Sie wol­len sich nur mal schnell über die aktu­ells­ten Nach­rich­ten aus aller Welt, die Wet­ter­pro­gno­se für die kom­men­den Tage oder den Sta­tus Ihres Online-Ban­kings infor­mie­ren, doch plötz­lich streikt Ihr Fire­fox-Brow­ser. Kei­ne Sor­ge, die meis­ten Pro­ble­me sind schnell und mit über­schau­ba­rem Auf­wand beho­ben. UPDATED zeigt Ihnen, was es zu tun gilt.

Fire­fox star­tet, aber Web­sei­ten laden nicht

Wenn Fire­fox selbst schein­bar wie gewohnt funk­tio­niert, aber Web­sei­ten nicht laden, kom­men ver­schie­de­ne Ursa­chen dafür infra­ge. Hier die häu­figs­ten Fäl­le und Lösun­gen:

Kei­ne Inter­net­ver­bin­dung: Über­prü­fen Sie, ob Ihr PC über­haupt mit dem Inter­net ver­bun­den ist. Womög­lich gibt es ein Pro­blem mit der Ver­bin­dung.

Pro­ble­me mit dem Anti­vi­ruspro­gramm: Stel­len Sie sicher, dass Sie die aktu­ells­te Ver­si­on Ihres Anti­vi­ren­pro­gramms ver­wen­den. Falls Sie gera­de ein Update durch­ge­führt haben, legen Sie in Ihrer Sicher­heits­soft­ware eine neue Aus­nah­me für Fire­fox fest. Dazu soll­ten Sie zunächst den bereits vor­han­de­nen Ein­trag ent­fer­nen. Wie das funk­tio­niert, erfah­ren Sie im Hand­buch Ihrer Secu­ri­ty-Lösung.

Coo­kies und Cache löschen: Wenn Sie eine der Feh­ler­mel­dun­gen “Daten­über­tra­gung unter­bro­chen”, “Ver­bin­dung unter­bro­chen” oder “Netz­werk-Zeit­über­schrei­tung” sehen, dann soll­ten Sie Coo­kies und Cache Ihres Fire­fox-Brow­sers löschen. Füh­ren Sie dazu die fol­gen­den Schrit­te durch:

  1. Kli­cken Sie auf die soge­nann­te Biblio­theks­schalt­flä­che (Bücher-Sym­bol).
  2. Fol­gen Sie Chro­nik > Neu­es­te Chro­nik löschen.
  3. Wäh­len Sie im sich öff­nen­den Fens­ter als Zeit­raum Alles.
  4. Kli­cken Sie auf den klei­nen Pfeil neben “Details”.
  5. Wäh­len Sie Coo­kies und Cache.
  6. Zuletzt kli­cken Sie auf Jetzt löschen, um die Daten zu ent­fer­nen.

Ers­te Anlauf­stel­le: Abge­si­cher­ter Modus – so gelan­gen Sie in den Safe-Mode

Wenn Fire­fox nicht mehr rich­tig funk­tio­niert, soll­ten Sie zunächst her­aus­fin­den, ob das Pro­blem auch im abge­si­cher­ten Modus auf­tritt.

Beim abge­si­cher­ten Modus wer­den nur die unbe­dingt nöti­gen Pro­gramm­be­stand­tei­le des Fire­fox-Brow­sers gela­den. Erwei­te­run­gen und ande­re indi­vi­du­el­le Anpas­sun­gen, die nach­träg­lich vor­ge­nom­men wur­den, blei­ben deak­ti­viert. Auf die­sem Wege las­sen sich die poten­zi­el­len Ursa­chen in der Regel bereits ein­gren­zen. Der abge­si­cher­te Modus ist daher die ers­te Anlauf­stel­le bei diver­sen Pro­ble­men.

Wenn Fire­fox Pro­ble­me macht, aber noch star­tet, gehen Sie fol­gen­der­ma­ßen vor, um den Brow­ser in den abge­si­cher­ten Modus zu ver­set­zen:

  1. Kli­cken Sie auf die Schalt­flä­che mit den drei über­ein­an­der ange­ord­ne­ten Bal­ken, um das Menü des Brow­sers zu öff­nen.
  2. Kli­cken Sie dort im unte­ren Bereich auf das klei­ne Fra­ge­zei­chen, um die “Hil­fe” auf­zu­ru­fen. Ein neu­es Menü öff­net sich.
  3. Wäh­len Sie dort Mit deak­ti­vier­ten Add-ons neu star­ten. Ein neu­er Dia­log öff­net sich.
  4. Kli­cken Sie auf Im abge­si­cher­ten Modus star­ten. Fire­fox star­tet dar­auf­hin im abge­si­cher­ten Modus.

Wenn Sie Fire­fox gar nicht mehr wie gewohnt auf­ru­fen kön­nen, star­ten Sie den abge­si­cher­ten Modus wie folgt:

  1. Hal­ten Sie die Umschalt­tas­te auf Ihrer Tas­ta­tur gedrückt.
  2. Füh­ren Sie par­al­lel dazu einen Dop­pel­klick auf die Fire­fox-Ver­knüp­fung aus, über die Sie den Brow­ser für gewöhn­lich star­ten. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  3. Kli­cken Sie dort auf Im abge­si­cher­ten Modus star­ten.
  4. Fire­fox soll­te dar­auf­hin direkt im siche­ren Modus star­ten.

Pro­ble­me tre­ten im siche­ren Modus nicht auf

Tre­ten die Pro­ble­me mit Fire­fox im abge­si­cher­ten Modus nicht mehr auf, ist mit hoher Wahr­schein­lich­keit eine Erwei­te­rung oder ein The­me für die Stö­rung ver­ant­wort­lich. Auch die inte­grier­te Hard­ware­be­schleu­ni­gung kann in Ver­bin­dung mit bestimm­ten Gra­fik­pro­zes­so­ren und Gra­fik­trei­bern Kom­pa­ti­bi­li­täts­pro­ble­me her­vor­ru­fen. Die fol­gen­den Maß­nah­men kön­nen in die­sen Fäl­len hel­fen.

The­mes aktua­li­sie­ren:

Sie haben kürz­lich ein soge­nann­tes The­me für Fire­fox her­un­ter­ge­la­den und instal­liert, um den Brow­ser mit einem indi­vi­du­el­len Design aus­zu­stat­ten? Dann liegt womög­lich hier die Ursa­che Ihrer Pro­ble­me. Typisch ist in die­sem Zusam­men­hang der Hin­weis “Error laun­ching Brow­ser Win­dow: no XBL bin­ding for brow­ser”. Tritt die­ser Fall bei Ihnen ein, soll­ten Sie wie folgt vor­ge­hen:

  1. Kli­cken Sie auf die drei über­ein­an­der­lie­gen­den Stri­che (das soge­nann­te Ham­bur­ger-Icon), um das Menü des Brow­sers auf­zu­ru­fen.
  2. Wäh­len Sie Add-ons.
  3. Kli­cken Sie in der Add-on-Über­sicht auf Erschei­nungs­bild.
  4. Wäh­len Sie nun Aktua­li­sie­ren, um Fire­fox nach ent­spre­chen­den Updates suchen zu las­sen.
  5. Wer­den Ihnen dar­auf­hin ver­füg­ba­re Aktua­li­sie­run­gen ange­zeigt, kli­cken Sie auf Instal­lie­ren.
  6. War­ten Sie, bis der Vor­gang abge­schlos­sen ist, und kli­cken Sie dann auf Fire­fox neu star­ten.

Erwei­te­run­gen aktua­li­sie­ren:

Auch ande­re Erwei­te­run­gen kön­nen für Pro­ble­me mit Fire­fox ver­ant­wort­lich sein. Sie las­sen sich aber eben­falls aktua­li­sie­ren. Das funk­tio­niert so:

  1. Öff­nen Sie das Drei-Stri­che-Menü des Brow­sers.
  2. Wäh­len Sie Add-ons, um die Ver­wal­tung der Erwei­te­run­gen auf­zu­ru­fen.
  3. Kli­cken Sie nun auf Erwei­te­run­gen.
  4. Wäh­len Sie Aktua­li­sie­ren. Fire­fox sucht dar­auf­hin nach ver­füg­ba­ren Updates für die instal­lier­ten Erwei­te­run­gen.
  5. Kli­cken Sie auf Instal­lie­ren, wenn Ihnen Aktua­li­sie­run­gen ange­zeigt wer­den.
  6. Zuletzt las­sen Sie Fire­fox neu star­ten.

Alle Erwei­te­run­gen deak­ti­vie­ren:

Die Opti­on, alle Erwei­te­run­gen von Fire­fox auf einen Schlag zu deak­ti­vie­ren, eig­net sich gut, um her­aus­zu­fin­den, ob eine davon even­tu­ell Pro­ble­me macht. Womög­lich funk­tio­niert Fire­fox wie­der ord­nungs­ge­mäß, wenn Sie sämt­li­che Erwei­te­run­gen deak­ti­vie­ren. Gehen Sie dazu fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Öff­nen Sie das Drei-Stri­che-Menü.
  2. Kli­cken Sie auf die Schalt­flä­che für Add-ons.
  3. Rufen Sie Erwei­te­run­gen auf.
  4. Kli­cken Sie nun auf den Namen einer belie­bi­gen Erwei­te­rung und dann auf Deak­ti­vie­ren.
  5. Wie­der­ho­len Sie den Vor­gang für die ver­blei­ben­den Erwei­te­run­gen.
  6. Zuletzt kli­cken Sie auf Fire­fox neu star­ten.

Mit etwas Glück sind die Pro­ble­me damit bereits beho­ben. Anschlie­ßend kön­nen Sie ein Add-on nach dem ande­ren wie­der akti­vie­ren, um so die Erwei­te­rung zu fin­den, die die Pro­ble­me tat­säch­lich aus­ge­löst hat. Alle ande­ren Add-ons kön­nen Sie dann wie gewohnt wei­ter­nut­zen.

Hard­ware­be­schleu­ni­gung abschal­ten:

Die­se Funk­ti­on kön­nen Sie vor­sichts­hal­ber deak­ti­vie­ren, um zu über­prü­fen, ob die Sta­bi­li­tät von Fire­fox durch die Hard­ware­be­schleu­ni­gung beein­träch­tigt wird – und zwar so:

  1. Rufen Sie das Drei-Stri­che-Menü auf.
  2. Fol­gen Sie Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein.
  3. Ent­fer­nen Sie zunächst das Häk­chen neben Emp­foh­le­ne Leis­tungs­ein­stel­lun­gen ver­wen­den. Den Ein­trag fin­den Sie unter “Leis­tung”.
  4. Deak­ti­vie­ren Sie auch das Käst­chen neben Hard­ware­be­schleu­ni­gung ver­wen­den, wenn ver­füg­bar.
  5. Kli­cken Sie nun auf die Schalt­flä­che mit den drei über­ein­an­der ange­ord­ne­ten Stri­chen und wäh­len Sie Been­den (Ein/Aus-Sym­bol).
  6. Zuletzt star­ten Sie Fire­fox neu, um zu über­prü­fen, ob der Brow­ser wie­der ord­nungs­ge­mäß funk­tio­niert.

Pro­ble­me blei­ben im abge­si­cher­ten Modus bestehen

Tre­ten die Pro­ble­me mit Fire­fox im abge­si­cher­ten Modus unver­än­dert auf, kom­men nach­träg­lich instal­lier­te The­mes und ande­re Erwei­te­run­gen höchst­wahr­schein­lich nicht als Ursa­che infra­ge. In die­sem Fall bie­ten sich fol­gen­de Maß­nah­men, um die Pro­ble­me zu behe­ben.

PC neu star­ten:

Zunächst, da ver­gleichs­wei­se schnell erle­digt, soll­ten Sie Ihren Com­pu­ter neu star­ten. Auch wenn Sie damit kei­ne bestimm­te Ursa­che bekämp­fen, besteht doch die Chan­ce, dass der Brow­ser danach wie­der läuft.

Coo­kies und Cache lee­ren:

Schon etwas kon­kre­ter ist die Maß­nah­me, Coo­kies und den Cache des Brow­sers zu löschen, die sich eben­falls als pro­ba­tes Mit­tel erwie­sen hat. Wie das funk­tio­niert, erfah­ren Sie im Info­kas­ten “Fire­fox star­tet, aber Web­sei­ten laden nicht”.

Neu­es Fire­fox-Pro­fil erstel­len:

Im Lau­fe der Zeit lan­den im Ord­ner Ihres Fire­fox-Pro­fils immer mehr Daten. Ein­zel­ne die­ser Datei­en kön­nen dann zu uner­war­te­ten Pro­ble­men füh­ren. Hin und wie­der hilft es daher, ein neu­es Nut­zer­kon­to für Fire­fox anzu­le­gen. Dazu benö­ti­gen Sie zunächst die Pro­fil­ver­wal­tung:

  1. Drü­cken Sie gleich­zei­tig die Win­dows-Tas­te und R auf Ihrer Tas­ta­tur. Der “Ausführen”-Dialog öff­net sich.
  2. Kopie­ren Sie firefox.exe ‑P in das Ein­ga­be­feld.
  3. Kli­cken Sie auf OK. Die Pro­fil­ver­wal­tung soll­te sich dar­auf­hin in einem neu­en Fens­ter öff­nen. Hier kön­nen Sie nun ein neu­es Pro­fil erstel­len.
  4. Kli­cken Sie auf die Schalt­flä­che Pro­fil erstel­len. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  5. Kli­cken Sie hier auf Wei­ter.
  6. Geben Sie nun Ihrem neu­en Pro­fil einen Namen und kli­cken Sie auf Fer­tig­stel­len. Sie gelan­gen dar­auf­hin zurück zum Aus­gangs­fens­ter der Pro­fil­ver­wal­tung.
  7. Von dort aus kön­nen Sie Fire­fox star­ten und so über­prü­fen, ob tat­säch­lich Ihr altes Pro­fil Grund für die Pro­ble­me war. Ist das der Fall, haben Sie über das Aus­gangs­fens­ter der Pro­fil­ver­wal­tung auch die Mög­lich­keit, die­ses zu löschen.

Hin­weis: Wenn die­se Maß­nah­men nicht zum Erfolg füh­ren, soll­ten Sie Fire­fox berei­ni­gen.

Fire­fox berei­ni­gen (Erwei­te­run­gen und Ein­stel­lun­gen zurück­set­zen)

Wich­tig: Wenn Sie Fire­fox berei­ni­gen, wird der Brow­ser wie­der in den Stan­dard­zu­stand ver­setzt. Per­sön­li­che Daten wie Lese­zei­chen, Pass­wör­ter und der Ver­lauf besuch­ter Sei­ten wer­den dabei zwar auto­ma­tisch über­tra­gen. Garan­tier­te Sicher­heit, dass alle Daten erhal­ten blei­ben, die Sie noch benö­ti­gen, gibt es aber nicht. Um ganz sicher­zu­ge­hen, kön­nen Sie beson­ders wich­ti­ge Ein­stel­lun­gen und Brow­ser­da­ten selbst sichern, bevor Sie los­le­gen. Add-ons, mit denen Sie den Brow­ser nach­träg­lich erwei­tert haben, blei­ben dabei gene­rell nicht erhal­ten.

Wenn Sie zwar Pro­ble­me mit dem Brow­ser haben, aber noch ein­zel­ne Sei­ten auf­ru­fen kön­nen, gehen Sie wie folgt vor, um Fire­fox wie­der auf die Werks­ein­stel­lun­gen zurück­zu­set­zen:

  1. Öff­nen Sie die Web­site des Mozil­la-Sup­ports.
  2. Kli­cken Sie im Inhalts­ver­zeich­nis auf Fire­fox berei­ni­gen.
  3. Kli­cken Sie nun auf die blau unter­leg­te Schalt­flä­che Fire­fox berei­ni­gen. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich. Hin­weis: Das funk­tio­niert nur dann, wenn Sie gera­de Fire­fox ver­wen­den, nicht mit einem ande­ren Brow­ser.
  4. Kli­cken Sie erneut auf Fire­fox berei­ni­gen. Fire­fox wird dar­auf­hin auto­ma­tisch geschlos­sen und berei­nigt. In die­sem Zuge wird zudem ein neu­es Pro­fil für Sie ange­legt. War­ten Sie, bis der Vor­gang abge­schlos­sen ist (ein Dia­log zeigt Ihnen, wel­che Daten in das neue Pro­fil über­tra­gen wur­den).
  5. Kli­cken Sie nun auf Fer­tig­stel­len. Fire­fox star­tet dar­auf­hin neu.

Tipp: Sie kön­nen Fire­fox auch über den abge­si­cher­ten Modus des Brow­sers berei­ni­gen. Dort ist eben­falls eine ent­spre­chen­de Opti­on hin­ter­legt. Womög­lich kann aber auch das Berei­ni­gen von Fire­fox kei­ne Ver­bes­se­rung her­bei­füh­ren. Dann bleibt Ihnen aber immer noch die Mög­lich­keit, den Brow­ser neu zu instal­lie­ren.

Wenig Auf­wand, hoher Ertrag

Wenn Fire­fox Pro­ble­me macht oder sich nicht star­ten lässt, ist der abge­si­cher­te Modus die ers­te Wahl. Von dort aus kön­nen Sie den Brow­ser zur Not weit­ge­hend auf sei­ne Stan­dard­ein­stel­lun­gen zurück­set­zen oder etwa ein neu­es Nut­zer­pro­fil erstel­len. Soll­te Fire­fox hin­ge­gen grund­sätz­lich wie gewohnt funk­tio­nie­ren, ein­zel­ne Web­sites aber nicht gela­den wer­den, kön­nen Sie bei­spiels­wei­se die soge­nann­ten Coo­kies und den Zwi­schen­spei­cher (Cache) des Brow­sers löschen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.