Apps

Gehirn­jog­ging: 4 belieb­te Apps fürs Gedächtnistraining

Mit der passenden Gehirnjogging-App trainierst du deine mentalen Fähigkeiten nebenbei.

Wenn du dir Ter­mi­ne oder Tele­fon­num­mern mer­ken möch­test, tippst du sie ein­fach ins Smart­pho­ne ein. Mit einem Fin­ger­tipp oder Sprach­be­fehl ruft das Gerät die bes­te Freun­din an, die Erin­ne­rung an Papas Geburts­tag erfolgt auto­ma­tisch. Das Gedächt­nis wird für sol­che Auf­ga­ben immer weni­ger benö­tigt. Doch es gibt gute Grün­de, das Gehirn regel­mä­ßig zu trai­nie­ren. Schließ­lich soll es nicht ver­ler­nen, sich Din­ge ein­zu­prä­gen und Klei­nig­kei­ten zu behal­ten. Geis­ti­ge Fit­ness ist nicht nur eine Fra­ge der Intel­li­genz, son­dern auch des Trai­nings. Wel­che Gehirn­jog­ging-App ist die rich­ti­ge für dich? UPDATED stellt vier Anwen­dun­gen für iOS und Android vor, die dabei hel­fen, dein Gehirn mit unge­wöhn­li­chen Übun­gen auf Trab zu halten.

“Lumo­si­ty”: Kos­ten­lo­se Gehirnjogging-App

“Lumo­si­ty” ist eine Gehirn­jog­ging-App mit über 25 Mini-Spie­len für Android-Nut­zer – iOS-Nut­zern ste­hen über 30 Spie­le zur Ver­fü­gung. Jedes die­ser Spie­le trai­niert eine von fünf grund­le­gen­den geis­ti­gen Fähig­kei­ten. Das sind:

  • Gedächt­nis
  • Auf­merk­sam­keit
  • Geschwin­dig­keit
  • Pro­blem­lö­sung
  • Fle­xi­bi­li­tät

Mathe­ma­ti­sche Spie­le stär­ken bei­spiels­wei­se das Kopf­rech­nen, schnel­le Spie­le trai­nie­ren die Ver­ar­bei­tungs­ge­schwin­dig­keit von Infor­ma­tio­nen in dei­nem Gehirn.

Bevor du star­test, ver­rät dir ein soge­nann­ter Fit-Test, wo du aktu­ell stehst. Wie schnei­dest du in dei­ner Alters­grup­pe ab? Der Test ist kos­ten­los. Danach geht es mit dem Trai­ning los. Wenn du eine kos­ten­lo­se Mit­glied­schaft nutzt, spielst du bis zu drei Spie­le pro Tag. Die­se drei Spie­le wech­seln täg­lich, sodass immer für Abwechs­lung gesorgt ist.

In der Pre­mi­um-Ver­si­on schnei­det “Lumo­si­ty” die kur­zen Spie­le auf dich zu. Bei der Zusam­men­stel­lung dei­nes per­so­na­li­sier­ten Trai­nings­pro­gramms spie­len dei­ne Trai­nings­ge­wohn­hei­ten und dei­ne Trai­nings­prä­fe­ren­zen eine Rol­le. Zudem erhältst du in der kos­ten­pflich­ti­gen App Ein­bli­cke in dein Trai­ning sowie eine aus­führ­li­che Spielanalyse.

“Lumo­si­ty” steht kos­ten­frei für iOS und Android zur Ver­fü­gung. Die Pre­mi­um-Ver­si­on ist kos­ten­pflich­tig und wird durch In-App-Käu­fe aktiviert.

“Neu­ro­Na­ti­on”: Gehirn trai­nie­ren in 15 Minuten

Die App “Neu­ro­Na­ti­on” ver­folgt einen ähn­li­chen Ansatz wie “Lumo­si­ty”. Mit 15 Minu­ten pro Tag soll dein Gehirn in Schwung kom­men. Die Gehirn­jog­ging-App setzt auf die all­ge­mei­nen For­schungs­er­kennt­nis­se zur Effek­ti­vi­tät des Gehirn­trai­nings. Mit 27 (Android) bezie­hungs­wei­se 29 (iOS) kogni­ti­ven Übun­gen auf 250 Stu­fen sol­len sich Auf­merk­sam­keit und Gedächt­nis nach­hal­tig ver­bes­sern las­sen. Dar­über hin­aus soll die App Stress redu­zie­ren können.

Die ver­schie­de­nen Auf­ga­ben pas­sen sich auf Basis der zuvor erbrach­ten Leis­tun­gen fort­lau­fend an, sodass du weder über- noch unter­for­dert wirst. Dein indi­vi­du­el­ler Trai­nings­plan basiert auf dei­nen Stär­ken und Poten­zia­len. Dank direk­tem Feed­back weißt du sofort, wie du dei­ne Leis­tung ein­schät­zen kannst. Wo stehst du in dei­ner Ver­gleichs­grup­pe? Zudem las­sen sich Freun­de und Fami­lie über ein sozia­les Netz­werk inte­grie­ren und herausfordern.

Lade die kos­ten­lo­se Gehirn­trai­ning-App “Neu­ro­Na­ti­on” für iOS oder Android her­un­ter. Eini­ge In-App-Pro­duk­te wer­den kos­ten­pflich­tig erworben.

Denk­sport-Alter­na­ti­ven: Rätsel-Apps

Eine wei­te­re Mög­lich­keit, dei­ne grau­en Zel­len auf unter­halt­sa­me Wei­se zu trai­nie­ren, sind Rät­sel-Apps. Dazu gehö­ren Escape-Games, bei denen du dich mit­hil­fe von Gegen­stän­den und ver­steck­ten Lösungs­hin­wei­sen aus geschlos­se­nen Räu­men befreist. Es gibt auch Puz­zle-Games und Point-and-Click-Aben­teu­er, die den Spie­ler mit einer fes­seln­den Fan­ta­sy- oder Mys­te­ry-Geschich­te vor kniff­li­ge Auf­ga­ben stellen.

Im UPDATED-Rat­ge­ber 100 Doors und Co.: 6 Rät­sel-Apps für daheim und unter­wegs fin­dest du eine Aus­wahl an span­nen­den Apps.

Lese­ge­schwin­dig­keit erhö­hen mit der Gehirn­trai­ning-App “Schnel­ler lesen”

Die App “Schnel­ler lesen” soll, wie der Name schon ver­mu­ten lässt, dabei hel­fen, Tex­te rascher zu lesen. Die Merk­fä­hig­keit darf aber nicht unter dei­nem Lese­tem­po lei­den. Es geht also nicht ums “Quer­le­sen” von Tex­ten. Nach­dem du die Tages­zei­tung deut­lich schnel­ler gele­sen hast als sonst, sollst du schließ­lich noch wis­sen, was du gele­sen hast.

Die App ver­spricht ein schnel­les Erken­nen von Zah­len, Buch­sta­ben und Wör­tern, eine Stei­ge­rung der Kon­zen­tra­ti­on sowie eine Erwei­te­rung der Blick­span­ne. Zwölf ver­schie­de­ne Übun­gen stei­gern dein Lese­tem­po und dei­ne Merk­fä­hig­keit, indem du zum Bei­spiel Wort­paa­re fin­den, dir Zah­len mer­ken oder Wör­ter suchen sollst.

Wie gut du abge­schnit­ten hast, zeigt dir das gra­fi­sche Sco­ring. Dei­ne Lese­ge­schwin­dig­keit über­prüfst du mit Lese­tests. Die App sagt dir nicht nur, wie schnell du liest, son­dern bewer­tet im Anschluss anhand von Fra­gen zum Text auch dei­ne Merkfähigkeit.

Stif­tung Waren­test bestä­tig­te die Wirk­sam­keit und kür­te “Schnel­ler lesen” im Jahr 2015 unter sechs Schnell­le­se-Trai­nings zum Test­sie­ger. Die App punk­tet mit kur­zen Lern­häpp­chen, die sich gut in den All­tag inte­grie­ren las­sen, und Sta­tis­ti­ken, die den Lern­er­folg zeigen.

Du kannst “Schnel­ler lesen” kos­ten­pflich­tig für iOS und Android herunterladen.

Bes­ser rech­nen: Gehirn­jog­ging mit der App “König der Mathematik”

Wie viel sind 7 mal 8, was ergibt 36 geteilt durch 6 und was macht 338 minus 225? Die Gehirn­trai­ning-App “König der Mathe­ma­tik” kon­zen­triert sich auf ein oft unbe­lieb­tes Schul­fach – Mathe­ma­tik. Sie fragt ver­schie­de­ne Gebie­te der Mathe­ma­tik ab, von ein­fa­cher Addi­ti­on bis hin zu Poten­zen und Glei­chun­gen. Das Niveau bewegt sich laut Her­stel­ler unge­fähr auf dem der Mittelschule.

Die App ist sowohl für Kin­der als auch für Erwach­se­ne geeig­net. Der Clou: Die Rechen­auf­ga­ben sind spie­le­risch auf­be­rei­tet. Du star­test als Bau­er oder Bäue­rin und arbei­test dich beim Rech­nen lang­sam nach oben. Ins­ge­samt gibt es in der App zehn Level, die mit eige­nen Ava­tars und neu­er Hin­ter­grund­mu­sik für Abwechs­lung sor­gen. Auf dei­nem Weg sam­melst du Ster­ne und Gesamt­punk­te, die du mit ande­ren Spie­lern ver­glei­chen kannst.

“König der Mathe­ma­tik” ist für Android-Nut­zer kos­ten­pflich­tig. Für iOS-Nut­zer ist eine Basis-Ver­si­on der Gehirn­jog­ging-App kos­ten­los. Dar­in ent­hal­ten sind Addi­ti­on, Sub­trak­ti­on und das ers­te Level der gemisch­ten Auf­ga­ben. Mit einem ein­ma­li­gen In-App-Kauf erwirbst du die Voll­ver­si­on für dein iPho­ne oder iPad.

Gehirn­jog­ging-Apps: Schlau­er wer­den mit Spaß

Frei nach dem Mot­to “Wer ras­tet, der ros­tet” trai­nie­ren unter­schied­li­che Apps mit einer Viel­zahl an Übun­gen dein Gehirn. Ob Mathe­ma­tik, Lese­tem­po, Merk­fä­hig­keit oder logi­sches Denk­ver­mö­gen: Je nach Anbie­ter arbei­test du an einer ande­ren Fähig­keit. Eini­ge Apps wie zum Bei­spiel “Lumo­si­ty” kom­bi­nie­ren sogar meh­re­re Aufgabenbereiche.

Die meis­ten Gehirn­trai­ning-Apps sind nicht nur anein­an­der­ge­reih­te Denk­sport­auf­ga­ben, son­dern machen durch ihre spie­le­ri­sche Ver­pa­ckung auch Spaß. Vie­le Anwen­dun­gen bie­ten dir zusätz­lich eine genaue Ana­ly­se dei­nes Fort­schritts. So kannst du gezielt an dei­nen Schwä­chen arbei­ten und dei­ne geis­ti­ge Fit­ness nicht nur bewah­ren, son­dern auch steigern.

Tipp: Die Abwechs­lung macht’s. Denn genau wie der Kör­per gewöhnt sich das Gehirn im Lau­fe der Zeit an gewis­se Fit­ness­übun­gen. Also am bes­ten ein­mal in alle Apps reinschnuppern.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!