Der Mes­sen­ger Whats­App soll auf dem iPho­ne eine ver­bes­ser­te Such­funk­ti­on bekom­men. Damit könn­ten Unter­hal­tun­gen leich­ter nach Inhal­ten wie Fotos, GIFs, Links, Vide­os und Audio-Datei­en durch­sucht wer­den. Noch ist aller­dings ein wenig Geduld gefor­dert.

Wer in sei­nen Whats­App-Chats etwas Bestimm­tes sucht, wird oft nicht oder nur müh­sam fün­dig. Ein­zig die Ein­ga­be eines Such­be­griffs ist der­zeit mög­lich. Das soll sich aber zumin­dest für iPho­ne-User dem­nächst ändern. Dann soll die Such­funk­ti­on auch Fotos, GIFs, Links, Vide­os und Audio-Datei­en ein­schlie­ßen, berich­tet WABe­ta­In­fo.

Die Inhal­te wer­den sor­tiert nach Medi­en­typ über­sicht­lich ange­zeigt. Wer auf eines der Icons tippt, bekommt alle Nach­rich­ten mit dem ent­spre­chen­dem Medi­en­typ in einer Vor­schau ange­zeigt. Zusätz­lich las­sen sich noch wei­te­re Begrif­fe ein­ge­ben, um die Suche zu ver­fei­nern. Eben­so wird es eine Such­his­to­rie geben, in der die letz­ten Anfra­gen auf­ge­führt sind.

Die erwei­ter­te Suche, auch “Advan­ced Search” genannt, soll in den nächs­ten Beta-Ver­sio­nen der iOS-App auf­tau­chen. Wann genau, ist offen­bar noch unklar. Auch wann die Android-Ver­si­on nach­zieht, wur­de noch nicht kom­mu­ni­ziert. Stand jetzt sei­en auf jeden Fall noch Ver­bes­se­run­gen nötig.

Die ver­bes­ser­te Suche ist nicht das ein­zi­ge Update, das die Whats­App-User in naher Zukunft erwar­tet. So soll es künf­tig mög­lich sein, Grup­pen­ein­la­dun­gen bes­ser ein­zu­schrän­ken bezie­hungs­wei­se zu blo­ckie­ren. Auch ein Re-Design für die Ein­stel­lun­gen ist bereits in Arbeit. Und nicht zuletzt wird der Dark Mode mit Span­nung erwar­tet.

Whats­App stellt neue Nutz­er­re­geln auf

Bereits ab sofort gel­ten neue Nutz­er­re­geln, die eine Hil­fe­stel­lung für einen ver­ant­wor­tungs­vol­len Umgang mit dem Mes­sen­ger bie­ten sol­len. So wer­den bei­spiels­wei­se Dro­hun­gen, Hass-Nach­rich­ten oder ras­sis­ti­sche Bemer­kun­gen von Whats­App nicht gedul­det. Nut­zer kön­nen ande­re User mel­den, soll­ten sie der­ar­ti­ge Nach­rich­ten erhal­ten. Whats­App behält sich vor, ent­spre­chen­de Kon­ten zu sper­ren.