Auch lesens­wert
Power­Point: Ani­ma­ti­on erstel­len, ein­fü­gen, löschen
Auch lesens­wert
Video in Power­Point ein­fü­gen: So ein­fach geht es

GIF in Video­for­mat umwan­deln

Möch­test du eine GIF-Datei in ein Video umwan­deln, um sie zum Bei­spiel neben Power­Point leich­ter auch in ande­re Datei­for­ma­te ein­fü­gen zu kön­nen, brauchst du dafür ent­spre­chen­de Con­ver­ter-Tools oder ‑Apps.

“ezgif.com”

Mit dem ein­fa­chen und kos­ten­lo­sen online-basier­ten Con­ver­ter-Tool “ezgif.com” kannst du dei­ne GIF-Datei­en nicht nur wie unter dem Punkt Ani­ma­tio­nen wie­der­ge­ben und anpas­sen beschrie­ben bear­bei­ten, son­dern sie auch in ver­schie­de­ne Video­for­ma­te umwan­deln.

Mög­lich sind Umwand­lun­gen in die For­ma­te MP4, mov und WebM. Lade dafür ein­fach dei­ne GIF-Datei über den Upload!-But­ton hoch, kli­cke auf Con­vert GIF to MP4/mov/WebM, und schon erstellt das Tool dir ein Video, das du nur noch abzu­spei­chern brauchst.

Mit­hil­fe des Tools lässt sich übri­gens auch die Abspiel­ge­schwin­dig­keit anpas­sen, Unter­ti­tel ein­fü­gen und mehr.

“GIF-Erstel­ler, GIF-Edi­tor, Video als GIF”

Die App “GIF-Erstel­ler, GIF-Edi­tor, Video als GIF” ermög­licht dir die unter­schied­lichs­ten Aktio­nen rund um die ani­mier­ten Bil­der. Dabei las­sen sich nicht nur bestehen­de GIFs bear­bei­ten, son­dern auch eige­ne GIF-Datei­en neu erstel­len. Die fol­gen­den Funk­tio­nen bie­tet die App:

  • Du kannst vor­han­de­ne Bil­der, Vide­os und Screen­shots in GIF-Datei­en umwan­deln.
  • Vor­han­de­ne GIFS kön­nen mit Fil­tern bear­bei­tet sowie in ihrer Abspiel­ge­schwin­dig­keit und Grö­ße ver­än­dert wer­den und vie­les mehr.
  • Ist die Datei­grö­ße eines GIFS zu groß, kannst du die Datei mit­hil­fe der App kom­pri­mie­ren.
  • Bestehen­de GIF-Datei­en kön­nen zu Vide­os umge­wan­delt wer­den. Dabei ste­hen als For­ma­te unter ande­rem MP4 und MPEG zur Ver­fü­gung.
  • Die App bie­tet eine gro­ße Sti­cker- und Emo­ji-Daten­bank aus der du eige­ne GIFs zusam­men­stel­len kannst.
  • GIFs las­sen sich ver­wal­ten und auf den ver­schie­de­nen sozia­len Netz­wer­ken tei­len.

Die App “GIF-Erstel­ler, GIF-Edi­tor, Video als GIF” ist kos­ten­los für Android ver­füg­bar, ent­hält aller­dings In-App-Käu­fe (Stand: März 2019).

“Img­Play – GIF Maker”

Wer selbst aus vor­han­de­nen Fotos und/oder Vide­os GIFs erstel­len möch­te, der könn­te mit “Img­Play – GIF Maker” gut bera­ten sein. Und auch für bestehen­de GIF-Datei­en bie­tet die App diver­se Bear­bei­tungs­mög­lich­kei­ten. Zudem kön­nen GIFs als Video­da­tei­en abge­spei­chert wer­den. Die­se Funk­tio­nen bie­tet dir die App:

  • GIFs und Vide­os las­sen sich mit der App in weni­gen Schrit­ten erstel­len und bear­bei­ten.
  • Datei­en kön­nen direkt im rich­ti­gen For­mat für dein bevor­zug­tes sozia­les Netz­werk erstellt und aus der App her­aus geteilt wer­den.
  • Mit Rah­men, ani­mier­ten Tex­ten, Sti­ckern und mehr las­sen sich GIFs und Vide­os ergän­zen.
  • Bestehen­de GIF-Datei­en kön­nen auf unter­schied­li­che Arten bear­bei­tet wer­den. Dazu gehört u.a. die Anpas­sung der Abspiel­ge­schwin­dig­keit und ‑rich­tung sowie die Anzahl der Wie­der­ho­lun­gen.
  • GIFs kön­nen als Video­da­tei abge­spei­chert wer­den.

Die App “Img­Play – GIF Maker” ist kos­ten­los für iOS ver­füg­bar, ent­hält aller­dings In-App-Käu­fe (Stand: März 2019).

Mit weni­gen Klicks zur GIF-Datei in dei­ner Prä­sen­ta­ti­on

GIF-Datei­en las­sen sich mit weni­gen Klicks in Power­Point ein­fü­gen und hel­fen dir dabei, dei­ne Prä­sen­ta­ti­on auf ein­fa­che Art auf­zu­lo­ckern. Dank ver­schie­de­ner (Online-)Tools kannst du zudem von der Anzahl der Ani­ma­ti­ons­wie­der­ho­lun­gen bis hin zum For­mat bei­na­he alle Details dei­ner GIF-Datei anpas­sen und sie so für dei­ne Prä­sen­ta­ti­on opti­mie­ren. Möch­test du ein GIF auch abseits von Power­Point ver­wen­den, hel­fen Apps und Co. dabei, die ani­mier­ten Bil­der ins Video­for­mat zu über­tra­gen. So sind auch die aller­meis­ten Kom­pa­ti­bi­li­täts­gren­zen kein Pro­blem mehr.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.