© 2022 Getty Images
Spielwaren

Weih­nachts­ge­schen­ke für Kin­der ab 10: Lego Tech­nik, Car­re­ra-Bahn und Co.

Technik ist auch bei Kindern sehr beliebt, etwa in Form einer elektrischen Rennbahn zum Spielen.

Das Weih­nachts­fest rückt näher, und damit auch die Fra­ge: Was schen­ken? Und vor allem: Über wel­che Geschen­ke freu­en sich Kin­der wirk­lich? Wir zei­gen dir, wel­che Tech­nik-Spiel­zeu­ge bei Kids ab dem Alter von zehn Jah­ren für Begeis­te­rung sor­gen. 

Dar­auf soll­test du beim Kauf achten

Wie bei allen Spiel­zeu­gen für Kin­der steht auch bei tech­ni­schem Kin­der­spiel­zeug die Sicher­heit im Vor­der­grund, gera­de da es mit Strom bezie­hungs­wei­se mit Bat­te­rien betrie­ben wird. Es gibt meh­re­re Fak­to­ren, auf die du beim Kauf elek­tro­ni­scher Spiel­zeu­ge für Kin­der ach­ten soll­test. Sind sie alters­ge­recht? Wur­den die Sicher­heits­stan­dards ein­ge­hal­ten? Gibt es Test­be­rich­te und Emp­feh­lun­gen? Hast du vor­ab alles geprüft, sorgst du für leuch­ten­de Augen am Weihnachtsabend.

Prüf­sie­gel auf dem Markt

Um die Qua­li­tät von Spiel­zeu­gen ein­schät­zen zu kön­nen, hilft es immer, Test­ergeb­nis­se ein­zu­se­hen, zum Bei­spiel bei der Stif­tung Waren­test. Alter­na­tiv ist es hilf­reich, Erfah­rungs­be­rich­te ande­rer Käufer*innen zu lesen. Vor allem aber sind offi­zi­el­le Prüf­sie­gel wich­tig. Sie garan­tie­ren dir, dass das tech­ni­sche Spiel­zeug rele­van­te Sicher­heits­stan­dards erfüllt. Von die­sen Prüf­sie­geln gibt es meh­re, auf die du ach­ten solltest:

  • CE-Sie­gel

Die Kenn­zeich­nung „Com­mu­n­au­té euro­péen­ne“ (Euro­päi­sche Gemein­schaft), kurz CE, muss auf jedem Elek­tro­nik-Spiel­zeug zu fin­den sein. Die Her­stel­ler geben damit an, dass ihr Pro­dukt die EU-Richt­li­ni­en bezüg­lich Sicher­heit und Gesund­heits­ver­träg­lich­keit erfüllt. Zum Prüf­sie­gel gehört immer auch eine Kennnummer.

  • GS-Zei­chen

Das GS-Zei­chen („geprüf­te Sicher­heit“) ist ein frei­wil­li­ges Sie­gel. Pro­duk­te mit die­ser Aus­zeich­nung sind nach dem Gerä­te- und Pro­dukt­si­cher­heits­ge­setz von einer unab­hän­gi­gen und amt­lich zuge­las­se­nen Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­le geprüft. Damit bie­tet es mehr Sicher­heit als das CE-Kennzeichen.

  • VDE-Zei­chen

Das VDE-Zei­chen vom „Ver­band der Elek­tro­tech­nik Elek­tro­nik Infor­ma­ti­ons­tech­nik e. V.“ gilt für geprüf­te elek­tro­ni­sche Pro­duk­te. Dazu gehö­ren eine gan­ze Rei­he von Gefähr­dungs­fak­to­ren, von mecha­ni­scher Ver­let­zungs­ge­fahr über gif­ti­ge Werk­stof­fe bis hin zu schäd­li­cher Lärmentwicklung.

  • Das Spiel gut-Siegel

Das Sie­gel „spiel gut“ vom Arbeits­aus­schuss Kin­der­spiel + Spiel­zeug e. V. geht bei Spiel­zeug auf Mate­ri­al, Sicher­heit, Umwelt­ver­träg­lich­keit, vor allem aber auch auf den päd­ago­gi­schen Wert ein. Es wird von unab­hän­gi­gen Exper­ten ver­ge­ben und ist sel­ten zu fin­den. Wenn es aber vor­liegt, dann han­delt es sich defi­ni­tiv um ein gutes Spielzeug.

Auch lesenswert 
Tech­nik-Spiel­zeug für Kin­der: 8 coo­le Gadgets 

6 Elek­tro­nik-Spiel­zeug-Ideen für Weihnachten

Kin­der ab 10 kön­nen schon eine gan­ze Men­ge mit Tech­nik-Spiel­zeu­gen anfan­gen. Bei der Aus­wahl kommt es natür­lich auf den indi­vi­du­el­len Cha­rak­ter und die Inter­es­sen an. Bei den Vor­schlä­gen in der fol­gen­den Lis­te ist für tech­nik­be­geis­ter­te Kids bestimmt etwas dabei:

Für Konstrukteur*innen: Fern­ge­steu­er­ter Stunt-Racer

Der fern­ge­steu­er­te Stunt-Racer von LEGO ist voll moto­ri­siert und per Fern­be­die­nung lenk­bar. Vor dem action­ge­la­de­nen Fahr­spaß steht zudem noch das Bau­ver­gnü­gen. Ange­hen­de Inge­nieu­re dürf­ten dabei nicht nur eine Men­ge Freu­de haben, son­dern ler­nen auch gleich, wie ein Fahr­zeug funk­tio­niert. Die 324 Tei­le las­sen sich unter­schied­lich zusam­men­set­zen: Es sind Anlei­tun­gen für zwei Model­le ent­hal­ten. Und ein ech­ter LEGO-Bau­meis­ter wird sich noch vie­le ande­re Mög­lich­kei­ten zur Nut­zung der Bau­tei­le ein­fal­len lassen.

Pas­send dazu 

Für fit­te Kids: Xplo­ra X5 Play

Wenn die gro­ße Smart­watch für das klei­ne Kin­der­hand­ge­lenk zu wuch­tig und viel­leicht auch etwas zu wert­voll ist, dann ist die­se kind­ge­rech­te Smart­watch genau das Rich­ti­ge. Die Uhr ist mit dem Mobil­funk ver­bun­den, sodass du dein Kind jeder­zeit anru­fen kannst. Außer­dem sen­det und emp­fängt sie Text­nach­rich­ten und ver­fügt über einen SMS-Knopf, mit­hil­fe des­sen dein Kind direkt Kon­takt zu dir auf­neh­men kann, wenn es mal beson­ders schnell gehen muss. Die Uhr ist mit einer 2 Mega­pi­xel Kame­ra aus­ge­stat­tet, kann Video­an­ru­fe aus­füh­ren und ist spritz­was­ser­fest. Ein GPS-Sen­sor ist inte­griert, wodurch sie sich bei Bedarf orten lässt. Und auch Fit­ness-Fea­tures hat sie an Bord: Schritt­zäh­ler, Per­so­nal Assi­stant und Stoppuhr.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 
Mehr dazu 
Han­dys für Kin­der: Dar­auf soll­ten Eltern achten 

Für klei­ne Bau­meis­ter: 3D Puz­zle „Frei­heits­sta­tue bei Nacht“

Das inte­grier­te LED-Licht mit Farb­wech­sel macht die­ses 3D-Puz­zle nicht nur zu einem unter­halt­sa­men Gedulds­spiel für alle jun­gen Bau­meis­ter, son­dern auch zu einem prak­ti­schen Nacht­licht. Das Puz­zle besteht aus 108 Tei­len und ist 40 Zen­ti­me­ter hoch. Zusam­men­ge­setzt ergibt es eine Minia­tur der Frei­heits­sta­tue, die in fünf ver­schie­de­nen Far­ben leuchtet.

Pas­send dazu 

Vor­sicht bei der Entsorgung

Elek­tro­nik-Spiel­zeug beinhal­tet immer eine Ener­gie­quel­le. Bat­te­rien und Akkus gehö­ren nicht in den Rest­müll, son­dern sind Son­der­müll. Vie­le Super­märk­te neh­men gebrauch­te Bat­te­rien an, moder­ne Lithi­um-Ionen-Akkus gehö­ren auf den Recyclinghof.

Für schnel­le Flit­zer: Car­re­ra GO!!! — Catch me

Es ist immer noch nicht abschlie­ßend geklärt, wer sich nun eigent­lich mehr über eine Car­re­ra-Bahn unterm Christ­baum freut: Kin­der oder Eltern. Meis­tens wird unter­stellt, dass Väter Renn­stre­cke plus Boli­den ver­schen­ken, um am Ende sel­ber damit zu spie­len. Wie dem auch sei, eine Car­re­ra-Bahn ist ein Geschenk, über das sich Kin­der mit Sicher­heit freu­en. Die­ses Paket mit einer Renn­bahn von 8,4 Metern Stre­cken­län­ge hat als Flit­zer einen Lam­bor­ghi­ni Huracán LP 610–4 Avio an Bord sowie einen Poli­zei-Por­sche 911 – ein Modell, auf das die ech­ten Ord­nungs­hü­te­rin­nen und Ord­nungs­hü­ter sicher­lich nei­disch wären. An der Renn­stre­cke war­ten auf die Renn­fah­rer zudem Her­aus­for­de­run­gen wie eine Eng­stel­le, ein Fly-Over, ein Dop­pel­loo­ping und eine Sprungschanze.

Pas­send dazu 

Für Schle­cker­mäul­chen: Süßigkeiten-Greifautomat

Bei Eltern löst das Bild eines Greif­au­to­ma­ten wohl nost­al­gi­sche Gefüh­le aus. Kin­der haben gleich zwei­fach Freu­de an die­sem Spiel­ge­rät. Einer­seits kön­nen sie ihr Geschick tes­ten und ande­rer­seits – mit etwas Glück und moto­ri­scher Fines­se – eine süße Beloh­nung ein­heim­sen. Das Behält­nis des Spiel­ti­sches lässt sich indi­vi­du­ell fül­len, sodass neben Scho­ko­rie­gel und Gum­mi-Tieren auch ande­re klei­ne Über­ra­schun­gen für die Klei­nen bereit­ge­legt wer­den kön­nen. Wäh­rend der Benut­zung unter­malt Jahr­markt­mu­sik das spaß­brin­gen­de Unter­fan­gen. Und das Bes­te dar­an: Beim nächs­ten Rum­mel-Besuch schluckt der teu­re Auto­mat nicht dein gan­zes Geld, da der Nach­wuchs genau weiß, wor­auf es bei der Füh­rung des Greif­arms ankommt.

Pas­send dazu 

Für Ent­de­cker: Der intel­li­gen­te Robo­ter Chipz

Kin­der sind beson­ders neu­gie­rig. Was gibt es da Inter­es­san­te­res als einen lie­bens­wer­ten, klei­nen Robo­ter, der mit intel­li­gen­ten Spie­le­rei­en daher­kommt. „Chipzist mit Infra­rot-Sen­so­ren aus­ge­stat­tet und kann nicht nur lau­fen, son­dern auch Gegen­stän­den aus­wei­chen. So wird Kin­dern auf spie­le­ri­sche Wei­se die Welt der Phy­sik und Mecha­nik eröff­net. Vor dem Spiel-Spaß steht der Bau-Spaß: Ehe der klei­ne Andro­ide mit dem Kind die Umge­bung ent­deckt, müs­sen die 100 Tei­le zusam­men­ge­baut und zum Leben erweckt wer­den. Die bat­te­rie­be­trie­be­ne Appa­ra­tur bringt nicht nur Fun, son­dern för­dert auch die Kon­zen­tra­ti­on und Moto­rik des Kindes.

Pas­send dazu 

Tech­nik unterm Weihnachtsbaum

Wer zu Weih­nach­ten Elek­tro­nik-Spiel­zeug an Kin­der ver­schen­ken will, soll­te sich vor dem Kauf auf jeden Fall gut infor­mie­ren. Ist das Pro­dukt alters­ge­recht? Ist das Pro­dukt gesund­heit­lich unbe­denk­lich und sicher? Nicht zuletzt ist es auch wich­tig, ein indi­vi­du­ell pas­sen­des Geschenk zu fin­den – denn Inter­es­sen und Vor­lie­ben sind schließ­lich ver­schie­den und las­sen sich auch nicht erzwin­gen. Mit der rich­ti­gen Aus­wahl haben alle Betei­lig­ten jede Men­ge Freude.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!