Software

GIF Anlei­tung – so erstel­len Sie ani­mier­te Gra­fi­ken online

Nicht nur für Kinder ein Spaß beim Mailen und Bloggen: GIFs sind animierte Grafiken die als Diashow oder Videosequenz verschickt werden können.

Die Mail oder das Face­book-Pos­ting sind geschrie­ben – jetzt fehlt zum Auf­pep­pen noch eine der klei­nen put­zi­gen Ani­ma­tio­nen? Ein Mini-Video oder eine kur­ze Dia­show mit schnel­len Bild­wech­seln? Ganz klar: Ein GIF muss her. Die GIFs ver­hal­ten sich wie eine nor­ma­le Bild­da­tei, die aber in Web­brow­sern auto­ma­tisch immer wie­der alle ihre Ein­zel­bil­der abspielt. Das Datei­for­mat aus den Anfän­gen des Inter­nets ist kom­pakt, sim­pel und auf jedem Web­brow­ser sicht­bar. Sie kön­nen ein GIF zum Bei­spiel wie ein “nor­ma­les” Foto an eine Mail oder einen Blog-Bei­trag anhän­gen bezie­hungs­wei­se dort hin­ein­ko­pie­ren, sodass es der Emp­fän­ger gleich beim Öff­nen als Video oder Dia­show sehen kann. UPDATED zeigt Ihnen, wie Sie Ihre eige­nen kur­zen ani­mier­ten Gra­fi­ken erstel­len können.

GIFs online erstel­len mit ImgFlip

Der GIF-Gene­ra­tor ImgFlip ist sehr über­sicht­lich und ein­fach zu bedie­nen – online, kos­ten­los und ohne Regis­trie­rung. Es gibt ihn sowohl für Vide­os als auch für Bil­der, die Sie als flot­te ani­mier­te Bil­der­fol­ge zusam­men­stel­len kön­nen. Zwi­schen den bei­den ent­spre­chen­den Gene­ra­to­ren wech­seln Sie über die Rei­ter Vide­os to GIF und Images to GIF über dem gro­ßen wei­ßen Vor­schau­feld. Oder Sie nut­zen die nach­fol­gen­den direk­ten Links.

Hier erstel­len Sie per ImgFlip GIFS aus Videos.

Um ein Video per ImgFlip in ein GIF zu ver­wan­deln, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wenn Sie ein Video bear­bei­ten wol­len, das Sie auf einer Web­sei­te gefun­den haben, zum Bei­spiel auf You­Tube, geben Sie ein­fach die ent­spre­chen­de Web­adres­se in den Kas­ten oben links im wei­ßen Vor­schau­feld ein.
  • Sie wol­len die Adres­se nicht eigen­stän­dig tip­pen? Dann gehen Sie auf die Web­site – am bes­ten in einem neu­en Tab – und machen einen Rechtsklick in die Adress­zei­le, kli­cken dann im Aus­klapp­me­nü auf Kopie­ren, keh­ren zurück auf ImgFlip, machen einen Rechtsklick ins Ein­ga­be­feld oben links (“Any video URL”) und kli­cken auf Ein­fü­gen.
  • Sie wol­len ein Video in ein GIF ver­wan­deln, das Sie bereits auf Ihrer Fest­plat­te oder einem ande­ren Daten­trä­ger gespei­chert haben? Dann kli­cken Sie auf den But­ton Upload Video rechts oben im wei­ßen Vor­schau­feld. Es öff­net sich ein Fens­ter, in dem Sie wie vom Win­dows-Explo­rer bezie­hungs­wei­se Apple-Fin­der gewohnt die gewünsch­te Datei aus­wäh­len können.

Ach­tung: In der kos­ten­lo­sen Ver­si­on von ImgFlip darf das hoch­ge­la­de­ne Video die Datei­grö­ße von 35 MB nicht über­schrei­ten. Für grö­ße­re Datei­en müs­sen Sie zur kos­ten­pflich­ti­gen Ver­si­on ImgFlip Pro wech­seln, die monat­lich rund 10 Euro kostet.

  • Hat das Video die rich­ti­ge Grö­ße, wird es auto­ma­tisch in dem wei­ßen Vor­schau­bild ange­zeigt. Dar­un­ter befin­det sich eine Zeit­leis­te mit zwei Pfei­len. Hier kli­cken Sie den grü­nen Pfeil an und schie­ben ihn mit gedrück­ter Maus­tas­te zum gewünsch­ten Start­punkt Ihres GIFS, mit dem rech­ten Pfeil wäh­len Sie den End­punkt. Beden­ken Sie, dass Ihr GIF in der kos­ten­lo­sen Ver­si­on von ImgFlip maxi­mal 20 Sekun­den lang sein darf.
  • Rechts neben dem Vor­schau­bild kön­nen Sie noch bei Width die gewünsch­te Grö­ße in Pixeln aus­wäh­len, unter Add text to GIF einen Text hin­zu­fü­gen, unter Crop GIF einen Aus­schnitt wäh­len, unter Tit­le dem GIF einen Namen geben und man­ches mehr. In der kos­ten­lo­sen Ver­si­on erhält Ihr GIF ein klei­nes Was­ser­zei­chen, das Sie in der kos­ten­pflich­ti­gen Ver­si­on mit einem Häk­chen bei Remo­ve “imgflip.com” water­mark aus­schal­ten können. 
  • Alles ent­spricht Ihren Wün­schen? Dann kli­cken Sie auf den But­ton Gene­ra­te GIF.
  • Es öff­net sich ein Fens­ter, in dem Ihr GIF ange­zeigt wird. Ist alles OK, kli­cken Sie auf den But­ton Down­load Image. Dann spei­chert das Pro­gramm das GIF in Ihren Down­load-Ord­ner. Sie wol­len doch noch etwas ver­än­dern? Dann kli­cken Sie unten links im Fens­ter auf Chan­ge Set­tings und pas­sen Sie die Ein­stel­lun­gen an.

So erstel­len Sie GIFs auf dem Smartphone

Man­che Smart­pho­nes bie­ten bereits in ihrer Kame­ra-Soft­ware die Mög­lich­keit an, GIFs zu gene­rie­ren. Falls nicht, gibt es ver­schie­de­ne Apps, die die Erstel­lung der klei­nen Ani­ma­tio­nen ver­spre­chen. Aller­dings funk­tio­nie­ren sie je nach Smart­pho­ne-Modell unter­schied­lich gut. In der Regel besit­zen die Pro­gram­me die glei­chen Funk­tio­nen wie die PC-Gene­ra­to­ren. Zusätz­lich nut­zen die meis­ten die Smart­pho­ne-Kame­ra, mit der Sie selbst klei­ne Vide­os für Ihre GIFs dre­hen können.

Für Android:
Gif me! Came­ra für Android
GIF Came­ra

Für iOS:
Gif me! Came­ra für iOS (kos­tet 1,99 Euro)
GIPHY Cap­tu­re

Um meh­re­re Bil­der zu einem klei­nen GIF-Film­chen anein­an­der zu schnei­den, gehen Sie wie folgt vor:

  • Öff­nen Sie Img Flip und den Rei­ter Images to GIF.
  • Kli­cken Sie auf Upload Images.
  • Es öff­net sich ein Fens­ter, in dem Sie wie vom Win­dows-Explo­rer bezie­hungs­wei­se Apple-Fin­der gewohnt die gewünsch­ten Bild­da­tei­en aus­wäh­len kön­nen. Tipp: Um meh­re­re Datei­en gleich­zei­tig aus­zu­wäh­len, hal­ten Sie die strg-Tas­te gedrückt und kli­cken Sie nach­ein­an­der die ver­schie­de­nen Datei­en an.
  • Im Vor­schau­fens­ter ist dar­auf­hin eine Ani­ma­ti­on mit den Ein­zel­bil­dern zu sehen. Über Delay kön­nen Sie das Tem­po des Bild­wech­sels anpas­sen, über Width und Height die Grö­ße und über Qua­li­ty die Bild­qua­li­tät, wobei die Stu­fe 1 der bes­ten Qua­li­tät ent­spricht und mehr Zeit beim GIF-Gene­rie­ren benötigt.
  • Die wei­te­ren But­tons sind die glei­chen wie bei der GIF-Gene­rie­rung aus einem Video.
  • Kli­cken Sie auf Gene­ra­te GIF und spei­chern Sie das GIF per Klick auf Down­load Image.

Ein deutsch­spra­chi­ger Online-Gene­ra­tor: Gif-erstellen.com

Ganz ähn­lich wie auf ImgFlip kön­nen Sie auf der Web­sei­te gif-erstellen.com online und kos­ten­los ein GIF aus meh­re­ren Ein­zel­bil­dern erstel­len. Direkt auf der Sei­te fin­den Sie dazu eine anschau­li­che Schritt-für-Schritt-Anlei­tung in deut­scher Spra­che. Der Nach­teil: Die Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten sind nicht ganz so umfang­reich wie bei ImgFlip.

Um ein GIF statt aus Ein­zel­bil­dern aus einem You­Tube-Video zu erstel­len, gehen Sie auf gif-erstellen.com/youtube-video-gif. Geben Sie dort die URL des You­Tube-Clips in die Adress­zei­le ein. Auch bei die­sem Anbie­ter wäh­len Sie mit­hil­fe der But­tons auf den bei­den Zeit­leis­ten den Start- und End­punkt des GIFs. Das GIF darf maxi­mal 15 Sekun­den lang sein. Kli­cken Sie auf Vor­schau und prü­fen Sie, ob alles OK ist. Anschlie­ßend kli­cken Sie auf GIF erstel­len. Es erscheint ein neu­es Fens­ter, auf dem Sie das GIF Her­un­ter­la­den kön­nen sowie einen Link zu einer Sei­te fin­den, wo man es anse­hen kann.

Die Alter­na­ti­ve: MakeAGif

Make­AGif ist ein wei­te­rer GIF-Gene­ra­tor, der mit einer über­sicht­li­chen, moder­nen Ober­flä­che glänzt. Er arbei­tet nach dem glei­chen Prin­zip wie für ImgFlip und Gif-erstellen.com vor­ge­stellt. Die kos­ten­lo­se Ver­si­on arbei­tet aller­dings etwas lang­sam und bie­tet nur ein­ge­schränk­te Funk­tio­nen, für die Pro-Ver­si­on sind monat­lich rund 12 US-Dol­lar fällig.

Hier gene­rie­ren Sie Ein­zel­bil­der zu einer GIF-Diashow
Hier gene­rie­ren Sie You­Tube-Vide­os zu GIFs, indem Sie die Web­adres­se eintippen
Hier laden Sie ein Video hoch und gene­rie­ren es als GIF

Off­line GIF-Generatoren

Wenn Sie Ihre Bil­der und Vide­os nicht ins Inter­net hoch­la­den wol­len, erstel­len Sie die GIFs doch auf dem hei­mi­schen PC. Die­se Pro­gram­me kön­nen Sie kos­ten­los her­un­ter­la­den und ähn­lich wie die vor­ge­stell­ten Online Gene­ra­to­ren off­line nutzen.

GiftedMo­ti­on
Die Soft­ware ist für Win­dows-PCs als für Macs glei­cher­ma­ßen geeig­net und bie­tet Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten für Anzei­ge­dau­er oder Ausgabegröße.
Die Soft­ware kön­nen Sie hier kos­ten­los herunterladen.

gif‑X
Die Ober­flä­che der Soft­ware ist nicht so über­sicht­lich wie bei ande­ren Gene­ra­to­ren, Sie fin­den aber oben beim Fra­ge­zei­chen ein aus­führ­li­ches Tuto­ri­al. Auf macOS läuft gif‑x aller­dings nicht.
Das Pro­gramm kön­nen Sie hier kos­ten­los herunterladen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!