© 2017 Fotolia
Fotografieren & Video

Fotos und Vide­os vom iPho­ne oder iPad auf Win­dows-PC oder Mac laden

Bilder und Videos lassen sich wahlweise per Lightning-auf-USB-Kabel oder über die iCloud auf einen PC oder Mac übertragen.

Der Urlaub ist vor­bei, Ihr iPho­ne oder iPad ist rand­voll mit Bil­dern und die nächs­te Par­ty steht an. Für wei­te­re Auf­nah­men ist aber kein Platz mehr. Frei­en Spei­cher auf Ihrem Gerät schaf­fen Sie, indem Sie Ihre Fotos und Vide­os vom Smart­pho­ne oder Tablet auf einen Mac oder PC über­tra­gen. Wie Sie dabei vor­ge­hen, erklärt Ihnen UPDATED in die­sem Rat­ge­ber Schritt für Schritt. 

Für PC und Mac: Medi­en­da­tei­en von Apple-Mobil­ge­rä­ten kabel­los übertragen

Mit der iCloud las­sen sich Bil­der und Vide­os von iOS-Gerä­ten wie iPho­ne oder iPad auf einen PC oder Mac über­tra­gen – oder vom Smart­pho­ne aufs Tablet und umge­kehrt. Vor­aus­set­zung ist, dass die iCloud auf dem Quell- und dem Ziel­ge­rät ein­ge­rich­tet ist und Sie jeweils mit der­sel­ben Apple-ID ein­ge­loggt sind. Was Cloud-Spei­cher genau ist und wel­che Vor- und Nach­tei­le der Dienst mit sich bringt, erfah­ren Sie im Rat­ge­ber “Online­spei­cher für Ihre Daten: Die Vor- und Nach­tei­le der Cloud”.

Auf Apple-Hard­ware ist die iCloud-Soft­ware bereits vor­in­stal­liert, für Win­dows-Nut­zer stellt Apple eine ange­pass­te Win­dows-Ver­si­on zur Ver­fü­gung, die kos­ten­los zum Down­load bereitsteht.

Wenn die iCloud-Foto­me­dia­thek auf Ihrem iPho­ne oder iPad akti­viert ist, lädt das Gerät alle von Ihnen auf­ge­nom­me­nen Fotos und Vide­os auto­ma­tisch in die iCloud hoch. Ist auf dem PC oder Mac dann eben­falls die iCloud-Foto­me­dia­thek akti­viert, syn­chro­ni­siert die Soft­ware ganz von allein alle hoch­ge­la­de­nen Fotos und Vide­os zwi­schen den Gerä­ten. Sie brau­chen die Datei­en in Zukunft dann nicht mehr manu­ell her­un­ter­zu­la­den – das erle­digt die Soft­ware von selbst.

So akti­vie­ren Sie die iCloud-Foto­me­dia­thek auf Apple-Geräten:

  1. Öff­nen Sie die Ein­stel­lun­gen auf dem iPho­ne oder iPad und wäh­len Sie iCloud > Fotos an. Hier lässt sich die iCloud-Foto­me­dia­thek aktivieren.
  2. Auf einem Mac öff­nen Sie zunächst die Sys­tem­ein­stel­lun­gen und dort iCloud. Neben dem Ein­trag Fotos befin­det sich der But­ton Optio­nen. Kli­cken Sie dar­auf und akti­vie­ren Sie im Menü den Ein­trag iCloud-Foto­me­dia­thek, um die Funk­ti­on zu nutzen.

So akti­vie­ren Sie die iCloud-Foto­me­dia­thek auf dem Windows-PC:

  1. Laden Sie iCloud für Win­dows hier her­un­ter, instal­lie­ren Sie die Soft­ware und öff­nen Sie sie.
  2. Kli­cken Sie dann auf Optio­nen neben dem Ein­trag Fotos und akti­vie­ren Sie im fol­gen­den Menü iCloud-Foto­me­dia­thek. Schlie­ßen Sie den Vor­gang mit einem Klick auf Fer­tig und Über­neh­men ab.

Ab jetzt wer­den alle Fotos und Vide­os, die Sie mit dem iPho­ne oder iPad machen, auto­ma­tisch in die iCloud hoch­ge­la­den und mit Ihrem Win­dows-PC oder Mac syn­chro­ni­siert. Bereits vor­han­de­ne Fotos blei­ben dabei auf Ihrem Mobil­ge­rät erhal­ten. Sie haben die Wahl zwi­schen zwei Optio­nen in Ein­stel­lun­gen > Fotos & Kame­ra: Wenn Sie hier iPho­ne-Spei­cher opti­mie­ren anwäh­len, dann spei­chert das Smart­pho­ne nur kom­pri­mier­te Ver­sio­nen bei Spei­cher­knapp­heit. Die vol­le Auf­lö­sung ist dann nur in der iCloud zu sehen. Wäh­len Sie hin­ge­gen Laden und Ori­gi­na­le behal­ten an, so bleibt die ursprüng­li­che Qua­li­tät stets auch auf dem iPho­ne erhalten.

Für den Mac: Bil­der und Vide­os von iPho­ne oder iPad per USB-Kabel übertragen

Wenn Sie die iCloud-Foto­me­dia­thek nicht nut­zen möch­ten, kön­nen Sie Bil­der und Vide­os zwi­schen Apple-Mobil­ge­rä­ten und Macs auch per Kabel über­tra­gen. Dafür brau­chen Sie ledig­lich ein Light­ning-auf-USB-Kabel und iTu­nes, App­les Mul­ti­me­dia-Ver­wal­tungs­soft­ware. Wich­tig: Sie benö­ti­gen die aktu­ells­te Pro­gramm­ver­si­on von iTu­nes – und zwar sowohl auf dem iPhone/iPad/iPod touch als auch auf dem Mac, damit der Daten­trans­fer funktioniert.

  1. Ver­bin­den Sie Ihr iPho­ne oder iPad per Light­ning-auf-USB-Kabel mit dem Mac. Soll­te dies die aller­ers­te Ver­bin­dung zwi­schen bei­den Gerä­ten sein, dann erhal­ten Sie wahr­schein­lich einen Hin­weis auf dem iOS-Gerät mit der Fra­ge, ob der ange­schlos­se­ne Mac ver­trau­ens­wür­dig ist. Tip­pen Sie in dem Fall auf Ver­trau­en und fah­ren Sie fort.
  2. Ihr Mac soll­te nun auto­ma­tisch die Fotos-App öff­nen. Eine Über­sicht aller auf dem iPho­ne oder iPad gespei­cher­ten Auf­nah­men fin­den Sie dort unter dem Rei­ter Import. Der But­ton befin­det sich im Menü am obe­ren Bild­schirm­rand rechts. Stan­dard­mä­ßig öff­net sich die­ses Fens­ter jedoch automatisch.
  3. Um aus­ge­wähl­te Fotos und Vide­os auf den Mac zu über­tra­gen, wäh­len Sie die gewünsch­ten Auf­nah­men per Maus­klick an und kli­cken Sie dann auf den But­ton Aus­wahl impor­tie­ren rechts oben. Um meh­re­re Datei­en auf ein­mal zu impor­tie­ren, kli­cken Sie die ers­te Datei an und hal­ten Sie dann die [cmd]-Taste gedrückt, wäh­rend Sie wei­te­re Bil­der und Vide­os aus­wäh­len. Wenn Sie sämt­li­che Medi­en von Ihrem Mobil­ge­rät über­tra­gen möch­ten, dann kli­cken Sie ein­fach auf den But­ton Alle neu­en Fotos impor­tie­ren, der sich eben­falls in der rech­ten obe­ren Ecke befindet.
  4. Nun beginnt die Über­tra­gung: Die Fotos-App kopiert die Daten auto­ma­tisch in einen Ord­ner mit dem Namen Letz­ter Import. Sobald der Vor­gang abge­schlos­sen ist, erscheint ein Fens­ter mit der Fra­ge, ob Sie die impor­tier­ten Auf­nah­men vom iPho­ne oder iPad löschen möchten.
  5. Mit einem Klick auf Objek­te löschen beja­hen Sie dies, um die impor­tier­ten Bil­der und Vide­os von Ihrem Mobil­ge­rät zu löschen. Wenn Sie die Fotos doch auf dem iPho­ne oder iPad behal­ten möch­ten, wäh­len Sie Objek­te behal­ten.

Am PC: Über­tra­gung von Fotos und Video­clips von Apple-Gerä­ten via USB

Der Import von Fotos oder Vide­os von einem Apple-Mobil­ge­rät auf einen Win­dows-PC funk­tio­niert ähn­lich wie bei einem Mac. Vor­aus­set­zung ist auch hier die Instal­la­ti­on der neu­es­ten Ver­si­on von iTu­nes – sowohl auf dem PC als auch auf Ihrem iPho­ne oder iPad.

Ent­sper­ren Sie zunächst Ihr iPho­ne oder iPad und schlie­ßen Sie es dann via Light­ning-auf-USB-Kabel an den PC an. Wenn Sie PC und Mobil­ge­rät das ers­te Mal mit­ein­an­der ver­bin­den, erscheint auf dem Bild­schirm des Smart­pho­nes oder Tablets die Fra­ge, ob der Com­pu­ter ver­trau­ens­wür­dig ist. Ein Fin­ger­tipp auf Ver­trau­en respek­ti­ve Zulas­sen führt Sie zum nächs­ten Schritt. Die genaue Vor­ge­hens­wei­se hängt von Ihrer Win­dows-Ver­si­on ab.

So impor­tie­ren Sie Medi­en vom iPho­ne oder iPad auf einen PC mit Win­dows 7:

  1. Sobald Sie Ihr Apple-Gerät wie oben beschrie­ben an den Com­pu­ter ange­schlos­sen haben, soll­te auf dem Moni­tor ein Dia­log­feld mit dem Titel Auto­ma­ti­sche Wie­der­ga­be erschei­nen. Kli­cken Sie dar­in auf den But­ton Bil­der und Vide­os mit Win­dows impor­tie­ren. Win­dows erkennt dabei auto­ma­tisch, ob Fotos bereits in der Ver­gan­gen­heit über­tra­gen wur­den, und impor­tiert nur neue Bil­der. Gezielt ein­zel­ne Auf­nah­men aus­zu­wäh­len, ist nicht möglich.
  2. Falls Sie die zu impor­tie­ren­den Fotos und Vide­os benen­nen möch­ten, bie­tet Ihnen das Pro­gramm anschlie­ßend die Gele­gen­heit, eine Beschrif­tung Ihrer Wahl in das Feld Die­se Bil­der beschrif­ten (optio­nal) ein­zu­ge­ben. Andern­falls las­sen Sie die Ein­ga­be­mas­ke ein­fach frei.
  3. Kli­cken Sie abschlie­ßend auf den But­ton Impor­tie­ren. Nach erfolg­rei­cher Über­tra­gung der Daten öff­net sich der Ord­ner mit Ihren impor­tier­ten Fotos und Vide­os automatisch.

War­um kei­ne direk­te Datenübertragung?

Bei App­les mobi­lem Betriebs­sys­tem iOS han­delt es sich um ein soge­nann­tes geschlos­se­nes Sys­tem. Das heißt, dass die Soft­ware dem Nut­zer weni­ger Frei­hei­ten bie­tet, dafür aber mehr Sicher­heit ver­spricht. Aus die­sem Grund erfor­dert der Daten­im­port von einem Apple-Gerät auf einen Com­pu­ter in jedem Fall den Ein­satz einer Soft­ware wie iTu­nes oder die iCloud-Foto­me­dia­thek. Das ist bei Goo­g­les offe­nem Android-Betriebs­sys­tem anders: Hier reicht der Anschluss via USB-Kabel. Daten las­sen sich unter Android meist wie bei einem USB-Stick hin und her verschieben. 

So impor­tie­ren Sie Medi­en vom iPho­ne oder iPad auf einen PC mit Win­dows 8.1 oder Win­dows 10:

  1. Ist das iPho­ne oder iPad an den Com­pu­ter ange­schlos­sen, öff­nen Sie die Fotos-App von Win­dows. Kli­cken Sie dazu auf das Win­dows-Sym­bol unten links auf dem Desk­top und geben Sie Fotos in die Such­leis­te ein. Kli­cken Sie dann auf das ent­spre­chen­de Suchergebnis.
  2. Mit einem Rechtsklick in der App rufen Sie ein Menü auf, aus dem Sie Impor­tie­ren auswählen.
  3. Dar­auf­hin erscheint eine Lis­te mit Spei­cher­me­di­en, aus denen Sie Ihr iPho­ne oder iPad auswählen.
  4. Die Fotos-App erstellt nun eine Über­sicht aller bis­lang nicht impor­tier­ten Medi­en. Wäh­len Sie ent­we­der ein­zel­ne Datei­en aus oder kli­cken Sie Alle aus­wäh­len an. Um meh­re­re Fotos hin­ter­ein­an­der zu mar­kie­ren, hal­ten Sie die Strg-Tas­te gedrückt und kli­cken Sie die gewünsch­ten Datei­en mit der lin­ken Maus­tas­te an.
  5. Mit einem Klick auf Impor­tie­ren beginnt die Fotos-App schließ­lich mit der Übertragung.

Über­tra­gung erfolg­reich – und nun?

Ob kabel­los mit der iCloud-Foto­me­dia­thek oder kabel­ge­bun­den mit iTu­nes und dem ent­spre­chen­den Light­ning-Kabel – Fotos und Vide­os las­sen sich im Hand­um­dre­hen vom iPho­ne oder iPad auf einem Desk­top-Rech­ner oder Lap­top spei­chern. Ist das erle­digt, steht viel­leicht schon der nächs­te Schritt an: die Bild­be­ar­bei­tung Ihrer liebs­ten Schnappschüsse.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!