Ale­xa erleich­tert dir schon län­ger das Leben, jetzt soll auch dein Nach­wuchs vom intel­li­gen­ten Sprach­as­sis­ten­ten pro­fi­tie­ren? War­um nicht, Ale­xa eig­net sich auch für Kin­der. UPDATED erklärt, wel­che Skills es zum Spie­len und Ler­nen gibt, wel­che Model­le sich für die Klei­nen anbie­ten, und was du bei den Ein­stel­lun­gen berück­sich­ti­gen soll­test.

Die Anlei­tun­gen im fol­gen­den Rat­ge­ber basie­ren auf iOS 13.

Spie­len, ler­nen und mehr: Ale­xas Ange­bot für Kin­der

Ale­xa hat nicht nur Erwach­se­nen eini­ge prak­ti­sche und inter­es­san­te Funk­tio­nen zu bie­ten. Auch für Kin­der hält Ama­zons Sprach­as­sis­tent zahl­rei­che Fea­tures parat, die sowohl unter­halt­sam als auch lehr­reich sind. Hier ein paar Bei­spie­le, wie die Klei­nen sich mit dem smar­ten Gerät beschäf­ti­gen kön­nen.

Ale­xa liest Hör­bü­cher und spielt (Kinder-)Lieder: Von Radio bis hin zu extra Kin­der-Play­lists – Ale­xa spielt dei­nem Kind auf Zuruf die pas­sen­de Musik vor. Auch Hör­bü­cher kann der Sprach­as­sis­tent. Für bei­des nutzt Ale­xa in ers­ter Linie Ama­zon Music. Du kannst aber auch ande­re Strea­ming-Anbie­ter wie Spo­ti­fy, Dee­zer oder Audi­ble mit dei­nem Ale­xa-Pro­fil ver­knüp­fen. Ach­tung: Hier­für sind zusätz­li­che Bezahl-Abos nötig.

Ale­xa beant­wor­tet Fra­gen und hilft beim Ler­nen: Ale­xa hat in der Regel auf alle Fra­gen eine Ant­wort. Das reicht von “Wie heißt die Haupt­stadt von …?” bis hin zu “War­um ist der Him­mel blau?”. Auch bei den Haus­auf­ga­ben hilft der Sprach­as­sis­tent. Dank inte­grier­tem Wör­ter­buch über­setzt Ale­xa für Kin­der Begrif­fe in 14 Spra­chen. Mathe, Recht­schrei­bung und ande­re Fra­gen, für die es kei­nen gro­ßen Kon­text braucht, beant­wor­tet der Sprach­as­sis­tent eben­falls meist mit Bra­vour.

Ale­xa macht das Licht an – oder aus: Das Kind liegt nachts im Stock­bett, bis zum Licht­schal­ter sind es im Dun­keln gefühlt unend­lich vie­le Schrit­te. Wie prak­tisch, dass Ale­xa für dein Kind die Lam­pe auf Zuruf anschal­ten kann. Das sorgt für Sicher­heit und weni­ger Angst im Kin­der­zim­mer. Aller­dings brauchst du dafür pas­sen­de, mit Ale­xa kom­pa­ti­ble Leuch­ten.

Pas­send dazu

Spie­len und Rät­seln mit Ale­xa: Stadt-Land-Fluss, Rei­se nach Jeru­sa­lem und wei­te­re Spie­le gehö­ren stan­dard­mä­ßig zum Funk­ti­ons­um­fang von Ale­xa. Außer­dem kann der Sprach­as­sis­tent auf Zuruf wür­feln und schickt dein Kind per pas­sen­dem Skill auch mal auf eine span­nen­de Detek­tiv­kno­bel­tour.

Ale­xa hat die Zeit im Blick: Den Wecker pas­send zur ers­ten Schul­stun­de stel­len? Einen Timer ein­rich­ten, damit der Nach­wuchs auch wirk­lich die abge­spro­che­ne Zeit Voka­beln paukt? All das funk­tio­niert mit Ale­xa auf Zuruf.

Wor­auf soll­ten Eltern bei Instal­la­ti­on und Nut­zung ach­ten? 

Ale­xa hat für Kin­der ziem­lich viel zu bie­ten. Den­noch gibt es eini­ge Punk­te, die Eltern beach­ten soll­ten, bevor sie eines der zuge­hö­ri­gen Echo-Gerä­te im Kin­der­zim­mer plat­zie­ren.

Möch­test du Strea­ming­diens­te für Musik oder Hör­bü­cher nut­zen, wird dafür – wie bereits erwähnt – ein zusätz­li­ches Abon­ne­ment benö­tigt. Das ver­ur­sacht Kos­ten, die zwar nicht hoch sein müs­sen, die du aber trotz­dem auf dem Schirm haben soll­test.

Nicht zu unter­schät­zen ist außer­dem die Fas­zi­na­ti­on von Ale­xa auf dei­ne Kin­der, vor allem in der Anfangs­zeit. Nutzt du den Echo auch als Wecker, kann der smar­te Laut­spre­cher nicht mal eben über Nacht deak­ti­viert wer­den. Dann kann es aber vor­kom­men, dass dein Kind abends mit Ale­xa spricht, anstatt zu schla­fen. Braucht der Nach­wuchs Ale­xa nicht zum Auf­ste­hen, kannst du das Echo-Gerät aber natür­lich ganz aus­schal­ten oder über Nacht aus dem Zim­mer neh­men.

Hast du noch wei­te­re Echo-Gerä­te im Haus und die­se viel­leicht sogar mit kom­pa­ti­blen Gerä­ten zu einem eige­nen Smart-Home-Sys­tem zusam­men­ge­schlos­sen? Dann soll­test du beden­ken, dass dein Kind mit Ale­xa eben­falls all dei­ne smar­ten Gerä­te auf Zuruf steu­ern kann. Also zum Bei­spiel das smar­te Tür­schloss ent­rie­geln oder den Smart-TV star­ten.

Auch auf alle Online-Inhal­te und Skills hat dein Kind vol­len Zugriff. Denn: Es gel­ten für alle Nut­zer eines für Ale­xa regis­trier­ten Pro­fils die glei­chen Ein­stel­lun­gen. Spe­zi­el­le Kin­der­fil­ter gibt es (noch) nicht. Sodass du auch der Opti­on auf Sprach­ein­käu­fe ein beson­de­res Augen­merk schen­ken soll­test.

Möch­test du nicht, dass dein Kind mit Ale­xa unkon­trol­liert Online­be­stel­lun­gen auf­ge­ben kann, soll­test du die Funk­ti­on in der zuge­hö­ri­gen Ale­xa-App kom­plett deak­ti­vie­ren. Alter­na­tiv kannst du einen Sicher­heits-Code hin­ter­le­gen oder Ale­xa auf dei­ne Stim­me trai­nie­ren, sodass nur du Sprach­be­stel­lun­gen auf­ge­ben kannst. Genaue­res zu die­sem The­ma erfährst du im fol­gen­den Abschnitt.

Gibt es eine Kin­der­si­che­rung für Ale­xa?

Eine Kin­der­si­che­rung im eigent­li­chen Sin­ne gibt es für Ale­xa bis­lang nicht. Du kannst mit ent­spre­chen­den Ein­stel­lun­gen aber eini­ges dafür tun, dass dein Kind Ale­xa sicher nut­zen kann.

Sprach­ein­käu­fe mit Ale­xa aus­schal­ten

Möch­test du Sprach­ein­käu­fe mit Ale­xa gene­rell aus­schal­ten, gehst du dafür wie folgt vor:

  1. Öff­ne die Ale­xa-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Gehe auf Ein­stel­lun­gen > Kon­to­ein­stel­lun­gen > Sprach­ein­kauf.
  3. Deak­ti­vie­re den klei­nen Schie­be­reg­ler neben Sprach­ein­kauf, indem du auf ihn tippst.

Ale­xa-Sprach­ein­käu­fe per PIN sichern

Du möch­test dir die Mög­lich­keit zu Sprach­ein­käu­fen offen­hal­ten, aber sicher­ge­hen, dass nicht jeder in der Fami­lie wild drauf­los bestel­len kann? Dann kannst du die Funk­ti­on mit einer vier­stel­li­gen PIN sichern. Um den Ale­xa-Code anzu­le­gen, gehst du wie folgt vor:

  1. Öff­ne die Ale­xa-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Gehe auf Ein­stel­lun­gen > Kon­to­ein­stel­lun­gen > Sprach­ein­kauf.
  3. Akti­vie­re den Punkt Sprach­code, indem du auf den klei­nen Schie­be­reg­ler dane­ben tippst. Beach­te: Der Punkt wird dir nur ange­zeigt, wenn die Sprach­ein­kauf-Funk­ti­on akti­viert ist.
  4. Gib im sich öff­nen­den Fens­ter einen vier­stel­li­gen Zah­len­code ein.
  5. Bestä­ti­ge mit Spei­chern.

Künf­tig wer­den Ein­käu­fe per Sprach­be­fehl von Ale­xa erst aus­ge­führt, nach­dem du dem Sprach­as­sis­ten­ten dei­nen hin­ter­leg­ten Code dik­tiert hast.

Sprach­ein­käu­fe per Stim­merken­nung sichern

Bei jedem Sprach­ein­kauf einen Code zu dik­tie­ren ist dir zu umständ­lich? Dann kannst du Ale­xa auf dein Stimm­pro­fil trai­nie­ren. Der Sprach­as­sis­tent wird dei­ne Bestel­lun­gen in die­sem Fall aus­füh­ren, sobald er dei­ne Stim­me erkannt hat. Befol­ge dafür die fol­gen­den Schrit­te:

  1. Schal­te alle ande­ren Gerä­te in dei­ner Umge­bung auf stumm und ach­te auch sonst auf eine ruhi­ge Umge­bung.
  2. Stel­le dich in die Nähe dei­nes Echo-Geräts, Ama­zon emp­fiehlt zwi­schen 30 Zen­ti­me­tern und 1,5 Metern Abstand.
  3. Sage, “Ale­xa, ler­ne mei­ne Stim­me”.

Tipp: Alter­na­tiv fin­dest du die Funk­ti­on in der Ale­xa-App unter Ein­stel­lun­gen > Mein Pro­fil > Stim­me. Tip­pe auf Erstel­len und bestä­ti­ge im nächs­ten Schritt durch Zustim­men, dass du ein Sprach­pro­fil erstel­len möch­test. Danach geht es mit Schritt 4 wei­ter.

  1. Ale­xa for­dert dich auf, ihr ver­schie­de­ne Sät­ze nach­zu­spre­chen.
  2. Um zu kon­trol­lie­ren, ob die Zuord­nung dei­ner Stim­me zu dei­nem Ale­xa-Pro­fil funk­tio­niert hat, sage, “Ale­xa, wie ist mein Name?”.

Ale­xa kennt nun dei­ne Stim­me und hin­ter­legt dein Sprach­pro­fil in der Ale­xa-App. Um dei­ne Sprach­ein­käu­fe mit Stim­merken­nung zu sichern, sind nun noch die fol­gen­den Schrit­te nötig:

  1. Öff­ne die Ale­xa-App.
  2. Gehe auf Ein­stel­lun­gen > Kon­to­ein­stel­lun­gen > Sprach­ein­kauf.
  3. Akti­vie­re den Punkt Stim­me erken­nen, indem du auf den klei­nen Schie­be­reg­ler tippst. Beach­te: Der Punkt wird nur ange­zeigt, wenn du bereits eine PIN hin­ter­legt hast.

Ale­xa für Kin­der sichern: Wei­te­re Tipps

Sprach­ein­käu­fe sind nicht der ein­zi­ge Punkt, den du mit Blick auf das The­ma Ale­xa-Sicher­heit für dei­ne Kin­der beden­ken soll­test. Da es (bis­her) kei­ne spe­zi­el­len Kin­der­fil­ter gibt, kann es zusätz­lich sinn­voll sein, zumin­dest klei­ne Kin­der nicht allei­ne mit dem Sprach­as­sis­ten­ten spie­len zu las­sen.

Du möch­test dein Echo-Gerät aber nicht jedes Mal mit­neh­men, wenn dein Kind unbe­auf­sich­tigt im Zim­mer bleibt? Dann kannst du das Mikro­fon des schlau­en Laut­spre­chers aus­schal­ten. Drü­cke dafür ein­fach auf den Mikro­fon-Aus-But­ton auf der Ober­sei­te des Geräts. Sprach­be­feh­le an Ale­xa sind für dein Kind nun nicht mehr mög­lich, bis du das Mikro­fon wie­der akti­vierst.

Auch für Gast­kin­der kannst du Ale­xa sichern. Ände­re dafür ein­fach das Akti­vie­rungs­wort des Sprach­as­sis­ten­ten. Stan­dard­mä­ßig reagiert Ama­zons Sprach­as­sis­tent auf “Ale­xa”. In der zuge­hö­ri­gen App kannst du das Akti­vie­rungs­wort aber auch in “Ama­zon”, “Com­pu­ter” oder “Echo” ändern. Gehe dafür in der Ale­xa-App auf Ein­stel­lun­gen > Gerä­te­ein­stel­lun­gen und wäh­le das Echo-Gerät aus, für das du das Akti­vie­rungs­wort ändern möch­test. Tip­pe auf Akti­vie­rungs­wort. Wäh­le das gewünsch­te neue Akti­vie­rungs­wort aus und bestä­ti­ge mit OK.

Die­se Ale­xa-Gerä­te eig­nen sich beson­ders für Kin­der

Du weißt nun, was Ale­xa alles für dei­ne Kin­der tun kann, wor­auf du ach­ten soll­test und mit wel­chen Tipps du den Sprach­as­sis­ten­ten rela­tiv kin­der­si­cher machst. Doch wel­che Gerä­te eig­nen sich für den Ein­stieg ins smar­te Kin­der­zim­mer?

Echo Flex 

Der Echo Flex ist eines von Ama­zons kleins­ten Echo-Gerä­ten und wird ein­fach wie ein Adap­ter in eine Steck­do­se ein­ge­steckt. Dank USB- und wei­te­rer Anschlüs­se kannst du das Gad­get noch zusätz­lich auf­rüs­ten und zum Bei­spiel Zube­hör wie ein pas­sen­des Nacht­licht anschlie­ßen.

Möch­test du Lie­der und Hör­bü­cher mit Ale­xa abspie­len? Dann soll­test du beach­ten, dass der Sound des Echo Flex ent­spre­chend der klei­nen Bau­grö­ße nicht ganz so opti­mal aus­fällt wie bei den grö­ße­ren Echo-Gerä­ten. Eltern von Klein- und Krab­bel­kin­dern soll­ten dar­auf ach­ten, den Echo Flex in kei­ne boden­na­he Steck­do­se ein­zu­ste­cken, damit das Gerät außer Reich­wei­te der Klei­nen bleibt.

Pas­send dazu

Echo Dot 3. Genera­ti­on

Der Echo Dot ist inzwi­schen in der 3. Genera­ti­on ver­füg­bar und punk­tet mit einem guten Sound bei kom­pak­ter Grö­ße. Als Vari­an­te mit LED-Anzei­ge kannst du hier zum Bei­spiel auch Uhr­zeit oder Tem­pe­ra­tur able­sen.

Dank Strom­ka­bel kann der Echo Dot auch im Regal oder auf ande­ren erhöh­ten Stel­len plat­ziert wer­den. So ist er sicher außer­halb der Reich­wei­te klei­ner Kin­der­hän­de.

Pas­send dazu

Ale­xa Kin­der-Tablet

Die belieb­ten Fire-Tablets von Ama­zon sind als Kids Edi­ti­on erhält­lich. Sie ermög­licht Kin­dern eine ers­te Inter­net- und Medi­en­nut­zung, die zur Sicher­heit von Eltern ver­wal­tet und gege­be­nen­falls auch beschränkt wer­den kann. Auf dem zuge­hö­ri­gen Eltern-Dash­board kannst du zum Bei­spiel eine maxi­ma­le Nut­zungs­dau­er ein­stel­len, nach der sich das Kin­der-Tablet auto­ma­tisch aus­schal­tet. Du kannst außer­dem einen Alters­fil­ter und Schla­fens­zei­ten fest­le­gen.

Die zuge­hö­ri­ge Ama­zon-Free­Time-Unli­mi­ted-Mit­glied­schaft gibt Zugriff auf über 5.000 kind­ge­rech­te Inhal­te. Aber: Sie ist nur im ers­ten Jahr kos­ten­los, danach wird eine zusätz­li­che Gebühr fäl­lig.

Ale­xa kann für Kin­der eine ech­te Berei­che­rung sein

Spie­len, ler­nen, Musik hören oder auch nachts das Licht im Kin­der­zim­mer anschal­ten – Ale­xa kann für Kin­der auf vie­le Arten zu einer Berei­che­rung im All­tag wer­den. Aller­dings gibt es bis­her kei­ne ech­te Kin­der­si­che­rung. Eltern soll­ten daher ein paar Din­ge beach­ten, bevor sie eines der zuge­hö­ri­gen Echo-Gerä­te im Kin­der­zim­mer plat­zie­ren. Denn da Ale­xa auf jedem Gerät immer mit dei­nem Haupt-Mit­glieds­kon­to ver­bun­den ist, hat dein Kind grund­sätz­lich die­sel­ben Zugriffs­mög­lich­kei­ten wie du.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.