© 2017 ASUS
Smartphones

Zen­Fo­ne 4: ASUS stellt vier Model­le offi­zi­ell vor

Die ASUS ZenFone 4 Selfie Modelle verwenden für ihre Frontkamera ein Dual-Setup.

Den vie­len Leaks von zuletzt folgt die Rea­li­tät in Gestalt von ASUS: Das Unter­neh­men hat vier neue Model­le aus der Zen­Fo­ne-4-Rei­he offi­zi­ell vor­ge­stellt. Ein fünf­tes fehlt, soll aber in Kür­ze eben­falls per Pres­se­mit­tei­lung folgen.

Da sind sie also, die neu­en Kin­der der ASUS-Zen­Fo­ne-4-Fami­lie, mit den viel­leicht nicht son­der­lich ein­falls­rei­chen, so doch logi­schen Namen Zen­Fo­ne 4, Zen­Fo­ne 4 Pro, Zen­Fo­ne 4 Sel­fie und Zen­Fo­ne 4 Sel­fie Pro. Laut eng­ad­get wird das Zen­Fo­ne 4 mit einem Snap­da­gon 660 bzw. 630 aus­ge­stat­tet, über einen 3.300-mAh-Akku ver­fü­gen und eine f/1.8‑Kamera sowie eine zwei­te Weit­win­kel­ka­me­ra bie­ten. Kos­ten soll der Neu­ling 399 US-Dollar.

Das Zen­Fo­ne 4 Pro läuft als Flagg­schiff vom Sta­pel und nennt einen Snap­dra­gon 835 sowie 6 GB RAM, 64 GB Spei­cher und eine f/1.7‑Kamera sein Eigen. Kame­ra zwei des Dual-Set­ups hat einen bes­se­ren, zwei­fach opti­schen Zoom sowie einen Laser-Auto­fo­kus. Slow Moti­on mit 120 fps bei 1080 p, 4K-Time-Lap­se sowie 48-Mega­pi­xel-Bil­der bei Kom­bi­na­ti­on bei­der Lin­sen dürf­ten die Foto- und Film-Fans erfreu­en. Der Preis soll bei 599 US-Dol­lar liegen.

Zen­Fo­ne-4-Sel­fie-Model­le für gro­ße Frontkamera-Action

Zen­Fo­ne 4 Sel­fie und Zen­fo­ne 4 Sel­fie Pro rich­ten sich an die Nut­zer, die sich und ande­re ger­ne über die vor­de­re Smart­pho­ne-Kame­ra in Sze­ne set­zen. Für ent­spre­chen­de Qua­li­tät sorgt ein Dual-Set­up auf der Vor­der­sei­te. Bei­den Model­len auch gemein sind 4 GB RAM und 64 GB Spei­cher. Das Zen­Fo­ne 4 Sel­fie wird ledig­lich über einen Snap­dra­gon 430 ver­fü­gen. Dazu gesel­len sich ein 720p‑5.5‑Zoll-Display sowie 120-Weit­win­kel bei der zwei­ten 8‑Me­ga­pi­xel-Front­ka­me­ra. Auf der Rück­sei­te tut eine 16-Mega­pi­xel-Kame­ra ihren Dienst.

Das Pro setzt auf einen Snap­dra­gon 625, eine f/1.8‑Kamera mit Weit­win­kel-Zusatz­ka­me­ra sowie auf der Rück­sei­te auf eine Kame­ra mit eben­falls 16 Mega­pi­xel. Hin­zu kommt ein beson­de­res Fea­ture für Video-Enthu­si­as­ten: Mit dem Pro las­sen sich Sel­fie-Vide­os in 4K-Qua­li­tät auf­neh­men. Der Preis der Pro-Vari­an­te liegt bei 279 US-Dol­lar. Auch das Zen­Fo­ne 4 Max inklu­si­ve eines beson­ders gro­ßen Akkus mit 5.000 mAh steht kurz vor dem offi­zi­el­len Release, wie es heißt. Die ent­spre­chen­de Pres­se­mit­tei­lung dürf­te nicht lan­ge auf sich war­ten lassen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!