Fotografieren & Video

Bil­der aus einem Video extra­hie­ren: Die­se Tipps und Tools helfen

Den perfekten Moment einfangen: Mit diesen Programmen extrahierst du Bilder aus Videos.

Die Renn­wa­gen neh­men die letz­te Kur­ve und hal­ten auf die Ziel­ge­ra­de zu. Dei­ne Kame­ra steht bereit, du drückst im ent­schei­den­den Moment auf den Aus­lö­ser – und doch war es zu spät, wie sich kurz danach her­aus­stellt. Um den Ziel­ein­lauf das nächs­te Mal auf jeden Fall im Kas­ten zu haben, nimmst du das Event ein­fach auf Video auf und extra­hierst das gewünsch­te Bild als Ein­zel­bild. Wie das am Rech­ner funk­tio­niert und wel­che Apps dich am Smart­pho­ne unter­stüt­zen, erfährst du bei UPDATED.

Das per­fek­te Stand­bild: War­um Film statt Foto?

Mit­hil­fe einer Film­auf­nah­me erhältst du Bil­der, die beim Foto­gra­fie­ren nur schwer gelin­gen wür­den. Stell dir zum Bei­spiel vor, du nimmst ein auf­zie­hen­des Gewit­ter auf – wärst du in der Lage, in dem Moment, in dem es blitzt, auf den Aus­lö­ser zu drü­cken? Ähn­li­ches gilt für Auf­nah­men von dyna­mi­schen Sport­ver­an­stal­tun­gen oder aus­ge­las­se­nen Feiern.

Bei einer durch­ge­hen­den Film­auf­nah­me ist das ent­schei­den­de Bild mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit im Kas­ten. Ein Film besteht schließ­lich im Wesent­li­chen aus vie­len Ein­zel­bil­dern, die in schnel­ler Fol­ge anein­an­der­ge­reiht wer­den. Bei Smart­pho­nes sind es je nach Modell und Ein­stel­lung für gewöhn­lich 30 bis 60 Bil­der pro Sekun­de. Aus all die­sen Auf­nah­men kannst du ein Foto für dei­ne Zwe­cke auswählen.

Beden­ke beim Extra­hie­ren: Die Qua­li­tät der Ein­zel­bil­der kann nicht mit Fotos einer Spie­gel­re­flex­ka­me­ra mit­hal­ten. Doch ein gutes bis mit­tel­mä­ßi­ges Foto ist mit­un­ter bes­ser, als den Moment ganz zu verpassen.

Vor dem Extra­hie­ren: Rich­ti­ge Ein­stel­lun­gen für den Film wählen

Damit das Stand­bild aus dem Video eine mög­lichst gute Qua­li­tät hat, soll­test du schon wäh­rend der Film­auf­nah­me auf die rich­ti­gen Ein­stel­lun­gen ach­ten. Mit den fol­gen­den Tipps schaffst du die opti­ma­le Grund­la­ge, um spä­ter ein Bild aus dem Video zu extrahieren.

  • Wäh­le eine mög­lichst hohe Auf­lö­sung: Fil­me min­des­tens in Full-HD-Auf­lö­sung (1.920 x 1.080 Pixel), damit die ein­zel­nen Bil­der spä­ter eine akzep­ta­ble Grö­ße und Qua­li­tät haben.
    Tipp: Du filmst mit dem Smart­pho­ne? Dann stel­le in den Kame­ra-Ein­stel­lun­gen die Qua­li­tät so hoch wie mög­lich ein. Eini­ge Model­le fil­men mitt­ler­wei­le sogar in 4K-Qua­li­tät. Ach­te dar­auf, dass auf dei­nem Smart­pho­ne genug Spei­cher­platz zur Ver­fü­gung steht.
  • Benut­ze eine SD-Kar­te, die zum Fil­men geeig­net ist: Arbei­test du mit einem Android-Smart­pho­ne, soll­te dei­ne SD-Kar­te eine Schreib­ge­schwin­dig­keit von min­des­tens 10 Mega­byte pro Sekun­de unter­stüt­zen. Das ist bei Kar­ten mit der Bezeich­nung C10, U1 oder höher sowie V10 oder höher der Fall. Ach­te beim Kauf dar­auf, dass Kame­ra und Kar­te kom­pa­ti­bel sind. Bei eini­gen Model­len ist die maxi­ma­le Spei­cher­ka­pa­zi­tät der SD-Kar­te beschränkt.
  • Stel­le eine ruhi­ge Kame­ra­füh­rung sicher: Ach­te genau wie beim Foto­gra­fie­ren auf eine ruhi­ge Kame­ra­füh­rung und ver­mei­de hek­ti­sche Schwenks, da die Ein­zel­bil­der des Films sonst unscharf wer­den. Bei Moti­ven, die sich schnell bewe­gen, emp­fiehlt es sich, mit der Kame­ra der Bewe­gung lang­sam zu fol­gen, etwa bei Renn­wa­gen. Je nach Auf­nah­me kann es pas­sie­ren, dass Objek­te auf Ein­zel­bil­dern auf­grund von Bewe­gungs­un­schär­fe ver­wa­schen wir­ken. Es kommt auf das Motiv an, ob der Effekt stö­rend wirkt oder das Bild sogar dyna­mi­scher macht.

Wie machst du aus dei­nem Video nun Stand­bil­der? Das geht sowohl am PC als auch auf dem Smartphone.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Bil­der aus Video extra­hie­ren mit dem “VLC Media Player”

Mit der kos­ten­lo­sen Media­play­er-Soft­ware “VLC Media Play­er” kannst du ganz ein­fach eine bestimm­te Stel­le in dei­nem Video suchen und als Bild abspeichern.

So funk­tio­niert es bei Windows:

(Das Vor­ge­hen auf dem Mac ist weit­ge­hend ana­log zu Windows.)

  1. Über­tra­ge das von dir gefilm­te Video auf dei­nen PC.
  2. Lade den Film in den “VLC Media Play­er”, indem du ihn über Medi­en > Datei öff­nen auswählst.
  3. Spie­le den Film bis zu der Stel­le ab, an der du ein Bild aus dem Video extra­hie­ren möch­test. Drü­cke alter­na­tiv Strg + T und gib Minu­te und Sekun­de der Stel­le ein, zu der du sprin­gen möchtest.
  4. Mit der Tas­te E kannst du um je ein Bild vor­wärts sprin­gen, bis die Sze­ne erscheint, die du abspei­chern möchtest.
  5. Kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te auf das gewünsch­te Stand­bild und wäh­le Video > Video­schnapp­schuss. Stan­dard­mä­ßig wird es in dei­nem Bil­der­ord­ner unter Win­dows abgelegt.

Den “VLC Media Play­er” kannst du sowohl für Mac als auch für Win­dows und für Linux kos­ten­los herunterladen.

Du möch­test auf dei­nem Smart­pho­ne Bil­der aus einem Video extra­hie­ren? Die App des “VLC Media Play­er” steht für Android und iOS zur Ver­fü­gung. Dar­über hin­aus gibt es wei­te­re Apps, die dir das Spei­chern von Stand­bil­dern aus Vide­os ermöglichen.

Screen­shots von Vide­os am Mac erstel­len: Mit “Quick­Time”

Am Mac kannst du Screen­shots von Vide­os mit Bord­mit­teln erstel­len. Öff­ne dafür das gewünsch­te Video mit dem vor­in­stal­lier­ten Medi­en­play­er “Quick­Time”:

  • Im Voll­bild­mo­dus drückst du die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on cmd + Shift + 3, um den gesam­ten Bild­schir­min­halt als Screen­shot abzuspeichern.
  • Im Fens­ter-Modus nutzt du die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on cmd + Shift + 4. Zie­he mit dem Faden­kreuz ein Recht­eck auf, das dein gewünsch­tes Stand­bild umschließt. Der Screen­shot wird auto­ma­tisch erstellt.

“And­ro­Vid”: Bil­der aus Vide­os extra­hie­ren per App

Mit der App “And­ro­Vid” schnei­dest du auf dei­nem Android-Smart­pho­ne ein­zel­ne Bil­der aus dei­nen selbst gedreh­ten Han­dy­vi­de­os aus. Lade dir die kos­ten­lo­se App im Plays­to­re her­un­ter und star­te sie nach der Instal­la­ti­on. Nach­dem du der Anwen­dung den not­wen­di­gen Zugriff auf dei­ne Fotos, Medi­en und Datei­en ein­ge­räumt hast, befin­dest du dich im Hauptmenü.

Um ein Stand­bild zu extra­hie­ren, gehst du so vor:

  1. Kli­cke auf das hell­blaue Pik­to­gramm mit dem Videodatei-Symbol.
  2. Wäh­le eines der Vide­os auf dei­nem Han­dy aus. Das Video wird auto­ma­tisch abgespielt.
  3. Tip­pe oben rechts das Foto-Sym­bol an.
  4. Sobald du zu einer inter­es­san­ten Stel­le gelangst, tip­pe das Video an, damit es stoppt.
  5. Tip­pe erneut rechts oben auf das Foto-Sym­bol – die Soft­ware erstellt ein Ein­zel­bild. Die­ses kannst du eben­falls antip­pen und über­prü­fen. Das Ergeb­nis ist noch nicht opti­mal? Dann wie­der­ho­le den Vorgang.
  6. Die aus dem Video extra­hier­ten Bil­der wer­den wie ein nor­ma­les Foto im Ord­ner mit dei­nen Kame­ra­auf­nah­men abgelegt.

Übri­gens: Das Erstel­len von Stand­bil­dern ist nur eine von vie­len Funk­tio­nen der App. Die Anwen­dung bie­tet vie­le wei­te­re Fea­tures zur Video­be­ar­bei­tung, zum Bei­spiel das Hin­zu­fü­gen von Text, Sti­ckern und Musik sowie das Spie­geln und Dre­hen der Clips.

Bil­der extra­hie­ren mit der App “Video 2 Pho­to” für das iPhone

Für das iPho­ne steht die App “Video 2 Pho­to” zur Ver­fü­gung. Sie zeigt dir gra­fisch auf­be­rei­tet die ein­zel­nen Bil­der dei­nes Vide­os wie auf einem Film­strei­fen an. So kannst du durch ein­fa­ches Antip­pen das pas­sen­de Bild aus­wäh­len. Die App lädst du kos­ten­pflich­tig im App Store herunter.

So extra­hierst du Fotos aus Videos:

  1. Wenn du die App öff­nest, lan­dest du direkt in einer Über­sicht mit Vide­os, die auf dei­nem iPho­ne gespei­chert sind. Mit einem Wisch nach oben oder unten blät­terst du durch die Video-Bibliothek.
  2. Tip­pe auf die gewünsch­te Auf­nah­me und du bekommst die Ein­zel­bil­der des Vide­os als Film­strei­fen prä­sen­tiert. Auch hier navi­gierst du durch Wischen nach oben oder unten zur gewünsch­ten Stelle.
    Alter­na­tiv ste­hen zwei Pfeil­tas­ten unten links und rechts zur Ver­fü­gung, mit denen du dich Bild für Bild durch das Video bewegst.
  3. Wenn du auf ein Bild tippst, gelangst du ins Export-Menü. Hier legst du fest, wie die App das Bild aus dem Video extra­hie­ren soll: Spei­chern, per E‑Mail ver­sen­den oder direkt über sozia­le Medi­en tei­len. Bei Bedarf spei­chert die App das Bild zum Bei­spiel unter Fotos oder Datei­en.

Mit der pas­sen­den Anwen­dung Bil­der aus Vide­os extrahieren

Ein Video hält den ent­schei­den­den Augen­blick sicher fest – du brauchst ihn nur noch mit der rich­ti­gen Soft­ware als Stand­bild zu extra­hie­ren. Mit dem “VLC Media Play­er” gelingt dir das mit weni­gen Klicks am Win­dows-PC oder Mac. Dar­über hin­aus gibt es sowohl für Android als auch für iOS Apps, die die Extrak­ti­on kin­der­leicht machen.

Dass die Ein­zel­bil­der einer Video­auf­nah­me kei­ne per­fek­te Bild­qua­li­tät besit­zen, musst du hier­bei ver­schmer­zen. Aber: Den ein­gangs erwähn­ten Gewit­ter­blitz hät­test du ohne den ent­spre­chen­den Film viel­leicht ganz ver­passt, genau­so wie den Kuss des Braut­paars im Standesamt.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!