Fal­sche Gut­schei­ne, angeb­lich neue Emo­jis oder Far­ben – Whats­App wird immer wie­der von Spam-Atta­cken heim­ge­sucht. Offen­bar will der belieb­te Mes­sen­ger nun stär­ker dage­gen vor­ge­hen. In der Beta-Ver­si­on 2.17.224 für Android wur­de eine neue Funk­ti­on ent­deckt: Über einen But­ton kön­nen Nut­zer jetzt Kon­tak­te oder Grup­pen bei Whats­App als Spam mel­den.

Spam-Nach­rich­ten bei Whats­App ver­spre­chen Gut­schei­ne, eine Aus­wahl neue­rEmo­jis oder ein neu­es Design der Benut­zer­ober­flä­che. Klickt der Nut­zer auf einen häu­fig im Chat ent­hal­te­nen Link, wird er auf eine fal­sche Web­sei­te wei­ter­ge­lei­tet, die im schlimms­ten Fall Mal­wa­re auf sei­nem Gerät instal­liert.

Whats­App sagt den Fake News und Abo-Fal­len jetzt den Kampf an. In der Android-Beta 2.17.224 ent­deck­te der in der Regel gut infor­mier­te Twit­ter-Account WABe­ta­In­fo eine Spam-Mel­de­funk­ti­on für Grup­pen und Kon­tak­te. Auf dem im Tweet ent­hal­te­nen Screen­shot ist ein But­ton abge­bil­det, auf dem in roter Far­be “Report Spam” – in Alli­anz  mit einem nach unten zei­gen­den Dau­men – zu lesen ist. Schafft es das Fea­ture in die regu­lä­re Whats­App-Anwen­dung, lie­ßen sich über die Funk­ti­on bei­spiels­wei­se Nach­rich­ten mit ver­däch­ti­gen Links als Spam mel­den, die ein nichts Böses ahnen­der Kon­takt ver­sen­det hat. Denn häu­fig for­dern sol­che Spam-Nach­rich­ten den Emp­fän­ger dazu auf, wei­te­re Freun­de oder Grup­pen ein­zu­la­den, damit er das dar­in Bewor­be­ne erhält. Doch auch beim Been­den nerv­tö­ten­der und unge­woll­ter Grup­pen­chats kann die Spam-Mel­de­funk­ti­on behilf­lich sein.

Spam-Mel­de­funk­ti­on für Nach­rich­ten von unbe­kann­ten Num­mern schon vor­han­den

Genau genom­men exis­tiert in Whats­App auch jetzt schon ein Fea­ture, über das sich Spam mel­den lässt. Erhält der Nut­zer eine Nach­richt von einer unbe­kann­ten Num­mer, die noch nicht in sei­nen Kon­tak­ten vor­han­den ist, hat er zwei Optio­nen: Er kann die Nach­richt anneh­men und die Num­mer hin­zu­fü­gen oder aber “Spam mel­den und blo­ckie­ren” antip­pen.