Der Messenger WhatsApp soll auf dem iPhone eine verbesserte Suchfunktion bekommen. Damit könnten Unterhaltungen leichter nach Inhalten wie Fotos, GIFs, Links, Videos und Audio-Dateien durchsucht werden. Noch ist allerdings ein wenig Geduld gefordert.

Wer in seinen WhatsApp-Chats etwas Bestimmtes sucht, wird oft nicht oder nur mühsam fündig. Einzig die Eingabe eines Suchbegriffs ist derzeit möglich. Das soll sich aber zumindest für iPhone-User demnächst ändern. Dann soll die Suchfunktion auch Fotos, GIFs, Links, Videos und Audio-Dateien einschließen, berichtet WABetaInfo.

Die Inhalte werden sortiert nach Medientyp übersichtlich angezeigt. Wer auf eines der Icons tippt, bekommt alle Nachrichten mit dem entsprechendem Medientyp in einer Vorschau angezeigt. Zusätzlich lassen sich noch weitere Begriffe eingeben, um die Suche zu verfeinern. Ebenso wird es eine Suchhistorie geben, in der die letzten Anfragen aufgeführt sind.

Die erweiterte Suche, auch „Advanced Search“ genannt, soll in den nächsten Beta-Versionen der iOS-App auftauchen. Wann genau, ist offenbar noch unklar. Auch wann die Android-Version nachzieht, wurde noch nicht kommuniziert. Stand jetzt seien auf jeden Fall noch Verbesserungen nötig.

Die verbesserte Suche ist nicht das einzige Update, das die WhatsApp-User in naher Zukunft erwartet. So soll es künftig möglich sein, Gruppeneinladungen besser einzuschränken beziehungsweise zu blockieren. Auch ein Re-Design für die Einstellungen ist bereits in Arbeit. Und nicht zuletzt wird der Dark Mode mit Spannung erwartet.

WhatsApp stellt neue Nutzerregeln auf

Bereits ab sofort gelten neue Nutzerregeln, die eine Hilfestellung für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Messenger bieten sollen. So werden beispielsweise Drohungen, Hass-Nachrichten oder rassistische Bemerkungen von WhatsApp nicht geduldet. Nutzer können andere User melden, sollten sie derartige Nachrichten erhalten. WhatsApp behält sich vor, entsprechende Konten zu sperren.