Smartphones

Bes­se­re Lauf­zeit: Mit die­sen 10 Tipps hält Ihr iPho­ne-Akku länger

Wo kein Stromanschluss in der Nähe ist, muss der Akku besonders lange durchhalten – zum Beispiel für die Navigation.

Nur noch schnell die Mails che­cken, das eine Video anse­hen und bei Whats­App die letz­ten Neu­ig­kei­ten aus­tau­schen – und zack, die Bat­te­rie­an­zei­ge Ihres iPho­nes blinkt bereits schon wie­der rot? UPDATED sagt Ihnen, was Sie bei iOS 10 tun kön­nen, damit der Akku Ihrem iPho­ne mög­lichst lan­ge Saft spen­det, und wie Sie kurz vor knapp noch mög­lichst viel Leis­tung aus dem Akku herausholen.

Pas­sen Sie die Hel­lig­keit an um Akku zu sparen

Das Dis­play ist beim iPho­ne der Strom­fres­ser Num­mer eins. Des­halb soll­ten Sie sich fra­gen, ob der Bild­schirm wirk­lich immer hell erstrah­len soll, oder ob Sie nicht auch bei ein paar Pro­zent weni­ger alles gut sehen. Falls ja, stel­len Sie beim Schie­be­reg­ler unter Ein­stel­lun­gen > Anzei­ge & Hel­lig­keit eine gerin­ge­re Licht­stär­ke ein. Ein Tipp: Begin­nen Sie auf der nied­rigs­ten Stu­fe und erhö­hen Sie die Hel­lig­keit nur Schritt für Schritt, bis Sie es als aus­rei­chend emp­fin­den. Akti­vie­ren Sie außer­dem im sel­ben Menü zusätz­lich die Auto-Hel­lig­keit, dann wird die Anzei­ge den äuße­ren Licht­ver­hält­nis­sen auto­ma­tisch ange­passt und bei vol­ler Son­nen­ein­strah­lung heruntergedreht.

Ver­zich­ten Sie auf auf­wen­di­ge 3D-Effekte

Die flot­ten Über­gän­ge von einem Menü­fens­ter zum ande­ren oder die Karus­sell-Anzei­ge der letz­ten genutz­ten Apps beim zwei­fa­chen Klick auf den Home-But­ton sehen schön aus, brin­gen aber genau­so wenig Zusatz­nut­zen wie ani­mier­te Wall­pa­per. Dafür bean­spru­chen Sie viel Akku-Leis­tung. Wenn Sie für mehr Lauf­zeit auf ein wenig Gra­fik-Zau­ber ver­zich­ten wol­len, akti­vie­ren Sie unter Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein > Bedie­nungs­hil­fen den Menü­punkt Bewe­gung redu­zie­ren. Das Karus­sell mit den Stand­by-Apps dreht sich dann zwar nicht mehr schwung­voll, son­dern muss App für App manu­ell wei­ter­ge­scho­ben wer­den, dafür aber hält der Akku länger.

Stel­len Sie Push-Nach­rich­ten beim iPho­ne ab

Ken­nen Sie das? Per­ma­nent piept das Smart­pho­ne, ver­langt eine App nach Auf­merk­sam­keit – und benö­tigt dafür auch noch Akku-Leis­tung. Prü­fen Sie die Lis­te der Apps unter Ein­stel­lun­gen > Mit­tei­lun­gen. Für die Apps Erin­ne­run­gen, Kalen­der oder Nach­rich­ten ist die Benach­rich­ti­gungs­funk­ti­on sinn­voll. Aber auch für alle ande­ren? Rufen Sie gege­be­nen­falls die App ein­zeln auf und schal­ten Sie Mit­tei­lun­gen erlau­ben aus.

Apps schlie­ßen spart Strom – stimmt das?

Blei­ben die Apps im Hin­ter­grund aktiv, ver­brau­chen Sie mehr Akku, als wenn sie in der Stand­by-Anzei­ge geschlos­sen wer­den. Das klingt ein­leuch­tend – und ist den­noch falsch. Denn die Apps, die beim zwei­fa­chen Klick auf den Home-But­ton hin­ter­ein­an­der wie bei einem Karus­sell dar­ge­stellt wer­den, sind nicht wirk­lich geöffnet.

Statt­des­sen befin­den sie sich in einem Stand­by-Modus, der Sie unter­stüt­zen soll, um beson­ders leicht zu den kürz­lich genutz­ten Apps zurück­zu­keh­ren oder bequem zwi­schen zwei Apps hin- und her zu sprin­gen. Die­ser Modus ver­braucht weni­ger Akku-Leis­tung, als wenn eine App kom­plett geschlos­sen und anschlie­ßend neu gestar­tet wird.

Sie soll­ten eine App also nur dann voll­stän­dig schlie­ßen, wenn sie nicht mehr reagiert. Das gelingt Ihnen, indem Sie sie in der Karus­sell-Dar­stel­lung die betref­fen­de App suchen und das Vor­schau-Bild ein­fach nach oben herausstreichen.

Schal­ten Sie die Ortungs­diens­te aus

Klar, bei einem Navi muss die App wis­sen, wo Sie sich befin­den. Aber auch ande­re Apps ermit­teln per­ma­nent Ihren Stand­ort und sen­den ihn auf Kos­ten des Akkus an den Her­stel­ler. Schal­ten Sie unter Ein­stel­lun­gen > Daten­schutz > Ortungs­diens­te die Ortungs­diens­te über den Schie­be­reg­ler aus und akti­vie­ren Sie die Funk­ti­on nur dann, wenn sie benö­tigt wird. Dabei erscheint im glei­chen Menü übri­gens eine Lis­te mit allen Apps, die den Stand­ort ermit­teln. Rufen Sie die Apps ein­zeln auf und wäh­len Sie Beim Ver­wen­den der App, um den per­ma­nen­ten Zugriff zu unter­bin­den und damit Akku zu sparen.

Akku-Spar-Tipp: Deak­ti­vie­ren Sie “Hey Siri”

Mit dem Befehl “Hey Siri” kön­nen Sie die Sprach­as­sis­ten­tin Siri auch ohne Knopf­druck akti­vie­ren. Dafür hält sich die App im Hin­ter­grund per­ma­nent in Bereit­schaft. Die­sen Ener­gie­ver­brauch stop­pen Sie, indem Sie unter Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein > Siri > “Hey Siri” erlau­ben deak­ti­vie­ren. Natür­lich kön­nen Sie im sel­ben Menü Siri auch kom­plett deak­ti­vie­ren, wenn Sie das Pro­gramm sel­ten nutzen.

Ver­zich­ten Sie auf den Vibrationsalarm

Ist im Laut­los-Modus der Vibra­ti­ons­alarm sinn­voll, setzt der Akku das iPho­ne bei ein­ge­schal­te­tem Klin­gel­ton unnö­tig zusätz­lich in Bewe­gung. Um hier Ener­gie zu spa­ren, deak­ti­vie­ren Sie den Schie­be­reg­ler unter Ein­stel­lun­gen > Töne > Bei Klin­gel­ton vibrie­ren.

Schal­ten Sie die Hin­ter­grund­ak­tua­li­sie­rung aus

Navi-Apps, die aktu­el­les Kar­ten­ma­te­ri­al auf­spie­len, Spie­le, die Updates laden, Wet­ter-Apps auf der Suche nach den aktu­ells­ten Tem­pe­ra­tu­ren: Auch wenn eine App nicht im Vor­der­grund sicht­bar läuft, so kann sie doch per­ma­nent Daten sen­den, laden und spei­chern und dadurch den Akku bean­spru­chen. Die­se Hin­ter­grund­ak­tua­li­sie­rung schal­ten ent­we­der kom­plett oder ein­zeln für jede App ab unter Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein > Hin­ter­grund­ak­tua­li­sie­rung.

Nut­zen Sie den Flug­mo­dus um die Akku­lauf­zeit zu verlängern

So erhal­ten Sie eine kor­rek­te Akkuanzeige

Die Bat­te­rie­an­zei­ge warnt, es sei­en nur noch 20 Pro­zent vor­han­den – und nur weni­ge Sekun­den spä­ter sind es angeb­lich nur noch zehn Pro­zent? Nach meh­re­ren Ent- und Neu­la­dun­gen des Akkus kann die Ener­gie­er­fas­sung schon mal schwan­ken. Las­sen Sie Ihr iPho­ne ein­mal im Monat kom­plett leer lau­fen und laden Sie es anschlie­ßend wie­der kom­plett auf. Dann ist die Anzei­ge neu kali­briert und zeigt wie­der den exak­ten Energielevel.

Wenn Sie im Zug, im Auto oder im Flug­zeug unter­wegs sind und ohne­hin mit kei­nem sta­bi­len Netz zu rech­nen ist, sucht Ihr iPho­ne den­noch per­ma­nent nach einem Signal und ver­braucht dabei viel Ener­gie, die Sie bes­ser zum Spie­len oder Lesen nut­zen kön­nen. Am ein­fachs­ten unter­bin­den Sie die Signal­su­che, genau­so wie übri­gens die Stand­ortermitt­lung per GPS, mit dem Flug­mo­dus. Den akti­vie­ren Sie direkt unter Ein­stel­lun­gen mit dem obers­ten Schieberegler.

Deak­ti­vie­ren Sie die System-Vibrationen

Mit dem iPho­ne 7 setzt Apple die Tap­tic Engi­ne, die auf dem Dis­play eine Vibra­ti­on erzeu­gen kann, auch beim Druck auf den Home But­ton ein, beim Zoo­men, beim Umschal­ten von Schie­be­reg­lern und ande­ren Funk­tio­nen. Wenn Sie statt die­ser net­ten Spie­le­rei lie­ber Akku spa­ren wol­len, schal­ten Sie das Fea­ture aus unter Ein­stel­lun­gen > Töne & Hap­tik.

Nut­zen Sie den Stromsparmodus

Seit iOS 9 bie­tet Apple die Mög­lich­keit, dass Ihr iPho­ne bei schwin­den­der Akku­la­dung selbst­stän­dig Maß­nah­men zum Ener­gie­spa­ren ergreift. Die­ser Strom­spar­mo­dus wird Ihnen auto­ma­tisch vor­ge­schla­gen, sobald nur noch 20 Pro­zent der Bat­te­rie­la­dung vor­han­den sind. So kön­nen Sie die Lauf­zeit ver­län­gern, wenn kei­ne Mög­lich­keit zum Auf­la­den oder eine Power­bank bereitstehen.
Wenn Sie die ver­rin­ger­te Per­for­mance nicht stört, etwa wenn der Bild­schirm lang­sa­mer reagiert, kön­nen Sie den Strom­spar­mo­dus auch dau­er­haft nut­zen. Sie akti­vie­ren Sie unter Ein­stel­lun­gen > Bat­te­rie > Strom­spar­mo­dus.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!