Du möch­test eine Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on erstel­len, doch es gibt einen Punkt, der sich nur als Gra­fik oder Bild ein­fach nicht so rich­tig rüber­brin­gen lässt? Dann könn­te ein Video die Lösung sein. Die Bewegt­bil­der hel­fen, Inhal­te zu ver­mit­teln – und lockern die Prä­sen­ta­ti­on zusätz­lich optisch auf. Das Ein­fü­gen von Vide­os in Power­Point ist zum Glück ganz ein­fach. Aller­dings unter­schei­det sich die Vor­ge­hens­wei­se je nach gewähl­ter Video-Quel­le. UPDATED erklärt dir Schritt für Schritt, wie es funk­tio­niert.

Die fol­gen­den Anlei­tun­gen bezie­hen sich auf das Ein­fü­gen von Vide­os in Power­Point für Micro­soft Office 365.

Video vom Com­pu­ter aus ein­fü­gen

Fotos und Tabel­len sind schön und gut, aber es gibt ein­fach Sach­ver­hal­te, die sich nur als Bewegt­bild wirk­lich tref­fend ver­an­schau­li­chen las­sen. Dann stellt sich die Fra­ge: Wie kann man ein Video in Power­Point ein­fü­gen? Ist die ent­spre­chen­de Datei auf dei­nem PC gespei­chert, hast du gleich zwei Mög­lich­kei­ten.

Ein Video vom Com­pu­ter in Power­Point ein­bet­ten

Wenn du dir eine mög­lichst gro­ße Unab­hän­gig­keit von äuße­ren Ein­flüs­sen sichern möch­test, bie­tet sich das Ein­bet­ten von Vide­os in Power­Point an. Feh­ler­haf­te Links und Co. sind so bei­spiels­wei­se kein Pro­blem. Der Nach­teil: Durch das Ein­bet­ten wird dei­ne Power­Point-Datei unter Umstän­den sehr groß.

  1. Öff­ne dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on und kli­cke unter Start in der Grup­pe Foli­en auf Neue Folie. Wäh­le die Opti­on Titel und Inhalt, um eine neue, lee­re Folie zu erstel­len.
  2. Kli­cke mit der Maus auf das Sym­bol für Video ein­fü­gen, das mit­tig auf dei­ner Prä­sen­ta­ti­ons­fo­lie ange­zeigt wird. Es han­delt sich um das Sym­bol, das aus­sieht wie ein Film­strei­fen mit einer klei­nen Welt­ku­gel.
  3. Es öff­net sich ein Fens­ter, in dem dir die ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten ange­zeigt wer­den, um ein Video in Power­Point ein­zu­fü­gen. Kli­cke neben dem Punkt Aus einer Datei auf das Feld Durch­su­chen.
  4. Suche über das nun geöff­ne­te Fens­ter nach der gewünsch­ten Video-Datei. Hast du sie gefun­den, wäh­le sie durch Ankli­cken aus und kli­cke danach auf Ein­fü­gen.
  5. Auf der Folie wird nun das ein­ge­bet­te­te Video ange­zeigt, das du bei Bedarf durch einen Klick auf das Play-Sym­bol abspie­len kannst.

Ein Video vom Com­pu­ter in Power­Point ver­lin­ken

Wenn du dei­ne Power­Point-Datei eher schlank hal­ten möch­test, kannst du ein Video auch als Link in die Prä­sen­ta­ti­on ein­fü­gen. Tipp: Damit die Video-Datei spä­ter nicht ver­lo­ren geht und einen feh­ler­haf­ten Link in dei­ner Prä­sen­ta­ti­on hin­ter­lässt, soll­te die Datei im sel­ben Ord­ner gespei­chert wer­den, wie die Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on.

  1. Gehe zunächst wie in der oben beschrie­be­nen Anlei­tung unter Punkt 1 bis 3 vor.
  2. Wäh­le nun im sich öff­nen­den Fens­ter die gewünsch­te Video-Datei aus und kli­cke auf den Pfeil rechts neben dem Feld Ein­fü­gen.
  3. Wäh­le in dem sich öff­nen­den Drop-down-Menü den Punkt Ver­knüp­fen mit Datei aus.
  4. Auf dei­ner Folie erscheint nun das gewünsch­te Video, das du durch einen Klick auf den Play-But­ton abspie­len kannst.

Online-Video in Power­Point ein­bet­ten

Manch­mal fin­det sich das per­fek­te Video für dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on nicht auf dei­nem Com­pu­ter, son­dern online auf You­tube, Vimeo und Co. Zum Glück las­sen sich auch sol­che Datei­en pro­blem­los in dei­ne Prä­sen­ta­ti­on ein­bin­den. Weil du hier aller­dings nicht ein­fach jedes (frem­de) Video nach belie­ben her­un­ter­la­den darfst, bie­tet sich das Ein­bin­den einer ent­spre­chen­den Ver­knüp­fung an. Ach­tung: Damit das Video in Power­Point spä­ter ange­zeigt wer­den kann, ist eine bestehen­de Inter­net­ver­bin­dung not­wen­dig.

Ein You­tube-Video ein­bet­ten

Möch­test du ein You­tube-Video in dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ein­bet­ten, hast du dafür gleich zwei Mög­lich­kei­ten. Zum einen kannst du das Video über die You­tube-Such­funk­ti­on von Power­Point ein­fü­gen, zum ande­ren kannst du auch einen Ein­bet­tungs­code nut­zen. Möch­test du die Such­funk­ti­on von Power­Point nut­zen, gehst du wie folgt vor:

  1. Öff­ne dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on und kli­cke unter Start in der Grup­pe Foli­en auf Neue Folie. Wäh­le die Opti­on Titel und Inhalt, um eine neue, lee­re Folie zu erstel­len.
  2. Kli­cke mit der Maus auf das Sym­bol für Video ein­fü­gen, das mit­tig auf dei­ner Prä­sen­ta­ti­ons­fo­lie ange­zeigt wird.
  3. Im Such­feld neben dem Punkt You­tube kannst du nun das The­ma oder einen Teil des Titels des gewünsch­ten Vide­os ein­ge­ben. Kli­cke danach auf das Lupen­sym­bol, um You­tube zu durch­su­chen.
  4. Es öff­net sich ein neu­es Fens­ter mit den Such­ergeb­nis­sen. Wäh­le die gewünsch­te Video-Datei durch ankli­cken aus und gehe dann auf Ein­fü­gen.
  5. Auf der Folie in dei­ner Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on wird nun das gewünsch­te Online-Video ange­zeigt.

Ein Online-Video per Ein­bet­tungs­code ein­fü­gen

Abseits der in Power­Point inte­grier­ten Such­funk­ti­on für You­tube-Vide­os gibt es noch eine wei­te­re Mög­lich­keit, Online-Vide­os in dei­ne Prä­sen­ta­ti­on ein­zu­fü­gen. Per Ein­bet­tungs­code las­sen sich Vide­os von You­tube, Vimeo und Co. in weni­gen Schrit­ten in Power­Point inte­grie­ren. Und so geht’s:

  1. Suche zunächst das gewünsch­te Video auf You­tube, Vimeo und Co. her­aus.
  2. Um den Ein­bet­tungs­code zu erstel­len, bie­ten die ein­zel­nen Video-Daten­ban­ken ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten an. Auf Vimeo klickst du bei­spiels­wei­se auf das klei­ne Papier­flie­ger-Sym­bol am rech­ten Vide­o­rand oder auf den Papier­flie­ger-But­ton für Tei­len unter dem Video. Auf You­tube fin­dest du den Tei­len-Pfeil eben­falls unter dem Video.
  3. Es öff­net sich nun ein klei­nes Fens­ter, in dem der gewünsch­te Ein­bet­tungs­code in Link-Form ange­zeigt wird. Mar­kie­re den Link und kopie­re ihn per Rechtsklick mit dei­ner Maus oder indem du auf das Feld Kopie­ren klickst.
  4. Öff­ne nun Power­Point und wäh­le unter Start > Neue Folie die Opti­on Titel und Inhalt. Kli­cke auf das Sym­bol für Video ein­fü­gen, das mit­tig auf der Prä­sen­ta­ti­ons­fo­lie ange­zeigt wird.
  5. Neben dem Punkt Aus einem Video­ein­bet­tungs­code fin­dest du ein frei­es Ein­ga­be­feld. Füge hier den kopier­ten Ein­bet­tungs­code per Rechtsklick mit dei­ner Maus ein. Alter­na­tiv kannst du die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + v zum Ein­fü­gen nut­zen.
  6. Kli­cke zum Abschluss auf den klei­nen Pfeil neben dem Ein­ga­be­feld. Das Video ist nun in dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ein­ge­bet­tet.

Video in Power­Point anpas­sen

Hast du dein Video erfolg­reich in Power­Point ein­ge­fügt, bie­tet dir das Pro­gramm diver­se Mög­lich­kei­ten zur Anpas­sung. Um sie zu nut­zen, gehe wie folgt vor:

  1. Öff­ne die Power­Point-Folie, in die du dein Video ein­ge­fügt hast.
  2. Kli­cke auf das Video. Im Men­ü­band von Power­Point siehst du nun die Rei­ter For­mat und Wie­der­ga­be. Dort kannst du aus einer Rei­he von Funk­tio­nen aus­wäh­len.

Video-For­mat anpas­sen

  • For­mat > Kor­rek­tu­ren: Hier kannst du Hel­lig­keit und Kon­trast des ein­ge­füg­ten Vide­os anpas­sen. Unter dem Unter­punkt Video­kor­rek­tur­op­tio­nen hast du zusätz­lich die Mög­lich­keit, dein Video neu ein­zu­fär­ben oder zuzu­schnei­den. Auch einen Rah­men kannst du dem Video hier geben, Schat­ten, Spie­ge­lun­gen und Co. ein­fü­gen oder Grö­ße und Posi­ti­on ver­än­dern.
  • For­mat > Far­be: Unter die­sem Punkt fin­dest du zusätz­lich Mög­lich­kei­ten, die Far­be dei­nes Vide­os zu ver­än­dern.
  • For­mat > Vor­schau­bild: Gefällt dir das Start­bild dei­nes Vide­os nicht, kannst du unter die­sem Punkt ein alter­na­ti­ves Vor­schau­bild für dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on aus­wäh­len.
  • For­mat > Video­ef­fek­te: Hier kannst du dein Video mit ver­schie­de­nen Effek­ten ver­se­hen. Dazu gehö­ren u.a. Rah­men, deren Far­be du zusätz­lich anpas­sen kannst, die Dar­stel­lungs­form des Vide­os (oval, recht­eckig, …), 3D-Effek­te, Spie­ge­lun­gen und mehr.
  • For­mat > Anord­nen: Befin­den sich auf dei­ner Power­Point-Folie meh­re­re Objek­te, kannst du dein Video mit­hil­fe der hier vor­han­de­nen Ein­stel­lun­gen auf der pas­sen­den Ebe­ne posi­tio­nie­ren.
  • For­mat > Grö­ße: Hier kannst du die Dar­stel­lungs­grö­ße des Vide­os in Höhe und Brei­te ver­än­dern.

Wie­der­ga­be anpas­sen

  • Wie­der­ga­be > Sprung­mar­ke hin­zu­fü­gen: Mit Sprung­mar­ken kannst du wich­ti­ge Stel­len im Video mar­kie­ren und so wäh­rend der Prä­sen­ta­ti­on ganz ein­fach an die rich­ti­ge Stel­le sprin­gen.
  • Wie­der­ga­be > Video kür­zen: Ist das Video zu lang? Hier kannst du das ändern.
  • Wie­der­ga­be > Ein-/Aus­blend­dau­er: Soll dein Video mit einem Ein­blend­ef­fekt begin­nen oder mit einem Aus­blend­ef­fekt enden, kannst du hier jeweils die gewünsch­te Dau­er fest­le­gen.
  • Wie­der­ga­be > Laut­stär­ke: Unter die­sem Punkt kannst du ein­stel­len, wie laut dein Video in der Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on wie­der­ge­ge­ben wird.
  • Wie­der­ga­be > Start: Hier kannst du anpas­sen, in wel­cher Form und ab wann dein Video in Power­Point wie­der­ge­ge­ben wird. Auch Optio­nen wie Nach Wie­der­ga­be zurück­spu­len und End­los wie­der­ge­ben fin­dest du hier.

Vide­os brin­gen Bewe­gung in die Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on

Wenn du ein Video in dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ein­fü­gen möch­test, hast du dafür gleich meh­re­re Mög­lich­kei­ten. Egal, ob von dei­nem Com­pu­ter oder aus dem Inter­net: Das Micro­soft-Pro­gramm bie­tet dir diver­se Wege, dei­ne Prä­sen­ta­ti­on durch Bewegt­bild­ma­te­ri­al auf­zu­lo­ckern. Und am Ende lässt sich die gewähl­te Datei auch noch auf die ver­schie­dens­ten Arten anpas­sen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.