© 2018 picture alliance / ZUMA Press
Smartphones

Xiao­mi Poco­pho­ne F1: Blue­tooth-Zer­ti­fi­zie­rung ent­hüllt Specs

Xiaomis Pocophone F1 soll nach Europa kommen – auch nach Deutschland?

Kaum ist durch­ge­si­ckert, dass Xiao­mis Poco­pho­ne F1 auch nach Euro­pa kom­men soll, da bestä­tigt das Blue­tooth-Kon­sor­ti­um SIG die ers­ten Specs: Eine Zer­ti­fi­zie­rung belegt, dass tat­säch­lich Qual­comms aktu­el­ler Flagg­schiff-Chip Snap­dra­gon 845 inte­griert sein wird.

Der Snap­dra­gon 845 kommt bei­spiels­wei­se in Top­mo­del­len wie der US-Fas­sung des Gala­xy S9 und S9 Plus sowie im Sony Xpe­ria XZ2 zum Ein­satz. In Xiao­mis rand­lo­sem Mi Mix 2S ver­rich­tet die Kom­po­nen­te eben­falls sei­ne Arbeit. Ers­ten Gerüch­ten zufol­ge erwar­tet Inter­es­sen­ten des Poco­pho­ne F1 das güns­tigs­te Smart­pho­ne mit dem SoC.

Zwei Aus­füh­run­gen des Poco­pho­ne F1 geplant

Dar­über hin­aus ver­rät das Doku­ment der SIG wei­te­re Hard­ware-Details, wie bei MyS­mart­Pri­ce zu lesen ist. Dem­nach sind 6 GB Arbeits­spei­cher sowie 64 GB inter­ner Spei­cher ver­baut. Zudem ist noch die Rede von einer Vari­an­te mit 8 GB RAM sowie 128 inter­nem Spei­cher. Das Poco­pho­ne F1 besitzt eine Dual-Kame­ra mit 12 und 5 MP sowie eine Front­ka­me­ra mit 20 MP.

Der Sel­fie-Sen­sor soll dabei die soge­nann­te Super Pixel Tech­no­lo­gie beherr­schen, wobei es sich um Pixel Bin­ning hand­le: Dabei las­sen sich meh­re­re Pixel eines Sen­sors zusam­men­fas­sen, um eine bes­se­re Aus­leuch­tung auf Kos­ten der Auf­lö­sung zu errei­chen. Mit akti­vier­tem Fea­ture sind etwa Nacht­auf­nah­men etwas grö­ber, dafür aber weni­ger verrauscht.

Offi­zi­el­ler Deutsch­land-Release wei­ter­hin offen

Dank ein­ge­bau­tem Infra­rot-Licht soll das Poco­pho­ne das Gesicht des Nut­zers auch bei Dun­kel­heit erken­nen und sich so ent­sper­ren las­sen. Als Betriebs­sys­tem ist Android 8 in Form von Xiao­mis betriebs­ei­ge­ner Benut­zer­ober­flä­che MIUI 10 vorinstalliert.

Eine Bestä­ti­gung des Prei­ses steht indes aus: Laut Bran­chen-Insi­der und Leak-Vete­ran Roland Quandt soll das Xiao­mi Poco­pho­ne F1 in Euro­pa ab 420 Euro erhält­lich sein. So viel kos­te die Aus­füh­rung mit 6 GB RAM und 64 GB inter­nem Spei­cher. Eine Vari­an­te mit 128 GB inter­nem Spei­cher kos­te 460 Euro, wobei im frü­he­ren Leak noch kei­ne Rede von 8 GB Arbeits­spei­cher war. Es bleibt außer­dem abzu­war­ten, ob das Gerät auch offi­zi­ell in Deutsch­land erscheint oder sich der Release auf ande­re euro­päi­sche Län­der beschränkt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!