Das Xiao­mi Red­mi K30 soll am 10. Dezem­ber vor­ge­stellt wer­den. Nun sind ein Daten­blatt und ein Live-Pic zum neu­en Modell auf­ge­taucht.  

Mit dem Xiao­mi Red­mi K30 wird dem­nächst der Nach­fol­ger des Red­mi K20 erschei­nen. Bei uns ist das Gerät bekannt unter dem Namen Red­mi Mi 9T – und nach dem Erfolg die­ses Modells ist die Neu­gier groß, was wohl die neue Genera­ti­on drauf­ha­ben wird.

Ein Dop­pel-Leak bringt neben den mut­maß­li­chen Specs auch einen opti­schen Ein­druck. Ein angeb­li­ches Live-Pic zeigt das K30 von vor­ne. Ein visu­el­les Appe­tit­häpp­chen, das aller­dings mit Vor­sicht zu genie­ßen ist.

Xiao­mi Red­mi K30: Punch hole oben rechts?

Laut GSMAre­na ste­hen die Chan­cen nicht schlecht, dass es sich bei dem Foto um ein Fake han­delt, das auf Basis eines per Pho­to­shop bear­bei­te­ten Gala­xy S10+ ent­stan­den ist. Fäl­schung oder nicht: Das Pic zeigt ein Dis­play mit einem punch hole rechts oben.

Das wür­de die bis­he­ri­ge Annah­me bestä­ti­gen, dass die Sel­fie­ka­me­ra des K30 nicht mehr per Pop-up-Mecha­nis­mus arbei­tet. Der Rah­men des angeb­li­chen K30 ist deut­lich sicht­bar, vor allem oben und unten kann von „rah­men­los“ kei­ne Rede sein.

120-Hz-Dis­play und Snap­dra­gon 730G

Das eben­falls auf­ge­tauch­te Daten­blatt zum Xiao­mi Red­mi K30 lis­tet ein 6,66-Zoll-LC-Display im 20:9‑Format. Es soll eine Bild­wie­der­hol­ra­te von 120 Hz bie­ten und mit 1080p auf­lö­sen. Auf der Rück­sei­te fin­det sich eine Vier­fach-Kame­ra-Set-up.

Die Quad-Kame­ra besteht aus einer 64-MP-Haupt­ka­me­ra, einem 8‑MP-Tele­ob­jek­tiv, einem Ultra­weit­win­kel­ob­jek­tiv mit 13 MP und einem 2‑MP-Tie­fen­sen­sor. Unter dem punch hole ver­steckt sich eine Dual­ka­me­ra mit 20-MP-Haupt­ob­jek­tiv und einer 2‑MP-Lin­se.

Die wei­te­ren mut­maß­li­chen Specs der Basis­ver­si­on des K30:

Fea­tureSpecs
Spei­cher6 GB Ram, 64 GB intern
Akku 4.500 mAh, Schnel­la­den bis 27 W
Kopf­hö­rer­an­schlussja

Das chi­ne­si­sche Unter­neh­men will das Xiao­mi Red­mi K30 am 10. Dezem­ber prä­sen­tie­ren. Die Pro-Vari­an­te wird für Janu­ar 2020 erwar­tet und das K30 soll laut Gerüch­ten ab 260 Euro kos­ten.