In dei­nem Goog­le-Mail-Kon­to häu­fen sich die Nach­rich­ten und du ver­lierst so lang­sam den Über­blick? Zeit, dein Gmail-Post­fach auf­zu­räu­men! Mit­hil­fe von Labeln sor­tierst du dei­ne E‑Mails über­sicht­lich, Fil­ter sor­gen für die Auto­ma­ti­sie­rung. UPDATED erklärt, wie du Gmail-Label erstellst und wie Nach­rich­ten mit­hil­fe von Fil­tern auto­ma­tisch sor­tiert wer­den.

Alle Anlei­tun­gen bezie­hen sich auf Win­dows 10 Pro, iOS 13 und Android 10.

Label erstel­len in Gmail: So geht’s

Label hel­fen dir dabei, dein Gmail-Post­fach über­sicht­li­cher zu gestal­ten und auf­zu­räu­men. Sie kön­nen indi­vi­du­ell ange­passt wer­den und fil­tern ein­ge­hen­de E‑Mails ent­spre­chend dei­ner Ein­stel­lun­gen.

Beach­te: Obwohl Gmail-Label zum Teil wie Ord­ner aus­se­hen und auch so genutzt wer­den kön­nen, sind sie kei­ne Ord­ner. So han­delt es sich zum Bei­spiel auch bei Post­ein­gang, Gesen­det, Ent­wür­fe und Co. nicht etwa um Ord­ner. Statt­des­sen sind es von Gmail vor­ein­ge­stell­te Label.

Label vs. Ord­ner: Was ist der Unter­schied?

Wäh­rend vie­le E‑Mail-Pro­gram­me mit Ord­nern arbei­ten, setzt Gmail auf Label. Die unter­schei­den sich von Ord­nern in einem ein­fa­chen, aber sehr wich­ti­gen Detail: Label dupli­zie­ren Inhal­te nicht.

Wäh­rend Inhal­te bei einer Ord­ner­struk­tur mehr­fach vor­lie­gen (kön­nen), gibt es sie bei Labeln nur ein ein­zi­ges Mal. Auch, wenn ein Inhalt unter meh­re­ren Labeln auf­ge­führt wird. Das spart Spei­cher­platz. Löschst du eine E‑Mail in Gmail, ver­schwin­det sie dar­auf­hin aus jedem Label und dei­nem gesam­ten E‑Mail-Post­fach.

Es kann des­halb vor­kom­men, dass dei­ne E‑Mails in meh­re­ren “Kate­go­rien” auf­tau­chen. Vor allem, wenn du das Gmail-Label Alle E‑Mails aus­wählst, soll­test du dich nicht wun­dern, wenn du dort neben erhal­te­nen E‑Mails auch von dir ver­sen­de­te Nach­rich­ten vor­fin­dest.

Möch­test du ein neu­es Gmail-Label erstel­len, geht das über die Brow­ser-Anwen­dung auf dei­nem Com­pu­ter oder über die kos­ten­lo­se Gmail-App auf dei­nem iPho­ne oder iPad. Über die Android-App kannst du kei­ne neu­en Labels erstel­len, hier ist der Umweg über den Com­pu­ter nötig.

So erstellst du ein Gmail-Label: Auf dei­nem Com­pu­ter

  1. Öff­ne Gmail in einem belie­bi­gen Brow­ser auf dei­nem Com­pu­ter.
  2. Kli­cke auf der lin­ken Sei­te dei­ner E‑Mail-Über­sicht auf Mehr.
  3. Scrol­le nach unten und gehe auf Neu­es Label erstel­len.
  4. Es öff­net sich ein klei­nes Popup-Fens­ter. Gib hier den Namen ein, den du dei­nem neu­en Label geben willst.
  5. Bestä­ti­ge mit Erstel­len.

Tipp: Hast du bereits eini­ge Gmail-Label erstellt? Dann kannst du sie durch zusätz­li­che Unter­la­bels bei Bedarf noch wei­ter unter­tei­len.

Dafür setzt du in dem klei­nen Popup-Fens­ter zum Erstel­len eines Labels ein­fach den Haken bei Label ein­ord­nen unter. Im dar­un­ter lie­gen­den Drop­down-Menü kannst du das Label aus­wäh­len, dem du dein neu erstell­tes Label zuord­nen möch­test. Am Ende bestä­tigst du alles wie gehabt mit Erstel­len.

So erstellst du ein Gmail-Label: Auf dei­nem iPho­ne oder iPad

Du nutzt Gmail nicht (nur) auf dei­nem Com­pu­ter, son­dern auch viel mit dei­nem iPho­ne oder auf dem iPad? Dann kannst du auch über die Gmail-App neue Label erstel­len:

  1. Öff­ne die Gmail-App auf dei­nem Apple-Gerät.
  2. Tip­pe auf das Drei-Stri­che-Menü > Labels > Neu erstel­len.
  3. Gib den Namen dei­nes neu­en Labels ein und bestä­ti­ge mit Fer­tig bezie­hungs­wei­se Abge­hakt.

Beach­te: Die Glie­de­rung mit Unter­la­bels ist in der Gmail-App nicht mög­lich. Möch­test du dein Post­fach auf die­se Wei­se wei­ter auf­räu­men, geht das nur über die Brow­ser-Anwen­dung auf dei­nem Com­pu­ter.

Gmail-Label ver­wal­ten

Nach­dem du erfolg­reich dei­ne eige­nen Gmail-Label erstellt hast, kannst du sie nut­zen, um dein Post­fach gezielt auf­zu­räu­men. Doch was, wenn sich dei­ne Anfor­de­run­gen ver­än­dern? Kannst du Gmail-Label nach­träg­lich noch bear­bei­ten, zum Bei­spiel umbe­nen­nen?

Die gute Nach­richt: Du hast zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, die von dir erstell­ten Label in Gmail zu ver­wal­ten. Das geht aller­dings bei vie­len Optio­nen nur über die Brow­ser-Anwen­dung auf dem Com­pu­ter oder die Gmail-App für iPho­ne und iPad. Nutzt du Android, ist meist der Weg über den Com­pu­ter nötig. So kannst du Gmail-Label in der Android-App weder erstel­len, noch bear­bei­ten oder löschen.

Gmail-Label bear­bei­ten und löschen: Auf dem Com­pu­ter

Du kannst bestehen­de Gmail-Label bear­bei­ten, indem du ihnen einen neu­en Namen zuweist oder sie einem ande­ren Label zuord­nest. Dafür gehst du wie folgt vor:

  1. Öff­ne Gmail im Web­brow­ser.
  2. Scrol­le auf der lin­ken Sei­te bis zu dem Label, das du bear­bei­ten möch­test.
  3. Bewe­ge den Maus­zei­ger auf den Label-Namen. Es erscheint dar­auf­hin ein Drei-Punk­te-Menü neben dem Namen.
  4. Kli­cke auf das Drei-Punk­te-Menü > Bear­bei­ten.
  5. Bear­bei­te das Label nach dei­nen Wün­schen und bestä­ti­ge mit Spei­chern.

Möch­test du ein Label löschen, gehst du dafür wie in Schritt 1 bis 3 beschrie­ben vor. Wäh­le dann im sich öff­nen­den Drop­down-Menü den Punkt Label ent­fer­nen und bestä­ti­ge mit Löschen.

Gmail-Label bear­bei­ten und löschen: Auf dei­nem iOS-Gerät

Auch mit­hil­fe der iOS-App kannst du dei­ne vor­han­de­nen Gmail-Label nach­träg­lich noch bear­bei­ten. Auf dei­nem iPho­ne oder iPad funk­tio­niert das wie folgt:

  1. Öff­ne die Gmail-App.
  2. Tip­pe auf das Drei-Stri­che-Menü > Ein­stel­lun­gen > dein Kon­to > Label­ein­stel­lun­gen.
  3. Wäh­le das Label aus, das du bear­bei­ten möch­test.
  4. Tip­pe auf den Namen des Labels.
  5. Bear­bei­te den Namen und spei­che­re mit Abge­hakt.

Bear­bei­ten reicht dir nicht? Dann kannst du bestehen­de Gmail-Label löschen. Gehe dafür zunächst wie in Punkt 1 bis 4 beschrie­ben vor. Tip­pe dann auf [Name des Labels] löschen und bestä­ti­ge mit Löschen.

Gmail-Label hin­zu­fü­gen und ändern: Auf dem Com­pu­ter

Ein Label für Gmail zu erstel­len, ist die eine Sache. Aber wie bekommst du dein neu­es Label an eine E‑Mail? Dafür hast du zwei Mög­lich­kei­ten: Du kannst Label zu Nach­rich­ten in dei­nem Post­ein­gang hin­zu­fü­gen. Oder du ver­teilst die Label, wäh­rend du selbst eine E‑Mail schreibst. Letz­te­res ist aller­dings nur auf dem Com­pu­ter mög­lich.

Auf dem Com­pu­ter lernt Gmail nach und nach, wel­che E‑Mails du mit wel­chen Labels ver­se­hen möch­test. Außer­dem kannst du Fil­ter erstel­len, um dei­ne Mails auto­ma­tisch sor­tie­ren zu las­sen. In der iOS-App kön­nen zusätz­lich Regeln für eine auto­ma­ti­sche Ver­tei­lung von Labeln erstellt wer­den. Und sogar unter Android sind in die­sem Fall eini­ge Ein­stel­lun­gen mög­lich.

So fügst du am Com­pu­ter Label zu E‑Mails im Post­ein­gang hin­zu:

  1. Öff­ne Gmail in dei­nem Brow­ser.
  2. Öff­ne die Nach­richt, zu der du ein neu­es Label hin­zu­fü­gen willst.
  3. Kli­cke am obe­ren Bild­schirm­rand auf das Labels-Sym­bol.
  4. Wäh­le ein Label aus, indem du es in der ange­zeig­ten Lis­te abhakst oder über das Such­feld suchst. Alter­na­tiv kannst du hier auch ein neu­es Label erstel­len.
  5. Bestä­ti­ge mit Anwen­den.

Das von dir ver­ge­be­ne Label passt doch nicht? Dann kannst du es ganz ein­fach ändern. Gehe dafür zunächst wie eben in Schritt 1 bis 4 beschrie­ben vor. Ent­fer­ne das Häk­chen neben dem aktu­el­len Label und wäh­le ein Neu­es aus. Bestä­ti­ge am Ende mit Über­neh­men.

Du möch­test ein Label zu einer E‑Mail hin­zu­fü­gen, die du gera­de selbst schreibst? Auf dem Com­pu­ter funk­tio­niert das fol­gen­der­ma­ßen:

  1. Öff­ne Gmail in einem Web­brow­ser.
  2. Kli­cke auf Schrei­ben.
  3. Kli­cke unten rechts auf das Drei-Punk­te-Menü > Label.
  4. Wäh­le das gewünsch­te Label aus.
  5. Bestä­ti­ge mit Über­neh­men.

Gmail-Label hin­zu­fü­gen und ändern: Unter iOS und Android

Auf dei­nem Mobil­ge­rät kannst du ein­ge­hen­de E‑Mails eben­falls mit einem Gmail-Label mar­kie­ren. Und zwar ein­zeln, oder meh­re­re auf ein­mal.

Das Vor­ge­hen ist unter iOS und Android wei­test­ge­hend iden­tisch. Auf Abwei­chun­gen wei­sen wir dich hin.

So geht’s bei ein­zel­nen E‑Mails:

  1. Öff­ne die Gmail-App.
  2. Öff­ne die Nach­richt, die du mar­kie­ren möch­test.
  3. Tip­pe auf das Drei-Punk­te-Menü in der obe­ren rech­ten Ecke.
  4. Wäh­le Labels ändern.
  5. Set­ze ein Häk­chen neben dem Label, mit dem du die E‑Mail mar­kie­ren möch­test.
  6. Bestä­ti­ge mit dem Über­neh­men-Sym­bol. Tipp: Es sieht wie ein klei­ner Haken aus. Unter Android tippst du auf OK.

Möch­test du ein bereits ver­teil­tes Label ändern, geht das unter iOS exakt wie oben unter Punkt 1 bis 5 beschrie­ben. Ände­re das gesetz­te Häk­chen und bestä­ti­ge am Ende eben­falls mit dem Über­neh­men-Sym­bol.

Nutzt du Android? Dann gehst du zunächst wie unter Punkt 1 bis 3 beschrie­ben vor. Tip­pe nun auf Ver­schie­ben nach, wäh­le das neue Label aus und bestä­ti­ge dei­ne Aus­wahl.

So ver­siehst du meh­re­re E‑Mails gleich­zei­tig mit einem Label:

  1. Öff­ne die Gmail-App.
  2. Tip­pe links neben allen Nach­rich­ten, denen du ein Label zuwei­sen möch­test, auf das Pro­fil­bild des Absen­ders. Unter Android hältst du das Pro­fil­bild kurz gedrückt.
  3. Gehe wie oben unter Schritt 3 bis 6 beschrie­ben vor.

Du möch­test ein Label für meh­re­re Nach­rich­ten gleich­zei­tig ändern? Kein Pro­blem! Das Vor­ge­hen ist iden­tisch mit der Anlei­tung zum Ändern ein­zel­ner E‑Mail-Labels im vor­an­ge­gan­ge­nen Abschnitt.

Nur unter iOS: Auto­ma­ti­sie­rungs­re­gel für Label erstel­len

Nach­rich­ten, die in dei­nem Goog­le-Mail-Post­fach lan­den, sol­len am bes­ten ein­fach auto­ma­tisch mit einem Label ver­se­hen wer­den? Nutzt du iOS, kannst du in der Gmail-App ent­spre­chen­de Regeln erstel­len. Das geht wie folgt:

  1. Öff­ne die Gmail-App auf dei­nem iOS-Gerät.
  2. Tip­pe oben links auf das Drei-Stri­che-Menü > Ein­stel­lun­gen.
  3. Gehe zu dei­nem Kon­to > Label­ein­stel­lun­gen > Name des Labels > Hin­zu­fü­gen.
  4. Gib im Feld Von einen Namen oder eine E‑Mail-Adres­se ein.
  5. Tip­pe auf Wei­te­re bezie­hungs­wei­se Und…, um zusätz­li­che Kri­te­ri­en hin­zu­zu­fü­gen, zum Bei­spiel einen Betreff oder bestimm­te Wor­te.
  6. Bestä­ti­ge mit Spei­chern.

E‑Mails, die den von dir ein­ge­stell­ten Kri­te­ri­en ent­spre­chen, wer­den künf­tig auto­ma­tisch mit dem pas­sen­den Label aus­ge­wie­sen.

Unter Android kannst du die­se Ein­stel­lun­gen lei­der nicht vor­neh­men. Auch auf dem Com­pu­ter gibt es die­se Opti­on nicht, hier nutzt du statt­des­sen Fil­ter.

Gmail-Label anzei­gen und aus­blen­den

Du hast inzwi­schen zahl­rei­che eige­ne Label erstellt und dein Gmail-Post­fach ist dadurch deut­lich auf­ge­räum­ter? Sehr gut! Doch je län­ger die Lis­te dei­ner Labels wird, des­to unüber­sicht­li­cher wird es in der Menü­lis­te dei­nes Goog­le-Mail-Kon­tos. Um den Über­blick zu behal­ten, kannst du Label auf dem Com­pu­ter ein- oder aus­blen­den.

So geht’s:

  1. Öff­ne Gmail im Brow­ser.
  2. Kli­cke rechts oben auf das Ein­stel­lun­gen-Zahn­rad > Ein­stel­lun­gen.
  3. Gehe zu Labels.

Indem du neben den ver­schie­de­nen Gmail-Labels auf Anzei­gen oder Aus­blen­den klickst, kannst du dei­ne Label-Über­sicht auf­räu­men und sor­tie­ren. Die Ände­run­gen wer­den auto­ma­tisch über­nom­men.

Gmail-Fil­ter: So wer­den dei­ne E‑Mails auto­ma­tisch sor­tiert

In der iOS-App kannst du Ein­stel­lun­gen vor­neh­men, nach denen Label auto­ma­tisch an ein­ge­hen­de E‑Mails ver­teilt wer­den. Nutzt du dein Goog­le-Mail-Kon­to via Brow­ser auf dem Com­pu­ter, gibt es dafür die Funk­ti­on “Fil­ter”.

So erstellst du einen neu­en Gmail-Fil­ter

  1. Öff­ne Gmail im Brow­ser.
  2. Kli­cke auf den Abwärts­pfeil im Such­feld.
  3. Gib die gewünsch­ten Kri­te­ri­en an, zum Bei­spiel eine bestimm­te E‑Mail-Adres­se oder einen Betreff.
  4. Kli­cke auf Fil­ter erstel­len.
  5. Gib die Funk­ti­on dei­nes Fil­ters an, zum Bei­spiel, dass ent­spre­chen­de Nach­rich­ten direkt als gele­sen mar­kiert oder gelöscht wer­den sol­len.
  6. Bestä­ti­ge erneut mit Fil­ter erstel­len.

Um einen neu­en Fil­ter anhand einer bestimm­ten E‑Mail zu erstel­len, setzt du zunächst ein Häk­chen in das Käst­chen links neben der Nach­richt. Kli­cke danach auf das Drei-Punk­te-Menü > Ähn­li­che Nach­rich­ten fil­tern und gehe anschlie­ßend wie eben unter Punkt 3 bis 6 beschrie­ben vor.

Gmail-Fil­ter bear­bei­ten und löschen

Vor­han­de­ne Fil­ter kön­nen nach­träg­lich noch bear­bei­tet wer­den. Alter­na­tiv kannst du Fil­ter auch wie­der aus dei­nem Gmail-Kon­to löschen, wenn du sie nicht län­ger brauchst. Das Vor­ge­hen ist in bei­den Fäl­len bei­na­he gleich. So geht’s:

  1. Öff­ne Gmail in dei­nem Brow­ser.
  2. Kli­cke oben rechts auf das Ein­stel­lun­gen-Zahn­rad > Ein­stel­lun­gen > Fil­ter und blo­ckier­te Adres­sen.
  3. Suche den Fil­ter her­aus, den du bear­bei­ten oder löschen möch­test.
  4. Kli­cke auf Bear­bei­ten bezie­hungs­wei­se Löschen.
  5. Möch­test du den Gmail-Fil­ter bear­bei­ten, kli­cke auf Wei­ter > Fil­ter aktua­li­sie­ren.
  6. Möch­test du den Gmail-Fil­ter löschen, kli­cke auf OK.

Gmail-Label und Fil­ter: Schnell erstel­len und Post­fach auf­räu­men!

Dass es in Gmail kei­ne Ord­ner im eigent­li­chen Sin­ne gibt, ist für vie­le Nut­zer zunächst ein­mal unge­wohnt. Die feh­len­de Ord­ner­struk­tur bedeu­tet aber nicht, dass du dein Gmail-Post­fach nicht auf­räu­men könn­test. Möch­test du ein­ge­hen­de E‑Mails sor­tie­ren, kannst du dafür Label und Fil­ter nut­zen. Bei­de las­sen sich sowohl im Brow­ser als auch in der Goog­le-Mail-App in weni­gen Schrit­ten erstel­len, bear­bei­ten und anpas­sen und sind bei Bedarf eben­so schnell wie­der gelöscht.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.