Egal, ob klas­si­sche Klang­wel­ten oder pop­pi­ge Beats – für den per­fek­ten Sound setzt du auf einen Top-Blue­tooth-Laut­spre­cher. Wenn der sich jetzt noch bequem mit Sprach­be­feh­len steu­ern lie­ße… Kein Pro­blem: Kopp­le ein­fach Ale­xa mit dei­nem Blue­tooth-Laut­spre­cher. UPDATED erklärt, was die Vor­aus­set­zun­gen sind und wie es funk­tio­niert.

Vor­aus­set­zung für die Blue­tooth-Ver­bin­dung

Seit Anfang 2017 kann Ama­zons Sprach­as­sis­tent Ale­xa ver­schie­de­ne Blue­tooth-Laut­spre­cher steu­ern. Dafür wird ein Echo Dot oder Echo via Blue­tooth mit dem Laut­spre­cher gekop­pelt. Steht die Ver­bin­dung, kannst du Ale­xa über dein Echo-Gerät zum Abspie­len der Musik auf­for­dern, die Beats kom­men dann aus dem Blue­tooth-Laut­spre­cher.

Damit Ale­xa auch wirk­lich den Ton ange­ben kann, soll­ten die fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sein:

  • Auf dei­nem Echo- oder Echo-Dot-Gerät ist die Firm­ware-Ver­si­on 5031 oder höher instal­liert. Über­prü­fen kannst du die Gerä­te­soft­ware in der Ale­xa-App unter dem Punkt Gerä­te > Echo und Ale­xa. Wäh­le hier dein Echo-Gerät aus. Die aktu­ell instal­lier­te Soft­ware-Ver­si­on fin­dest du unter Info. Alter­na­tiv fin­dest du die Firm­ware-Ver­si­on unter Ein­stel­lun­gen > Gerä­te­ein­stel­lun­gen. Wäh­le hier dein Echo-Gerät und gehe auf Info.
  • Dein Blue­tooth-Laut­spre­cher ist mit Ale­xa kom­pa­ti­bel und unter­stützt das Blue­tooth-Pro­fil A2DP SNK (Advan­ced Audio Dis­tri­bu­ti­on Pro­fi­le) oder AVRCP (Audio/Video Remo­te Con­trol Pro­fi­le). Am bes­ten funk­tio­niert die Ver­bin­dung, wenn dein Laut­spre­cher als Ama­zon-Echo-zer­ti­fi­ziert aus­ge­zeich­net ist.
  • Du hast die kos­ten­lo­se Ale­xa-App (iOS und Android) auf einem kom­pa­ti­blen Smart­pho­ne oder Tablet instal­liert.
  • Der Abstand zwi­schen dei­nem Echo-Gerät und dem Blue­tooth-Laut­spre­cher ist groß genug. Um Stö­run­gen bei der Sprach­er­ken­nung zu ver­mei­den, emp­fiehlt der Her­stel­ler min­des­tens einen Meter Abstand.
  • Du nutzt nur ein Blue­tooth-Gerät zusam­men mit dei­nem Echo oder Echo Dot. Denn du kannst nur ein Blue­tooth-Gerät zur sel­ben Zeit mit dei­nem Echo steu­ern. Möch­test du meh­re­re Blue­tooth-Laut­spre­cher zur sel­ben Zeit mit Ale­xa kon­trol­lie­ren, brauchst du ent­spre­chend vie­le Echo-Gerä­te.

Alter­na­tiv kannst du einen smar­ten Blue­tooth-Laut­spre­cher nut­zen, der Ale­xa bereits ab Werk an Bord hat. Das ist zum Bei­spiel beim Sony SRS-XB402M Blue­tooth-Laut­spre­cher der Fall. Hier brauchst du kein zusätz­li­ches Echo-Gerät, son­dern ver­bin­dest dein Ama­zon-Kon­to direkt mit der App des Laut­spre­chers.

Pas­send dazu

Blue­tooth-Laut­spre­cher mit Ale­xa ver­bin­den: Schritt für Schritt

Sind die nöti­gen Vor­aus­set­zun­gen erfüllt, kannst du Ale­xa mit dei­nem Blue­tooth-Laut­spre­cher ver­bin­den. Die fol­gen­de Anlei­tung ist bei­spiel­haft – sie kann je nach Laut­spre­cher­mo­dell leicht abwei­chen.

  1. Schal­te dei­nen Blue­tooth-Laut­spre­cher ein.
  2. Akti­vie­re den Pai­ring-Modus. Wie das geht, erfährst du in der Bedie­nungs­an­lei­tung des Geräts.
  3. Öff­ne die Ale­xa-App auf dei­nem Smart­pho­ne oder Tablet.
  4. Gehe in der App zu Ein­stel­lun­gen > Gerä­te­ein­stel­lun­gen.
  5. Wäh­le hier dein Echo-Gerät aus und tip­pe im Unter­punkt Draht­los­ver­bin­dun­gen auf Blue­tooth-Gerä­te > Ein neu­es Gerät ver­bin­den.
  6. Alter­na­tiv gelangst du über Gerä­te > Echo und Ale­xa zur ent­spre­chen­den Stel­le in der App.
  7. Die Ale­xa-App sucht nun nach kopp­lungs­be­rei­ten Gerä­ten. Wäh­le dei­nen Laut­spre­cher aus, sobald er ange­zeigt wird.
  8. Tip­pe auf Wei­ter, um die Kopp­lung abzu­schlie­ßen.

Jetzt kannst du Ale­xa per Sprach­be­fehl auf­for­dern, sich mit dei­nem Laut­spre­cher zu ver­bin­den. Sag ein­fach “Ale­xa, ver­bin­den!”. Das funk­tio­niert auch, wenn dein Laut­spre­cher zwi­schen­durch aus­ge­schal­tet oder im Ruhe­zu­stand war.

Ist Ale­xa mit dei­nem Blue­tooth-Laut­spre­cher ver­bun­den, genügt zum Bei­spiel der Sprach­be­fehl, “Ale­xa, spiel mei­ne Auf­steh-Play­list auf [Name dei­nes Blue­tooth-Laut­spre­chers]!”, um dei­ne Lieb­lings­mu­sik zu star­ten.

Funk­tio­niert das nicht, prü­fe, ob dein Blue­tooth-Laut­spre­cher noch in der Ale­xa-App auf­ge­lis­tet ist. Denn dein Echo kann nur Blue­tooth-Gerä­te steu­ern, die über die Ale­xa-App mit ihm ver­bun­den sind.

Ver­bin­dung zwi­schen Blue­tooth-Laut­spre­cher und Ale­xa tren­nen: So geht’s

Möch­test du dei­nen ver­bun­de­nen Blue­tooth-Laut­spre­cher aus der Ale­xa-App ent­fer­nen, sind dafür nur weni­ge Schrit­te nötig.

  1. Gehe wie im Abschnitt Blue­tooth-Laut­spre­cher mit Ale­xa ver­bin­den: Schritt für Schritt unter Punkt 3 und 4 beschrie­ben vor, um zu dei­nen ver­bun­de­nen Gerä­ten zu gelan­gen.
  2. Tip­pe das Gerät an, das du ent­fer­nen möch­test.
  3. Tip­pe auf Gerät ver­wer­fen, zum Teil heißt der Menü­punkt auch Gerät ver­ges­sen.

5 Blue­tooth-Laut­spre­cher, die sich mit Ale­xa ver­bin­den las­sen

Es gibt zahl­rei­che Blue­tooth-Laut­spre­cher auf dem Markt, die sich mit Ama­zons Ale­xa ver­ste­hen. Im Fol­gen­den haben wir fünf Gerä­te zusam­men­ge­stellt, die mit einem super Sound über­zeu­gen und Ale­xa-kom­pa­ti­bel sind. Eini­ge Model­le haben Ama­zons Sprach­as­sis­tent direkt an Bord, ande­re kop­pelst du mit einem Echo, um sie mit Ale­xa zu bedie­nen.

Pas­send dazu

Bose Home Spea­ker 500

Klei­ner Laut­spre­cher ganz groß: Trotz sei­ner kom­pak­ten Maße von 17 x 20,3 x 10,9 Zen­ti­me­tern sorgt der Bose Home Spea­ker 500 für raum­fül­len­den Ste­reo­klang. Über die zuge­hö­ri­ge Bose-App las­sen sich meh­re­re Spea­ker als Grup­pe zusam­men­schal­ten. So kannst du zum Bei­spiel über ver­schie­de­ne Gerä­te – und meh­re­re Räu­me ver­teilt – gleich­zei­tig die­sel­be Musik abspie­len und damit den begehr­ten Mul­ti­room-Effekt erzie­len.

Der Bose Home Spea­ker unter­stützt WLAN und Blue­tooth, die Steue­rung läuft über die zuge­hö­ri­ge App, per Sprach­be­fehl an Ale­xa oder ganz old­school per Knopf­druck. Dank acht inte­grier­ter Mikro­fo­ne funk­tio­niert die Sprach­steue­rung mit Ale­xa auch aus der Ent­fer­nung zuver­läs­sig.

Der Bose-Laut­spre­cher unter­stützt Spo­ti­fy, Dee­zer, Tun­eIn und Ama­zon Music.

JBL Char­ge 4

Du wünschst dir einen Blue­tooth-Laut­spre­cher, mit dem du auch mal im Regen tan­zen kannst? Der JBL Char­ge 4 ist was­ser­dicht (IPX7) und über­steht auch einen klei­nen Schau­er bei der Gar­ten­par­ty. Dank inte­grier­tem 7.500-mAh-Akku sorgt der trag­ba­re Laut­spre­cher rund 20 Stun­den lang für sat­ten Sound. Die JBL-Connect+-Funktion lässt dich meh­re­re Gerä­te zusam­men­schal­ten.

Der JBL Char­ge 4 unter­stützt die Blue­tooth-Pro­fi­le A2DP SNK (Advan­ced Audio Dis­tri­bu­ti­on Pro­fi­le) und AVRCP (Audio/Video Remo­te Con­trol Pro­fi­le) und ver­steht sich pro­blem­los mit Sprach­as­sis­tent Ale­xa. Zusätz­lich zur Sprach­steue­rung kannst du dei­ne Musik über die zuge­hö­ri­ge JBL-App oder die Knöp­fe am Laut­spre­cher steu­ern.

Pas­send dazu

Harman/Kardon Go + Play

Der Blue­tooth-Laut­spre­cher Go + Play von Harman/Kardon zeich­net sich durch einen sat­ten Klang mit tie­fen Bäs­sen aus. Dank inte­grier­tem Akku kannst du den Go + Play auch unter­wegs nut­zen. Der gro­ße Tra­ge­griff ist hier­für beson­ders prak­tisch. Bis zu acht Stun­den kabel­lo­sen Dau­er­sound ver­spricht der Her­stel­ler, außer­dem kannst du den Laut­spre­cher als Power­bank nut­zen und zum Bei­spiel dein Smart­pho­ne über den USB-Anschluss auf­la­den.

Für noch mehr Musik­ge­nuss las­sen sich zwei Dual-Sound-fähi­ge Laut­spre­cher von Harman/Kardon mit­ein­an­der kop­peln. Das inte­grier­te Dual-Mikro­fon-Kon­fe­renz­sys­tem ermög­licht Kon­fe­renz­ge­sprä­che über ein ver­bun­de­nes Smart­pho­ne.

Der Harman/Kardon Go + Play unter­stützt die Blue­tooth-Pro­fi­le A2DP SNK (Advan­ced Audio Dis­tri­bu­ti­on Pro­fi­le) und AVRCP (Audio/Video Remo­te Con­trol Pro­fi­le). Die Ver­knüp­fung mit Ale­xa funk­tio­niert dadurch pro­blem­los. Zusätz­lich zur Sprach­steue­rung kannst du den Laut­spre­cher per Knopf­druck bedie­nen.

Pas­send dazu

Hama WiFi-Strea­ming 2100 AMBT

Beson­ders viel­sei­tig bist du mit dem Hama WiFi-Strea­ming 2100 AMBT unter­wegs. Der Laut­spre­cher kann per Blue­tooth, WLAN, LAN und 3,5‑mm-Audiokabel ver­bun­den wer­den und ist auch als Zusatz­laut­spre­cher für den Film­abend geeig­net. Eine Kom­bi­na­ti­on aus zwei Hoch­tö­nern, zwei Mid-Woo­fern und einem Sub­woo­fer sorgt für vol­len Ste­reo-Sound mit sat­ten Bäs­sen und guten Höhen. Zusätz­lich unter­stützt der Blue­tooth-Laut­spre­cher Hi-Res-Audio-Datei­en mit beson­ders hoher Klang­qua­li­tät.

Pas­send dazu

Steu­ern kannst du dei­ne Musik per Fern­be­die­nung, über die zuge­hö­ri­ge Hama-App, direkt am Gerät oder per Ale­xa-Sprach­be­fehl. Drei inte­grier­te Mikro­fo­ne im Laut­spre­cher sor­gen dafür, dass der Sprach­as­sis­tent dich auch ver­steht, wenn du etwas wei­ter weg stehst. Hast du wei­te­re Smart-Home-Gerä­te mit der Ale­xa-App ver­bun­den, kannst du die­se eben­falls per Kom­man­do an den Hama-Laut­spre­cher steu­ern.

Ulti­ma­te Ears Mega­boom 3

Rich­tig hart im Neh­men ist der Ulti­ma­te Ears Mega­boom 3. Der Blue­tooth-Laut­spre­cher ist schlag­fest und was­ser­dicht (IP67). Er soll sogar einen Tauch­gang von bis zu 30 Minu­ten über­ste­hen. Das Design des Mega­boom 3 sorgt für 360-Grad-Sur­round-Sound, den du dank star­kem Akku bis zu 20 Stun­den lang genie­ßen kannst.

Musik-Strea­ming funk­tio­niert über Apple Music, Dee­zer, Ama­zon Music, Pan­do­ra, iHe­ar­t­Ra­dio, Tun­eIn und Spo­ti­fy. Ver­bin­dest du den Laut­spre­cher mit dei­nem Echo-Gerät, lässt er sich mit Ale­xa-Sprach­be­feh­len steu­ern. Über die “PartyUp”-App von Ulti­ma­te Ears kannst du mehr als 150 kom­pa­ti­ble Blue­tooth-Laut­spre­cher mit­ein­an­der ver­net­zen. Auf Wunsch spie­len dann alle mit­ein­an­der gekop­pel­ten Gerä­te gleich­zei­tig die­sel­be Musik – per­fekt für die Beschal­lung von rich­tig gro­ßen Par­tys! Dei­ne Musik kannst du direkt am Gerät, per Sprach­be­fehl oder über die zuge­hö­ri­ge App steu­ern.

Pas­send dazu

Mit Ale­xa holst du noch mehr aus dei­nem Blue­tooth-Laut­spre­cher her­aus

In weni­gen Schrit­ten holst du dir Ama­zons Sprach­as­sis­tent Ale­xa auf dei­nen Blue­tooth-Laut­spre­cher – und kom­bi­nierst so das Bes­te aus zwei Wel­ten: guten Klang und beque­me Sprach­steue­rung. Vie­le der Laut­spre­cher punk­ten zusätz­lich mit Mul­ti­room-Funk­tio­na­li­tät, sodass du dein gesam­tes Heim oder eine grö­ße­re Par­ty mit dem rich­ti­gen Sound ver­sor­gen kannst.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.