Du hast eine län­ge­re Zug­fahrt vor dir und willst vor der Rei­se noch dei­ne Air­Pods auf­la­den. Doch als du nach eini­ger Zeit den Bat­te­rie­sta­tus der Kopf­hö­rer über­prüfst, stellst du fest: Die Air­Pods laden nicht oder nur sehr lang­sam. Für die­ses Pro­blem kann es ver­schie­de­ne Ursa­chen geben. Wel­che das sind, und was du dage­gen tun kannst, erfährst du bei UPDATED.  

Akkustand des Lade­ca­se über­prü­fen

Laden dei­ne Air­Pods nicht oder nur sehr lang­sam auf, kann der Akkustand des Lade­ca­se dafür ver­ant­wort­lich sein. Ist er zu nied­rig, kann das Case auch kei­ne Ener­gie an die kabel­lo­sen Kopf­hö­rer abge­ben.

Den Lade­stand des Case mit dei­nem iPho­ne über­prü­fen

Möch­test du den Akku dei­nes Lade­ca­se mit dei­nem iPho­ne über­prü­fen, sind nur weni­ge Hand­grif­fe nötig.

  1. Ach­te dar­auf, dass dei­ne Air­Pods via Blue­tooth mit dei­nem iPho­ne ver­bun­den sind.
  2. Öff­ne den Deckel des Lade­ca­se, wäh­rend sich dei­ne Air­Pods dar­in befin­den.
  3. Hal­te das Lade­ca­se in die Nähe dei­nes iPho­nes und war­te kurz. Mög­li­cher­wei­se wirst du über ein Menü auf dem iPho­ne-Bild­schirm noch mal auf­ge­for­dert, die Air­Pods mit dei­nem iPho­ne zu ver­bin­den. Bestä­ti­ge dies.
  4. Auf dem Dis­play des Smart­pho­nes erscheint eine Pop-up-Anzei­ge mit dem aktu­el­len Lade­stand von Air­Pods und Lade­ca­se.

Alter­na­tiv kannst du den Lade­stand auch mit­hil­fe des Bat­te­ri­en-Wid­gets auf dei­nem iPho­ne ein­se­hen.

  1. Wische dafür im Sperr­bild­schirm oder auch bei akti­vier­tem Home-Bild­schirm von links nach ganz rechts über den Bild­schirm. Es öff­net sich eine Lis­te mit allen akti­ven und vor­han­de­nen Wid­gets.
  2. Wird das Wid­get dir nicht am obe­ren Rand der Lis­te ange­zeigt, kannst du es mit Bear­bei­ten dei­nen akti­ven Wid­gets hin­zu­fü­gen.
  3. Wäh­le das Bat­te­ri­en-Wid­get aus, indem du auf das grü­ne Plus-Zei­chen tippst.
  4. Bestä­ti­ge dei­ne Aus­wahl mit Fer­tig.
  5. Im Bat­te­ri­en-Wid­get dei­nes iPho­nes wird nun der aktu­el­le Lade­stand der Air­Pods und des Lade­ca­se ange­zeigt.

Wis­sens­wer­tes zu Lade­zei­ten von Air­Pods und Case

Wenn es um den Lade­pro­zess von Air­Pods und Lade­ca­se geht, gilt eine ein­fa­che Faust­re­gel: Zuerst wer­den die Akkus der Kopf­hö­rer auf­ge­la­den. Erst danach beginnt auch der Akku des Lade­ca­se, wie­der Strom zu spei­chern.

Von 0 auf rund 50 Pro­zent Akkustand benö­ti­gen dei­ne Air­Pods etwa 10 Minu­ten am Strom. Nach 20 Minu­ten hat der Lade­stand der Kopf­hö­rer bereits rund 90 Pro­zent erreicht. Nun beginnt auch der Akku des Lade­ca­se, rich­tig mit­zu­la­den. Das führt dazu, dass dei­ne Air­Pods nach knapp 30 Minu­ten wie­der voll auf­ge­la­den sind. Das Case schafft es nach ins­ge­samt etwa zwei Stun­den wie­der auf vol­le Ladung.

Den Lade­stand des Case mit dei­nem Mac­Book über­prü­fen

Auch mit dei­nem Mac­Book kannst du den Lade­stand von Air­Pods und Lade­ca­se über­prü­fen. Dafür gehst du wie folgt vor:

  1. Öff­ne den Deckel des Lade­ca­se.
  2. Lege das Case neben dein Mac­Book.
  3. Ach­te dar­auf, dass Blue­tooth bei dei­nem Mac­Book akti­viert ist.
  4. Kli­cke mit dem Maus­zei­ger auf das Blue­tooth­sym­bol am obe­ren rech­ten Bild­schirm­rand dei­nes Mac­Books.
  5. War­te kurz, bis die Air­Pods ange­zeigt wer­den.
  6. Fah­re mit dem Maus­zei­ger über die Air­Pods im Blue­tooth-Menü. Der aktu­el­le Lade­stand von Case und Air­Pods wird dir ange­zeigt.

Den Akkustand am Lade­ca­se selbst über­prü­fen

Nicht ganz so genau, aber immer­hin ein guter Indi­ka­tor, ist die Kon­trol­le des Lade­stands anhand der klei­nen LED im Lade­ca­se selbst. Sind kei­ne Air­Pods in das Case ein­ge­setzt, zeigt die klei­ne Leuch­te den Akkustand des Lade­ca­se an: Leuch­tet die LED grün, ist der Akku voll. Leuch­tet sie gelb, ist nur noch weni­ger als eine hal­be Ladung vor­han­den.

Tipp: Bei einem kabel­lo­sen Lade­ca­se fin­dest du die Sta­tus-LED an der Vor­der­sei­te des Case. Hast du ein Lade­ca­se, das über Kabel auf­ge­la­den wird, sitzt die LED im Lade­ca­se zwi­schen den Plät­zen für die Air­Pods.

Lade­ka­bel und Ver­bin­dung über­prü­fen

Das Lade­ca­se ist voll­stän­dig auf­ge­la­den, trotz­dem laden dei­ne Air­Pods nicht rich­tig? Auch eine schlech­te Ver­bin­dung zwi­schen Air­Pods und Lade­ca­se oder Lade­ca­se und Strom­quel­le kann ein Grund dafür sein, dass dei­ne Kopf­hö­rer nicht rich­tig auf­la­den.

Um die Ver­bin­dung zu über­prü­fen stellst du zunächst sicher, dass das Light­ning-auf-USB-Kabel fest in dein Lade­ca­se ein­ge­steckt ist und auch das USB-Netz­teil gut ange­schlos­sen wur­de. Ver­wen­dest du ein kabel­lo­ses Qi-Lade­ge­rät, ach­te dar­auf, dass die Sta­tus-LED des Lade­ca­se nach oben zeigt und die Qi-Sta­ti­on kor­rekt mit dem Netz­teil an den Strom ange­schlos­sen ist. Nur so kann dein Lade­ca­se selbst neu­en Strom tan­ken.

Tes­te in einem nächs­ten Schritt, ob dei­ne Air­Pods rich­tig im Lade­ca­se sit­zen. Hilft alles nichts, liegt mög­li­cher­wei­se ein Wackel­kon­takt im Kabel oder Netz­teil oder ein ande­rer Defekt vor. In die­sem Fall bleibt als Lösung nur, ein Ersatz­teil zu kau­fen.

Reset durch­füh­ren

Liegt das Pro­blem weder am man­geln­den Akkustand des Lade­ca­se noch an der Kabel­ver­bin­dung zur Strom­quel­le, kann ein Reset hel­fen. Mög­li­che Soft­ware­feh­ler oder ande­re klei­ne­re Stö­run­gen, die dazu füh­ren, dass dei­ne Air­Pods nicht rich­tig auf­la­den, las­sen sich auf die­se Wei­se oft behe­ben. Beach­te jedoch, dass ein Reset auch alle bis­he­ri­gen Ver­bin­dun­gen zwi­schen den Air­Pods und dei­nen iOS-Gerä­ten löst. So gehst du vor, um dei­ne Air­Pods auf Werks­ein­stel­lung zurück­zu­set­zen:

  1. Set­ze die Air­Pods in das Lade­ca­se ein.
  2. Schlie­ße den Deckel des Case.
  3. War­te 30 Sekun­den und öff­ne den Deckel dann wie­der.
  4. Nimm dein ver­bun­de­nes iOS-Gerät (iPho­ne, iPad oder iPod touch) zur Hand und gehe auf Ein­stel­lun­gen > Blue­tooth.
  5. Tip­pe auf das Info-Sym­bol neben den hier ange­zeig­ten Air­Pods.
  6. Wäh­le auf der sich öff­nen­den Info-Sei­te Die­ses Gerät igno­rie­ren und bestä­ti­ge dei­ne Aus­wahl.
  7. Drü­cke die Set­up-Tas­te auf der Rück­sei­te des Lade­ca­se für unge­fähr 15 Sekun­den, bis die Sta­tus-LED gelb zu blin­ken beginnt.

Der Reset ist nun durch­ge­führt, und du kannst dei­ne Air­Pods erneut mit iPho­ne und Co. ver­bin­den.

Apple-Sup­port kon­tak­tie­ren

Hast du alle hier gelis­te­ten Ursa­chen für Lade­pro­ble­me bei dei­nen Air­Pods über­prüft und aus­ge­schlos­sen, bleibt noch der Kon­takt zum Apple-Sup­port. Den Kun­den­ser­vice von Apple erreichst du per Online-Chat, Tele­fon, oder direkt über einen auto­ri­sier­ten Apple-Ser­vice-Anbie­ter bezie­hungs­wei­se einem Apple Store in dei­ner Umge­bung. Alle Optio­nen kannst du über die Home­page des Her­stel­lers auf­ru­fen.

Möch­test du dei­ne Air­Pods mit­samt Lade­ca­se zur Repa­ra­tur ein­rei­chen, brauchst du dafür die Seri­en­num­mer der Gad­gets. Die­se fin­dest du im Lade­ca­se auf der Unter­sei­te des Deckels. Alter­na­tiv kannst du die Seri­en­num­mer über dein ver­bun­de­nes iOS-Gerät anzei­gen las­sen, indem du auf Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein > Info > Air­Pods gehst.

Eine Repa­ra­tur soll­te in der Regel inner­halb von einer Woche abge­schlos­sen sein, zumin­dest erhältst du inner­halb die­ser Frist aber ein Ersatz­ge­rät. Befin­dest du dich noch in der Garan­tie­zeit oder hast einen zusätz­li­chen AppleCare+-Schutz abge­schlos­sen, ist eine Repa­ra­tur für dich nor­ma­ler­wei­se kos­ten­los – sofern es sich beim Bat­te­rie­scha­den um einen Her­stel­ler­feh­ler han­delt.

Ach­tung: Die regu­lä­re Garan­tie auf dei­ne Air­Pods ist ein­ge­schränkt und beträgt nur ein Jahr. Hast du dei­ne Air­Pods oder das Lade­ca­se unab­sicht­lich selbst beschä­digt und brauchst des­halb eine Repa­ra­tur, stellt Apple dir die Ser­vice­leis­tung mit einer Eigen­be­tei­li­gung zwi­schen 29 und 99 Euro in Rech­nung.

Lade­pro­ble­me bei Air­Pods las­sen sich ein­fach selbst behe­ben – meis­tens

Air­Pods sind App­les Vor­zei­ge­kopf­hö­rer für kabel­lo­sen Musik­ge­nuss. Ärger­lich nur, wenn ein lee­rer Akku dem Ver­gnü­gen ein Ende berei­tet – und die Air­Pods ein­fach nicht rich­tig auf­la­den wol­len! Vie­le Ursa­chen für die­se Lade­pro­ble­me kannst du mit weni­gen Hand­grif­fen selbst besei­ti­gen. Hilft alles nichts, bleibt nur der Kon­takt zum Apple-Kun­den­ser­vice und unter Umstän­den eine Repa­ra­tur.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.